Schweregradskala:  
  (25/100)

Package Access Helper. Richtig entfernen? (Anleitung für die Deinstallation)

von Linas Kiguolis - - | Virustyp: Schadsoftware

Package Helper-Prozess kann Akku des Android-Handys überbeanspruchen

Beispiele Package Access Helper-Fehler

Package Access Helper (PAH) oder com.android.defcontainer ist eine Android-App bzw. ein Prozess, der viele Ressourcen verbraucht und die Akkulaufzeit verkürzt. Er wird von der APK DefaultContainerService.apk zur Verfügung gestellt und scheint somit ein legitimer Dienst zu sein.

Viele Benutzer vermuten jedoch, dass es sich hierbei um einen Android-Virus handelt, da sie nicht wissen was es ist und der Dienst den Akku sehr stark beansprucht. Experten gehen allerdings davon aus, dass das Problem eine inkorrekte Installation der App oder ihres Updates ausgelöst wird. Der Package Helper wird während der Installation und Deinstallation anderer Anwendungen und Paketen benutzt.

Wenn der Installations-/Deinstallationsprozess nicht vollständig abgeschlossen wird, läuft der Prozess kontinuierlich weiter. In einigen Fällen konnten Benutzer das Problem durch die Neuinstallation des Updates oder der App beheben. Des Weiteren ist es möglich, dass die Installation aller verfügbaren Updates im Google Play Store hilft.

Zusätzlich berichten Android-Nutzer, dass sie kurz nach einem Betriebssystem- oder App-Update den Fehler „Package Access Helper angehalten“ erhalten haben. Es wird berichtet, dass der Fehler bei der Nutzung von Spotify, Wiko Ufeel Prime und Amazon Apps aufgetreten ist. Das gleiche Problem kann aber auch bei anderen Anwendungen auftreten.

Aufgrund des Fehlers „Package Access Helper angehalten“ lassen sich Apps nicht öffnen oder installieren. Außerdem können sie abstürzen oder einen Neustart des Geräts verursachen. Es besteht kein Zweifel, dass das Verhalten nicht normal ist und behoben werden muss.

Trotz zahlreicher Beschwerden in Android- und Google-Foren ist immer noch unklar, warum das Problem auftritt und wie man es beseitigt. In manchen Fällen können die Fehlermeldungen jedoch mit dem Eindringen von mobiler Schadsoftware zusammenhängen. In der Regel ist es jedoch ein systembedingtes Problem. Es wird daher empfohlen, das Gerät auf die Werkseinstellungen zurückzusetzen oder das Betriebssystem zu flashen (neu zu installieren).

Wenn die Fehlermeldung oder der hohe Akkuverbrauch zusammen mit einer erhöhten Anzahl von Anzeigen, Weiterleitungen zu verdächtigen Webseiten oder seltsamen Sicherheits-Pop-ups auftritt, ist das Smartphone oder das Tablet wahrscheinlich mit einer Android-Schadsoftware infiziert. In diesem Fall sollten Sie das System mit Reimage oder einer anderen mobilen Anti-Malware scannen und die automatische Entfernung durchführen.

App taucht nach fehlerhafter Installation oder Aktualisierung auf

Wie bereits erwähnt, taucht Package Access Helper auf, sobald es Probleme mit einem Update-, Upgrade- oder Installationsvorgang gibt. Benutzer berichten, dass sie eine verminderte Akkulaufzeit bemerkt und die App nach dem Upgrade auf Android Lolipop entdeckt haben. Andere sagen, dass das Problem nach dem Upgrade anderer Anwendungen aufgetreten ist.

Das Handy-Sicherheitsteam von virusi.hr weist jedoch darauf hin, dass in einigen Fällen der Name des Android-Prozesses von Cyberkriminellen missbraucht werden kann. Bösartige Anwendungen können leider auch aus dem Google Play Store heruntergeladen werden. In den meisten Fällen schleicht sich jedoch mobile Schadsoftware in das System ein, nachdem Anwendungen von Drittanbietern installiert wurden.

Android-Nutzern wird daher geraten, nicht autorisierte App-Stores zu meiden und immer die Informationen der Entwickler zu prüfen und Benutzerbewertungen zu lesen. Auch wenn man Apps aus dem Google Play Store herunterlädt.

Package Helper-Virus vom Android-Gerät entfernen

Es ist nicht möglich, Package Access Helper selbst zu entfernen. Es lässt sich nicht als normale Android-App löschen oder deinstallieren, denn es ist eine Systemanwendung. Um das Problem zu beheben und den Akku vor Schäden zu schützen, müssen Sie eine dieser Methoden ausprobieren:

  • Gerät neustarten;
  • alle verfügbaren Updates aus dem Google Play Store installieren;
  • App neu installieren, die den Fehler „Package Access Helper angehalten“ ausgelöst hat;
  • Updates neuinstallieren/deinstallieren;
  • Android downgraden/upgraden;
  • Cache leeren;
  • SD-Karte formatieren und entnehmen;
  • auf Werkseinstellungen zurücksetzen;
  • Betriebssystem flashen/neuaufsetzen (Achtung: Wenn Ihr Gerät unter Garantie steht, sollten Sie es zum Shop bringen. Das Flashen ist nicht nur sehr kompliziert, sondern hat auch ein Garantieverfall zur Folge, da der Bootloader entsperrt werden muss).

Wenn Sie jedoch den Verdacht haben, dass Sie es mit einem mobilen Virus zu tun haben, sollten Sie sich für die automatische Entfernung vom Package Access Helper entscheiden. Dazu muss Ihr Android-Gerät mit professioneller und aktueller mobiler Anti-Malware wie Reimage gescannt werden.

Angebot
Jetzt säubern!
Herunterladen
Entferner: Reimage garantierte
Zufriedenheit
Herunterladen
Entferner: Reimage garantierte
Zufriedenheit
mit Microsoft Windows kompatibel Supported versions mit OS X kompatibel Supported versions
Was ist zu tun, wenn das Programm nicht hilft?
Wenn Sie mit Reimage den Virenschaden nicht beheben konnten, kontaktieren Sie uns über Fragt uns und stellen Sie Ihre Frage. Geben Sie dabei alle Einzelheiten an.
Reimage wird empfohlen, um den Virenschaden zu beheben. Der kostenlose Scanner lässt einen überprüfen, ob der Computer infiziert ist oder nicht. Falls Sie Schadsoftware entfernen müssen, müssen Sie die lizenzierte Version von Reimage erwerben.

Über den Autor

Linas Kiguolis
Linas Kiguolis

Wenn Ihnen die kostenlose Entfernungsanleitung geholfen hat und Sie mit unserem Service zufrieden sind, möchten wir Sie um eine Spende bitten, sodass wir unsere Hilfe weiter anbieten können. Jeder noch so kleine Betrag ist herzlich willkommen.

Linas Kiguolis kontaktieren
Über die Firma Esolutions

Quelle: https://www.2-spyware.com/remove-package-access-helper.html

Entfernungsanleitungen in anderen Sprachen