Schweregradskala:  
  (99/100)

LambdaLocker. Richtig entfernen? (Anleitung für die Deinstallation)

von Jake Doevan - - | Virustyp: Ransomware
12

Die schädlichen Eigenschaften von LambdaLocker:

Der LambdaLocker-Virus ist zwar neu, aber keine innovative Infizierung. Es handelt sich hierbei um ein typisches Erpressungsprogramm, das sich mit der Verschlüsselung von Dateien Geld erpresst. Solche Viren infiltrieren die Computer gewöhnlich unbemerkt und verschlüsseln sie mit asymmetrischen Verschlüsselungsverfahren wie AES und RSA. Der Verschlüsselungsschlüssel wird anschließend vom Computer gelöscht und in den Händen von den Angreifern gehalten, damit die Opfer keinen Zugriff darauf haben und ihn nicht für die Entschlüsselung nutzen können.

Daraufhin bieten die Ersteller von LambdaLocker ihre Lösung zum Problem an. Die Dateien werden wiederhergestellt, wenn man Bitcoins an das angegebene Bitcoin-Wallet überweist. Opfer müssen also Geld für etwas bezahlen, was sie bereits ihr Eigen nennen.

Aus diesem Grund ist der Schädling auch ein Virus der Kategorie Erpressungsprogramm. Wenn Sie jemals in eine Situation geraten, wo Sie zur Zusammenarbeit mit anonymen Hackern gedrängt werden oder Geld für bedenkliche Tools ausgeben sollen, sollten Sie Ruhe bewahren und den Virus vom Computer beseitigen.

Es gilt dann allerdings zu beachten, dass die Entfernung von LambdaLocker nicht hilft die Dateien wiederherzustellen, sondern nur den Virus und alle dazugehörigen schädlichen Komponenten vom Computer beseitigt. Wenn der Virus aber vollständig vom Computer entfernt wurde, kann man wenigstens versuchen ohne Risiko auf einen Geldverlust wichtige Dateien wiederherzustellen.

Wie die meisten Viren dieser Art hat auch das Krypto-Erpressungsprogramm LambdaLocker spezielle Eigenschaften, die eine Unterscheidung von anderen Erpressungsprogrammen ermöglichen. LambdaLocker zum Beispiel versieht infizierte Dateien mit der Endung .lambda_l0cked, wodurch sich der Virus, der den Computer befallen hat, umgehend erkennen lässt und erste Schritte für die Entfernung unternommen werden können.

Des Weiteren wird man feststellen, dass sich die Datei READ_IT.hTmL auf dem Desktop befindet, sowie in allen weiteren Ordnern mit verschlüsselten Dokumenten. In der Datei ist die Lösegeldforderung mit Anweisungen zur Bezahlung von 0.5 Bitcoins für die Entschlüsselung der Dateien ersichtlich.

Interessant ist, dass der Text sowohl in Englisch als auch Chinesisch geschrieben ist. Man kann demzufolge annehmen, dass das Erpressungsprogramm speziell für englisch- und chinesischsprachige Länder gedacht ist. Trotzdem beschränkt sich die Verbreitung des Schädlings nicht nur auf Länder dieser Kategorie.

Es spielt also keine Rolle, wo man lebt. Eines Tages kann es plötzlich passieren, dass Bilder, Musik, Videos, Dokumente und Archive verschlüsselt sind und man einen guten Ratschlag für die Entfernung von LambdaLocker nötig hat. Wir empfehlen in diesem Fall weiterzulesen und mehr über die Entfernungsmethoden in Erfahrung zu bringen.

Wie dringen Erpressungsprogramme in die Computer ein?

Wir haben bereits erwähnt, dass LambdaLocker ein typisches Beispiel für ein Erpressungsprogramm ist und dies in allen Aspekten, also auch die Verbreitung. Das wiederum bedeutet, dass der Virus mit Exploit-Kits, gefälschten Softwareupdates oder mit Softwarepaketen gebündelt verbreitet werden kann.

