Schweregradskala:  
  (29/100)

Telegram-Virus. Richtig entfernen? (Anleitung für die Deinstallation)

von Olivia Morelli - - | Virustyp: Schadsoftware

Telegram-Virus — eine Mehrzweck-Schadsoftware, die über einen legitimen Instant Messenger verbreitet wird

Abbildung Telegram-Virus

Telegram-Virus ist ein Begriff zur Beschreibung einer neuen Cyberbedrohung, die für verschiedene Zwecke erstellt wird. Hacker verbreiten die Schadsoftware über die völlig legitime cloudbasierte Messaging-Software. Der Zweck dieser Bedrohung ist es, entweder einen Miner einzuschleusen oder das System mit Spyware und anderen potenziell unerwünschten Programmen (PUPs) zu infiltrieren und die Kontrolle über das Gerät zu erlangen. Leider ist die Identifizierung des Virus schwierig, da er seine Anwesenheit auf dem System verbirgt.

Name Telegram-Virus
Typ Schadsoftware
Gefährlichkeitsgrad Medium
Verbreitung Angreifer senden die Schadsoftware via Telegram in Form einer betrügerischen PNG-Bilddatei
Symptome Kann CPU-Leistung ausnutzen, ein Einfrieren des Systems auslösen und sensible Daten sammeln
Entfernung Aufgrund der Komplexität der Schadsoftware empfehlen wir die Verwendung von Reimage für eine sichere Deinstallation des Telegram-Virus

Sobald die Telegram-Schadsoftware in das System eindringt, nistet sie sich in die tiefsten Stellen des Computers ein und beginnt im Hintergrund zu arbeiten. Ihr Hauptzweck ist es, den Großteil an CPU-Leistung auszunutzen, um digitale Währungen wie Monero, ZCash, Fantomcoin zu minen und Profit für die Entwickler zu generieren. 

Leider kann eine hohe CPU-Auslastung zu einer erheblichen Verschlechterung der PC-Leistung oder sogar zu dauerhaften Schäden führen. Wenn Sie den Telegram-Virus nicht beseitigen und ihn für längere Zeit auf dem System belassen, kann das folgende Konsequenzen haben:

  • Erhöhte Latenzzeiten;
  • Programmabstürze;
  • kontinuierliches Einfrieren des Computers.

Nach Ansicht der Experten kann der Telegram-Miner über weitere Funktionen verfügen, darunter das Öffnen von Hintertüren, um das System mit anderen potenziell unerwünschten Programmen (PUPs) zu infizieren, oder um aus der Ferne Schadsoftware zu installieren. Wenn Ihr Computer also infiziert ist, riskieren Sie Ihre privaten Daten, Zugangsdaten und wichtigen Informationen. 

After installation, it started to operate in a silent mode, which allowed the threat actor to remain unnoticed in the network and execute different commands including the further installation of spyware tools <…>

Wenn Sie Bedenken hinsichtlich der Sicherheit des Computers haben, ist es am besten ihn sofort mit einem professionellen Antivirenprogramm zu scannen. Wir empfehlen die Verwendung von Reimage, da es den Telegram-Virus auf leichte Weise entfernt. Beachten Sie, dass die Sicherheitssoftware über eine Schadsoftware-Datenbank verfügt, die ständig aktualisiert wird, um sicherzustellen, dass auch andere Cyberbedrohungen beseitigt werden. 

Wenn Sie die Entfernung des Telegram-Virus nicht starten können, besteht die Gefahr, dass Sie sich mit einer schwerwiegenderen Bedrohung infiziert haben und es die Installation des Antivirenprogramms blockiert. Lesen Sie in diesem Fall die Anleitung am Ende dieses Artikels und erfahren Sie dort, wie Sie die Schadsoftware vor der Beseitigung deaktivieren können. 

Schadsoftware verbreitet sich in Telegram über verschleierte PNG-Bilddatei

Experten haben festgestellt, dass der Telegram-Virus als JavaScript-Datei verbreitet wird, die sich während des Downloads und der Installation als PNG-Bild tarnt. Die Verbreitung von Schadsoftware auf sozialen Medien ist keine neue Taktik. Die Angreifer haben dennoch ihre Methodik leicht verbessert, um Infizierungen erfolgreicher zu machen.

