Schweregradskala:  
  (97/100)

Europol virus. Richtig entfernen? (Anleitung für die Deinstallation)

| Virustyp: Diebstahl-Programme

Der Europol Virus oder auch EC3 Virus ist eine gefährliche Betrugssoftware, die unwissende Nutzer um ihr Geld bringen möchte. Der Virus versucht dem Nutzer glauben zu machen, dass er gegen verschiedene Gesetze verstoßen hat und dafür ein Bußgeld an die Europol bezahlen soll. Weiter wird das ganze System blockiert und zeigt eine gefälschte Warnung anstelle des Desktophintergrunds. Bevor man auf diesen Schwindel hereinfällt und das Bußgeld bezahlt, sollte man sich klar machen, dass noch keine staatliche Organisation so vorgegangen ist und Bußgelder mit Blockierungen von Computern eingesammelt hat. Dafür gibt es effektivere Methoden. Der Europol Virus ist ein großer Schwindel, welcher schon seit geraumer Zeit in Europa kursiert. Um die Nutzer auszutricksen, wird die IP Adresse, der Standort, EC3 Logos, Webcam und andere Details angezeigt. Man sollte die professionell erstellte Warnung ignorieren und von den Forderungen Abstand nehmen. Leider haben die Einwohner in der Europäischen Union das größte Risiko mit dem Europol Virus infiziert zu werden.

WIE WURDE ICH MIT DEM EUROPOL VIRUS INFIZIERT?

Der Europol Virus wird mit einem trojanischen Pferd verteilt, welches ohne Zustimmung im System gelangt. Meistens wird es gemeinsam mit Freeware, Shareware, gefälschter Software und deren Aktualisierungen heruntergeladen. Sobald es im System gelangt, wird es vollständig blockiert und lädt bösartige Dateien die zum Europol Virus gehören, herunter. Bei der Entfernung der Viren wird die hauptsächliche Aufgabe sein, diese Dateien zu entfernen. Zusätzlich ersetzt der Europol Virus den Desktophintergrund mit einer gefälschten Warnung die behauptet:

EUROPOL
Attention! Your PC has been locked! Attention!
Your computer has been trying to download and/or to install pirated software or multimedia files protected by international laws and has been blocked According to EU legislation you are required to pay 100 EUR administrative fees if this is the first time you have violated the copyright law. Downloading, installing and distributing Such materials is highly punishable and may leave a long lasting effect on your job and on your friends and relatives, if we don’t receive a payment within 48 hours your personal information will be Sent TO your local police authorities. Your hardware used for distribution of pirated software will be confiscated and you will be arrested, charged and convicted for up to 5 years in prison time and registered as a thief for the rest of your life.

Sei gewarnt, dass es viele verschiedene Versionen dieser Betrugssoftware gibt, die auf verschiedene Arten und Weisen angreifen. Viren benutzen EC3 und Europol nur um vertrauenswürdig und legitim zu erscheinen, während legitime Organisationen nicht zu solchen Methoden greifen würden um Bußgelder einzufordern. Ignoriere diese Nachrichten und entferne den europäischen Virus vom System.

WIE ENTFERNE ICH DEN EUROPOL VIRUS?

Zuerst muss die Blockierung aufgehoben werden. Einige Nutzer haben berichtet, dass das Ändern der Uhrzeit geholfen hat, manch andere sagen jedoch das dies nutzlos sei. Bei dieser Gruppe gibt es dann noch folgende Möglichkeiten:

*USB-Stick Methode:

  1. Lade auf einem anderen Computer folgende Software herunter: Reimage, Malwarebytes MalwarebytesCombo Cleaner oder Plumbytes Anti-MalwareMalwarebytes Malwarebytes.

  2. Aktualisiere das Programm und brenne es auf einer CD oder einen USB-Stick.

  3. Starte den infizierten Computer im abgesicherten Modus mit Eingabeaufforderung und führe den USB-Stick oder die CD in den Computer.

  4. Starte den infizierten Computer neu und führe einen erneuten Scan aus.

*Benutzer, die mit dem einer Betrugssoftware infiziert sind, können trotzdem noch auf anderen Konten in Windows zugreifen. Wenn einer dieser Konten Admin Rechte hat, kann von dort aus ein Anti-Malware Program gestartet werden.

*Versuche auch Flash zu deaktivieren um die Funktionen der Schadsoftware einzuschränken. Um Flash zu deaktivieren, gehe zum Macromedia Support und klicke auf ‘Deny’:

http://www.macromedia.com/support/documentation/en/flashplayer/help/help09.htm. Danach führe einen vollständigen Systemscan aus mit einem Anti-Malware Programm.

*Manuelle Entfernung des AFP Virus (für Experten!):

  1. Starte den infizierten Computer im abgesicherten Modus mit Eingabeaufforderung und deaktiviere den ICSPA Virus (dies sollte mit allen Versionen des Virus funktionieren)

  2. Starte Regedit

  3. Suche nach WinLogon Einträge und schreibe alle Einträge auf, die nicht explorer.exe oder leer sind. Ersetze diese Einträge mit explorer.exe

  4. Suche in der Registrierungsdatenbank nach den Einträgen, die du aufgeschrieben hast und lösche diese

  5. Starte den Computer neu und führe einen vollständigen Systemscan mit einer aktualisierten Version von Reimage, Malwarebytes MalwarebytesCombo Cleaner oder Plumbytes Anti-MalwareMalwarebytes Malwarebytes durch um die restlichen Dateien zu entfernen.

Angebot
Jetzt säubern!
Herunterladen
Entferner: Reimage garantierte
Zufriedenheit
Herunterladen
Entferner: Reimage garantierte
Zufriedenheit
mit Microsoft Windows kompatibel Supported versions mit OS X kompatibel Supported versions
Was ist zu tun, wenn das Programm nicht hilft?
Wenn Sie mit Reimage den Virenschaden nicht beheben konnten, kontaktieren Sie uns über Fragt uns und stellen Sie Ihre Frage. Geben Sie dabei alle Einzelheiten an.
Reimage wird empfohlen, um den Virenschaden zu beheben. Der kostenlose Scanner lässt einen überprüfen, ob der Computer infiziert ist oder nicht. Falls Sie Schadsoftware entfernen müssen, müssen Sie die lizenzierte Version von Reimage erwerben.
Quelle: https://www.2-spyware.com/remove-europol-virus.html

Entfernungsanleitungen in anderen Sprachen