Schweregradskala:  
  (70/100)

BlackMoon. Richtig entfernen? (Anleitung für die Deinstallation)

Ugnius Kiguolis - - | Virustyp: Trojaner
12

Wie geht der Banktrojaner BlackMoon auf einem infizierten Computer vor?

Der berüchtigte Banktrojaner BlackMoon, welcher außerdem als BlackMoon-Virus oder W32/Banbra weit bekannt ist, wurde erstmals 2014 entdeckt und untersucht. Diese spezifische Schadsoftware wurde mit der Absicht entwickelt, Bankdaten von ihren Opfern zu stehlen, indem sie sie nach Phishing-Webseiten umleitet. Bedauerlicherweise verbreitet sich dieser schädliche Virus rasend schnell und hat bereits mehr als 100.000 Computer erfolgreich infiziert. Das Ziel sind hauptsächlich Computernutzer in Ostasien, größtenteils in Japan, China und Südkorea.

Sobald der Trojaner ins Computersystem gelangt, hinterlegt er diverse infizierte Dateien. Der eigentliche Trojaner ist eine DLL-Datei, welche mit rundll32.exe ausgeführt werden kann. Der Banktrojaner soll seine Opfer zu betrügerischen Webseiten umleiten, wann immer sie mit dem betroffenen Browser versuchen auf eine Suchmaschine oder ein Bankportal zuzugreifen. Der BlackMoon-Virus kann alle gängigen Browser auf Windows modifizieren, einschließlich Mozilla Firefox, Google Chrome und selbst das neue Microsoft Edge. Bevor der Betroffene allerdings zu einer Phishing-Seite weitergeleitet wird, wird ihm eine Mitteilung (in Koreanisch, Japanisch oder Chinesisch) eingeblendet, worin er zu einer „Sicherheitsbestätigung“ aufgefordert wird. Bei dieser Sicherheitsbestätigung soll er sich mit seinem Bankkonto anmelden. Natürlich ist dies nichts weiter als Betrug, denn man wird zu einer Phishing-Seite umgeleitet und alle dort eingegebenen Informationen fallen in die Hände von Cyberkriminellen. Der Trojaner kann allerlei Daten erfassen, darunter auch die private und geschäftliche Telefonnummer, die Sozialversicherungsnummer, Kreditkarteninformationen, Tastenanschläge, Passwörter und ähnlich vertrauliche Daten. Die Informationen werden dann umgehend an die C&C-Server der Gauner übertragen und können direkt für illegale Zwecke missbraucht werden.

BlackMoon malware redirects to phishing websites

Wenn Sie vermuten, dass Ihr Computer von dieser Schadsoftware infiziert worden ist, sollten Sie nicht warten und sofort den Banktrojaner entfernen. Ob der Computer mit einer Schadsoftware infiziert worden ist, können Sie mit einer Anti-Malware überprüfen, welche die Infizierung zudem auch beseitigen kann. Wir empfehlen für die Entfernung von Spyware/Schadsoftware Reimage oder eine andere bewährte Anti-Malware zu verwenden. Die manuelle Entfernung des Trojaners ist bedauerlicherweise ein sehr zeitaufwändiger Prozess und erfordert selbst von erfahrenen Computernutzern viel Geduld.

Wie verbreitet sich der Trojaner?

Berichten zufolge verbreitet sich BlackMoon als Drive-by-Download. Dies bedeutet, dass der Trojaner in den Computer gelangt, indem er Schwachstellen von veralteter Software ausnutzt. Diese Variante von Schadsoftware kann außerdem zusammen mit gefälschten Softwareupdates heruntergeladen werden. Typischerweise handelt es sich hierbei um gefälschte Updates für Java oder Flash Player. Auch wenn diese Programme absolut legitim sind, tendieren Cyberkriminelle dazu das Vertrauen der Computernutzer in diesen Programmen auszunutzen, indem sie infizierte Dateien mit ihnen bündeln und solche modifizierten Updates auf unsichere Webseiten anbieten. Wir empfehlen dringendst von unbekannten Webseiten fernzubleiben und gut bekannte Software nicht von solchen zwielichtigen Seiten herunterzuladen, da solche Downloads schädliche Dateien enthalten und dem Computersystem schaden können. Selbstverständlich sollten Sie zudem alle Ihre Programme aktuell halten und den Computer mit einer anständigen Anti-Malware schützen.

Wie entfernt man die Schadsoftware BlackMoon vom Computersystem?

Der BlackMoon-Virus ist eine äußerst gefährliche Computerbedrohung und sollte von Laien auf keinen Fall auf eigene Faust entfernt werden. Die Schadsoftware ist gut programmiert und versteckt ihre ausführbaren Dateien gerne mit sicher klingenden Dateinamen. Die Entfernung von BlackMoon sollte daher mit einer leistungsstarken Anti-Malware automatisch entfernt werden. Wir empfehlen ferner das Computersystem mehrmals zu scannen, um sicherzustellen, dass die Bedrohung komplett entfernt worden ist. Anschließend ist es ratsam alle Passwörter, Zugangsdaten, PINs und andere wichtige Informationen zu ändern, um zu verhindern, dass die Gauner Geld vom Bankkonto entwenden.

Automatische Entfernung von BlackMoon

Wir können mit jedem Produkt, dass wir auf unserer Seite empfehlen, affiliiert sein. Weitere Auskunft in unsern Nutzungsbedingungen. Mit dem Herunterladen einer vorausgesetzten Anti-spyware Software, um BlackMoon zu entfernen, stimmen sie unserer Datenschutz und Nutzungsbedingungen.
Jetzt säubern!
Herunterladen
Entferner: Reimage garantierte
Zufriedenheit
Herunterladen
Entferner: Reimage garantierte
Zufriedenheit
mit Microsoft Windows kompatibel mit OS X kompatibel

Was ist zu tun, wenn das Programm nicht hilft?
Wenn Sie die Infizierung nicht mit Reimage beseitigen konnten, kontaktieren Sie unser Support-Team unter Frage stellen und geben Sie so viele Informationen wie möglich.
Für die Deinstallation von BlackMoon ist Reimage empfehlenswert. Der kostenlose Scanner lässt einen überprüfen, ob der Computer infiziert ist oder nicht. Falls Sie Schadsoftware entfernen müssen, müssen Sie die lizenzierte Version von Reimage erwerben.

Weitere Informationen über das Programm können Sie in der Beurteilung von Reimage finden.

Weitere Informationen über das Programm können Sie in der Beurteilung von Reimage finden.
Pressebeiträge auf Reimage
Pressebeiträge auf Reimage
Alternative Software
Plumbytes Anti-Malware
Wir haben die Effizienz von Plumbytes Anti-Malware bei der Entfernung von BlackMoon getestet (2016-07-29)
Malwarebytes Anti Malware
Wir haben die Effizienz von Malwarebytes Anti Malware bei der Entfernung von BlackMoon getestet (2016-07-29)
Hitman Pro
Wir haben die Effizienz von Hitman Pro bei der Entfernung von BlackMoon getestet (2016-07-29)
Webroot SecureAnywhere AntiVirus
Wir haben die Effizienz von Webroot SecureAnywhere AntiVirus bei der Entfernung von BlackMoon getestet (2016-07-29)

Entfernungsanleitungen in anderen Sprachen