Cryptographic-Locker-Virus. Richtig entfernen? (Anleitung für die Deinstallation)

von Lucia Danes - - | Virustyp: Diebstahl-Programme
12

Was ist Cryptographic Locker?

Der Cryptographic-Locker-Virus ist die aktuellste Version von Cyberbedrohungen, die der Kategorie „Ransomware“ angehören. Diese Bedrohungen sind besonders gefährlich, weil sie dazu in der Lage sind Computer zu hijacken und nach dem Scannen des Systems bestimmte Dateien zu verschlüsseln. Der Cryptographic-Locker-Virus fängt zudem an eine großflächige Benachrichtigung einzublenden, in welcher der Betroffene aufgefordert wird ein Lösegeld für das Entschlüsseln der Dateien zu bezahlen. Bedauerlicherweise wurden viele Computernutzer bereits dazu überredet die 0.2 BTC (ungefähr 80 Euro) zu bezahlen, damit sie einen speziellen Schlüssel zum Entschlüsseln bekommen, da es sonst keinen anderen Weg gibt an die Dateien zu kommen. Aus diesem Grund sollten Sie sich auch immer über die Sicherheit Ihres Computers Gedanken machen, um solche Viren zu vermeiden. Wenn Sie Ihre Fotos, Musik oder andere Dateien schützen möchten, sollten Sie Kopien anfertigen und anfangen diese auf externen Festplatten, CDs oder DVDs zu speichern. Sie können natürlich auch einfach auf Online-Back-ups wie Google Drive, Dropbox, Flickr und anderen Lösungen zurückgreifen. Selbstverständlich sollten Sie auch die Ransomware Cryptographic Locker von Ihrem Computer entfernen, am besten direkt nachdem es anfängt seine Warnmeldung einzublenden. Am interessantesten ist es, dass dieser Virus auch den Desktop-Hintergrund von Windows ändert, indem es sein eigenes Wallpaper hinzufügt, welches den Namen CryptoLocker [Cryptolocker] darin verwendet.

Wie kann der Cryptographic-Locker-Virus meinen Computer infizieren?

Laut mehreren Sicherheitsexperten wird der Cryptographic-Locker-Virus mit den typischen Methoden verbreitet. Spam, irreführende Warnmeldungen und infizierte Programme sind die meistverbreiteten Hilfsmittel, die zum Infizieren von Computer mit dieser Ransomware verwendet werden. Um diesen Virus zu vermeiden, sollten Sie dafür sorgen, dass Sie eine zuverlässige und aktuelle Anti-Spyware auf dem Computer haben. Ignorieren Sie zusätzlich alle verdächtigen E-Mails und Benachrichtigungen, die üblicherweise etwas Kostenloses anbieten. Sobald Cryptographic Locker den Computer infiziert, sucht er nach bestimmten Dateien. Hier eine vollständige Liste von Dateitypen, die diese Bedrohung verschlüsseln kann:

.odt, .ods, .odp, .odm, .odc, .odb, .doc, .docx, .docm, .wps, .xls, .xlsx, .xlsm, .xlsb, .xlk, .ppt, .pptx, .pptm, .mdb, .accdb, .pst, .dwg, .dxf, .dxg, .wpd, .rtf, .wb2, .mdf, .dbf, .psd, .pdd, .pdf, .eps, .ai, .indd, .cdr, .dng, .3fr, .arw, .srf, .sr2, .mp3, .bay, .crw, .cr2,.dcr, .kdc, .erf, .mef, .mrw, .nef, .nrw, .orf, .raf, .raw, .rwl, .rw2, .r3d, .ptx, .pef, .srw, .x3f, .lnk, .der, .cer, .crt, .pem, .pfx,.p12, .p7b, .p7c, .jpg, .png, .jfif, .jpeg, .gif, .bmp, .exif, .txt

Wie wir bereits erwähnt haben, kann diese Ransomware außerdem eine Warnmeldung einblenden, in welcher aufgefordert wird ein Lösegeld zu bezahlen, wenn man wieder Zugriff auf die Dateien haben möchte. Leider wird auch ein Neustart in den abgesicherten Modus mit oder ohne Netzwerktreibern nicht helfen, diese Bedrohung zu bewältigen, da sie so konfiguriert ist wieder ausgeführt zu werden, sobald sich der Betroffene in Windows anmeldet. Falls man mit dieser Bedrohung infiziert wurde, sollten Sie wissen, dass es notwendig ist Cryptographic Locker so schnell wie möglich vom System zu entfernen.

