Schweregradskala:  
  (5/100)

SZBrowser. Richtig entfernen? (Anleitung für die Deinstallation)

von Lucia Danes - - | Virustyp: Systemtools

SZBrowser ist ein legitimer Browser vom Sicherheitsanbieter Avast

Avast Secure Browser

SZBrowser ist eine Komponente der Avast Safe Zone und wird allgemein als Avast Secure Browser bezeichnet. Der Browser wird in der Regel während der Installation der Avast Antivirensoftware angeboten und basiert auf dem Projekt Chromium. Er bietet eine Vielzahl von erweiterten Features in Sachen Internetsicherheit, darunter AdBlock, Anti-Phishing, Privacy Cleaner und viele andere Sicherheitskomponenten. Während einige Benutzer sicherlich von seiner Funktionalität fasziniert sind, wurde leider gemeldet, dass der Avast Security Browser unter JavaScript-Attacken leidet, welche es Hackern ermöglichen, alle privaten Daten des Benutzers abzufangen und zu sammeln. Darüber hinaus beschweren sich Benutzer über einen mangelnden Support, wenn Probleme auftreten.

Überblick
Name SZBrowser/Avast Secure Browser
Typ Browser
Basierend auf Projekt Chromium
Installation Wird zusammen mit der Software Avast angeboten
Entfernung Befolgen Sie unsere Anleitung unten
Schutz Wir empfehlen den PC mit Reimage oder Malwarebytes MalwarebytesCombo Cleaner zu überprüfen, um sicherzustellen, dass keine Viren ins Gerät gelangt sind

Der Avast Secure Browser war zuvor nur mit der kostenpflichtigen Version der Antivirensoftware verfügbar, aber mittlerweile kann er jetzt kostenlos heruntergeladen werden. Allerdings beklagten sich einige darüber, dass der Browser scheinbar aus dem Nichts auf dem Computer auftauchte und waren auf der Suche nach einer einfachen Möglichkeit den SZBrowser zu entfernen. 

Chromium ist ein von Google gestartetes Open-Source-Projekt, dass Entwicklern ermöglicht, ihre eigenen Browser zu erstellen. Wie zu erwarten, machen sich auch Bösewichte dies zunutze, weshalb später der Chromium-Virus entstand. Die Schwachstelle im SZBrowser hat jedoch nichts mit Chromium selbst zu tun, sondern lag vielmehr in einem Feature vom SZBrowser – dem SafeZone Bankmodus.

Travis Ormandy, ein Forscher vom Google Project Zero, enthüllte 2015 die Sicherheitslücke. Er gab an, dass in dem erwähnten Feature bösartiger JavaScript-Code ausgeführt werden kann, der Angreifern vollen Zugriff auf die Daten der Benutzer gewährt. Schließlich hat Avast die Sicherheitslücke 2016 gepatcht. Benutzer, die ihre Software nicht gepatcht haben, sollten dies jedoch sofort tun oder den SZBrowser ganz entfernen.

Der SafeZone Browser enthält die folgenden Schutzfunktionen:

  • AdBlocker: Dieses Add-on kann separat auf anderen Browsern heruntergeladen werden, aber das Feature ist automatisch enthalten.
  • Bankmodus: Dieser Modus ermöglicht, Bank- und Einkaufstransaktionen sicher durchzuführen. Das Modul betreibt eigene DNS-Server und isoliert die Benutzer vollständig von potenziellen Bedrohungen.
  • Passwortmanager: Dieses Feature ermöglicht die Nutzung vorgeschlagener Passwörter und das Synchronisieren dieser zwischen Desktop- und mobilen Anwendungen.
  • SafePrice: Funktioniert wie ein Tool zum Vergleichen von Preisen und bietet andere Kaufoptionen.

Der SafeZone Browser verfügt über viele weitere Funktionen. Aufgrund der bereits erwähnten Schwachstelle ist jedoch nicht bekannt, wie sicher die Anwendung tatsächlich ist. Experten empfehlen daher die Verwendung bekannterer Browser wie Google Chrome, Internet Explorer, Mozilla Firefox, Opera oder Safari.

Neben der Auswahl eines zuverlässigen Browsers empfehlen wir auch die Verwendung von Sicherheitssoftware und PC-Reparaturtools wie Reimage. Diese Anwendungen sorgen dafür, dass der Computer reibungslos und virenfrei arbeitet.