Des Weiteren kann der Virus auch mit schädlichen Spamaktionen den Posteingang der E-Mail erreichen. Wir raten daher besonders vorsichtig zu sein, wenn man E-Mails öffnet und deren Anhänge auf dem Computer herunterlädt. Man weiß leider nie, ob sich nicht LambdaLocker hinter der legitim aussehenden Flugbestätigung oder Ähnlichem versteckt.

Die Entfernung von LambdaLocker: Sind Ihre Computerfertigkeiten für eine manuelle Entfernung ausreichend?

Hinsichtlich der Entfernung von LambdaLocker sollten wir wohl darauf hinweisen, dass dies keine leichte Aufgabe ist. Solche erpresserischen Viren sind normalerweise so konzipiert, dass sie sich gegen die Entfernung wehren und versuchen mit allen Mitteln auf dem infizierten Computer zu bleiben.

Selbst Schadsoftware-Entferner können bei der Entfernung Probleme haben, von der manuellen Entfernung ganz zu schweigen. Eine große Hürde, die Antivirenprogramme entgegensehen, ist die Blockierung des Systemscans. Wenn das Antivirenprogramm das System nicht scannen kann, kann es auch nicht die Dateien des Schädlings identifizieren und sie demzufolge auch nicht vom Computer entfernen. Im Folgenden daher eine Anleitung, wie Sie das Problem überwinden können.

Wir können mit jedem Produkt, dass wir auf unserer Seite empfehlen, affiliiert sein. Weitere Auskunft in unsern Nutzungsbedingungen. Mit dem Herunterladen einer vorausgesetzten Anti-spyware Software, um LambdaLocker zu entfernen, stimmen sie unserer Datenschutz und Nutzungsbedingungen.
Jetzt säubern!
Herunterladen
Entferner: Reimage garantierte
Zufriedenheit
Herunterladen
Entferner: Reimage garantierte
Zufriedenheit
mit Microsoft Windows kompatibel mit OS X kompatibel
Was ist zu tun, wenn das Programm nicht hilft?
Wenn Sie die Infizierung nicht mit Reimage beseitigen konnten, kontaktieren Sie unser Support-Team unter Frage stellen und geben Sie so viele Informationen wie möglich.
Für die Deinstallation von LambdaLocker ist Reimage empfehlenswert. Der kostenlose Scanner lässt einen überprüfen, ob der Computer infiziert ist oder nicht. Falls Sie Schadsoftware entfernen müssen, müssen Sie die lizenzierte Version von Reimage erwerben.

Weitere Informationen über das Programm können Sie in der Beurteilung von Reimage finden.

Weitere Informationen über das Programm können Sie in der Beurteilung von Reimage finden.
Pressebeiträge auf Reimage
Pressebeiträge auf Reimage

Anleitung für die manuelle Entfernung des LambdaLocker-Virus:

Entfernen Sie LambdaLocker mit Safe Mode with Networking

Reimage ist ein Programm zum Erkennen von Schadsoftware.
Für die Beseitigung von Infizierungen ist die Vollversion notwendig.
Weitere Informationen über Reimage.

Befolgen Sie folgende Anweisungen, wenn LambdaLocker Ihr Antivirenprogramm blockiert.

  • Schritt 1: Starten Sie den Computer in den Modus Safe Mode with Networking

    Windows 7 / Vista / XP
    1. Klicken Sie auf Start Shutdown Restart OK.
    2. Sobald der Computer aktiv wird, sollten Sie anfangen mehrmals F8 zu drücken bis Sie das Fenster Advanced Boot Options sehen.
    3. Wählen Sie Safe Mode with Networking von der Liste Wählen Sie 'Safe Mode with Networking'

    Windows 10 / Windows 8
    1. Drücken Sie im Windows-Anmeldebildschirm auf den Button Power. Halten Sie nun auf Ihrer Tastatur Shift gedrückt und klicken Sie auf Restart..
    2. Wählen Sie nun Troubleshoot Advanced options Startup Settings und drücken Sie zuletzt auf Restart.
    3. Wählen Sie, sobald der Computer aktiv wird, im Fenster Startup Settings Enable Safe Mode with Networking. Wählen Sie 'Enable Safe Mode with Networking'
  • Schritt 2: Entferne LambdaLocker

    Melden Sie sich am infizierten Computer an und starten Sie den Browser. Laden Sie Reimage oder eine andere legitime Anti-Spyware herunter. Aktualisieren Sie das Programm bevor Sie einen vollständigen Systemscan ausführen und entfernen Sie die schädliche Dateien, die zu der Ransomware gehören und stellen Sie die Entfernung von LambdaLocker fertig.

