Schweregradskala:  
  (99/100)

Maktub. Richtig entfernen? (Anleitung für die Deinstallation)

von Olivia Morelli - - | Virustyp: Diebstahl-Programme
12

Was ist der Maktub-Virus und was macht er?

Heutzutage muss man beim Internetsurfen sehr vorsichtig sein, da dort jegliche Arten von schädlichen Programmen lauern. Eins dieser schädlichen Programme ist der Maktub-Virus, auf den wir in diesen Artikel näher eingehen. Bei diesem Virus handelt es sich um ein erpresserartiges Programm, welches das System ohne das Wissen des Computernutzers infiltriert. Anschließend verschlüsselt er die darauf befindlichen Dateien und verlangt im Gegenzug für die Entschlüsselung dieser die Bezahlung eines Lösegelds. Auch wenn sich das bereits schon furchterregend anhört, ist das noch nicht alles. Sobald Maktub mittels eines infizierten E-Mail-Anhangs in den Computer eindringt, scannt er das System nach einer Vielzahl von Dateitypen. Bilder, Videos, Audiodateien, Archive und Dokumente sind die üblichen Ziele des Virus. Nachdem die Dateien ausfindig gemacht worden sind, verschlüsselt der Virus sie mit einem komplexen Algorithmus, einen der sogar im Militär Anwendung findet. Für erpresserartige Programme wie Maktub ist solch komplexer Code typisch, da die Entwickler sicherstellen möchten, dass solche Dateien nicht ohne deren Hilfe (und damit die Bezahlung des Lösegelds) wiederhergestellt werden können. Die verschlüsselten Dateien lassen sich an besonderen Dateiendungen, wie zum Beispiel .NORV oder Ähnliches, erkennen. So lange die Dateien verschlüsselt sind, hat der Betroffene keinen Zugriff auf sie, wodurch sie unbrauchbar geworden sind.

Der Maktub-Virus arbeitet auf ähnliche Weise wie andere erpresserartige Programme. Ein paar Beispiele hierfür sind der Locky-Virus und der Rokku-Virus. Nach der Verschlüsselung der Dateien öffnet sich nämlich ein Fenster mit einem Erpresserbrief, worin der Betroffene aufgefordert wird innerhalb von 12 Stunden 0,5 – 1,5 Bitcoins (z.Z. 184,85 – 554,30 Euro) mit dem anonymen Tor-Netzwerk zu bezahlen. Ferner wird er zeitlich unter Druck gesetzt, indem damit gedroht wird, dass sich die Lösegeldsumme verdoppelt, wenn sie nicht innerhalb der Frist bezahlt wird. Als Form einer Versicherung ermöglicht Maktub dem Betroffenen einige der Dateien zu entschlüsseln. Es ist allerdings trotzdem nicht ratsam etwas von Virenerstellern zu erwerben. Vergessen Sie nicht, dass solche Kriminellen es lediglich auf Geld abgesehen haben und dass das Wiederherstellen der Dateien ihre geringste Sorge ist. Bei einer Infizierung mit diesem Virus ist die beste Lösung daher ihn einfach vom System zu entfernen. Man kann Maktub mit einem bewährten Antivirenprogramm wie Reimage vom Computer entfernen.

Maktub virus example

Wie kann man eine Infizierung mit diesem Virus verhindern?

Obwohl der Virus gefährlich und irreführend ist, kann man ihn vermeiden. Man muss dafür wissen, dass er mit betrügerischen E-Mails, falschen Softwareupdates, Trojanern und P2P-Netzwerken verbreitet wird, sodass man sich auf einen Gegenangriff vorbereiten kann. Man sollte dafür wiederrum den Computer mit einem vertrauenswürdigen Antivirenprogramm ausrüsten und keine unsicheren Webseiten und noch wichtiger, keine auf dem Bildschirm auftauchenden suspekten Anzeigen, Benachrichtigungen für Softwareupdates und Downloads anklicken. Des Weiteren sollte man vom Spambereich im E-Mail-Fach fernbleiben, da er gewöhnlich potenziell schädliche E-Mails enthält, die vom E-Mail-Anbieter gefiltert worden sind. Zu guter Letzt ist es besonders ratsam ein Back-up vom System anzufertigen. Idealerweise speichert man das Back-up auf einer externen Festplatte, die anschließend nicht mit dem Computer verbunden ist. Mit solchen Vorkehrungen sollte man Viren im Zaum halten und die Dateien schützen können. Wenn Sie diesem listigen Programm bereits zum Opfer gefallen sind, sollten Sie Maktub so schnell wie möglich vom Computer entfernen!