SZBrowser

Vermeiden Sie potenziell unerwünschte Anwendungen, indem Sie bei der Programminstallation aufmerksam sind

Unerwünschte Anwendungen werden oft während der Installation von Freeware und Shareware angeboten. Der dahintersteckende Prozess wird als Bundling bezeichnet und wird von Millionen von Distributoren genutzt. Einige sind seriös, aber andere Softwareentwickler wiederum verbergen in den Installationsmanagern Adware oder andere potenziell unerwünschte Programme.

Es ist daher wichtig zu lernen, wie man Anwendungen korrekt installiert. Zuerst sollten Sie bezüglich der Downloadquelle auf der Hut sein – Webseiten von Drittanbietern könnten Ihnen Anwendungen anbieten, die den Browser mit Anzeigen, Coupons, Bannern, Pop-ups und anderen kommerziellen Inhalten überfluten und die täglichen Sitzungen im Internet stören.

Stellen Sie während der Installation außerdem sicher, dass Sie die erweiterte/benutzerdefinierten Installationseinstellungen wählen, denn die empfohlenen/schnellen Einstellungen können optionale Komponenten ausblenden, die ansonsten auf dem System installiert werden. Wenn die empfohlenen Optionen gewählt werden, überspringen die Benutzer in der Regel alle Schritte, die die verborgenen Elemente aufdecken.

Deinstallieren Sie den SZBrowser von Ihrem Computer

Einige Benutzer behaupteten, dass die Deinstallation der Anwendung fast unmöglich sei. Wir versichern Ihnen, dass dies nicht wahr ist und die Entfernung durchaus möglich ist. Rufen Sie hierfür die Systemsteuerung auf und suchen Sie dort die App, um SZBrowser vom PC zu entfernen. Wenn dies aus irgendeinem Grund nicht funktioniert hat, fahren Sie den Computer in den abgesicherten Modus mit Netzwerktreibern hoch.

Der Hauptgrund für die Entfernung ist meist sein unerwartetes Auftauchen auf dem Computer. Betroffene waren über diese „Überraschung“ ganz und gar nicht glücklich. Obwohl die Sicherheit der Anwendung fraglich ist, ist sie überhaupt nicht bösartig und kann von jedem wie gewünscht genutzt werden. Wie bereits erwähnt, empfehlen wir jedoch die Verwendung vertrauenswürdiger Browser.

Falls die Deinstallation nicht erfolgreich war, sollten Sie den abgesicherten Modus mit Netzwerktreibern aktivieren und von dort aus fortfahren:

  • Gehen Sie zum Anmeldebildschirm.
  • Halten Sie die Umschalttaste gedrückt und klicken Sie auf die Schaltfläche Ein/Aus und wählen Sie Neustart.
  • Wählen Sie nach dem Neustart die Option Problembehandlung.
  • Wählen Sie Erweiterte Optionen > Starteinstellungen.
  • Wählen Sie Abgesicherten Modus aktivieren und klicken Sie auf Neustart.

Angebot
Jetzt säubern!
Herunterladen
Entferner: Reimage garantierte
Zufriedenheit
Herunterladen
Entferner: Reimage garantierte
Zufriedenheit
mit Microsoft Windows kompatibel Supported versions mit OS X kompatibel Supported versions
Was ist zu tun, wenn das Programm nicht hilft?
Wenn Sie mit Reimage den Virenschaden nicht beheben konnten, kontaktieren Sie uns über Fragt uns und stellen Sie Ihre Frage. Geben Sie dabei alle Einzelheiten an.
Reimage wird empfohlen, um den Virenschaden zu beheben. Der kostenlose Scanner lässt einen überprüfen, ob der Computer infiziert ist oder nicht. Falls Sie Schadsoftware entfernen müssen, müssen Sie die lizenzierte Version von Reimage erwerben.

Über den Autor

Lucia Danes
Lucia Danes - Virenexpertin

Wenn Ihnen die kostenlose Entfernungsanleitung geholfen hat und Sie mit unserem Service zufrieden sind, möchten wir Sie um eine Spende bitten, sodass wir unsere Hilfe weiter anbieten können. Jeder noch so kleine Betrag ist herzlich willkommen.

Lucia Danes kontaktieren
Über die Firma Esolutions

Quelle: https://www.2-spyware.com/remove-szbrowser.html

Entfernungsanleitungen in anderen Sprachen