Schweregradskala:  
  (91/100)

EDocTransfer. Richtig entfernen? (Anleitung für die Deinstallation)

von Alice Woods - - | Virustyp: Schadsoftware
12

Allgemeine Fakten über den EDocTransfer-Virus

EdocTransfer scam

EDocTransfer ist eine Domain, die mit diversen Phishing-Kampagnen in Verbindung gebracht wird. Es ist aufgefallen, dass die Domain EDocTransfer.com betrügerische Google-Doc-Links versendet. Betroffene können den Schwindel erkennen, indem sie die Maus über den Link bewegen, denn dann sieht man die Information, dass hinter dem Link die Domain google.edoctransfer.com steckt, welches eindeutig kein Link für Google Docs ist.

Betroffene haben außerdem Phishing-E-Mails gemeldet, die von der Adresse inbound-digitalfax@edoctransfer.com versendet wurden. Wenn Sie eine E-Mail von diesem Absender erhalten, löschen Sie sie umgehend und stellen Sie sicher, dass Sie oder Ihre Familienangehörigen nicht die Dateien oder die Links in der Nachricht anklicken.

Die E-Mail-Adresse ist dafür bekannt Fax-Spamnachrichten zu senden, die Schadsoftware enthalten oder nach EDocTransfer-Phishing-Seiten verlinken. Das Anklicken der Nachrichteninhalte kann zu Infizierungen mit ernsten Bedrohungen wie Erpressungsprogramme oder Trojaner führen, weshalb wir dringendst davon abraten. Mit nur einem Klick kann man auf einer kompromittierten Domain landen und dann ist es nur noch eine Frage der Zeit bis Kriminelle private Informationen stehlen oder den Computer mit Schadsoftware infizieren.

Der EDocTransfer-Virus stellt eine ernste Bedrohung für den Computer und für die Privatsphäre dar. Achten Sie also darauf, dass Sie keine Links anklicken, die mit edoctransfer.com in Verbindung gebracht werden. Wie wir bereits erwähnt haben, lässt sich auf einfache Weise herausfinden, ob jemand versucht zum Besuch einer solchen Domain zu überlisten, indem man die Maus über den bedenklichen Link (Button oder Anzeige) bewegt.

Wenn Sie bereits eine EDocTransfer-Domain versehentlich besucht haben, sollten Sie den Computer umgehend mit einer aktuellen Anti-Malware überprüfen. Reimage oder Malwarebytes Anti Malware kann Ihnen helfen den Computer wieder in Ordnung zu bringen. Bedenken Sie, dass Sie den EDocTransfer-Virus nicht versuchen sollten manuell zu entfernen, da er eine äußerst ausgeklügelte Schadsoftware ist.

Die Verbreitung der EDocTransfer-Schadsoftware

Die EDocTransfer-Schadsoftware kann direkt nach dem Anklicken eines edoctransfer.com-Links unbemerkt ins System eindringen. Cybersicherheitsexperten von Novirus.uk melden, dass Computernutzer sich vor Digitalfax-Spam und EDocTransfer James Shelton-Spam in Acht nehmen sollten.

  • Es wurde beobachtet, dass die Betrüger den Namen von James Shelton in ihre Spamaktionen nutzen. (Diese nichtexistierende Person wird als Absender der E-Mail präsentiert.)
  • Cyberkriminelle verfassen außerdem “Digitalfax delivery”-E-Mails und legen nahe einen schädlichen Link in der Mail oder eine angehangene Datei zu öffnen.
  • Zu guter Letzt muss man sich vor EDocTransfer-Spam in Acht nehmen, der auf Gerichtsvorladungen im Anhang verweist.

EDocTransfer-Schadsoftware entfernen

Computernutzer, die dem EDocTransfer-Virus zum Opfer gefallen sind, sollten umgehend ihren Computer scannen, um die Schadsoftware ausfindig zu machen, die aufgrund eines Besuches einer schädlichen Seite oder durch einen schädlichen Anhang heruntergeladen wurde.

Es ist ein absolutes Muss EDocTransfer so schnell wie möglich zu entfernen. Man weiß nie, was für eine Art Schadsoftware sich in den Computer eingeschlichen hat. Besonders nicht, weil Schadsoftware dazu tendiert Namen von legitimen Dateien und Programmen zu missbrauchen, um sich zu tarnen. Zur Bereinigung des Systems ist ein Systemscan mit einer der empfohlenen Sicherheitsprogramme angeraten. Es wird die Entfernung von EDocTransfer für Sie erledigen.

Wir können mit jedem Produkt, dass wir auf unserer Seite empfehlen, affiliiert sein. Weitere Auskunft in unsern Nutzungsbedingungen. Mit dem Herunterladen einer vorausgesetzten Anti-spyware Software, um EDocTransfer zu entfernen, stimmen sie unserer Datenschutz und Nutzungsbedingungen.
Jetzt säubern!
Herunterladen
Entferner: Reimage garantierte
Zufriedenheit
Herunterladen
Entferner: Reimage garantierte
Zufriedenheit
mit Microsoft Windows kompatibel mit OS X kompatibel
Was ist zu tun, wenn das Programm nicht hilft?
Wenn Sie die Infizierung nicht mit Reimage beseitigen konnten, kontaktieren Sie unser Support-Team unter Frage stellen und geben Sie so viele Informationen wie möglich.
Für die Deinstallation von EDocTransfer ist Reimage empfehlenswert. Der kostenlose Scanner lässt einen überprüfen, ob der Computer infiziert ist oder nicht. Falls Sie Schadsoftware entfernen müssen, müssen Sie die lizenzierte Version von Reimage erwerben.
Weitere Informationen über das Programm können Sie in der Beurteilung von Reimage finden.
Pressebeiträge auf Reimage

Anleitung für die manuelle Entfernung von EDocTransfer:

Entfernen Sie EDocTransfer mit Safe Mode with Networking

Um herauszufinden, was für ein Virus das System infiltriert hat, kontrollieren Sie den Computer mit einer Anti-Malware. Am einfachsten und schnellsten geht dies, wenn man den Computer in den abgesicherten Modus startet und dann mit einer zuverlässigen Anti-Malware scannt.

