Schweregradskala:  
  (91/100)

Drive.bat-Virus. Richtig entfernen? (Anleitung für die Deinstallation)

von Olivia Morelli - - | Virustyp: Trojaner

Drive.bat-Virus: Ein gefährlicher Trojaner, der dazu imstande ist Benutzerdaten zu beschädigen und sie unbrauchbar zu machen

Drive.bat trojan targets USB devices

Der Drive.bat-Virus ist eine bösartige Cyberbedrohung, die als Trojaner eingestuft wird. PC-Benutzer können sich mit ihr infizieren, indem sie auf eine bösartige Werbung klicken, die Datei drive.zip herunterladen, Spammails öffnen oder Dateibündel öffnen. Seit 2004 kann sie sich allerdings auch über externe Geräte wie SD-Karten, USB-Sticks, Festplatten usw. ausbreiten. Sobald der Virus das externe Gerät infiziert, werden alle darauf gespeicherten Dateien und Ordner in die Verknüpfungen ähnlich der eines USB-Geräts umgewandelt. Die Dateien können hierdurch nicht mehr geöffnet werden und sind unlesbar. Folglich wird der Trojaner gerne als Drive.bat-Verknüpfungsvirus bezeichnet. 

Name Drive.bat-Virus
Typ Trojaner
Andere Bezeichnungen Drive.bat-Verknüpfungsvirus, Drive.bat-USB-Trojaner
Verbreitung Via externe Treiber, Datei drive.zip, Spammailanhänge, Softwarepakete
Gefährlichkeitsgrad Hoch. Kann auf jedem mit dem infizierten PC verbundenen externen Laufwerken permanenten Datenverlust verursachen
Symptome Dateien und Ordner auf externem Laufwerk (USB-Stick, SD-Karte, USB-Festplatte usw.) werden in Verknüpfungen umgewandelt
Entfernung Nur automatisch. Trojaner können mithilfe einer aktuellen und leistungsstarken Anti-Malware beseitigt werden. Wir empfehlen Reimage.

Normalerweise haben die von Drive.bat beschädigten Dateien eine Größe von 1 KB und scheinen komplett dahin zu sein. Glücklicherweise haben die von den NoVirus.uk-Experten durchgeführten Analysen ergeben, dass der Virus die Daten nicht löscht, sondern nur verbirgt. Der Trojaner beschädigt nämlich lediglich die Darstellung der Datenhierarchie.

Man sollte daher Drive.bat entfernen, um wieder auf die Dateien zugreifen zu können. Die Entfernungsprozedur kann für unerfahrene Computerbenutzer verwirrend sein. Wir empfehlen aus diesem Grund für die Entfernung des Trojaners eine seriöse Anti-Malware zu verwenden.

Drive.bat virus exhibits high danger level due to a risk of data loss

Die infizierte Verknüpfung ist außerdem dazu gedacht Drive.bat über angeschlossene Systeme zu verbreiten, z.B. dem Computer und andere damit verbundene externe Geräte. Viele Opfer lassen sich nämlich dazu verleiten auf die Verknüpfung zu klicken, da sie annehmen, dass sie zu ihren Daten gelangen. Aber genau das ist es, was die Angreifer von ihnen erwarten. Man sollte die Verknüpfung also unter keinen Umständen öffnen.

Darüber hinaus warnen Cybersicherheitsexperten davor, dass der Virus in Zukunft als Hintertür fungieren könnte. Wenn diese Behauptungen zutreffen, kann er für Infizierungen mit Erpressersoftware oder anderen hochriskanten PC-Bedrohungen sorgen. 

Betroffene haben ihre Erfahrungen bereits in IT-Foren dargelegt. Es hat sich herausgestellt, dass die Cyberbedrohung sowohl Windows-Updates als auch Antivirensoftware (bei der Installation und auch beim Start) blockieren kann, selbst im abgesicherten Modus. Zudem kann die Internetverbindung für Chaos sorgen, indem sie unerwartet ein- und ausgeschaltet wird. Um diese Probleme zu vermeiden, müssen man natürlich den Drive.bat-Virus entfernen.

Um das System zu schützen und Schadsoftware-Angriffe zu verhindern, raten wir eine leistungsfähige Sicherheitssoftware zu installieren. Eine Sicherheitssoftware wird außerdem helfen Drive.bat sofort zu entfernen. Empfehlenswert sind Reimage oder Malwarebytes Malwarebytes, da sie nicht nur den Trojaner eliminieren, sondern auch in der Zukunft für einen sicheren Computer sorgen.

Beachten Sie, dass die Entfernung des bösartigen Programms nicht ausreichend ist. Befolgen Sie zusätzlich die unten aufgeführten Tipps, um eine erneute Infizierung mit dem Drive.bat-Virus zu vermeiden:

  • Schützen Sie Ihr System durch den Einsatz einer seriöser Anti-Malware.
  • Sichern Sie Ihre Dateien und wertvollen Daten.
  • Öffnen Sie keine verdächtigen E-Mails oder Anhänge von Personen oder Organisationen, die Sie nicht kennen.
  • Laden Sie Anwendungen nur von anerkannten Quellen herunter.

