Schweregradskala:  
  (99/100)

SamSam-Erpressersoftware. Richtig entfernen? (Anleitung für die Deinstallation)

von Julie Splinters - - | Virustyp: Ransomware
12

Womit muss man beim SamSam-Virus rechnen?

Manche Viren ziehen die Aufmerksamkeit auf sich und andere wiederrum sorgen für ein bescheidenes Aufsehen. Der SamSam-Virus bzw. Samas/the SamSam/MSIL.B/C scheint hohe Ziele zu haben und hauptsächlich Unternehmen anzugreifen. Mehrere Krankenhäuser wurden bereits mit dieser dateiverschlüsselnden Bedrohung infiziert. Trotzdem heißt dies nicht, dass sich gewöhnliche Internetnutzer in Sicherheit wiegen können.

Anders als die üblichen Erpressungsprogramme infiziert der Sam Sam das Betriebssystem auf andere Weise. Die Chance ist also groß, dass der Virus gefallen an Ihr Gerät findet. Wenn die Schadsoftware bereits in Ihren Computer eingedrungen ist, sollten Sie sie so schnell wie möglich entfernen.

Zunächst einmal sticht das Erpressungsprogramm aus mehreren Gründen hervor. Die Entwickler von SamSam erstellen beispielsweise das RSA-Schlüsselpaar selbst. Andere berüchtigte Bedrohungen derselben Art generieren automatisch einen öffentlichen und privaten Schlüssel, indem Sie einen C&C-Server implementieren.

Im Falle von SamSam generieren die Entwickler selbst die Schlüssel. Das Ganze verkompliziert die Arbeit der Virenforscher, die versuchen Entschlüsselungsschlüssel für das Programm zu entwickeln.

Der Virus hat außerdem bereits die Aufmerksamkeit des FBIs auf sich gezogen. Das FBI hat direkt im Anschluss nach den Angriffen auf Krankenhäuser die Unternehmen und Firmen darauf aufmerksam gemacht, dass sie ihre IT-Sicherheitsmaßnahmen verbessern sollten. Mehrere Kliniken haben bereits gemeldet, dass Daten von der Schadsoftware SamSam verschlüsselt worden sind. Zudem berichten in verschiedenen Ländern, dass der Locky-Virus wiederaufgetaucht ist und erneut Dateien verschlüsselt.

Zieht man die Vergangenheit der Bedrohung in Betracht als sie das Hollywood Medical Centre angegriffen hat, könnte es einen Zusammenhang zwischen der vorherigen Bedrohung und dem jetzigen SamSam-Virus geben.

Der SamSam-Virus hat die Systeme von MedStar, eine für die Verwaltung mehrerer Krankenhäuser in Baltimore und Washington verantwortliche Non-Profit-Organisation, gehackt. Zum Zeitpunkt der Meldung lag die Lösegeldforderung in Höhe von 45 BTC bzw. mehr als 18.000 USD.

Für alltägliche Computernutzer beträgt das Lösegeld ungefähr 500 USD. Da aber von den Daten Sicherungen angefertigt wurden, war das Bezahlen des Lösegelds nicht notwendig. Es ist daher äußerst wichtig, dass man sich um die Sicherheit des Computers kümmert.

Unabhängig davon, ob man nun ein selbstständiger Computernutzer ist oder einem Unternehmen angehört. Für die Sicherheit des Computers ist daher die Installation einer anständigen Anti-Spyware ratsam, wie zum Beispiel Reimage.

Wie verbreitet sich das Erpressungsprogramm SamSam?

Eine weitere ausgeprägte Eigenschaft der Bedrohung ist, dass sie im Vergleich zu den meisten Viren dieser Art anders verbreitet wird. Spammails und das Phishing sind beliebte Methoden, um Computernutzer dazu zu bringen mit Schadsoftware versehene Anhänge zu öffnen. Im Falle von SamSam wurde jedoch gemeldet, dass es durch schädliche Server und spezifische Downloader verbreitet wird.

Des Weiteren war JBoss ein Ziel der Cyberkriminellen. Manche Versionen der Software für JBoss Application Server wurden mit diesem Virus verseucht. Die Ransomware kann dann in solch einem Fall das ganze Netzwerk infizieren.

