Schweregradskala:  
  (95/100)

Virus Meds entfernen (Kostenlose Anleitung) - Inkl. Entschlüsselungsmethoden

von Lucia Danes - - | Virustyp: Ransomware

Erpressersoftware Meds infiziert das System, verschlüsselt wichtige Dateien und hält sie als Geisel, bis das geforderte Lösegeld bezahlt ist

Meds ransomware

Die Meds-Ransomware nutzt verschiedene bösartige Spamtools, um sich weltweit zu verbreiten. Die Bedrohung gehört zu der berüchtigten Ransomware-Familie STOP/Djvu, die seit einiger Zeit entschlüsselbar ist. Der Meds-Virus ist jedoch eine der neuesten Versionen und kann noch nicht entschlüsselt werden, weil die Entwickler ihren Verschlüsselungscode, sowie ihre Prozesse geändert haben und nun diese neuen nicht entschlüsselbaren Versionen wie Moka, Hese und Gero verbreiten. Alle diese Varianten haben weitere Gemeinsamkeiten, wie z.B. die E-Mail-Adresse zur Kontaktaufnahme gorentos@bitmessage.ch, gerentoshelp@firemail.cc, die Datei des Erpresserbriefs _readme.txt, den Inhalt der Nachricht und den Lösegeldbetrag.

Die Entwickler von Meds bieten für eine geraume Zeit einen Rabatt für das Lösegeld an, so wirken sie vertrauenswürdiger und die Oper sind bereitwilliger für den angeblichen Entschlüsselungsdienst zu bezahlen. Aber auch wenn das Lösegeld gering erscheint, ist es nicht nötig für Forderungen zu bezahlen, die nicht echt sind. Die Cyberkriminellen haben nur ihren eigenen finanziellen Vorteil im Sinn und nicht Ihr Eigentum oder Ihre Dateien. 

Name Meds-Erpressersoftware
Symptome Dateien werden gesperrt und mit einer speziellen Endung versehen; System stürzt ab und ist langsamer aufgrund zusätzlicher Prozesse, hinzugefügte Dateien und Programme und deaktivierter Anwendungen
Dateimarkierung .meds
Erpresserbrief _readme.txt
Familie Djvu-Ransomware
Verbreitung Spammails mit infizierten Dateien im Anhang
Entfernung Entfernen Sie die Meds-Erpressersoftware vollständig mit Reimage

Die Ransomware Meds zielt darauf ab, die Dateien zu verschlüsseln und Sie zu erpressen, damit Sie für die angebliche Entschlüsselung bezahlen, die in den meisten Fällen nicht einmal funktioniert. Wenn Sie sich also entscheiden, das Lösegeld zu bezahlen, verlieren Sie Ihr Geld und Ihre Dateien. Sie sollten dies also überhaupt nicht in Betracht ziehen, schließlich sind die Kriminellen nicht vertrauenswürdig und kümmern sich nicht um Ihre Sachen.

Wenn der Computer mit der Meds-Ransomware infiziert wird, wird das System durch die zusätzlichen Prozesse und Dateien, die die Schadsoftware auf dem Computer hinzufügt, besonders langsam. Neben der Sperrung der Dateien nimmt die Bedrohung auch noch weitere Veränderungen am System vor.

Die Meds-Ransomware beeinflusst das System oder die Programme jedoch erst, wenn die Verschlüsselung abgeschlossen ist. Der Prozess läuft als erster Schritt des Angriffs ab und sobald das Skript gestartet wird, werden Dateien wie Dokumente, Bilder, Videos, Audiodateien, Datenbanken, Archive mithilfe eines Algorithmus militärischen Grades kodiert. 

Der Meds-Virus hinterlässt unmittelbar nach der Sperrung der Dateien eine Lösegeldforderung in _readme.txt, welche sich wie folgt liest:

ATTENTION!

Don’t worry, you can return all your files!
All your files like photos, databases, documents and other important are encrypted with strongest encryption and unique key.

The only method of recovering files is to purchase decrypt tool and unique key for you.
This software will decrypt all your encrypted files.

What guarantees you have?
You can send one of your encrypted file from your PC and we decrypt it for free.
But we can decrypt only 1 file for free. File must not contain valuable information.

You can get and look video overview decrypt tool:
[link edited]

Price of private key and decrypt software is $980.
Discount 50% available if you contact us first 72 hours, that’s price for you is $490.
Please note that you’ll never restore your data without payment.
Check your e-mail “Spam” or “Junk” folder if you don’t get answer more than 6 hours.

