Schweregradskala:  
  (95/100)

LinkedIn virus. Richtig entfernen? (Anleitung für die Deinstallation)

| Virustyp: Schädliche Software
12

Der LinkedIn Virus ist eine gefährliche Infizierung, die aktuell verbreitet wird. Die Verbreitung geschieht mit einer Art Bestätigungs-E-Mail, welche das LinkedIn Logo und weitere trickreichen Details beinhalten, aber der Schein trügt. Falls man darauf hereinfällt und auf den Link klickt, welcher ebenfalls eingearbeitet ist und zu den LinkedIn Nachrichten leitet, wird der Computer mit dem Virus infiziert. Um genauer zu sein, wird man zu einer Webseite weitergeleitet die den Computer mit einem trojanischen Pferd infiziert, welches ernsthafte Probleme im System auslösen kann. Sei dir bewusst, dass der ‘Unsubscribe’ Link (Abmelden der E-Mail-Benachrichtigungen Link) und der ‘Learn why we included this’ Link (Warum Sie diese Nachricht erhalten Link) dasselbe ausführen! Falls man auf diesen Betrug hereingefallen ist, scanne das System mit einer aktuellen Anti-Spyware so schnell wie möglich.

WIE WURDE ICH MIT DEM LinkedIn Virus INFIZIERT?

Der LinkedIn Virus wird mit gefälschten E-Mails verbreitet. Gelegentlich sehen die E-Mails aus wie Einladungen für LinkedIn, manchmal ist es Aktivitäts-Nachfrage aufgrund Inaktivität der letzten 5 Tage oder eine Erinnerung über nicht gelesene Nachrichten. Falls man eine Infizierung mit einem trojanischen Pferd vermeiden möchte, sollte man Benachrichtigungen, die vom Absender member@linkedin.com stammen, ignorieren. Natürlich haben Cyber-Kriminelle mehrere gefälschte E-Mail-Adressen erstellt um den Virus zu verbreiten. Man sollte die E-Mails einfach ignorieren und Freunde darüber aufklären. Falls man wissen möchte, ob eine E-Mail bösartig ist oder nicht, bewege die Maus einfach über dem Link ohne darauf zu klicken und kontrolliere die URL die unten im Browser angezeigt wird. So kann man sich vergewissern, dass die E-Mail vom Absender stammt.

WIE ENTFERNE ICH DEN LinkedIn Virus?

Falls man auf einen der böswilligen Links geklickt hat und den LinkedIn Virus auf dem Computer installiert hat, sollte man den Computer so schnell wie möglich mit einer aktuellen Anti-Spyware scannen. Wir empfehlen hierfür: Plumbytes Anti-MalwareWebroot SecureAnywhere AntiVirus, Reimage. Zusätzlich ändere dein LinkedIn Passwort und falls das Passwort auch für andere sozialen Netzwerke und Communities verwendet wurde, ändere es dort ebenfalls.

Wir können mit jedem Produkt, dass wir auf unserer Seite empfehlen, affiliiert sein. Weitere Auskunft in unsern Nutzungsbedingungen. Mit dem Herunterladen einer vorausgesetzten Anti-spyware Software, um LinkedIn virus zu entfernen, stimmen sie unserer Datenschutz und Nutzungsbedingungen.
Jetzt säubern!
Herunterladen
Entferner: Reimage garantierte
Zufriedenheit
Herunterladen
Entferner: Reimage garantierte
Zufriedenheit
mit Microsoft Windows kompatibel mit OS X kompatibel
Was ist zu tun, wenn das Programm nicht hilft?
Wenn Sie die Infizierung nicht mit Reimage beseitigen konnten, kontaktieren Sie unser Support-Team unter Frage stellen und geben Sie so viele Informationen wie möglich.
Für die Deinstallation von LinkedIn virus ist Reimage empfehlenswert. Der kostenlose Scanner lässt einen überprüfen, ob der Computer infiziert ist oder nicht. Falls Sie Schadsoftware entfernen müssen, müssen Sie die lizenzierte Version von Reimage erwerben.

Weitere Informationen über das Programm können Sie in der Beurteilung von Reimage finden.

Weitere Informationen über das Programm können Sie in der Beurteilung von Reimage finden.
Pressebeiträge auf Reimage
Pressebeiträge auf Reimage
LinkedIn virus-Screenshot
LinkedIn virus-Screenshot
Quelle: https://www.2-spyware.com/remove-linkedin-virus.html

Entfernungsanleitungen in anderen Sprachen