LeChiffre. Richtig entfernen? (Anleitung für die Deinstallation)

von Olivia Morelli - - | Virustyp: Diebstahl-Programme
12

Beschreibung der Ransomware LeChiffre:

Die Ransomware LeChiffre ist ein gefährlicher Virus, welcher jeden befallen kann, der einen Computer nutzt. Der Name des Virus deutet bereits auf seine Vorgehensweise hin: Der Virus nutzt einen bestimmten Algorithmus, um Daten zu verschlüsseln und sie unzugänglich zu machen. Falls der Virus ins Computersystem gelangt, macht er alle persönlichen Dateien (unter anderem Dokumente, Musik-, Video- und Audiodateien) ausfindig und verschlüsselt diese mit dem AES-Verfahren. Es werden dabei die ersten und letzten 8192 Bytes einer Datei verschlüsselt und anschließend der schädliche Schlüssel als 32-Byte Blob angehangen. Sobald die Datei verschlüsselt worden ist, ist sie dem Computernutzer unzugänglich und nutzlos.

Die Ransomware hinterlegt außerdem auf dem infizierten Computer eine Mitteilung im Format .html oder .txt. Darin wird folgendes angegeben:

Your important files […] which were crypted with the strongest military cipher RSA1024 and AES. No one can help you to restore files without out decoder, Photorec, RannohDecryptor […] repair tools are useless and can destroy your files irreversibly. If you want to restore files – send an e-mail to […] You will receive decrypted samples and our conditions how you’ll get decoder. Follow the instructions to send payment.

LeChiffre ransom note

Wenn Sie diese Mitteilung sehen, wurde Ihr Computer offensichtlich mit dem LeChiffre-Virus infiziert. Wir möchten Ihnen an dieser Stelle davon abraten das Lösegeld zu bezahlen. Internetkriminellen kann man nicht vertrauen. Es gibt keine Garantie, dass Sie wirklich wieder an Ihre Dateien gelangen. Zudem wurde bereits ein Entschlüsselungsprogramm entwickelt, welches aber bedauerlicherweise nur für LeChiffre 2.6 funktioniert (Aktualisierungen sind aber nicht ausgeschlossen). Sie können Ihre Dateien übrigens auch wiederherstellen, wenn Sie ein Back-up angefertigt haben. Falls Sie Kopien von Ihren Dateien haben, müssen Sie einfach nur zuerst LeChiffre vom Computer entfernen (bspw. mit Reimage) und dann die Dateien von Ihrer Datensicherungsfestplatte importieren. Vergessen Sie nicht, dass Sie Ihre Datensicherungen auf externen Festplatten speichern sollten, denn einige Viren können selbst Ihre Cloud-Speicher angreifen und die darin gespeicherten Dateien infizieren.

Wie infiziert man sich mit der Ransomware LeChiffre?

Sicherheitsexperten geben bekannt, dass LeChiffre keine typische Ransomware ist und in den meisten Fällen manuell verbreitet wird. Dies bedeutet, dass Internetkriminelle Zugriff auf den Computer haben und die Datei manuell herunterladen und ausführen. Neulich gab es solch ein Fall in Indien. Der LeChiffre-Virus wurde auf dem Computer in einer indischen Bank eingeschleust und dann mithilfe von Fernwartungsports, die keinen Passwortschutz hatten, an weitere Computer übertragen.

Man darf zudem nicht außer Acht lassen, dass Internetkriminelle Neues dazu lernen und tagtäglich deren Produkte verbessern. Wir möchten daher darauf hinweisen, dass man keine E-Mails von unbekannten Absendern (Ransomware wird nämlich häufig mit schädlichen E-Mail-Anhängen verbreitet) öffnen, keine Links auf riskante Webseiten anklicken oder unzuverlässige Software installieren sollte.

Wenn Sie wissen möchten, wie Sie die Dateien wieder entschlüsseln können, sollten Sie auf der nächsten Seite weiterlesen.

Wie entfernt man die Schadsoftware LeChiffre und stellt die Dateien wieder her?