To get this software you need write on our e- mail:
gorentos@bitmessage.ch

Reserve e-mail address to contact us:
gorentos2@firemail.cc
Our Telegram account:
@datarestore

Your personal ID:

Meds ransomware virus

Beachten Sie, dass die Meds-Ransomware eine Bedrohung ist, die Auswirkungen auf Ihre Back-ups, Systemfunktionen und Programme hat und sogar weitere Schadsoftware installieren kann, die im Hintergrund läuft und die Entfernung verhindern kann, sowie die Sicherheit noch mehr beeinträchtigt als der anfängliche Virenangriff.

Für die ordnungsgemäße Entfernung der Meds-Ransomware müssen Sie eine Sicherheitssoftware auswählen, die diese Schadsoftware und andere mögliche Bedrohungen auf dem Computer erkennen und löschen kann. Anti-Malwares sind genau für solche Zwecke konzipiert. Bedenken Sie außerdem, dass der Name des Virus, unter dem er erkannt wird, unterschiedlich sein kann und es viele Antivirendatenbanken gibt. Beseitigen Sie also die Schadsoftware, die von Ihrer Sicherheitsanwendung nach der Überprüfung angezeigt wird und suchen Sie nicht nach einem bestimmten Resultat.

Die Meds-Ransomware wird unter vielen verschiedenen Namen als Bedrohung erkannt, aber das hat keinerlei Bedeutung für die Virenbeseitigung:

  • TR/AD.InstaBot.wrdas;
  • Trojan.MalPack.GS;
  • Trojan.PSW.Racealer.cu;
  • W32/GandCrab.G!tr;
  • Trojan.Ransom.Stop;
  • Trojan.GenericKD.32424829.

Entfernen Sie die Meds-Erpressersoftware mit einer Anti-Malware Ihrer Wahl oder einem unser unten empfohlenen Tools, aber denken Sie daran, den Computer auf Virenschäden zu überprüfen. Sie können sich hierbei auf Reimage verlassen, da das Programm bei Bedarf auch Dateien wiederherstellen kann. Greifen Sie außerdem nur dann auf Ihre Backups zu, wenn der Computer virenfrei ist, um eine wiederholte Verschlüsselung zu vermeiden. 

Meds files virus

Ransomware wird als Software oder bösartige ausführbare Datei auf das System heruntergeladen

Viren wie diese werden als gefälschte Software oder Datei heruntergeladen, wenn von Torrent-Seiten Gebrauch gemacht wird oder Cracks heruntergeladen werden. Die häufiger vorkommende Art der Verbreitung sind jedoch Spammail-Kampagnen. Die bösartigen E-Mails enthalten Word- oder Excel-Dokumente im Anhang, oft sogar Dateien im EXE- oder PDF-Format.

Die Anhänge werden als legitime Rechnungen, Quittungen oder Auftragsbestätigungen getarnt und behauptet, dass Finanzinformationen oder andere sensible und wichtige Details preisgegeben werden, sodass die Empfänger eher dazu geneigt sind, die E-Mail zu öffnen und den Anhang auf den Computer herunterzuladen. Solche Dateien herunterzuladen, zu öffnen und ihre verdächtigen Inhalte zu aktivieren, muss auf alle Fälle vermieden werden.

Der beste Tipp von uns als Experten ist alle verdächtigen E-Mails zu löschen und auch auf kleine Details zu achten, die auf verdächtige Aktivitäten oder Zwecke der Datei oder Absichten des Absenders im Allgemeinen hinweisen können. Reinigen Sie Ihr E-Mail-Postfach öfter und löschen Sie insbesondere Spammails.

Die Entfernung der Meds-Ransomware erfordert weitere Aufmerksamkeit

Der Meds-Virus ist eine im Stillen auftretende Bedrohung, die erst mit ihrer Lösegeldforderung auf sich aufmerksam macht. Das Gerät ist jedoch unmittelbar nach der Infiltrierung beeinträchtigt und alle Dateien werden direkt nach dem Start der benötigten Änderungen verschlüsselt.

Um die Ransomware mit allen dazugehörigen Dateien vollständig zu entfernen, ist eine gründliche Systemüberprüfung notwendig. Wählen Sie Reimage, SpyHunter 5Combo Cleaner oder Malwarebytes, um eine vollständige Überprüfung durchzuführen, die alle potenziellen Probleme und Schadsoftware-Komponenten anzeigt. Sie sollten niemals versuchen, Ransomware manuell zu entfernen, da die Gefahr besteht, dass wichtige Systemkomponenten entfernt werden.

Um mehr über die Reparatur von angegriffenen Windows-Dateien zu erfahren, schauen Sie sich unsere Videoanleitung unten an. 

