Schweregradskala:  
  (40/100)

BV:Miner-T entfernen (Inkl. Anleitung für die Datenwiederherstellung) - aktualisiert Jul 2020

von Jake Doevan - - | Virustyp: Trojaner

BV:Miner-T ist ein gefährlicher Krypto-Miner, der die Geräte seiner Opfer missbraucht, um Profit zu machen

Der Kryptojacker BV:Miner-T

BV:Miner-T ist eine Bedrohung, die schlecht gesicherte Webseiten im Visier hat und durch das Einschleusen bösartiger Skripte Kryptowährungen erzeugt. Schwachstellen und veraltete Programme ermöglichen Hackern die Webseiten über JavaScript-Bibliotheken zu missbrauchen. Der Begriff BV:Miner-T wird von Antivirenprogrammen verwendet, wenn bösartige Aktivitäten entdeckt werden, die mit einem Miner/Trojaner in Verbindung stehen, so dass man so schnell wie möglich Maßnahmen ergreifen kann.

Betroffene haben verschiedene Bedenken über die häufig auftretende Meldung, einschließlich den Verdacht auf die Beteiligung bestimmter Webseiten und BV:Miner-T-Skripte. In den meisten Fällen gibt es keine Probleme mit der Webseite, sie sind sogar legitim, aber der Rechner kann dennoch am Ende unerlaubt zum Minen missbraucht werden, wenn man nicht so bald wie möglich reagiert.

Regelmäßige Hinweise auf Schadsoftware und Virenaktivitäten sollten Anlass dazu sein, den Rechner mit einer seriösen Anti-Malware zu überprüfen. Auf diese Weise können Sie diese Probleme und eventuell vorhandene Schadsoftware beseitigen. Wenn sich der BV:Miner-T-Virus auf dem PC befindet, kann er so problemlos entfernt werden.

Überblick
Name BV:Miner-T
Typ Krypto-Miner
Verbreitung Infizierte/Gehackte Webseiten, die Hackern ermöglichen das Gerät für das Minen von Kryptowährungen zu nutzen
Hauptgefahren Die Bedrohung kann das Gerät und die Leistung beeinträchtigen, sowie wichtige Dateien des Betriebssystems beschädigen. Das größte Problem jedoch sind die Hintergrundprozesse und das Risiko auf die Installation von gefährlicher Schadsoftware
Symptome Hohe CPU-Auslastung, Lüfter laufen auf Hochtouren, langsamer Computer, Abstürze und Einfrieren, ständig verdächtige Prozesse im Hintergrund
Erkennung Machen Sie von einem Sicherheitstool Gebrauch und entfernen Sie damit BV:Miner-T vollständig
Wenn Ihr Antivirenprogramm den Virus entdeckt und die Bedrohung erfolgreich entfernt hat, scannen Sie den PC mit ReimageIntego, um sicherzustellen, dass alle Schäden behoben sind und betroffene Dateien des Betriebssystems repariert werden

BV:Miner-T ist ein Kryptojacker, der ähnlich wie JS:Miner-C funktioniert: spezieller Code, der direkt in böswillige oder gehackte Webseiten eingebettet ist, führt ein Skript aus, dass das Minen von digitalen Währungen ausführt. Das Minen von Kryptowährungen ist ein völlig legitimer Prozess, den viele Webseitenautoren bevorzugen, um übermäßige Werbung zu vermeiden und die Kosten der Webseite zu decken.

Außerdem macht es Benutzern normalerweise nichts aus, einen Teil ihrer CPU-Leistung bereitzustellen, wenn sie lästige Pop-ups vermeiden können. Das Minen von Kryptowährungen wird jedoch zu einer illegalen Sache, wenn der Benutzer nicht über den Prozess informiert wird. Mit dem Namen BV:Miner-T informieren verschiedene Sicherheitsanwendungen, dass die Benutzer korrupte Webseiten betreten, die illegal Kryptowährungen, wie Bitcoin, Monero, Litecoin usw., minen.

