Schweregradskala:  
  (99/100)

Central Security Treatment Organization. Richtig entfernen? (Anleitung für die Deinstallation)

Olivia Morelli - - | Virustyp: Ransomware
12

Muss man sich wegen der Warnung von der Central Security Treatment Organization Sorgen machen?

Eine neue Variante von Erpressungsprogramm namens Central Security Treatment Organization wurde im Umlauf gebracht. Der Virus verhält sich wie die meisten Krypto-Erpressungsprogramme und nutzt die traditionellen Maschen, um die Opfer zu verunsichern, und zwar gibt er vor eine offizielle Organisation zu sein. Die Schadsoftware hat allerdings nichts mit der Central Security Treatment Organization zu tun und möchte lediglich die Daten auf dem verschlüsseln, um anschließend ein Lösegeld verlangen zu können, was offensichtlich illegal ist. Das Erpressungsprogramm nutzt bei der Verschlüsselung RSA-4096, wodurch die Dateien absolut nutzlos gemacht werden. Nur die Autoren des Erpressungsprogramm kennen den für die Entschlüsselung der Dateien benötigten Schlüssel, sind aber nicht dazu bereit ihn kostenlos auszuhändigen. Die Autoren des Virus verlangen für den Schlüssel 1,136 BTC, was zurzeit ungefähr 620 Euro entspricht. Alle Informationen bezüglich der Entschlüsselung sind in der Lösegeldforderung zu finden, die sich in der Datei namens !Recovery_[beliebige_Zeichen].html befindet. Wenn Sie eine zügige Entfernung des Virus wünschen, installieren am besten Reimage und scannen damit den Computer.

Das Erpressungsprogramm verbreitet sich wie ein Trojaner. Die Entwickler verteilen es demnach auf illegale Weise und tarnen es als sichere Datei. Sobald es installiert ist, fängt es an jede Datei zu verschlüsseln, einschließlich Musikdateien, Videos, Fotos, Datenbanken und andere relevante auf dem System befindliche Dokumente. Nach der Verschlüsselung einer Datei fügt der Virus zudem noch die Endung .cry hinzu. Danach ist es nicht mehr möglich die Dateien zu öffnen und genau aus diesem Grund ist es extrem wichtig, dass man den Computer vor Erpressungsprogrammen schützt. Cyberkriminelle sind heutzutage bei der Virenverbreitung sehr kreativ und können schädliche Skripte sogar in legitime Webseiten einbetten. Die Viren können dann den Besucher problemlos angreifen, wenn er keine Vorkehrungen für den Schutz des Computers getroffen hat. Im Falle einer Infizierung empfehlen wir das Lösegeld nicht zu bezahlen, weil

  1. es möglich ist, dass die Dateien nicht entschlüsselt werden oder
  2. die Dateien entschlüsselt werden, aber zusätzliche Schadsoftware auf dem Computer installiert wird, welche im Nachhinein Probleme verursacht.

Statt direkt zur Kreditkarte zu greifen, sollten Sie lieber die Optionen bei der Entfernung von Central Security Treatment Organization in Erwägung ziehen.

Deceptive Central Security Treatment Organization virus messages

Wie verbreitet sich die Schadsoftware?

Wie wir bereits kurz beschrieben haben, verbreitet sich der Virus wie ein Trojaner und gibt sich als sichere Datei aus. Die Gauner verschicken ihn typischerweise via E-Mail in Form von Word-, JS- oder ZIP-Dateien. Angreifer nutzen diverse Methoden für den schädlichen Part der Dateien. Manche müssen nur ausgeführt werden, andere wiederrum (bspw. scheinbare Word-Dateien) erfragen das Aktivieren von Makros. Angreifer bringen ihre Opfer außerdem zum Öffnen der Dateien, indem sie die Dateiendung fälschen und ihnen ein sicheres Gefühl geben. EXE-Dateien werden selbstverständlich häufiger als gefährlich angesehen, weswegen der Dateiname auch geändert wird, wie zum Beispiel image.jpg.exe. Windows zeigt den Dateityp standardgemäß nicht an, weshalb in solch einem Fall nur image.jpg sichtbar ist.

Darüber hinaus können schädliche Dateien auch mit gefälschten Java- oder Adobe-Updates heruntergeladen werden. Hierfür ist wichtig zu wissen, wo man seine Updates sicher herunterladen kann. Egal, welche Software Sie installieren oder aktualisieren möchten, besuchen Sie dafür bitte immer die offizielle Webseite des Entwicklers. Andernfalls machen Sie Bekanntschaft mit Scheinupdates, worin Schadsoftware enthalten ist.