Probieren Sie folgende Methode aus, falls die Ransomware Safe Mode with Networking blockiert.

Entfernen Sie LambdaLocker mit System Restore

Reimage ist ein Programm zum Erkennen von Schadsoftware.
Für die Beseitigung von Infizierungen ist die Vollversion notwendig.
Weitere Informationen über Reimage.

LambdaLocker kann mit folgenden Anweisungen manuell außer Gefecht gesetzt werden. Vergessen Sie anschließend trotzdem nicht den Computer mit einer bewährten Antivirensoftware zu scannen.

  • Schritt 1: Starten Sie den Computer in den Modus Safe Mode with Command Prompt

    Windows 7 / Vista / XP
    1. Klicken Sie auf Start Shutdown Restart OK.
    2. Sobald der Computer aktiv wird, sollten Sie anfangen mehrmals F8 zu drücken bis Sie das Fenster Advanced Boot Options sehen.
    3. Wählen Sie Command Prompt von der Liste Wählen Sie 'Safe Mode with Command Prompt'

    Windows 10 / Windows 8
    1. Drücken Sie im Windows-Anmeldebildschirm auf den Button Power. Halten Sie nun auf Ihrer Tastatur Shift gedrückt und klicken Sie auf Restart..
    2. Wählen Sie nun Troubleshoot Advanced options Startup Settings und drücken Sie zuletzt auf Restart.
    3. Wählen Sie, sobald der Computer aktiv wird, im Fenster Startup Settings Enable Safe Mode with Command Prompt. Wählen Sie 'Enable Safe Mode with Command Prompt'
  • Schritt 2: Stellen Sie Ihre Systemdateien und -einstellungen wieder her.
    1. Sobald das Fenster Command Prompt auftaucht, geben Sie cd restore ein und klicken Sie auf Enter. Geben Sie 'cd restore' ohne die Anführungszeichen ein und drücken Sie auf 'Enter'
    2. Geben Sie nun rstrui.exe ein und drücken Sie erneut auf Enter.. Geben Sie 'rstrui.exe' ohne die Anführungszeichen ein und drücken Sie auf 'Enter'
    3. Wenn ein neues Fenster auftaucht, klicken Sie auf Next und wählen Sie einen Wiederherstellungspunkt, der vor der Infiltrierung von LambdaLocker liegt. Klicken Sie anschließend auf Next. Wenn das Fenster 'System Restore' auftaucht, wählen Sie 'Next' Wählen Sie den Wiederherstellungspunkt und klicken Sie auf 'Next'
    4. Klicken Sie nun auf Yes, um die Systemwiederherstellung zu starten. Klicken Sie auf 'Yes' und starten Sie die Systemwiederherstellung
    Nachdem Sie das System zu einem früheren Datum wiederhergestellt haben, vergewissern Sie sich, dass die Entfernung von LambdaLocker erfolgreich war, indem Sie Reimage herunterladen und damit den Computer scannen.

Bonus: Wiederherstellung der Daten

Die oben aufgeführte Anleitung soll dabei helfen LambdaLocker vom Computer zu entfernen. Für die Wiederherstellung der verschlüsselten Dateien empfehlen wir eine ausführliche Anleitung von den Sicherheitsexperten von dieviren.de zu nutzen.

Es gibt zurzeit keine Möglichkeit die von LambdaLocker verschlüsselten Dateien kostenlos zu entschlüsseln. Es außerdem noch eine Weile dauern bis Experten ein Entschlüsselungsprogramm entwickeln. Wenn Sie auf der Suche nach einer schnellen Lösung sind, empfehlen wir folgende alternative Datenwiederherstellungsmethoden.