Die Zahl der Miner hat zugenommen und einige Ransomware-Autoren haben sogar ihr Geschäftsmodell geändert. Das beste Beispiel dafür ist die XiaoBa-Ransomware, die von einer ausschließlich auf China abzielende Schadsoftware zu einer globalen Ransomware wurde, die sich das Minen zunutze machte.

Kryptojacker sind anders. Es handelt sich nicht um eine Infektion an sich, sondern um ein Skript, das auf einer kompromittierten Webseite ausgeführt wird. Das Entfernen von BV:Miner-T ist daher so einfach wie das Schließen der Webseite. Dennoch ist es wichtig, den Computer zu scannen, wenn das Antivirenprogramm irgendeine Art von Schadsoftware entdeckt.

Für den Fall, dass etwas gefunden wurde, empfiehlt es sich eine Computer-Reparatursoftware wie ReimageIntego zu verwenden, um die normale Funktionalität wiederherzustellen. Sie können alle Reparaturarbeiten natürlich auch selbst durchführen, wenn Sie sich mit Computern auskennen.

BV:Miner-TBV:Miner-T ist ein in gehackte oder schädliche Webseiten eingespeistes Skript, das Cyberkriminellen dazu verhilft die Computerleistung ihrer Opfer zu monetarisieren

Die einzige Möglichkeit, die Aktivitäten von BV:Miner-T zu beseitigen, ist das Schließen des Browsers und das Meiden der Webseite. Beachten Sie, dass der Krypto-Miner in jedem Browser aktiviert werden kann, einschließlich Google Chrome, Internet Explorer, Mozilla Firefox, Safari und vielen anderen.

Es gibt zwei Wege, wie Cyberkriminelle das Minen von Kryptowährungen zum Erfolg machen: Entweder sie injizieren das Skript in eine schlecht geschützte Webseite von jemand anderen (die Webseite kann somit absolut legitim sein) oder sie erstellen ihre eigene Webseite. Die erste Option ist beliebter, da sie den Verkehr zu der Webseite nicht unnötig lenken müssen. Forscher konnten beobachten, dass Cyberkriminelle veraltete Versionen von der Software Drupal nutzen und legitime Webseiten mit bösartigem JavaScript übernahmen.

Der hier besprochene Miner nimmt keine Änderungen am System vor, kann aber Dateien beschädigen und die Leistung beeinträchtigen. Solange Sie jedoch eine leistungsfähige Anti-Malware verwenden und diese auf dem neuesten Stand halten, können Sie BV:Miner-T-Aktivitäten ohne große Probleme beseitigen.

Lassen Sie nicht zu, dass Gauner im Namen Ihrer Computerleistung Geld verdienen

Wenn Sie keine Sicherheitssoftware verwenden (was schreckliche Nachrichten für Ihre Cybersicherheit sind) oder Sie noch nie auf Bedrohungen wie BV:Miner-T gestoßen sind, achten Sie auf diese Symptome:

  • Erhöhte CPU/GPU-Aktivitäten
  • Lüfter drehen sich mit voller Leistung
  • Das Gerät ist langsam
  • Installierten Software stürzt ab
  • Fehlfunktion von installierter Software
  • Häufige Fehler und/oder Bluescreens

Wenn Sie einen dieser Punkte bemerken, laden Sie eine Anti-Malware herunter, installieren Sie sie und führen Sie sofort eine vollständige Systemüberprüfung durch. Achten Sie danach darauf, dass die Sicherheitsanwendung jederzeit läuft und aktualisieren Sie sie regelmäßig. 
Der Trojaner BV:Miner-TBV:Miner-T ist eine auf Kryptowährungen basierende Bedrohung, die unbemerkt im Hintergrund läuft. Einige Antivirenprogramme können auf den Eindringling hinweisen und bei der Entfernung helfen

Schadsoftware verbreitet sich über unsichere Webseiten und listige Pop-ups

Viele Miner verstecken sich in Seiten für Raubkopien, Torrents, Filesharing, Pornos, Glücksspiele, Online-Dating und ähnliche Inhalte. Gauner wissen, dass es Millionen Nutzer diese Art von Content gibt und somit die Nutzung der CPU maximalen Profit in Bitcoin, Monero, Ethereum, usw. liefert. Die Betroffenen leiden jedoch unter der kompromittierten Computernutzung und werden mit hohen Stromrechnungen und Hardware-Verschleiß konfrontiert.

