Schweregradskala:  
  (99/100)

Homeland Security-Virus. Richtig entfernen? (Anleitung für die Deinstallation)

| Virustyp: Diebstahl-Programme
12

Der Homeland Security-Virus (kann auch als U.S. Department of Homeland Security-Virus bezeichnet werden) ist eine gefährlich Ransomware von Internet-Kriminellen. Sie wurden bereits bekannt aufgrund ihrer extrem gefährlichen Ukash-Parasiten wie FBI-Virus, FBI Cybercrime Division-Virus, FBI Moneypak-Virus und vielen anderen. Während es so aussieht, dass sie nur die USA angreifen, sollten Sie beachten, dass es Hunderte ähnlicher Bedrohungen gibt, die in Europa und anderen Regionen verbreitet werden.

Wenn Sie den Homeland Security-Virus auf Ihrem Computer haben, sollten Sie nie glauben, dass er von einer echten US-Abteilung stammt. In Wirklichkeit wird dieses Programm als Werkzeug benutzt, um von unachtsamen PC-Nutzern Geld zu erpressen. Aus diesem Grund wurde es so entwickelt, dass es das ganze System blockiert, sobald es hinein gelangt, und zusätzlich eine irreführende Warnung anzeigt, die die Zahlung einer Geldstrafe für böswillige Aktivitäten des Benutzers im Internet verlangt. Der U.S. Department of Homeland Security-Virus berichtet über das Herunterladen und Verbreiten von urheberrechtsgeschützten Inhalten, Verbreitung von Spam, den Besuch bösartiger Webseiten und ähnlichen Aktivitäten. Auch wenn dies vertrauenswürdig aussieht, sollten Sie niemals diese Geldstrafe von 300 Dollar bezahlen, weil dies Ihr System nicht entsperren wird. Dafür müssen Sie den Homeland Security-Virus entfernen.

WIE KANN ICH MIT DEM Homeland Security-Virus INFIZIERT WERDEN?

Genau wie seine Vorgänger wird der Homeland Security-Virus von Trojan.LockScreen verbreitet. Diese gefährliche Infizierung verwendet Sicherheitslücken, um unentdeckt ins System zu gelangen. Darüber hinaus blockiert er das ganze System und lädt Dateien herunter, die diese Ransomware benötigt. Sobald dies erledigt ist, erhält der U.S. Department of Homeland Security-Virus die Fähigkeit, seine schmutzige Aktivität gegen den Benutzer zu starten. Er ersetzt den Desktop mit einer riesigen Warnung, die über verschiedene festgestellte Gesetzesverstöße berichtet. Wenn Sie glauben, dass ein Neustart im abgesicherten Modus mit Netzwerk Ihnen dabei helfen wird, Ihren Rechner zu entsperren, dann liegen Sie falsch, da diese Ransomware dies nicht ermöglicht. Sie zeigt nur ihre gefälschte Warnung auf dem Desktop:

U.S. Department of Homeland Security
National Cyber Security Division
This computer has been blocked
THE WORK OF YOUR COMPUTER HAS BEEN SUSPENDED ON THE GROUNDS OF THE VIOLATION OF THE LAW OF THE UNITED STATES OF AMERICA.
(…)
Article 184. Pornography involving childrenImprisonment for the term of up to 10-15 years(The use or distribution of pornography material)
Artticle 171. CopyrightImprisonment for the term of up to 2-5 years. (The use or sharing copyrighted files)
Article 113. The use of unlicensed softwareImprisonment for the term of up to 2 years (The use of unlicensed software)
(…)
To unlock the computer you are obliged to pay a fine of $300. You must pay the fine through MoneyPAK.
You have 48 hours to pay the fine. If the fine has not been paid, you will become the subject of criminal prosecution without the right to pay the fine.
The Department for the Fight Against Cyberactivity will confiscate your computer and take You to Court.

Bitte halten Sie sie fern von diesem Betrug, weil Sie Ihr Geld verlieren werden und Ihr Computer nicht entsperrt wird! Dafür müssen Sie die zum U.S. Department of Homeland Security-Virus gehörende irreführende Warnung ignorieren und diesen Betrug schnellstmöglich entfernen.

WIE KANN ICH DEN Homeland Security-Virus ENTFERNEN?