Laut der Lösegeldforderung vom LeChiffre-Virus bekommt man nach 6 Monaten seine Dateien kostenlos wieder zurück. Auch wenn dies unwahrscheinlich ist, möchten Sie wirklich 6 Monate auf Ihre möglicherweisen wichtigen Daten warten? Viele brauchen jeden Tag ihre Dokumente, weshalb der sofortige Zugriff auf die verlorenen Dateien wünschenswert ist. Glücklicherweise gibt es bereits ein Entschlüsselungstool – Sie können es hier herunterladen. Vergessen Sie aber nicht, dass Sie zuerst den LeChiffre-Virus komplett vom Computer entfernen müssen, bevor Sie anfangen Ihre Dateien zu entschlüsseln. Sie können den Virus mit Reimage oder einer anderen Anti-Malware beseitigen.

Jetzt säubern!
Herunterladen
Entferner: Reimage garantierte
Zufriedenheit
Herunterladen
Entferner: Reimage garantierte
Zufriedenheit
mit Microsoft Windows kompatibel mit OS X kompatibel
Was ist zu tun, wenn das Programm nicht hilft?
Wenn Sie die Infizierung nicht mit Reimage beseitigen konnten, kontaktieren Sie unser Support-Team unter Frage stellen und geben Sie so viele Informationen wie möglich.
Wir können mit jedem Produkt, dass wir auf unserer Seite empfehlen, affiliiert sein. Weitere Auskunft in unsern Nutzungsbedingungen. Mit dem Herunterladen einer vorausgesetzten Anti-spyware Software, um LeChiffre zu entfernen, stimmen sie unserer Datenschutz und Nutzungsbedingungen.
Für die Deinstallation von LeChiffre ist Reimage empfehlenswert. Der kostenlose Scanner lässt einen überprüfen, ob der Computer infiziert ist oder nicht. Falls Sie Schadsoftware entfernen müssen, müssen Sie die lizenzierte Version von Reimage erwerben.

Weitere Informationen über das Programm können Sie in der Beurteilung von Reimage finden.

Weitere Informationen über das Programm können Sie in der Beurteilung von Reimage finden.
Pressebeiträge auf Reimage
Pressebeiträge auf Reimage
Alternative Software
Plumbytes Anti-Malware
Wir haben die Effizienz von Plumbytes Anti-Malware bei der Entfernung von LeChiffre getestet (2016-02-04)
Malwarebytes Anti Malware
Wir haben die Effizienz von Malwarebytes Anti Malware bei der Entfernung von LeChiffre getestet (2016-02-04)
Hitman Pro
Wir haben die Effizienz von Hitman Pro bei der Entfernung von LeChiffre getestet (2016-02-04)
Webroot SecureAnywhere AntiVirus
Wir haben die Effizienz von Webroot SecureAnywhere AntiVirus bei der Entfernung von LeChiffre getestet (2016-02-04)

Anleitung für die manuelle Entfernung des LeChiffre-Virus:

Entfernen Sie LeChiffre mit Safe Mode with Networking

Reimage ist ein Programm zum Erkennen von Schadsoftware.
Für die Beseitigung von Infizierungen ist die Vollversion notwendig.
Weitere Informationen über Reimage.

  • Schritt 1: Starten Sie den Computer in den Modus Safe Mode with Networking

    Windows 7 / Vista / XP
    1. Klicken Sie auf Start Shutdown Restart OK.
    2. Sobald der Computer aktiv wird, sollten Sie anfangen mehrmals F8 zu drücken bis Sie das Fenster Advanced Boot Options sehen.
    3. Wählen Sie Safe Mode with Networking von der Liste Wählen Sie 'Safe Mode with Networking'

    Windows 10 / Windows 8
    1. Drücken Sie im Windows-Anmeldebildschirm auf den Button Power. Halten Sie nun auf Ihrer Tastatur Shift gedrückt und klicken Sie auf Restart..
    2. Wählen Sie nun Troubleshoot Advanced options Startup Settings und drücken Sie zuletzt auf Restart.
    3. Wählen Sie, sobald der Computer aktiv wird, im Fenster Startup Settings Enable Safe Mode with Networking. Wählen Sie 'Enable Safe Mode with Networking'
  • Schritt 2: Entferne LeChiffre

    Melden Sie sich am infizierten Computer an und starten Sie den Browser. Laden Sie Reimage oder eine andere legitime Anti-Spyware herunter. Aktualisieren Sie das Programm bevor Sie einen vollständigen Systemscan ausführen und entfernen Sie die schädliche Dateien, die zu der Ransomware gehören und stellen Sie die Entfernung von LeChiffre fertig.