Also Vorsicht vor Pop-ups, Anzeigen und Werbeinhalte, die wie aus dem Nichts auf dem Bildschirm auftauchen. Wenn Sie auf fragwürdige kommerzielle Inhalte klicken, können plötzlich Toolbars oder andere Browserinhalte installiert werden, die ablenken, während Trojaner-Skripte geladen werden. 

Die Virenmeldungen sind ernst zu nehmen. Lassen Sie Ihre Anti-Malware öfter laufen, so bleibt der Rechner sicher und virenfrei.

Stoppen Sie die Virenaktivitäten von BV:Miner-T, indem Sie den PC vollständig reinigen

Wie wir bereits erwähnt haben, ist der einfachste Weg für die Entfernung von BV:Miner-T und das Stoppen aller verdächtigen Aktivitäten das Verlassen der kompromittierten Webseite. Beachten Sie, dass selbst die vertrauenswürdigsten Webseiten ohne das Wissen des Betreibers digitales Geld minen können. Nur weil das Sicherheitszertifikat gültig ist, bedeutet dies leider nicht, dass die Webseite völlig sicher ist.

Die Entfernung von BV:Miner-T aus dem Browser wird jederzeit erfolgreich verlaufen, wenn Sie eine Anti-Malware verwenden, die die Bedrohung erkennen und blockieren kann. Beachten Sie, dass sich die Schadsoftware in den Computer eingeschlichen haben könnte, wenn kein Sicherheitsprogramm installiert war und Sie mehrere fragwürdige Webseiten besucht haben.

Trojaner, Keylogger, Würmer und dergleichen zeigen möglicherweise überhaupt keine Symptome und führen bösartige Aktionen aus, ohne dass die Betroffenen dies bemerken. Im Folgenden finden Sie Anweisungen, wie Sie mit einer solchen Infektion umgehen können. Sie sollten jedoch von einem Scan mit einem Reparaturwerkzeug ReimageIntego und Sicherheitssoftware wie SpyHunter 5Combo Cleaner oder Malwarebytes profitieren können. Jeder Schaden durch einen BV:Miner-T-Virus kann die Zeit auf dem Computer erheblich beeinträchtigen, stellen Sie also sicher, dass Sie alle Spuren beseitigen.

Angebot
Jetzt säubern!
Herunterladen
Reimage garantierte
Zufriedenheit
Herunterladen
Intego garantierte
Zufriedenheit
mit Microsoft Windows kompatibel Supported versions mit OS X kompatibel Supported versions
Was ist zu tun, wenn das Programm nicht hilft?
Wenn Sie mit Reimage Intego den Virenschaden nicht beheben konnten, kontaktieren Sie uns über Fragt uns und stellen Sie Ihre Frage. Geben Sie dabei alle Einzelheiten an.
Reimage Intego besitzt einen begrenzten kostenlosen Scanner. Reimage Intego bietet eine gründlichere Überprüfung an, wenn Sie die Vollversion erwerben. Wenn die kostenlose Überprüfung Probleme findet, können Sie sie mit der kostenlosen manuellen Reparatur beheben oder die Vollversion kaufen.
Alternative Software
Unterschiedliche Software hat einen unterschiedlichen Zweck. Wenn das Reparieren von korrupten Dateien mit Reimage nicht erfolgreich war, können Sie SpyHunter 5 ausprobieren.
Alternative Software
Unterschiedliche Software hat einen unterschiedlichen Zweck. Wenn das Reparieren von korrupten Dateien mit Intego nicht erfolgreich war, können Sie Combo Cleaner ausprobieren.