Drive.bat removal is an immediate step to be taken

Wie man sich mit dem Virus infizieren kann

Kriminelle versuchen Trojaner auf möglichst vielen Computern einzuschleusen. Sie nutzen daher nicht nur eine, sondern viele Verbreitungsmethoden

Drive.bat verbreitet sich über:

  • Die bösartige Datei drive.zip;
  • Spammails, die einen bösartigen Anhang oder Link enthalten;
  • Bösartige Werbung auf verdächtigen Webseiten;
  • Dateibündel von Drittanbietern, die Informationen über die Installation des Trojaners verbergen;
  • Illegale Torrent-Downloads.

Drive.bat shortcut virus renders files on external drive inaccessible

Drive.bat entfernen, um Zugriff auf die Dateien zu erhalten

Trojaner sind oft in der Lage, ihre Anwesenheit oder Spuren zu verbergen. Daher ist die manuelle Entfernung von Drive.bat eine nahezu unmögliche Aufgabe für diejenigen, die nicht über spezifische IT-Kenntnisse verfügen. Sie sollten daher nicht versuchen den Virus selbst loszuwerden, oder Sie riskieren es, die Dateien dauerhaft zu beschädigen. Wählen Sie stattdessen eine professionelle Sicherheitssoftware aus, die Drive.bat mit nur einem Klick beseitigt.

Es besteht die Möglichkeit, dass die Schadsoftware es Ihnen nicht erlaubt, ein Antivirenprogramm herunterzuladen. Um das dies zu umgehen, sollten Sie den PC in den abgesicherten Modus starten. Der abgesicherte Modus deaktiviert den Virus und ermöglicht eine vollständige Systemprüfung.

Die Hauptverknüpfung des Virus automatisch vom externen Laufwerk beseitigen

  • Öffnen Sie Mein Computer oder Dieser PC und klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das externe Laufwerk, das mit dem Verknüpfungstrojaner infiziert ist. 
  • Wählen Sie die Option Mit Windows Defender überprüfen
  • Wählen Sie das von Ihnen bevorzugte Sicherheitstool und lassen Sie es den Wechseldatenträger scannen. 
  • Alternativ können Sie Windows Defender öffnen und auf dessen Einstellungen zugreifen. 
  • Öffnen Sie den Abschnitt Erweitert und selektieren Sie Wechseldatenträger überprüfen.
  • Führen Sie nun einen Scan aus

Verknüpfungstrojaner mit der Eingabeaufforderung (Administrator) entfernen

  • Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Windows-Zeichen und wählen Sie Eingabeaufforderung (Admin).
  • Sie können die Eingabeaufforderung (Admin) auch öffnen, indem Sie cmd in die Suche eingeben. Klicken Sie dann mit der rechten Maustaste auf das Suchergebnis und wählen Sie Als Administrator ausführen.
  • Geben Sie nun den Buchstaben Ihres USB-Datenträgers (z.B. E:) ein und drücken Sie auf die Eingabetaste.
  • Geben Sie del *.lnk ein und drücken Sie wieder auf die Eingabetaste.
  • Sobald der Befehl ausgeführt wurde, kopieren Sie den Befehl attrib -s -r -h *.* /s.d/l/ und fügen Sie ihn in der Eingabeaufforderung ein. Drücken Sie auf die Eingabetaste, um den neuen Befehl auszuführen.
  • Öffnen Sie nun das externe Laufwerk und prüfen Sie, ob die Daten wiederhergestellt wurden.
Wir können mit jedem Produkt, dass wir auf unserer Seite empfehlen, affiliiert sein. Weitere Auskunft in unsern Nutzungsbedingungen. Mit dem Herunterladen einer vorausgesetzten Anti-spyware Software, um Drive.bat-Virus zu entfernen, stimmen sie unserer Datenschutz und Nutzungsbedingungen.
Jetzt säubern!
Herunterladen
Entferner: Reimage garantierte
Zufriedenheit
Herunterladen
Entferner: Reimage garantierte
Zufriedenheit
mit Microsoft Windows kompatibel mit OS X kompatibel
Was ist zu tun, wenn das Programm nicht hilft?
Wenn Sie die Infizierung nicht mit Reimage beseitigen konnten, kontaktieren Sie unser Support-Team unter Frage stellen und geben Sie so viele Informationen wie möglich.
Für die Deinstallation von Drive.bat-Virus ist Reimage empfehlenswert. Der kostenlose Scanner lässt einen überprüfen, ob der Computer infiziert ist oder nicht. Falls Sie Schadsoftware entfernen müssen, müssen Sie die lizenzierte Version von Reimage erwerben.
Weitere Informationen über das Programm können Sie in der Beurteilung von Reimage finden.
Pressebeiträge auf Reimage
Alternative Software
Malwarebytes
Wir haben die Effizienz von Malwarebytes bei der Entfernung von Drive.bat-Virus getestet (2018-05-16)
Alternative Software
Malwarebytes
Wir haben die Effizienz von Malwarebytes bei der Entfernung von Drive.bat-Virus getestet (2018-05-16)

Anleitung für die manuelle Entfernung des Drive.bat-Virus:

Entfernen Sie Drive.bat mit Safe Mode with Networking

Wenn Sie den Trojaner beseitigen möchten, befolgen Sie die unten aufgeführten Anweisungen, die Ihnen erklären, wie Sie den Computer in den abgesicherten Modus mit Netzwerktreibern starten.

