Schweregradskala:  
  (96/100)

A-Secure 2015. Richtig entfernen? (Anleitung für die Deinstallation)

Lucia Danes - -
12

Was ist A-Secure 2015?

A-Secure 2015 ist ein falsches Sicherheitsprogramm, das zu einer bekannten Rogueware-Familie namens Braviax/FakeRean gehört. Es gibt vor eine zuverlässige und legitime Sicherheitsanwendung zu sein und sieht zugegebenermaßen sehr überzeugend aus. Sobald sich A-Secure 2015 im System befindet, überprüft es angeblich den Computer auf vorhandene Infizierungen. Es wird gezeigt wie jede Festplatte und andere Systemteile überprüft werden und im Anschluss die Scanergebnisse eingeblendet. Wenn der A-Secure-2015-Virus kürzlich angefangen hat Warnmeldungen über zig verschiedene Viren einzublenden, sollten Sie niemals diesen Mitteilungen glauben, da die Rogueware lediglich versucht Sie davon zu überzeugen, dass Ihr Computer gefährdet ist und Sie die lizenzierte Version erwerben müssen. Wenn Sie nicht Ihr Geld unnötig verschwenden und sensible Daten an Internetkriminelle preisgeben möchten, sollten Sie niemals den Erwerb in Betracht ziehen. Wenn Sie bereits davon überzeugt sind, dass Ihr Computer infiziert ist, sollten Sie ihn nochmals mit einer bewährten Anti-Spyware oder einem bewährten Antivirenprogramm überprüfen. Dies wird Ihnen dabei helfen einzusehen welcher der echte Virus ist. Wenn Sie bereits die Lizenz von A-Secure 2015 erworben haben, sollten Sie sehr vorsichtig sein, denn auch wenn keine falschen Warnmeldungen eingeblendet werden, befindet sich der Virus trotzdem noch in Ihrem Computer. Dies kann dann problemlos zu der Infiltrierung weiterer suspekter Programme führen. Warten Sie also nicht länger und scannen Sie Ihren Computer mit Reimage, um die Dateien von A-Secure 2015 und andere schädliche Komponenten zu entfernen.

Wie kann A-Secure 2015 meinen Computer infizieren?

Wenn Sie noch nie mit einer Rogueware zu tun hatten, sollten Sie wissen, dass diese mit unfairen Methoden verbreitet werden. Es wird auch keine Zustimmung des Computernutzers eingeholt, um Zugriff auf das System zu bekommen. Wenn Sie also die Infiltrierung solcher Programme verhindern möchten, sollten Sie es bevorzugen sicher im Internet unterwegs zu sein. In den meisten Fällen wird diese Rogueware durch falsche Warnmeldungen verbreitet, welche auf illegalen und legitimen Webseiten auftauchen können. Solche Warnmeldungen melden Viren und bieten an den Computer kostenlos zu scannen. A-Secure 2015 kann ebenfalls nach dem Anklicken einer falschen Warnmeldung in den Computer gelangen, die das Aktualisieren von Java, Flash Player, einem Webbrowser oder anderen Programmen anbietet. Beachten Sie bitte, dass es keine Online-Scanner gibt und fast alle Warnmeldungen im Internet für Flash-Updates gefälscht sind. Wenn Sie also beim Internetsurfen auf veraltete Software aufmerksam gemacht werden, sollten Sie diese Benachrichtigung ignorieren oder das Update von der offiziellen Webseite des betroffenen Programms installieren. Versuchen Sie außerdem Spam zu meiden, da dies eine weitere bekannte Übertragungsquelle für schädliche Programme wie A-Secure 2015 ist. Wenn Sie bereits zu der Installation überlistet worden sind, sollten Sie solche und ähnliche Warnmeldungen ignorieren:

System Hijack!
System security threat was detected. Viruses and/or spyware may be damaging your system now. Prevent infection and data loss or stealing by running a free security scan.

Ignorieren Sie auch die Scans von A-Secure 2015 und erwerben Sie niemals die Lizenz, da Sie auf diese Weise nur Ihr Geld verschwenden. Wenn Sie bereits die falschen Warnmeldungen wahrnehmen, sollten Sie keine weitere Zeit verschwenden und die unten aufgeführten Anweisungen befolgen, um die Rogueware wieder zu entfernen.