Anleitung für die manuelle Entfernung von BV:Miner-T:

Entfernen Sie BV:Miner-T mit Safe Mode with Networking

Wenn Sie vermuten, dass Ihr PC mit Schadsoftware infiziert sein könnte, gehen Sie in den abgesicherten Modus mit Netzwerktreibern, um einen vollständigen Systemscan durchzuführen:

  • Schritt 1: Starten Sie den Computer in den Modus Safe Mode with Networking

    Windows 7 / Vista / XP
    1. Klicken Sie auf Start Shutdown Restart OK.
    2. Sobald der Computer aktiv wird, sollten Sie anfangen mehrmals F8 zu drücken bis Sie das Fenster Advanced Boot Options sehen.
    3. Wählen Sie Safe Mode with Networking von der Liste Wählen Sie 'Safe Mode with Networking'

    Windows 10 / Windows 8
    1. Drücken Sie im Windows-Anmeldebildschirm auf den Button Power. Halten Sie nun auf Ihrer Tastatur Shift gedrückt und klicken Sie auf Restart..
    2. Wählen Sie nun Troubleshoot Advanced options Startup Settings und drücken Sie zuletzt auf Restart.
    3. Wählen Sie, sobald der Computer aktiv wird, im Fenster Startup Settings Enable Safe Mode with Networking. Wählen Sie 'Enable Safe Mode with Networking'
  • Schritt 2: BV:Miner-T entfernen

    Melden Sie sich am infizierten Computer an und starten Sie den Browser. Laden Sie ReimageIntego oder eine andere legitime Anti-Spyware herunter. Aktualisieren Sie das Programm bevor Sie einen vollständigen Systemscan ausführen und entfernen Sie die schädliche Dateien, die zu der Ransomware gehören und stellen Sie die Entfernung von BV:Miner-T fertig.

Probieren Sie folgende Methode aus, falls die Ransomware Safe Mode with Networking blockiert.

Entfernen Sie BV:Miner-T mit System Restore

Schadsoftware kann auch mit der Systemwiederherstellung deaktiviert werden:

  • Schritt 1: Starten Sie den Computer in den Modus Safe Mode with Command Prompt

    Windows 7 / Vista / XP
    1. Klicken Sie auf Start Shutdown Restart OK.
    2. Sobald der Computer aktiv wird, sollten Sie anfangen mehrmals F8 zu drücken bis Sie das Fenster Advanced Boot Options sehen.
    3. Wählen Sie Command Prompt von der Liste Wählen Sie 'Safe Mode with Command Prompt'

    Windows 10 / Windows 8
    1. Drücken Sie im Windows-Anmeldebildschirm auf den Button Power. Halten Sie nun auf Ihrer Tastatur Shift gedrückt und klicken Sie auf Restart..
    2. Wählen Sie nun Troubleshoot Advanced options Startup Settings und drücken Sie zuletzt auf Restart.
    3. Wählen Sie, sobald der Computer aktiv wird, im Fenster Startup Settings Enable Safe Mode with Command Prompt. Wählen Sie 'Enable Safe Mode with Command Prompt'
  • Schritt 2: Stellen Sie Ihre Systemdateien und -einstellungen wieder her.
    1. Sobald das Fenster Command Prompt auftaucht, geben Sie cd restore ein und klicken Sie auf Enter. Geben Sie 'cd restore' ohne die Anführungszeichen ein und drücken Sie auf 'Enter'
    2. Geben Sie nun rstrui.exe ein und drücken Sie erneut auf Enter.. Geben Sie 'rstrui.exe' ohne die Anführungszeichen ein und drücken Sie auf 'Enter'
    3. Wenn ein neues Fenster auftaucht, klicken Sie auf Next und wählen Sie einen Wiederherstellungspunkt, der vor der Infiltrierung von BV:Miner-T liegt. Klicken Sie anschließend auf Next. Wenn das Fenster 'System Restore' auftaucht, wählen Sie 'Next' Wählen Sie den Wiederherstellungspunkt und klicken Sie auf 'Next'
    4. Klicken Sie nun auf Yes, um die Systemwiederherstellung zu starten. Klicken Sie auf 'Yes' und starten Sie die Systemwiederherstellung
    Nachdem Sie das System zu einem früheren Datum wiederhergestellt haben, vergewissern Sie sich, dass die Entfernung von BV:Miner-T erfolgreich war, indem Sie ReimageIntego herunterladen und damit den Computer scannen.