Laut Schadsoftware-Forschern haben Cyberkriminelle das Unicode-Steuerzeichen Rechts-nach-Links-Zwang (Right-to-Left Override, RLO) verwendet, um Telegram zu zwingen, eine gefälschte Zeichenfolge der Datei anzuzeigen. Beispielsweise wird dann im Instant Messenger evil.js als photo_high_resj.png angezeigt.

Zu beachten gilt, dass die Datei immer noch ein JavaScript bleibt und sich nicht in ein PNG-Bild verwandelt. Kriminelle betten das RLO-Zeichen *U+202E* ein, um die Datei als harmlos erscheinen zu lassen. Klickt man die Datei jedoch an, infiziert man das System sofort mit Schadsoftware.

Telegram-Virus sofort entfernen und Daten schützen

Die Experten von NoVirus.uk raten Benutzern, die eine ähnliche Nachricht erhalten haben oder Telegram nutzen, direkt Hilfe von einem Fachmann in Anspruch zu nehmen. Es ist nämlich nicht direkt identifizierbar, welche Produkte von dieser Cyberbedrohung betroffen sind. 

We don’t have exact information about how long and which versions of the Telegram products were affected by the vulnerability. 

Wie bereits erwähnt, können Sie die Dateien auf Ihrem Computer mit einem robusten Antivirenprogramm scannen. Unsere erste Wahl wären Reimage, Malwarebytes MalwarebytesCombo Cleaner und Plumbytes Anti-MalwareMalwarebytes Malwarebytes, da sie darauf ausgelegt sind, Telegram-Viren und ähnliche bösartige Programme innerhalb weniger Minuten zu entfernen.

Wenn Sie die Entfernung des Telegram-Virus nicht starten können, weil die Schadsoftware Sie daran hindert, ein Antivirenprogramm zu installieren, können Sie der unten aufgeführten Anleitung folgen. Bitte seien Sie jedoch vorsichtig, da die Bedrohungen sehr ausgeklügelt sind und Sie dazu verleiten könnten, dem PC mehr Schaden zuzufügen.

Angebot
Jetzt säubern!
Herunterladen
Entferner: Reimage garantierte
Zufriedenheit
Herunterladen
Entferner: Reimage garantierte
Zufriedenheit
mit Microsoft Windows kompatibel Supported versions mit OS X kompatibel Supported versions
Was ist zu tun, wenn das Programm nicht hilft?
Wenn Sie mit Reimage den Virenschaden nicht beheben konnten, kontaktieren Sie uns über Fragt uns und stellen Sie Ihre Frage. Geben Sie dabei alle Einzelheiten an.
Reimage wird empfohlen, um den Virenschaden zu beheben. Der kostenlose Scanner lässt einen überprüfen, ob der Computer infiziert ist oder nicht. Falls Sie Schadsoftware entfernen müssen, müssen Sie die lizenzierte Version von Reimage erwerben.

Anleitung für die manuelle Entfernung des Telegram-Virus:

Entfernen Sie Telegram mit Safe Mode with Networking

Benutzer, die feststellen, dass ihr System mit einem Telegram-Virus infiziert ist, sollten ihren Computer sofort in den abgesicherten Modus mit Netzwerktreibern starten.

  • Schritt 1: Starten Sie den Computer in den Modus Safe Mode with Networking

    Windows 7 / Vista / XP
    1. Klicken Sie auf Start Shutdown Restart OK.
    2. Sobald der Computer aktiv wird, sollten Sie anfangen mehrmals F8 zu drücken bis Sie das Fenster Advanced Boot Options sehen.
    3. Wählen Sie Safe Mode with Networking von der Liste Wählen Sie 'Safe Mode with Networking'

    Windows 10 / Windows 8
    1. Drücken Sie im Windows-Anmeldebildschirm auf den Button Power. Halten Sie nun auf Ihrer Tastatur Shift gedrückt und klicken Sie auf Restart..
    2. Wählen Sie nun Troubleshoot Advanced options Startup Settings und drücken Sie zuletzt auf Restart.
    3. Wählen Sie, sobald der Computer aktiv wird, im Fenster Startup Settings Enable Safe Mode with Networking. Wählen Sie 'Enable Safe Mode with Networking'
  • Schritt 2: Entferne Telegram

    Melden Sie sich am infizierten Computer an und starten Sie den Browser. Laden Sie Reimage oder eine andere legitime Anti-Spyware herunter. Aktualisieren Sie das Programm bevor Sie einen vollständigen Systemscan ausführen und entfernen Sie die schädliche Dateien, die zu der Ransomware gehören und stellen Sie die Entfernung von Telegram fertig.