  • Schritt 1: Starten Sie den Computer in den Modus Safe Mode with Networking

    Windows 7 / Vista / XP
    1. Klicken Sie auf Start Shutdown Restart OK.
    2. Sobald der Computer aktiv wird, sollten Sie anfangen mehrmals F8 zu drücken bis Sie das Fenster Advanced Boot Options sehen.
    3. Wählen Sie Safe Mode with Networking von der Liste Wählen Sie 'Safe Mode with Networking'

    Windows 10 / Windows 8
    1. Drücken Sie im Windows-Anmeldebildschirm auf den Button Power. Halten Sie nun auf Ihrer Tastatur Shift gedrückt und klicken Sie auf Restart..
    2. Wählen Sie nun Troubleshoot Advanced options Startup Settings und drücken Sie zuletzt auf Restart.
    3. Wählen Sie, sobald der Computer aktiv wird, im Fenster Startup Settings Enable Safe Mode with Networking. Wählen Sie 'Enable Safe Mode with Networking'
  • Schritt 2: Entferne EDocTransfer

    Melden Sie sich am infizierten Computer an und starten Sie den Browser. Laden Sie Reimage oder eine andere legitime Anti-Spyware herunter. Aktualisieren Sie das Programm bevor Sie einen vollständigen Systemscan ausführen und entfernen Sie die schädliche Dateien, die zu der Ransomware gehören und stellen Sie die Entfernung von EDocTransfer fertig.

Probieren Sie folgende Methode aus, falls die Ransomware Safe Mode with Networking blockiert.

Entfernen Sie EDocTransfer mit System Restore

  • Schritt 1: Starten Sie den Computer in den Modus Safe Mode with Command Prompt

    Windows 7 / Vista / XP
    1. Klicken Sie auf Start Shutdown Restart OK.
    2. Sobald der Computer aktiv wird, sollten Sie anfangen mehrmals F8 zu drücken bis Sie das Fenster Advanced Boot Options sehen.
    3. Wählen Sie Command Prompt von der Liste Wählen Sie 'Safe Mode with Command Prompt'

    Windows 10 / Windows 8
    1. Drücken Sie im Windows-Anmeldebildschirm auf den Button Power. Halten Sie nun auf Ihrer Tastatur Shift gedrückt und klicken Sie auf Restart..
    2. Wählen Sie nun Troubleshoot Advanced options Startup Settings und drücken Sie zuletzt auf Restart.
    3. Wählen Sie, sobald der Computer aktiv wird, im Fenster Startup Settings Enable Safe Mode with Command Prompt. Wählen Sie 'Enable Safe Mode with Command Prompt'
  • Schritt 2: Stellen Sie Ihre Systemdateien und -einstellungen wieder her.
    1. Sobald das Fenster Command Prompt auftaucht, geben Sie cd restore ein und klicken Sie auf Enter. Geben Sie 'cd restore' ohne die Anführungszeichen ein und drücken Sie auf 'Enter'
    2. Geben Sie nun rstrui.exe ein und drücken Sie erneut auf Enter.. Geben Sie 'rstrui.exe' ohne die Anführungszeichen ein und drücken Sie auf 'Enter'
    3. Wenn ein neues Fenster auftaucht, klicken Sie auf Next und wählen Sie einen Wiederherstellungspunkt, der vor der Infiltrierung von EDocTransfer liegt. Klicken Sie anschließend auf Next. Wenn das Fenster 'System Restore' auftaucht, wählen Sie 'Next' Wählen Sie den Wiederherstellungspunkt und klicken Sie auf 'Next'
    4. Klicken Sie nun auf Yes, um die Systemwiederherstellung zu starten. Klicken Sie auf 'Yes' und starten Sie die Systemwiederherstellung
    Nachdem Sie das System zu einem früheren Datum wiederhergestellt haben, vergewissern Sie sich, dass die Entfernung von EDocTransfer erfolgreich war, indem Sie Reimage herunterladen und damit den Computer scannen.

Als Letztes sollten Sie sich natürlich immer über den Schutz vor Crypto-Ransomware Gedanken machen. Um den Computer vor EDocTransfer und anderer Ransomware zu schützen, sollten Sie eine bewährte Anti-Spyware, wie beispielsweise Reimage, Plumbytes Anti-MalwareWebroot SecureAnywhere AntiVirus oder Malwarebytes Anti Malware, nutzen.

Über den Autor

Alice Woods
Alice Woods

Wenn Ihnen die kostenlose Entfernungsanleitung geholfen hat und Sie mit unserem Service zufrieden sind, möchten wir Sie um eine Spende bitten, sodass wir unsere Hilfe weiter anbieten können. Jeder noch so kleine Betrag ist herzlich willkommen.

Quelle: https://www.2-spyware.com/remove-edoctransfer.html

Entfernungsanleitungen in anderen Sprachen