Wie kann man den Maktub-Virus vom Computer entfernen?

Ransomware vom Computer zu entfernen ist nicht besonders schwer, jedoch beansprucht dies etwas Zeit. Das Schlimmste allerdings ist, dass die Entfernung von Maktub keinerlei Effekte auf den Zustand der Dateien hat. Dies bedeutet, dass sie verschlüsselt bleiben. Trotzdem muss man den Virus komplett vom System entfernen, wenn man den Computer weiterhin nutzen möchte oder die Dateien mithilfe eines Back-ups wiederstellen will. Sicherheitsexperten empfehlen immer wieder die automatische Entfernung mit einem Antivirenprogramm. In einigen Fällen kann das Antivirenprogramm jedoch aufgrund der Virenaktivitäten auf dem Computer nicht starten. In diesem Fall kann man versuchen den Computer vom Internet zu trennen und dann versuchen das Antivirenprogramm zu starten. Wenn diese Methode auch nicht hilfreich ist, können Sie immer noch einen Blick auf unsere Anleitung werfen und Maktub manuell entfernen. Vergessen Sie nur nicht das System im Anschluss mit einem Antivirenprogramm zu scannen, damit Sie absolut sichergehen, dass er virenfrei ist.

Wir können mit jedem Produkt, dass wir auf unserer Seite empfehlen, affiliiert sein. Weitere Auskunft in unsern Nutzungsbedingungen. Mit dem Herunterladen einer vorausgesetzten Anti-spyware Software, um Maktub zu entfernen, stimmen sie unserer Datenschutz und Nutzungsbedingungen.
Jetzt säubern!
Herunterladen
Entferner: Reimage garantierte
Zufriedenheit
Herunterladen
Entferner: Reimage garantierte
Zufriedenheit
mit Microsoft Windows kompatibel mit OS X kompatibel
Was ist zu tun, wenn das Programm nicht hilft?
Wenn Sie die Infizierung nicht mit Reimage beseitigen konnten, kontaktieren Sie unser Support-Team unter Frage stellen und geben Sie so viele Informationen wie möglich.
Für die Deinstallation von Maktub ist Reimage empfehlenswert. Der kostenlose Scanner lässt einen überprüfen, ob der Computer infiziert ist oder nicht. Falls Sie Schadsoftware entfernen müssen, müssen Sie die lizenzierte Version von Reimage erwerben.

Weitere Informationen über das Programm können Sie in der Beurteilung von Reimage finden.

Weitere Informationen über das Programm können Sie in der Beurteilung von Reimage finden.
Pressebeiträge auf Reimage
Pressebeiträge auf Reimage
Alternative Software
Plumbytes Anti-Malware
Wir haben die Effizienz von Plumbytes Anti-Malware bei der Entfernung von Maktub getestet (2016-04-07)
Malwarebytes Anti Malware
Wir haben die Effizienz von Malwarebytes Anti Malware bei der Entfernung von Maktub getestet (2016-04-07)
Hitman Pro
Wir haben die Effizienz von Hitman Pro bei der Entfernung von Maktub getestet (2016-04-07)
Webroot SecureAnywhere AntiVirus
Wir haben die Effizienz von Webroot SecureAnywhere AntiVirus bei der Entfernung von Maktub getestet (2016-04-07)

Anleitung für die manuelle Entfernung des Maktub-Virus:

Entfernen Sie Maktub mit Safe Mode with Networking

Reimage ist ein Programm zum Erkennen von Schadsoftware.
Für die Beseitigung von Infizierungen ist die Vollversion notwendig.
Weitere Informationen über Reimage.