Probieren Sie folgende Methode aus, falls die Ransomware Safe Mode with Networking blockiert.

Entfernen Sie Telegram mit System Restore

Wenn Sie immer noch nicht in der Lage sind, das Antivirenprogramm zum Laufen zu bringen, versuchen Sie den PC über die Eingabeaufforderung in den abgesicherten Modus zu starten.

  • Schritt 1: Starten Sie den Computer in den Modus Safe Mode with Command Prompt

    Windows 7 / Vista / XP
    1. Klicken Sie auf Start Shutdown Restart OK.
    2. Sobald der Computer aktiv wird, sollten Sie anfangen mehrmals F8 zu drücken bis Sie das Fenster Advanced Boot Options sehen.
    3. Wählen Sie Command Prompt von der Liste Wählen Sie 'Safe Mode with Command Prompt'

    Windows 10 / Windows 8
    1. Drücken Sie im Windows-Anmeldebildschirm auf den Button Power. Halten Sie nun auf Ihrer Tastatur Shift gedrückt und klicken Sie auf Restart..
    2. Wählen Sie nun Troubleshoot Advanced options Startup Settings und drücken Sie zuletzt auf Restart.
    3. Wählen Sie, sobald der Computer aktiv wird, im Fenster Startup Settings Enable Safe Mode with Command Prompt. Wählen Sie 'Enable Safe Mode with Command Prompt'
  • Schritt 2: Stellen Sie Ihre Systemdateien und -einstellungen wieder her.
    1. Sobald das Fenster Command Prompt auftaucht, geben Sie cd restore ein und klicken Sie auf Enter. Geben Sie 'cd restore' ohne die Anführungszeichen ein und drücken Sie auf 'Enter'
    2. Geben Sie nun rstrui.exe ein und drücken Sie erneut auf Enter.. Geben Sie 'rstrui.exe' ohne die Anführungszeichen ein und drücken Sie auf 'Enter'
    3. Wenn ein neues Fenster auftaucht, klicken Sie auf Next und wählen Sie einen Wiederherstellungspunkt, der vor der Infiltrierung von Telegram liegt. Klicken Sie anschließend auf Next. Wenn das Fenster 'System Restore' auftaucht, wählen Sie 'Next' Wählen Sie den Wiederherstellungspunkt und klicken Sie auf 'Next'
    4. Klicken Sie nun auf Yes, um die Systemwiederherstellung zu starten. Klicken Sie auf 'Yes' und starten Sie die Systemwiederherstellung
    Nachdem Sie das System zu einem früheren Datum wiederhergestellt haben, vergewissern Sie sich, dass die Entfernung von Telegram erfolgreich war, indem Sie Reimage herunterladen und damit den Computer scannen.

Als Letztes sollten Sie sich natürlich immer über den Schutz vor Crypto-Ransomware Gedanken machen. Um den Computer vor Telegram und anderer Ransomware zu schützen, sollten Sie eine bewährte Anti-Spyware, wie beispielsweise Reimage, Malwarebytes MalwarebytesCombo Cleaner oder Plumbytes Anti-MalwareMalwarebytes Malwarebytes, nutzen.

Über den Autor

Olivia Morelli
Olivia Morelli - Schadsoftwareanalystin

Wenn Ihnen die kostenlose Entfernungsanleitung geholfen hat und Sie mit unserem Service zufrieden sind, möchten wir Sie um eine Spende bitten, sodass wir unsere Hilfe weiter anbieten können. Jeder noch so kleine Betrag ist herzlich willkommen.

Olivia Morelli kontaktieren
Über die Firma Esolutions

Quelle: https://www.2-spyware.com/remove-telegram-virus.html

Entfernungsanleitungen in anderen Sprachen