FinSpy. Richtig entfernen? (Anleitung für die Deinstallation)

von Ugnius Kiguolis - - | Virustyp: Schädliche Software
12

Was ist FinSpy?

FinSpy wurde als legitimes Programm entworfen, das als Instrument zur Strafverfolgung von Gamma International entwickelt und verbreitet wurde. Es kann zum Überwachen von Computern verwendet werden und um diverse Daten zu erfassen. Jedoch wurde herausgefunden, dass die Firma das Programm nicht nur an zuverlässige Firmen und an den Staat verkauft hat, sondern auch an unehrliche Parteien. Diese Dritten verwenden FinSpy für deren illegalen Aktivitäten gegen Privatpersonen. Laut diversen Sicherheitsforschern sollte das Programm als ernstzunehmender Trojaner oder als Backdoor eingestuft werden, da es die Möglichkeit hat das Antivirensystem zu umgehen und anfangen kann Daten über den Betroffenen zu erfassen. Das Programm kann heimlich die Kontrolle über die Webcam und über das Mikrofon erlangen, sowie Tastenanschläge aufzeichnen, Dateien von der Festplatte kopieren, Stimmen über IP-Chats aufzeichnen und vieles mehr. Soweit wir wissen, hat der FinSpy-Virus noch keine Computer von Privatpersonen infiziert. Es kann jedoch keiner garantieren, dass dieser schädliche Virus nicht doch in den Computer gelangt. Falls dies passieren sollte, sind der Internetverlauf, die persönlich identifizierbaren Daten, Bankdaten und weitere wichtige Daten in großer Gefahr. Seien Sie besonders vorsichtig und falls Sie bereits jegliche Anzeichen bemerkt haben, dass sich der FinSpy-Virus in Ihrem Computer verbergen könnte, sollten Sie ihn vom System entfernen.

Wie infiziert FinSpy meinen Computer?

Die legale Version der Anwendung FinSpy wird als Instrument zur Strafverfolgung verwendet. Das Programm kann aber auch an diverse Dritte und Betrüger verkauft werden, die es dann für schädliche Aktivitäten verwenden können. Beachten Sie, dass FinSpy mit diversen trickreichen Methoden versuchen kann in Ihren Computer zu gelangen. Solche Programme greifen üblicherweise schlecht geschützte Systeme an. Am häufigsten wird der FinSpy-Virus gemeinsam mit gefälschten Updates für Skype oder anderen VOIP-Anwendungen installiert. Bitte ignorieren Sie jegliche Warnmeldungen, die Ihnen anbieten Ihre Programme zu aktualisieren. Wenn Sie denken, dass eins Ihrer Programme veraltet ist, sollten Sie dessen offizielle Webseite besuchen. FinSpy kann ebenfalls durch die sogenannte „Bundling“-Methode in den Computer gelangen. Bei dieser Methode werden die Benutzer üblicherweise über die Anhänge falsch informiert. Sie sollten daher bei dem Installieren von Programmen aufmerksamer sein und bedenkliche Anhänge abwählen. FinSpy könnte außerdem durch gefälschte E-Mails verbreitet werden und könnte sich sogar eine Sicherheitslücke in iTunes zu Nutze machen. Bitte seien Sie vorsichtig und laden Sie keine unvertrauten Programme von bedenklichen Webseiten herunter. Wenn Sie eine Anwendung installieren, sollten Sie zuerst so viele Informationen über diese herausfinden wie nur möglich. Falls Sie bereits Anzeichen für den FinSpy-Virus bemerkt haben, sollten Sie weiterlesen und herausfinden, wie Sie ihn umgehend entfernen können.

Wie entferne ich FinSpy?

Da FinSpy ein äußerst bedrohlicher Virus ist, sollten Sie umgehend tätig werden und ihn mithilfe automatisierter Sicherheitssoftware entfernen. Die manuelle Entfernung ist nicht empfehlenswert, da sich solche Viren tief im System verbergen und es daher höchstwahrscheinlich ist, dass Reste von dem Virus übrig bleiben. Wir empfehlen daher immer eine bewährte Anti-Spyware zu installieren und den Computer damit zu scannen, um solche schädlichen Programme wie diesen zu entfernen. Für die Entfernung von FinSpy vom System kann Reimage, Plumbytes Anti-MalwareWebroot SecureAnywhere AntiVirus oder Malwarebytes Anti Malware verwendet werden.

Wir können mit jedem Produkt, dass wir auf unserer Seite empfehlen, affiliiert sein. Weitere Auskunft in unsern Nutzungsbedingungen. Mit dem Herunterladen einer vorausgesetzten Anti-spyware Software, um FinSpy zu entfernen, stimmen sie unserer Datenschutz und Nutzungsbedingungen.
Jetzt säubern!
Herunterladen
Entferner: Reimage garantierte
Zufriedenheit
Herunterladen
Entferner: Reimage garantierte
Zufriedenheit
mit Microsoft Windows kompatibel mit OS X kompatibel
Was ist zu tun, wenn das Programm nicht hilft?
Wenn Sie die Infizierung nicht mit Reimage beseitigen konnten, kontaktieren Sie unser Support-Team unter Frage stellen und geben Sie so viele Informationen wie möglich.
Für die Deinstallation von FinSpy ist Reimage empfehlenswert. Der kostenlose Scanner lässt einen überprüfen, ob der Computer infiziert ist oder nicht. Falls Sie Schadsoftware entfernen müssen, müssen Sie die lizenzierte Version von Reimage erwerben.

Weitere Informationen über das Programm können Sie in der Beurteilung von Reimage finden.

Weitere Informationen über das Programm können Sie in der Beurteilung von Reimage finden.
Pressebeiträge auf Reimage
Pressebeiträge auf Reimage

Über den Autor

Ugnius Kiguolis
Ugnius Kiguolis

Wenn Ihnen die kostenlose Entfernungsanleitung geholfen hat und Sie mit unserem Service zufrieden sind, möchten wir Sie um eine Spende bitten, sodass wir unsere Hilfe weiter anbieten können. Jeder noch so kleine Betrag ist herzlich willkommen.

Mehr Informationen über den Autor

Quelle: http://www.2-spyware.com/remove-finspy.html

Entfernungsanleitungen in anderen Sprachen