  • Schritt 1: Starten Sie den Computer in den Modus Safe Mode with Networking

    Windows 7 / Vista / XP
    1. Klicken Sie auf Start Shutdown Restart OK.
    2. Sobald der Computer aktiv wird, sollten Sie anfangen mehrmals F8 zu drücken bis Sie das Fenster Advanced Boot Options sehen.
    3. Wählen Sie Safe Mode with Networking von der Liste Wählen Sie 'Safe Mode with Networking'

    Windows 10 / Windows 8
    1. Drücken Sie im Windows-Anmeldebildschirm auf den Button Power. Halten Sie nun auf Ihrer Tastatur Shift gedrückt und klicken Sie auf Restart..
    2. Wählen Sie nun Troubleshoot Advanced options Startup Settings und drücken Sie zuletzt auf Restart.
    3. Wählen Sie, sobald der Computer aktiv wird, im Fenster Startup Settings Enable Safe Mode with Networking. Wählen Sie 'Enable Safe Mode with Networking'
  • Schritt 2: Entferne Maktub

    Melden Sie sich am infizierten Computer an und starten Sie den Browser. Laden Sie Reimage oder eine andere legitime Anti-Spyware herunter. Aktualisieren Sie das Programm bevor Sie einen vollständigen Systemscan ausführen und entfernen Sie die schädliche Dateien, die zu der Ransomware gehören und stellen Sie die Entfernung von Maktub fertig.

Probieren Sie folgende Methode aus, falls die Ransomware Safe Mode with Networking blockiert.

Entfernen Sie Maktub mit System Restore

Reimage ist ein Programm zum Erkennen von Schadsoftware.
Für die Beseitigung von Infizierungen ist die Vollversion notwendig.
Weitere Informationen über Reimage.

  • Schritt 1: Starten Sie den Computer in den Modus Safe Mode with Command Prompt

    Windows 7 / Vista / XP
    1. Klicken Sie auf Start Shutdown Restart OK.
    2. Sobald der Computer aktiv wird, sollten Sie anfangen mehrmals F8 zu drücken bis Sie das Fenster Advanced Boot Options sehen.
    3. Wählen Sie Command Prompt von der Liste Wählen Sie 'Safe Mode with Command Prompt'

    Windows 10 / Windows 8
    1. Drücken Sie im Windows-Anmeldebildschirm auf den Button Power. Halten Sie nun auf Ihrer Tastatur Shift gedrückt und klicken Sie auf Restart..
    2. Wählen Sie nun Troubleshoot Advanced options Startup Settings und drücken Sie zuletzt auf Restart.
    3. Wählen Sie, sobald der Computer aktiv wird, im Fenster Startup Settings Enable Safe Mode with Command Prompt. Wählen Sie 'Enable Safe Mode with Command Prompt'
  • Schritt 2: Stellen Sie Ihre Systemdateien und -einstellungen wieder her.
    1. Sobald das Fenster Command Prompt auftaucht, geben Sie cd restore ein und klicken Sie auf Enter. Geben Sie 'cd restore' ohne die Anführungszeichen ein und drücken Sie auf 'Enter'
    2. Geben Sie nun rstrui.exe ein und drücken Sie erneut auf Enter.. Geben Sie 'rstrui.exe' ohne die Anführungszeichen ein und drücken Sie auf 'Enter'
    3. Wenn ein neues Fenster auftaucht, klicken Sie auf Next und wählen Sie einen Wiederherstellungspunkt, der vor der Infiltrierung von Maktub liegt. Klicken Sie anschließend auf Next. Wenn das Fenster 'System Restore' auftaucht, wählen Sie 'Next' Wählen Sie den Wiederherstellungspunkt und klicken Sie auf 'Next'
    4. Klicken Sie nun auf Yes, um die Systemwiederherstellung zu starten. Klicken Sie auf 'Yes' und starten Sie die Systemwiederherstellung
    Nachdem Sie das System zu einem früheren Datum wiederhergestellt haben, vergewissern Sie sich, dass die Entfernung von Maktub erfolgreich war, indem Sie Reimage herunterladen und damit den Computer scannen.

Als Letztes sollten Sie sich natürlich immer über den Schutz vor Crypto-Ransomware Gedanken machen. Um den Computer vor Maktub und anderer Ransomware zu schützen, sollten Sie eine bewährte Anti-Spyware, wie beispielsweise Reimage, Plumbytes Anti-MalwareWebroot SecureAnywhere AntiVirus oder Malwarebytes Anti Malware, nutzen.

Olivia Morelli
Olivia Morelli

Wenn Ihnen die kostenlose Entfernungsanleitung geholfen hat und Sie mit unserem Service zufrieden sind, möchten wir Sie um eine Spende bitten, sodass wir unsere Hilfe weiter anbieten können. Jeder noch so kleine Betrag ist herzlich willkommen.

quelle: http://www.2-spyware.com/remove-maktub-virus.html

Entfernungsanleitungen in anderen Sprachen