Probieren Sie folgende Methode aus, falls die Ransomware Safe Mode with Networking blockiert.

Entfernen Sie LeChiffre mit System Restore

Reimage ist ein Programm zum Erkennen von Schadsoftware.
Für die Beseitigung von Infizierungen ist die Vollversion notwendig.
Weitere Informationen über Reimage.

  • Schritt 1: Starten Sie den Computer in den Modus Safe Mode with Command Prompt

    Windows 7 / Vista / XP
    1. Klicken Sie auf Start Shutdown Restart OK.
    2. Sobald der Computer aktiv wird, sollten Sie anfangen mehrmals F8 zu drücken bis Sie das Fenster Advanced Boot Options sehen.
    3. Wählen Sie Command Prompt von der Liste Wählen Sie 'Safe Mode with Command Prompt'

    Windows 10 / Windows 8
    1. Drücken Sie im Windows-Anmeldebildschirm auf den Button Power. Halten Sie nun auf Ihrer Tastatur Shift gedrückt und klicken Sie auf Restart..
    2. Wählen Sie nun Troubleshoot Advanced options Startup Settings und drücken Sie zuletzt auf Restart.
    3. Wählen Sie, sobald der Computer aktiv wird, im Fenster Startup Settings Enable Safe Mode with Command Prompt. Wählen Sie 'Enable Safe Mode with Command Prompt'
  • Schritt 2: Stellen Sie Ihre Systemdateien und -einstellungen wieder her.
    1. Sobald das Fenster Command Prompt auftaucht, geben Sie cd restore ein und klicken Sie auf Enter. Geben Sie 'cd restore' ohne die Anführungszeichen ein und drücken Sie auf 'Enter'
    2. Geben Sie nun rstrui.exe ein und drücken Sie erneut auf Enter.. Geben Sie 'rstrui.exe' ohne die Anführungszeichen ein und drücken Sie auf 'Enter'
    3. Wenn ein neues Fenster auftaucht, klicken Sie auf Next und wählen Sie einen Wiederherstellungspunkt, der vor der Infiltrierung von LeChiffre liegt. Klicken Sie anschließend auf Next. Wenn das Fenster 'System Restore' auftaucht, wählen Sie 'Next' Wählen Sie den Wiederherstellungspunkt und klicken Sie auf 'Next'
    4. Klicken Sie nun auf Yes, um die Systemwiederherstellung zu starten. Klicken Sie auf 'Yes' und starten Sie die Systemwiederherstellung
    Nachdem Sie das System zu einem früheren Datum wiederhergestellt haben, vergewissern Sie sich, dass die Entfernung von LeChiffre erfolgreich war, indem Sie Reimage herunterladen und damit den Computer scannen.

Als Letztes sollten Sie sich natürlich immer über den Schutz vor Crypto-Ransomware Gedanken machen. Um den Computer vor LeChiffre und anderer Ransomware zu schützen, sollten Sie eine bewährte Anti-Spyware, wie beispielsweise Reimage, Plumbytes Anti-MalwareWebroot SecureAnywhere AntiVirus oder Malwarebytes Anti Malware, nutzen.

Olivia Morelli
Olivia Morelli

Wenn Ihnen die kostenlose Entfernungsanleitung geholfen hat und Sie mit unserem Service zufrieden sind, möchten wir Sie um eine Spende bitten, sodass wir unsere Hilfe weiter anbieten können. Jeder noch so kleine Betrag ist herzlich willkommen.

Quelle: http://www.2-spyware.com/remove-lechiffre-virus.html

Entfernungsanleitungen in anderen Sprachen