Leider gibt die automatische Entfernung nicht die Option, verschlüsselte Daten wiederherzustellen. In Anbetracht dessen, dass der STOP-Decrypter rege aktualisiert wird, um bei der Wiederherstellung von früheren Versionen der Viren der DJVU-Familie zu helfen, besteht etwas Hoffnung. Stellen Sie außerdem sicher, dass Sie alle Virenschäden auf dem Computer beseitigen, um mögliche Probleme in der Zukunft zu vermeiden.

Angebot
Jetzt säubern!
Herunterladen
Entferner: Reimage garantierte
Zufriedenheit
Herunterladen
Entferner: Reimage garantierte
Zufriedenheit
mit Microsoft Windows kompatibel Supported versions mit OS X kompatibel Supported versions
Was ist zu tun, wenn das Programm nicht hilft?
Wenn Sie mit Reimage den Virenschaden nicht beheben konnten, kontaktieren Sie uns über Fragt uns und stellen Sie Ihre Frage. Geben Sie dabei alle Einzelheiten an.
Reimage wird empfohlen, um den Virenschaden zu beheben. Der kostenlose Scanner lässt einen überprüfen, ob der Computer infiziert ist oder nicht. Falls Sie Schadsoftware entfernen müssen, müssen Sie die lizenzierte Version von Reimage erwerben.
Meds-Erpressersoftware-Screenshot
Meds-ErpressersoftwareMeds-Dateivirus

Anleitung für die manuelle Entfernung des Meds-Virus:

Entfernen Sie Meds mit Safe Mode with Networking

Entfernen Sie die Erpressersoftware Meds, indem Sie das System im abgesicherten Modus mit Netzwerktreibern neu starten und dann ein Antivirenprogramm auf dem Computer ausführen

  • Schritt 1: Starten Sie den Computer in den Modus Safe Mode with Networking

    Windows 7 / Vista / XP
    1. Klicken Sie auf Start Shutdown Restart OK.
    2. Sobald der Computer aktiv wird, sollten Sie anfangen mehrmals F8 zu drücken bis Sie das Fenster Advanced Boot Options sehen.
    3. Wählen Sie Safe Mode with Networking von der Liste Wählen Sie 'Safe Mode with Networking'

    Windows 10 / Windows 8
    1. Drücken Sie im Windows-Anmeldebildschirm auf den Button Power. Halten Sie nun auf Ihrer Tastatur Shift gedrückt und klicken Sie auf Restart..
    2. Wählen Sie nun Troubleshoot Advanced options Startup Settings und drücken Sie zuletzt auf Restart.
    3. Wählen Sie, sobald der Computer aktiv wird, im Fenster Startup Settings Enable Safe Mode with Networking. Wählen Sie 'Enable Safe Mode with Networking'
  • Schritt 2: Entferne Meds

    Melden Sie sich am infizierten Computer an und starten Sie den Browser. Laden Sie Reimage oder eine andere legitime Anti-Spyware herunter. Aktualisieren Sie das Programm bevor Sie einen vollständigen Systemscan ausführen und entfernen Sie die schädliche Dateien, die zu der Ransomware gehören und stellen Sie die Entfernung von Meds fertig.

Probieren Sie folgende Methode aus, falls die Ransomware Safe Mode with Networking blockiert.

Entfernen Sie Meds mit System Restore

Nutzen Sie die Systemwiederherstellung für die Meds-Virenentfernung. Diese Funktion ermöglicht die Wiederherstellung des Geräts in einem früheren Zustand, wo noch keine Ransomware ausgeführt wurde

  • Schritt 1: Starten Sie den Computer in den Modus Safe Mode with Command Prompt

    Windows 7 / Vista / XP
    1. Klicken Sie auf Start Shutdown Restart OK.
    2. Sobald der Computer aktiv wird, sollten Sie anfangen mehrmals F8 zu drücken bis Sie das Fenster Advanced Boot Options sehen.
    3. Wählen Sie Command Prompt von der Liste Wählen Sie 'Safe Mode with Command Prompt'