Bei der Infizierung mit einem Ukash-Parasiten liegt die Hauptaufgabe darin, das System zu entsperren. Dafür empfehlen wir, das Systemdatum des Computers auf ein früheres Datum zurückzusetzen. Wenn Ihnen das nicht weiterhilft, folgen Sie diesen Schritten:

Methode mit Flash-Laufwerk:

  1. Verwenden Sie einen anderen Rechner und laden Sie Reimage, Plumbytes Anti-MalwareWebroot SecureAnywhere AntiVirus oder ein anderes seriöses Anti-Malware-Programm herunter.
  2. Aktualisieren Sie das Programm und speichern Sie es auf einen USB-Stick oder eine CD.
  3. Starten Sie in der Zwischenzeit den infizierten Computers im abgesicherten Modus mit Eingabeaufforderung und stecken Sie den USB-Stick ein.
  4. Starten Sie den mit dem Homeland Security-Virus infizierten Computer erneut und führen Sie einen vollständigen Systemscan durch.

* Benutzer, die mit diesen Ransomware-Bedrohungen infiziert sind, dürfen auf andere Benutzerkonten ihres Windowssystems zugreifen. Wenn eines dieser Konten Administratorenrechte hat, dann sollten Sie in der Lage sein, ein Anti-Malware-Programm zu starten.

* Versuchen Sie, Flash zu deaktivieren, um die vorgesehene Funktion der Ransomware zu stoppen. Um Flash zu deaktivieren gehen Sie zum Macromedia-Support und wählen Sie „Ablehnen“ oder „Verweigern“: http://www.macromedia.com/support/documentation/en/flashplayer/help/help09.html. Nachdem Sie das getan haben, führen Sie einen vollständigen Systemscan mit einem Anti-Malware-Programm durch.

* Manuelle Entfernung des Homeland Security-Virus (nur für erfahrene Benutzer!)

  1. Starten Sie Ihren infizierten PC im abgesicherten Modus mit Eingabeaufforderung, um diesen Virus zu deaktivieren (dies sollte mit allen Versionen dieser Bedrohung funktionieren)
  2. Starten Sie Regedit
  3. Suchen Sie nach WinLogon-Einträgen und notieren Sie alle Dateien, die nicht explorer.exe oder leer sind. Ersetzen Sie diese durch explorer.exe.
  4. Suchen Sie in der Registry nach den notierten Dateien und löschen Sie die Registry Keys, die darauf verweisen.
  5. Starten Sie den Computer neu und Führen Sie einen vollständigen Systemscan mit einem aktualisierten Reimage durch, um verbliebende Dateien zu entfernen. Wir empfehlen außerdem Plumbytes Anti-MalwareWebroot SecureAnywhere AntiVirus und Malwarebytes Anti Malware.
Wir können mit jedem Produkt, dass wir auf unserer Seite empfehlen, affiliiert sein. Weitere Auskunft in unsern Nutzungsbedingungen. Mit dem Herunterladen einer vorausgesetzten Anti-spyware Software, um Homeland Security-Virus zu entfernen, stimmen sie unserer Datenschutz und Nutzungsbedingungen.
Jetzt säubern!
Herunterladen
Entferner: Reimage garantierte
Zufriedenheit
Herunterladen
Entferner: Reimage garantierte
Zufriedenheit
mit Microsoft Windows kompatibel mit OS X kompatibel
Was ist zu tun, wenn das Programm nicht hilft?
Wenn Sie die Infizierung nicht mit Reimage beseitigen konnten, kontaktieren Sie unser Support-Team unter Frage stellen und geben Sie so viele Informationen wie möglich.
Für die Deinstallation von Homeland Security-Virus ist Reimage empfehlenswert. Der kostenlose Scanner lässt einen überprüfen, ob der Computer infiziert ist oder nicht. Falls Sie Schadsoftware entfernen müssen, müssen Sie die lizenzierte Version von Reimage erwerben.

Hinweis: Manuelle Unterstützung erforderlich bedeutet, dass einer oder alle der Removal-Tools nicht in der Lage waren, die Parasiten ohne zusätzlichen manuellen Eingriff zu entfernen, lesen Sie bitte die Anleitung zur manuellen Beseitigung unten

Weitere Informationen über das Programm können Sie in der Beurteilung von Reimage finden.

Weitere Informationen über das Programm können Sie in der Beurteilung von Reimage finden.
Pressebeiträge auf Reimage
Pressebeiträge auf Reimage
Homeland Security-Virus-Screenshot
Homeland Security-Virus-Screenshot

Homeland Security-Virus manuelle Entfernung:

Beenden von Prozessen:
ilqoxken.exe
[random characters].exe

Löschen von Dateien:
[random].exe

Quelle: https://www.2-spyware.com/remove-homeland-security-virus.html

Entfernungsanleitungen in anderen Sprachen