Schweregradskala:  
  (47/100)

Trojan.Zeroaccess. Richtig entfernen? (Anleitung für die Deinstallation)

von Ugnius Kiguolis - - | Virustyp: Trojaner
12

Trojan.ZeroAccess ist ein trojanisches Pferd, welches sich mithilfe des weiterentwickelten ZeroAccess-Rootkit im System verbirgt. Hauptsächlich wird der Trojaner dazu verwendet Hintertüren von kompromittierten Computern zu öffnen, Schadsoftware herunterzuladen und sogar ein verborgenes Dateisystem zu erstellen, welches darin alle Komponenten speichert. Außerdem ist es auch dazu in der Lage sich über P2P-Netzwerke selbst zu aktualisieren, welches den Erstellern hilft im Nachhinein Trojan.Zeroaccess zu verbessern und mehr Funktionalität hinzuzufügen. Der Name Zeroaccess kommt von der im Code des Kernel-Treibers gefundenen Zeichenkette, welche auf ZeroAccess, den originalen Ordner des Projekts, zeigt.

Es gibt verschiedene Wege auf denen man sich mit Trojan.Zeroaccess oder einer der modifizierten Versionen infizieren kann. Man kann sich von Webseiten infizieren, die den Trojan.Zeroaccess hinterlegt haben, mithilfe von Browser-Weiterleitungen, die zu denselben kompromittierten Webseiten weiterleiten, mit dem Blackhole-Exploit-Kit oder dem Bleeding-Life-Toolkit, die beide eine große Auswahl an Exploits haben. Beachten Sie auch, dass es bereits viele Versionen des Trojaners gibt, wie z.B. Trojan.Zeroaccess!kmem, Trojan.Zeroaccess.B, Trojan.zeroaccess!inf, Trojan.Zeroaccess!inf2, Trojan.Zeroaccess!inf3, Trojan.Zeroaccess.C, Trojan.Zeroaccess!inf4 oder die aktuellsten Trojan.Zeroaccess!gen10 und Trojan.Zeroaccess!gen11.Sobald es in den Zielcomputer gelangt, lädt Trojan.Zeroaccess eine Anwendung herunter, die die Suchen im Internet des Opfers anfängt zu überwachen und leitet die Suchergebnisse weiter. Auf diese Weise wird mit Pay-per-Click-Werbung (Klickvergütung) Geld gemacht. Außerdem ist Trojan.Zeroaccess dazu in der Lage weitere Bedrohungen, wie Rogueware oder Schadsoftware, herunterzuladen. Bei diesen werden für den Betroffenen erfundene Informationen über angeblich erkannte Bedrohungen eingeblendet und dazu gedrängt die lizenzierte Version zu erwerben. Auch das Öffnen einer Hintertür zum System und dem Verbinden zu einem Botnetz (C&C-Server) ist eine leichte Aufgabe für diesen Trojaner. Dies macht es für den Angreifer möglich Zugriff auf einen kompromittierten Computer zu bekommen und diverse unerwünschte Tätigkeiten auf dem Computer durchzuführen.

WIE SIE DEN TROJAN.ZEROACCESS ENTFERNEN KÖNNEN

Man kann den Trojan.Zeroaccess auf verschiedene Wege entfernen. Als Erstes kann man versuchen eine Anti-Malware und ein Antivirenprogramm herunterzuladen. In diesem Fall empfehlen wir Reimage und Plumbytes Anti-MalwareWebroot SecureAnywhere AntiVirus. Natürlich können Sie auch probieren Hitman Pro oder Kaspersky laufen zu lassen. Falls der Computer von ZeroAccess blockiert wurde, sollten Sie zuerst Anti-Rootkit-Tools verwenden und anschließend Anti-Malware-Programme. Als Letztes kann man versuchen eine bootfähige CD zu verwenden. Beachten Sie jedoch, dass dies der schwierigste Weg ist den Trojan.Zeroaccess zu entfernen und Sie mit dieser Methode professionelle Hilfe holen sollten, wenn Sie kein ausreichendes Wissen über die Systemarchitektur haben.

Wir können mit jedem Produkt, dass wir auf unserer Seite empfehlen, affiliiert sein. Weitere Auskunft in unsern Nutzungsbedingungen. Mit dem Herunterladen einer vorausgesetzten Anti-spyware Software, um Trojan.Zeroaccess zu entfernen, stimmen sie unserer Datenschutz und Nutzungsbedingungen.
Jetzt säubern!
Herunterladen
Entferner: Reimage garantierte
Zufriedenheit
Herunterladen
Entferner: Reimage garantierte
Zufriedenheit
mit Microsoft Windows kompatibel mit OS X kompatibel
Was ist zu tun, wenn das Programm nicht hilft?
Wenn Sie die Infizierung nicht mit Reimage beseitigen konnten, kontaktieren Sie unser Support-Team unter Frage stellen und geben Sie so viele Informationen wie möglich.
Für die Deinstallation von Trojan.Zeroaccess ist Reimage empfehlenswert. Der kostenlose Scanner lässt einen überprüfen, ob der Computer infiziert ist oder nicht. Falls Sie Schadsoftware entfernen müssen, müssen Sie die lizenzierte Version von Reimage erwerben.

Weitere Informationen über das Programm können Sie in der Beurteilung von Reimage finden.

Weitere Informationen über das Programm können Sie in der Beurteilung von Reimage finden.
Pressebeiträge auf Reimage
Pressebeiträge auf Reimage

Über den Autor

Ugnius Kiguolis
Ugnius Kiguolis - Experte in der Schadsoftwareentfernung

Wenn Ihnen die kostenlose Entfernungsanleitung geholfen hat und Sie mit unserem Service zufrieden sind, möchten wir Sie um eine Spende bitten, sodass wir unsere Hilfe weiter anbieten können. Jeder noch so kleine Betrag ist herzlich willkommen.

Quelle: https://www.2-spyware.com/remove-trojan-zeroaccess.html

Entfernungsanleitungen in anderen Sprachen