Als Letztes sollten Sie sich natürlich immer über den Schutz vor Crypto-Ransomware Gedanken machen. Um den Computer vor BV:Miner-T und anderer Ransomware zu schützen, sollten Sie eine bewährte Anti-Spyware, wie beispielsweise ReimageIntego, SpyHunter 5Combo Cleaner oder Malwarebytes, nutzen.

Privatsphäre leicht gemacht

Anonymität im Internet ist heutzutage ein wichtiges Thema. Ob man sich nun vor personalisierter Werbung schützen möchte, vor Datenansammlungen im Allgemeinen oder den dubiosen Praktiken einiger Firmen oder Staaten. Unnötiges Tracking und Spionage lässt sich nur verhindern, wenn man völlig anonym im Internet unterwegs ist.

Möglich gemacht wird dies durch VPN-Dienste. Wenn Sie online gehen, wählen Sie einfach den gewünschten Ort aus und Sie können auf das gewünschte Material ohne lokale Beschränkungen zugreifen. Mit Private Internet Access surfen Sie im Internet ohne der Gefahr entgegen zu laufen, gehackt zu werden.

Sie erlangen volle Kontrolle über Informationen, die unerwünschte Parteien abrufen können und können online surfen, ohne ausspioniert zu werden. Auch wenn Sie nicht in illegale Aktivitäten verwickelt sind oder Ihren Diensten und Plattformen Vertrauen schenken, ist Vorsicht immer besser als Nachricht, weshalb wir zu der Nutzung eines VPN-Dienstes raten.

Sichern Sie Ihre Dateien für den Fall eines Malware-Angriffs

Softwareprobleme aufgrund Malware oder direkter Datenverlust dank Verschlüsselung können zu Geräteproblemen oder zu dauerhaften Schäden führen. Wenn man allerdings aktuelle Backups besitzt, kann man sich nach solch einem Vorfall leicht retten und zurück an die Arbeit gehen.

Es ist daher wichtig, nach Änderungen am Gerät auch die Backups zu aktualisieren, sodass man zu dem Punkt zurückkehren kann, an dem man zuvor gearbeitet hat, bevor eine Malware etwas verändert hat oder sonstige Probleme mit dem Gerät auftraten und Daten- oder Leistungsverluste verursachten.

Wenn Sie von jedem wichtigen Dokument oder Projekt die vorherige Version besitzen, können Sie Frustration und Pannen vermeiden. Besonders nützlich sind sie, wenn Malware wie aus dem Nichts auftaucht. Verwenden Sie Data Recovery Pro für die Systemwiederherstellung.

Über den Autor
Jake Doevan
Jake Doevan - Das Leben ist zu kurz, um die Zeit mit Viren zu verschwenden.

Wenn Ihnen die kostenlose Entfernungsanleitung geholfen hat und Sie mit unserem Service zufrieden sind, möchten wir Sie um eine Spende bitten, sodass wir unsere Hilfe weiter anbieten können. Jeder noch so kleine Betrag ist herzlich willkommen.

Jake Doevan kontaktieren
Über die Firma Esolutions

Quelle: https://www.2-spyware.com/remove-bvminer-t.html
Entfernungsanleitungen in anderen Sprachen

Eure Meinung über BV:Miner-T