Wie entferne ich den A-Secure 2015-Virus?

A-Secure 2015 ist eine Rogueware, die versucht die Betroffenen zu verunsichern, um an deren Geld zu kommen. Aus diesem Grund sollten Sie, sobald Sie die falschen Warnmeldungen auf dem Computer bemerkt haben, die nötigen Schritte für die Entfernung in Angriff nehmen. Wir empfehlen dafür die automatische Entfernung, die lediglich das Herunterladen einer bewährten Anti-Spyware, das Aktualisieren dieser und das Ausführen eines vollständigen Systemscans erfordert. Wenn Sie dafür eine ausführliche Erklärung benötigen, lesen Sie diese Anleitung. Falls Sie versuchen A-Secure 2015 zu entfernen, sind unsere empfohlenen Programme dafür Reimage und Plumbytes Anti-MalwareWebroot SecureAnywhere AntiVirus, da diese problemlos jede verborgene Komponente dieser und anderer Cyberbedrohungen erkennen können.

ACHTUNG! Wie wir bereits erwähnt haben, kann A-Secure 2015 versuchen die Installation und das Ausführen von legitimen Sicherheitsprogrammen zu blockieren, das betrifft auch SpyHunter und STOPzilla. Wenn Sie diese nicht herunterladen oder starten können, versuchen Sie folgendes:

1. MIT DER SYSTEMWIEDERHERSTELLUNG DEN VIRUS DEAKTIVIEREN:

  1. Klicken Sie auf Start -> Alle Programme -> Zubehör -> Systemprogramme -> Systemwiederherstellung.
  2. Klicken Sie im aufgetauchten Fenster Systemwiederherstellung auf Weiter.
  3. Wählen Sie den gewünschten Wiederherstellungspunkt aus und klicken Sie auf Weiter.
  4. Bestätigen Sie mit Fertigstellen und warten Sie bis der Computer neugestartet ist.
  5. Laden Sie nun Reimage herunter und führen Sie einen vollständigen Systemscan aus, nachdem Sie es aktualisiert haben.

Oder führen Sie die folgenden Schritte aus, falls Sie Windows 8 installiert haben:

  1. Gehen Sie zum Start-Bildschirm von Windows 8 und geben Sie in der Suche Wiederherstellungspunkt erstellen ein.
  2. Klicken Sie darauf. Sie sollten sich nun im Tab Computerschutz befinden.
  3. Klicken Sie auf den Button Systemwiederherstellung.
  4. Selektieren Sie Weiter, damit Sie die Wiederherstellungspunkte sehen können und wählen Sie den Eintrag aus, den Sie benötigen.
  5. Klicken Sie zudem auf Nach betroffenen Programmen suchen -> Schließen -> Weiter -> Fertigstellen.
  6. Nachdem der Computer neugestartet ist, laden Sie Reimage herunter und führen Sie nachdem Sie es aktualisiert haben einen vollständigen Systemscan aus.

2. IN DEN ABGESICHERTEN MODUS MIT NETZWERKTREIBERN STARTEN:

  1. Starten Sie den Computer neu.
  2. Sobald der Computer aktiv wird, drücken Sie die F8-Taste bis Sie die Erweiterten Startoptionen sehen.
  3. Wählen Sie hier (mit den Pfeiltasten) den abgesicherten Modus mit Netzwerktreibern und bestätigen Sie mit der Eingabetaste.
  4. Melden Sie sich nun mit demselben Benutzer wie vorher in Windows an.
  5. Führen Sie einen Rechtsklick auf den Internet Explorer oder einen anderen beliebigen Browser aus und selektieren Sie Ausführen als oder Als Administrator ausführen.
  6. Geben Sie den folgenden Link in die Adressleiste ein: https://dieviren.de/download/hunter.exe und laden Sie das Programm auf dem Desktop herunter. Starten Sie es um die schädlichen Dateien zu entfernen.