Wenn Ihre Dateien von LambdaLocker verschlüsselt worden sind, haben Sie für die Wiederherstellung mehrere Möglichkeiten:

Data Recovery Pro für die Datenwiederherstellung: 

Data Recovery Pro ist ein Datenwiederherstellungsprogramm, das auch für verschlüsselten Dateien verwendet werden kann. Das Tool wendet alle Entschlüsselungsschritte automatisch an und versucht so viele Daten wie möglich zu retten. Anweisungen für die Nutzung finden Sie hier:

  • Laden Sie Data Recovery Pro (https://dieviren.de/download/data-recovery-pro-setup.exe) herunter;
  • Führen Sie die Schritte der Data Recovery aus und installieren Sie das Programm auf dem Computer;
  • Starten Sie es und scannen Sie den Computer nach Dateien, die von LambdaLocker verschlüsselt worden sind;
  • Stellen Sie sie wieder her.

Die Vorgängerfunktion von Windows ausprobieren:

Die von Windows erstellten Vorgängerversionen können ebenfalls bei der Wiederherstellung der Dateien hilfreich sein. Allerdings funktioniert das Ganze nur unter einer Kondition: Die Systemwiederherstellung muss auf dem Computer aktiviert sein. Wenn Sie nicht vor dem Virenangriff aktiviert war, ist diese Methode nutzlos.

  • Suchen Sie nach einer verschlüsselten Datei, die Sie wiederherstellen möchten und führen Sie einen Rechtsklick darauf aus;
  • Selektieren Sie “Properties” und gehen Sie zum Reiter “Previous versions”;
  • Kontrollieren Sie hier unter “Folder versions” alle verfügbaren Kopien. Wählen Sie die Version aus, die Sie wiederherstellen möchten und klicken Sie auf “Restore”.

Mit ShadowExplorer die Dateien wiederstellen:

ShadowExplorer ist unsere letzte Option für die Datenwiederherstellung. Wenn der Virus die Schattenkopien der verschlüsselten Dateien löscht, wird auch hier die Wiederherstellung leider nicht erfolgreich verlaufen. Einen Versuch ist es aber auf jeden Fall wert. Sie gehen in diesem Fall wie folgt vor:

  • Laden Sie Shadow Explorer (http://shadowexplorer.com/) herunter;
  • Folgen Sie den Anweisungen des Einrichtungsassistenten von Shadow Explorer und installieren Sie die Anwendung auf dem Computer;
  • Starten Sie das Programm und wählen Sie mithilfe des Auswahlmenüs oben links in der Ecke ihre Festplatte mit den verschlüsselten Daten aus. Kontrollieren Sie die vorhandenen Ordner;
  • Führen Sie auf den wiederherzustellenden Ordner einen Rechtsklick aus und wählen Sie “Export”. Sie können ebenfalls auswählen, wo der Ordner wiederhergestellt werden soll.

Als Letztes sollten Sie sich natürlich immer über den Schutz vor Crypto-Ransomware Gedanken machen. Um den Computer vor LambdaLocker und anderer Ransomware zu schützen, sollten Sie eine bewährte Anti-Spyware, wie beispielsweise Reimage, Plumbytes Anti-MalwareWebroot SecureAnywhere AntiVirus oder Malwarebytes Anti Malware, nutzen.

Über den Autor

Jake Doevan - Das Leben ist zu kurz, um die Zeit mit Viren zu verschwenden.

Wenn Ihnen die kostenlose Entfernungsanleitung geholfen hat und Sie mit unserem Service zufrieden sind, möchten wir Sie um eine Spende bitten, sodass wir unsere Hilfe weiter anbieten können. Jeder noch so kleine Betrag ist herzlich willkommen.

Quelle: https://www.2-spyware.com/remove-lambdalocker-ransomware-virus.html

Entfernungsanleitungen in anderen Sprachen