Wie entferne ich den Cryptographic-Locker-Virus?

In den meisten Fällen konnten die Betroffenen mithilfe der Systemwiederherstellung oder einem vollständigen Systemscan mit einer der folgenden Anwendungen wieder auf Ihre Dateien zugreifen: Reimage, Plumbytes Anti-MalwareWebroot SecureAnywhere AntiVirus, Malwarebytes Anti Malware. Manchmal funktioniert es leider nicht. Falls dies der Fall ist, versuchen Sie die Blockierung von Ihrem Computer mithilfe der folgenden Schritte aufzuheben:

  1. Starten Sie den infizierten Computer in den ‚abgesicherten Modus mit Eingabeaufforderung‘, um den Virus zu deaktivieren (dies sollte mit allen Versionen der Bedrohung funktionieren).
  2. Führen Sie Regedit aus.
  3. Suchen Sie nach WinLogon-Einträgen und schreiben Sie alle Dateien auf, die nicht explorer.exe oder leer sind. Ersetzen Sie sie mit explorer.exe.
  4. Suchen Sie in der Registrierungsdatenbank nach den aufgeschriebenen Dateien und löschen Sie alle Registrierungsschlüssel, die diese Dateien referenzieren.
  5. Starten Sie den Computer neu und führen Sie einen vollständigen Systemscan mit einer aktuellen Anti-Spyware aus.

Wenn dies auch nicht funktioniert, ist die Chance groß, dass Sie nicht mehr Ihre Dateien wiederherstellen können…

Wir empfehlen dringendst sich über die Prävention solcher Infizierungen Gedanken zu machen. Sie können dafür zuvor erwähnte Programme verwenden. Vergessen Sie auch nicht die Sicherheit Ihrer Dateien und machen Sie ein Back-up. Sie können dafür USB-Sticks verwenden, sowie externe Festplatten, CDs, DVDs oder einfach Online-Back-ups wie Google Drive, Dropbox, Flickr und andere Lösungen.

Wir können mit jedem Produkt, dass wir auf unserer Seite empfehlen, affiliiert sein. Weitere Auskunft in unsern Nutzungsbedingungen. Mit dem Herunterladen einer vorausgesetzten Anti-spyware Software, um Cryptographic-Locker-Virus zu entfernen, stimmen sie unserer Datenschutz und Nutzungsbedingungen.
Jetzt säubern!
Herunterladen
Entferner: Reimage garantierte
Zufriedenheit
Herunterladen
Entferner: Reimage garantierte
Zufriedenheit
mit Microsoft Windows kompatibel mit OS X kompatibel
Was ist zu tun, wenn das Programm nicht hilft?
Wenn Sie die Infizierung nicht mit Reimage beseitigen konnten, kontaktieren Sie unser Support-Team unter Frage stellen und geben Sie so viele Informationen wie möglich.
Für die Deinstallation von Cryptographic-Locker-Virus ist Reimage empfehlenswert. Der kostenlose Scanner lässt einen überprüfen, ob der Computer infiziert ist oder nicht. Falls Sie Schadsoftware entfernen müssen, müssen Sie die lizenzierte Version von Reimage erwerben.

Hinweis: Manuelle Unterstützung erforderlich bedeutet, dass einer oder alle der Removal-Tools nicht in der Lage waren, die Parasiten ohne zusätzlichen manuellen Eingriff zu entfernen, lesen Sie bitte die Anleitung zur manuellen Beseitigung unten

Weitere Informationen über das Programm können Sie in der Beurteilung von Reimage finden.

Weitere Informationen über das Programm können Sie in der Beurteilung von Reimage finden.
Pressebeiträge auf Reimage
Pressebeiträge auf Reimage
Cryptographic-Locker-Virus-Screenshot
Cryptographic-Locker-Virus-Screenshot

Cryptographic-Locker-Virus manuelle Entfernung:

Beenden von Prozessen:
[random].exe

Löschen von Dateien:
[random].exe

Über den Autor

Lucia Danes
Lucia Danes - Virenexpertin

Wenn Ihnen die kostenlose Entfernungsanleitung geholfen hat und Sie mit unserem Service zufrieden sind, möchten wir Sie um eine Spende bitten, sodass wir unsere Hilfe weiter anbieten können. Jeder noch so kleine Betrag ist herzlich willkommen.

Mehr Informationen über den Autor

Quelle: http://www.2-spyware.com/remove-cryptographic-locker-virus.html

Entfernungsanleitungen in anderen Sprachen