    Windows 10 / Windows 8
    1. Drücken Sie im Windows-Anmeldebildschirm auf den Button Power. Halten Sie nun auf Ihrer Tastatur Shift gedrückt und klicken Sie auf Restart..
    2. Wählen Sie nun Troubleshoot Advanced options Startup Settings und drücken Sie zuletzt auf Restart.
    3. Wählen Sie, sobald der Computer aktiv wird, im Fenster Startup Settings Enable Safe Mode with Command Prompt. Wählen Sie 'Enable Safe Mode with Command Prompt'
  • Schritt 2: Stellen Sie Ihre Systemdateien und -einstellungen wieder her.
    1. Sobald das Fenster Command Prompt auftaucht, geben Sie cd restore ein und klicken Sie auf Enter. Geben Sie 'cd restore' ohne die Anführungszeichen ein und drücken Sie auf 'Enter'
    2. Geben Sie nun rstrui.exe ein und drücken Sie erneut auf Enter.. Geben Sie 'rstrui.exe' ohne die Anführungszeichen ein und drücken Sie auf 'Enter'
    3. Wenn ein neues Fenster auftaucht, klicken Sie auf Next und wählen Sie einen Wiederherstellungspunkt, der vor der Infiltrierung von Meds liegt. Klicken Sie anschließend auf Next. Wenn das Fenster 'System Restore' auftaucht, wählen Sie 'Next' Wählen Sie den Wiederherstellungspunkt und klicken Sie auf 'Next'
    4. Klicken Sie nun auf Yes, um die Systemwiederherstellung zu starten. Klicken Sie auf 'Yes' und starten Sie die Systemwiederherstellung
    Nachdem Sie das System zu einem früheren Datum wiederhergestellt haben, vergewissern Sie sich, dass die Entfernung von Meds erfolgreich war, indem Sie Reimage herunterladen und damit den Computer scannen.

Bonus: Wiederherstellung der Daten

Die oben aufgeführte Anleitung soll dabei helfen Meds vom Computer zu entfernen. Für die Wiederherstellung der verschlüsselten Dateien empfehlen wir eine ausführliche Anleitung von den Sicherheitsexperten von dieviren.de zu nutzen.

Wenn Ihre Dateien von Meds verschlüsselt worden sind, haben Sie für die Wiederherstellung mehrere Möglichkeiten:

Data Recovery Pro ist ein Programm, das bei verschlüsselten oder versehentlich gelöschten Dateien hilft

Sie können Dateien wiederherstellen, die durch Meds verschlüsselt oder anderweitig versehentlich gelöscht wurden

  • Data Recovery Pro herunterladen;
  • Führen Sie die Schritte der Data Recovery aus und installieren Sie das Programm auf dem Computer;
  • Starten Sie es und scannen Sie den Computer nach Dateien, die von Meds verschlüsselt worden sind;
  • Stellen Sie sie wieder her.

Das Windows-Feature Vorgängerversionen als alternative Methode zur Wiederherstellung von Dateien

Wenn Sie die Systemwiederherstellung aktivieren, können Sie die von Windows erstellten Vorgängerversionen für die Wiederherstellung von Dateien verwenden

  • Suchen Sie nach einer verschlüsselten Datei, die Sie wiederherstellen möchten und führen Sie einen Rechtsklick darauf aus;
  • Selektieren Sie “Properties” und gehen Sie zum Reiter “Previous versions”;
  • Kontrollieren Sie hier unter “Folder versions” alle verfügbaren Kopien. Wählen Sie die Version aus, die Sie wiederherstellen möchten und klicken Sie auf “Restore”.

ShadowExplorer ist das Feature zur Datenrettung

Machen Sie von ShadowExplorer Gebrauch, wenn die Meds-Ransomware Ihre Schattenkopien unberührt gelassen hat

  • Laden Sie Shadow Explorer (http://shadowexplorer.com/) herunter;
  • Folgen Sie den Anweisungen des Einrichtungsassistenten von Shadow Explorer und installieren Sie die Anwendung auf dem Computer;
  • Starten Sie das Programm und wählen Sie mithilfe des Auswahlmenüs oben links in der Ecke ihre Festplatte mit den verschlüsselten Daten aus. Kontrollieren Sie die vorhandenen Ordner;
  • Führen Sie auf den wiederherzustellenden Ordner einen Rechtsklick aus und wählen Sie “Export”. Sie können ebenfalls auswählen, wo der Ordner wiederhergestellt werden soll.

Ein Entschlüsselungstool für die Erpressersoftware Meds ist zurzeit nicht verfügbar

Als Letztes sollten Sie sich natürlich immer über den Schutz vor Crypto-Ransomware Gedanken machen. Um den Computer vor Meds und anderer Ransomware zu schützen, sollten Sie eine bewährte Anti-Spyware, wie beispielsweise Reimage, SpyHunter 5Combo Cleaner oder Malwarebytes, nutzen.

Über den Autor

Lucia Danes
Lucia Danes - Virenexpertin

Wenn Ihnen die kostenlose Entfernungsanleitung geholfen hat und Sie mit unserem Service zufrieden sind, möchten wir Sie um eine Spende bitten, sodass wir unsere Hilfe weiter anbieten können. Jeder noch so kleine Betrag ist herzlich willkommen.

Lucia Danes kontaktieren
Über die Firma Esolutions

Quelle: https://www.2-spyware.com/remove-meds-ransomware.html

Entfernungsanleitungen in anderen Sprachen


Eure Meinung über Meds ransomware