  • Schritt 1: Starten Sie den Computer in den Modus Safe Mode with Networking

    Windows 7 / Vista / XP
    1. Klicken Sie auf Start Shutdown Restart OK.
    2. Sobald der Computer aktiv wird, sollten Sie anfangen mehrmals F8 zu drücken bis Sie das Fenster Advanced Boot Options sehen.
    3. Wählen Sie Safe Mode with Networking von der Liste Wählen Sie 'Safe Mode with Networking'

    Windows 10 / Windows 8
    1. Drücken Sie im Windows-Anmeldebildschirm auf den Button Power. Halten Sie nun auf Ihrer Tastatur Shift gedrückt und klicken Sie auf Restart..
    2. Wählen Sie nun Troubleshoot Advanced options Startup Settings und drücken Sie zuletzt auf Restart.
    3. Wählen Sie, sobald der Computer aktiv wird, im Fenster Startup Settings Enable Safe Mode with Networking. Wählen Sie 'Enable Safe Mode with Networking'
  • Schritt 2: Entferne Drive.bat

    Melden Sie sich am infizierten Computer an und starten Sie den Browser. Laden Sie Reimage oder eine andere legitime Anti-Spyware herunter. Aktualisieren Sie das Programm bevor Sie einen vollständigen Systemscan ausführen und entfernen Sie die schädliche Dateien, die zu der Ransomware gehören und stellen Sie die Entfernung von Drive.bat fertig.

Probieren Sie folgende Methode aus, falls die Ransomware Safe Mode with Networking blockiert.

Entfernen Sie Drive.bat mit System Restore

Wenn die erste Methode nicht funktioniert, sollten Sie mit der Eingabeaufforderung versuchen Drive.bat vom System zu deinstallieren.

  • Schritt 1: Starten Sie den Computer in den Modus Safe Mode with Command Prompt

    Windows 7 / Vista / XP
    1. Klicken Sie auf Start Shutdown Restart OK.
    2. Sobald der Computer aktiv wird, sollten Sie anfangen mehrmals F8 zu drücken bis Sie das Fenster Advanced Boot Options sehen.
    3. Wählen Sie Command Prompt von der Liste Wählen Sie 'Safe Mode with Command Prompt'

    Windows 10 / Windows 8
    1. Drücken Sie im Windows-Anmeldebildschirm auf den Button Power. Halten Sie nun auf Ihrer Tastatur Shift gedrückt und klicken Sie auf Restart..
    2. Wählen Sie nun Troubleshoot Advanced options Startup Settings und drücken Sie zuletzt auf Restart.
    3. Wählen Sie, sobald der Computer aktiv wird, im Fenster Startup Settings Enable Safe Mode with Command Prompt. Wählen Sie 'Enable Safe Mode with Command Prompt'
  • Schritt 2: Stellen Sie Ihre Systemdateien und -einstellungen wieder her.
    1. Sobald das Fenster Command Prompt auftaucht, geben Sie cd restore ein und klicken Sie auf Enter. Geben Sie 'cd restore' ohne die Anführungszeichen ein und drücken Sie auf 'Enter'
    2. Geben Sie nun rstrui.exe ein und drücken Sie erneut auf Enter.. Geben Sie 'rstrui.exe' ohne die Anführungszeichen ein und drücken Sie auf 'Enter'
    3. Wenn ein neues Fenster auftaucht, klicken Sie auf Next und wählen Sie einen Wiederherstellungspunkt, der vor der Infiltrierung von Drive.bat liegt. Klicken Sie anschließend auf Next. Wenn das Fenster 'System Restore' auftaucht, wählen Sie 'Next' Wählen Sie den Wiederherstellungspunkt und klicken Sie auf 'Next'
    4. Klicken Sie nun auf Yes, um die Systemwiederherstellung zu starten. Klicken Sie auf 'Yes' und starten Sie die Systemwiederherstellung
    Nachdem Sie das System zu einem früheren Datum wiederhergestellt haben, vergewissern Sie sich, dass die Entfernung von Drive.bat erfolgreich war, indem Sie Reimage herunterladen und damit den Computer scannen.

Über den Autor

Olivia Morelli
Olivia Morelli - Schadsoftwareanalystin

Wenn Ihnen die kostenlose Entfernungsanleitung geholfen hat und Sie mit unserem Service zufrieden sind, möchten wir Sie um eine Spende bitten, sodass wir unsere Hilfe weiter anbieten können. Jeder noch so kleine Betrag ist herzlich willkommen.

Olivia Morelli kontaktieren
Über die Firma Esolutions

Quelle: https://www.2-spyware.com/remove-drive-bat-virus.html

Entfernungsanleitungen in anderen Sprachen