3. DEN COMPUTER MIT EINEM GASTKONTO SCANNEN:

Wenn Sie ein anderes Benutzerkonto (Gastkonto) haben, können Sie auch von dort aus versuchen einen vollständigen Systemscan laufen zu lassen. Sie müssen sich dafür lediglich mit dem anderen Konto anmelden und für einen vollständigen Systemscan Reimage herunterladen. Das Gastkonto können Sie mit folgenden Schritten aktivieren:

  1. Klicken Sie auf Start -> Systemsteuerung und wählen Sie Benutzerkonten und Jugendschutz.
  2. Klicken Sie im neuen Fenster auf Benutzerkonten hinzufügen/entfernen -> Gastkonto.
  3. Klicken Sie nun auf Einschalten und starten Sie den Computer neu.
  4. Warten Sie bis der Anmeldebildschirm von Windows angezeigt wird und selektieren Sie das Gastkonto, um die empfohlene Anti-Spyware herunterzuladen.

4. MIT EINEM ANDEREN COMPUTER DIE ANTI-SPYWARE HERUNTERLADEN:

  1. Verwenden Sie einen anderen Computer, der nicht von diesem Virus betroffen ist, um Reimage oder Plumbytes Anti-MalwareWebroot SecureAnywhere AntiVirus herunterzuladen.
  2. Kopieren Sie dann die Anti-Malware auf eine CD/DVD, externe Festplatte oder einen USB-Stick.
  3. Beenden Sie in der Zwischenzeit die schädlichen Prozesse auf dem infizierten Computer. Dafür können Sie von dieser Anleitung Gebrauch machen.
  4. Führen Sie das verwendete Medium mit der Anti-Spyware in den infizierten Computer ein und starten Sie das Programm.

5. VOR DEM SCANNEN A-SECURE 2015 BLOCKIEREN:

  1. Lassen Sie Windows AntiBreach Module seine Arbeit verrichten und den gefälschten Systemscan fertigstellen.
  2. Klicken Sie auf Allow unprotected und schließen Sie die Warnmeldung.
  3. Öffnen Sie den Windows-Explorer (klicken Sie auf Start -> Dokumente) und geben Sie %AppData% in die Adressleiste ein. Bestätigen Sie mit der Eingabetaste.
  4. Geben Sie dem Eintrag guard-agas oder einem ähnlichen Eintrag einen neuen Namen.
  5. Starten Sie den Computer neu und geben Sie den folgenden Link in die Adressleiste ein: https://dieviren.de/download/hunter.exe
  6. Laden Sie SpyHunter herunter und entfernen Sie die schädlichen Dateien von A-Secure 2015.

Automatische Entfernung von A-Secure 2015

Wir können mit jedem Produkt, dass wir auf unserer Seite empfehlen, affiliiert sein. Weitere Auskunft in unsern Nutzungsbedingungen. Mit dem Herunterladen einer vorausgesetzten Anti-spyware Software, um A-Secure 2015 zu entfernen, stimmen sie unserer Datenschutz und Nutzungsbedingungen.
Für die Deinstallation von A-Secure 2015 ist Reimage empfehlenswert. Der kostenlose Scanner lässt einen überprüfen, ob der Computer infiziert ist oder nicht. Falls Sie Schadsoftware entfernen müssen, müssen Sie die lizenzierte Version von Reimage erwerben.

Weitere Informationen über das Programm können Sie in der Beurteilung von Reimage finden.
Für die Deinstallation von A-Secure 2015 ist Reimage empfehlenswert. Der kostenlose Scanner lässt einen überprüfen, ob der Computer infiziert ist oder nicht. Falls Sie Schadsoftware entfernen müssen, müssen Sie die lizenzierte Version von Reimage erwerben.

Weitere Informationen über das Programm können Sie in der Beurteilung von Reimage finden.
Pressebeiträge auf Reimage
Pressebeiträge auf Reimage
Alternative Software
Plumbytes Anti-Malware
Wir haben die Effizienz von Plumbytes Anti-Malware bei der Entfernung von A-Secure 2015 getestet (2014-12-02)
Malwarebytes Anti Malware
Wir haben die Effizienz von Malwarebytes Anti Malware bei der Entfernung von A-Secure 2015 getestet (2014-12-02)
Webroot SecureAnywhere AntiVirus
Wir haben die Effizienz von Webroot SecureAnywhere AntiVirus bei der Entfernung von A-Secure 2015 getestet (2014-12-02)
A-Secure 2015-Screenshot
A-Secure 2015-Screenshot
Quelle: http://www.2-spyware.com/remove-a-secure-2015.html

Entfernungsanleitungen in anderen Sprachen