Diese Eigenschaft hat natürlich ferner zur Folge, dass das Erpressungsprogramm gleichzeitig eine ganze Anzahl von Computern infiltrieren kann. Warum die Hacker es auf Unternehmen und große Firmen abgesehen haben, ist dann wohl offensichtlich.

Die Vorgehensweise des Virus Samas/the SamSam/MSIL.B/C läuft genauer gesagt so ab, dass er zuerst Penetrationstests durchführt und auf diese Weise versucht JBoss Server anzugreifen. Er sucht dabei nach Lücken in JBoss-Programmen, indem er das Penetrations-Tool JexBoss nutzt. Sobald Schwachstellen gefunden worden sind, stiehlt er mit den Trojanern Trojan:BAT/Samas.B und Trojan:BAT/Samas.C Anmeldedaten, welche im Anschluss in einer Textdatei komprimiert werden.

Nachdem die Hacker diese bekommen haben, starten sie die Schadsoftware psexec.exe. Mithilfe dieser Schadsoftware kann der Angriff des Erpressungsprogramm letztlich in Gang gesetzt werden. Zu guter Letzt gehen wir noch auf die Entfernung von SamSam ein.

Ist eine Entfernung des SamSam-Virus möglich?

Hinsichtlich der Eigenschaften der dateiverschlüsselnden Schadsoftware kann die Entfernung zur einer schwierigen und mühsamen Arbeit werden. Wenn Sie allerdings von einer Anti-Malware Gebrauch machen, ist die Entfernung schnell vollbracht.

Generell sollte jeder Computer mit einer Anti-Malware ausgestattet sein. Solche Programme überwachen das Betriebssystem und stellen sicher, dass sich keine Trojaner oder Erpressungsprogramme einschleichen. Für eine einwandfreie Funktionsweise des Programms muss man es aber täglich aktualisieren.

Wenn sich SamSam nicht entfernen lässt, weil das Sicherheitsprogramm oder andere wichtige Systemprogramme nicht gestartet werden können, sollten Sie einen Blick auf unsere Anleitung weiter unten werfen.

Wir können mit jedem Produkt, dass wir auf unserer Seite empfehlen, affiliiert sein. Weitere Auskunft in unsern Nutzungsbedingungen. Mit dem Herunterladen einer vorausgesetzten Anti-spyware Software, um SamSam-Erpressersoftware zu entfernen, stimmen sie unserer Datenschutz und Nutzungsbedingungen.
Jetzt säubern!
Herunterladen
Entferner: Reimage garantierte
Zufriedenheit
Herunterladen
Entferner: Reimage garantierte
Zufriedenheit
mit Microsoft Windows kompatibel mit OS X kompatibel
Was ist zu tun, wenn das Programm nicht hilft?
Wenn Sie die Infizierung nicht mit Reimage beseitigen konnten, kontaktieren Sie unser Support-Team unter Frage stellen und geben Sie so viele Informationen wie möglich.
Für die Deinstallation von SamSam-Erpressersoftware ist Reimage empfehlenswert. Der kostenlose Scanner lässt einen überprüfen, ob der Computer infiziert ist oder nicht. Falls Sie Schadsoftware entfernen müssen, müssen Sie die lizenzierte Version von Reimage erwerben.

Weitere Informationen über das Programm können Sie in der Beurteilung von Reimage finden.

Weitere Informationen über das Programm können Sie in der Beurteilung von Reimage finden.
Pressebeiträge auf Reimage
Pressebeiträge auf Reimage

Anleitung für die manuelle Entfernung des SamSam-Virus:

Entfernen Sie SamSam mit Safe Mode with Networking

Reimage ist ein Programm zum Erkennen von Schadsoftware.
Für die Beseitigung von Infizierungen ist die Vollversion notwendig.
Weitere Informationen über Reimage.

  • Schritt 1: Starten Sie den Computer in den Modus Safe Mode with Networking

    Windows 7 / Vista / XP
    1. Klicken Sie auf Start Shutdown Restart OK.
    2. Sobald der Computer aktiv wird, sollten Sie anfangen mehrmals F8 zu drücken bis Sie das Fenster Advanced Boot Options sehen.
    3. Wählen Sie Safe Mode with Networking von der Liste Wählen Sie 'Safe Mode with Networking'

    Windows 10 / Windows 8
    1. Drücken Sie im Windows-Anmeldebildschirm auf den Button Power. Halten Sie nun auf Ihrer Tastatur Shift gedrückt und klicken Sie auf Restart..
    2. Wählen Sie nun Troubleshoot Advanced options Startup Settings und drücken Sie zuletzt auf Restart.
    3. Wählen Sie, sobald der Computer aktiv wird, im Fenster Startup Settings Enable Safe Mode with Networking. Wählen Sie 'Enable Safe Mode with Networking'
  • Schritt 2: Entferne SamSam

    Melden Sie sich am infizierten Computer an und starten Sie den Browser. Laden Sie Reimage oder eine andere legitime Anti-Spyware herunter. Aktualisieren Sie das Programm bevor Sie einen vollständigen Systemscan ausführen und entfernen Sie die schädliche Dateien, die zu der Ransomware gehören und stellen Sie die Entfernung von SamSam fertig.

Probieren Sie folgende Methode aus, falls die Ransomware Safe Mode with Networking blockiert.

Entfernen Sie SamSam mit System Restore

Reimage ist ein Programm zum Erkennen von Schadsoftware.
Für die Beseitigung von Infizierungen ist die Vollversion notwendig.
Weitere Informationen über Reimage.

  • Schritt 1: Starten Sie den Computer in den Modus Safe Mode with Command Prompt

    Windows 7 / Vista / XP
    1. Klicken Sie auf Start Shutdown Restart OK.
    2. Sobald der Computer aktiv wird, sollten Sie anfangen mehrmals F8 zu drücken bis Sie das Fenster Advanced Boot Options sehen.
    3. Wählen Sie Command Prompt von der Liste Wählen Sie 'Safe Mode with Command Prompt'

    Windows 10 / Windows 8
    1. Drücken Sie im Windows-Anmeldebildschirm auf den Button Power. Halten Sie nun auf Ihrer Tastatur Shift gedrückt und klicken Sie auf Restart..
    2. Wählen Sie nun Troubleshoot Advanced options Startup Settings und drücken Sie zuletzt auf Restart.
    3. Wählen Sie, sobald der Computer aktiv wird, im Fenster Startup Settings Enable Safe Mode with Command Prompt. Wählen Sie 'Enable Safe Mode with Command Prompt'
  • Schritt 2: Stellen Sie Ihre Systemdateien und -einstellungen wieder her.
    1. Sobald das Fenster Command Prompt auftaucht, geben Sie cd restore ein und klicken Sie auf Enter. Geben Sie 'cd restore' ohne die Anführungszeichen ein und drücken Sie auf 'Enter'
    2. Geben Sie nun rstrui.exe ein und drücken Sie erneut auf Enter.. Geben Sie 'rstrui.exe' ohne die Anführungszeichen ein und drücken Sie auf 'Enter'
    3. Wenn ein neues Fenster auftaucht, klicken Sie auf Next und wählen Sie einen Wiederherstellungspunkt, der vor der Infiltrierung von SamSam liegt. Klicken Sie anschließend auf Next. Wenn das Fenster 'System Restore' auftaucht, wählen Sie 'Next' Wählen Sie den Wiederherstellungspunkt und klicken Sie auf 'Next'
    4. Klicken Sie nun auf Yes, um die Systemwiederherstellung zu starten. Klicken Sie auf 'Yes' und starten Sie die Systemwiederherstellung
    Nachdem Sie das System zu einem früheren Datum wiederhergestellt haben, vergewissern Sie sich, dass die Entfernung von SamSam erfolgreich war, indem Sie Reimage herunterladen und damit den Computer scannen.

Als Letztes sollten Sie sich natürlich immer über den Schutz vor Crypto-Ransomware Gedanken machen. Um den Computer vor SamSam und anderer Ransomware zu schützen, sollten Sie eine bewährte Anti-Spyware, wie beispielsweise Reimage, Plumbytes Anti-MalwareWebroot SecureAnywhere AntiVirus oder Malwarebytes Anti Malware, nutzen.

Über den Autor

Julie Splinters
Julie Splinters

Wenn Ihnen die kostenlose Entfernungsanleitung geholfen hat und Sie mit unserem Service zufrieden sind, möchten wir Sie um eine Spende bitten, sodass wir unsere Hilfe weiter anbieten können. Jeder noch so kleine Betrag ist herzlich willkommen.

Quelle: https://www.2-spyware.com/remove-samsam-ransomware-virus.html

Entfernungsanleitungen in anderen Sprachen