Wie entfernt man den Virus Central Security Treatment Organization?

Leider ist die Entfernung von dem Virus nicht gerade einfach. Generell raten wir davon ab sie manuell durchzuführen. Es sei denn, man ist als Schadsoftwareanalyst oder als IT-Experte tätig. Für die Entfernung des Virus empfehlen wir eine professionelle Anti-Malware zu verwenden. Solche Programme sind speziell für das Identifizieren und Beseitigen von schädlichen Dateien gedacht. Ihre Dateien können Sie mithilfe eines (hoffentlich) früher angefertigten Back-ups wiederherstellen. Wenn Sie keine Back-ups gemacht haben, könnte sich das Warten lohnen. Manchmal schaffen es Schadsoftwareforscher Lücken in den Programmen zu finden und ein kostenloses Entschlüsselungsprogramm zu entwickeln. Manche Programme sind allerdings so kompliziert, dass es Jahre dauern würde. Wir raten unseren Nutzern daher immer wieder schon vor einem Angriff eines Erpressungsprogramms vorsorglich zu handeln.

Anleitung für die manuelle Entfernung des Central Security Treatment Organization-Virus:

Wir können mit jedem Produkt, dass wir auf unserer Seite empfehlen, affiliiert sein. Weitere Auskunft in unsern Nutzungsbedingungen. Mit dem Herunterladen einer vorausgesetzten Anti-spyware Software, um Central Security Treatment Organization zu entfernen, stimmen sie unserer Datenschutz und Nutzungsbedingungen.
Jetzt säubern!
Herunterladen
Entferner: Reimage garantierte
Zufriedenheit
Herunterladen
Entferner: Reimage garantierte
Zufriedenheit
mit Microsoft Windows kompatibel mit OS X kompatibel

Was ist zu tun, wenn das Programm nicht hilft?
Wenn Sie die Infizierung nicht mit Reimage beseitigen konnten, kontaktieren Sie unser Support-Team unter Frage stellen und geben Sie so viele Informationen wie möglich.
Für die Deinstallation von Central Security Treatment Organization ist Reimage empfehlenswert. Der kostenlose Scanner lässt einen überprüfen, ob der Computer infiziert ist oder nicht. Falls Sie Schadsoftware entfernen müssen, müssen Sie die lizenzierte Version von Reimage erwerben.

Weitere Informationen über das Programm können Sie in der Beurteilung von Reimage finden.

Weitere Informationen über das Programm können Sie in der Beurteilung von Reimage finden.
Pressebeiträge auf Reimage
Pressebeiträge auf Reimage
Alternative Software
Plumbytes Anti-Malware
Wir haben die Effizienz von Plumbytes Anti-Malware bei der Entfernung von Central Security Treatment Organization getestet (2016-09-27)
Malwarebytes Anti Malware
Wir haben die Effizienz von Malwarebytes Anti Malware bei der Entfernung von Central Security Treatment Organization getestet (2016-09-27)
Hitman Pro
Wir haben die Effizienz von Hitman Pro bei der Entfernung von Central Security Treatment Organization getestet (2016-09-27)
Webroot SecureAnywhere AntiVirus
Wir haben die Effizienz von Webroot SecureAnywhere AntiVirus bei der Entfernung von Central Security Treatment Organization getestet (2016-09-27)

Entfernen Sie Central Security Treatment Organization mit Safe Mode with Networking

  • Schritt 1: Starten Sie den Computer in den Modus Safe Mode with Networking

    Windows 7 / Vista / XP
    1. Klicken Sie auf Start Shutdown Restart OK.
    2. Sobald der Computer aktiv wird, sollten Sie anfangen mehrmals F8 zu drücken bis Sie das Fenster Advanced Boot Options sehen.
    3. Wählen Sie Safe Mode with Networking von der Liste Wählen Sie 'Safe Mode with Networking'

    Windows 10 / Windows 8
    1. Drücken Sie im Windows-Anmeldebildschirm auf den Button Power. Halten Sie nun auf Ihrer Tastatur Shift gedrückt und klicken Sie auf Restart..
    2. Wählen Sie nun Troubleshoot Advanced options Startup Settings und drücken Sie zuletzt auf Restart.
    3. Wählen Sie, sobald der Computer aktiv wird, im Fenster Startup Settings Enable Safe Mode with Networking. Wählen Sie 'Enable Safe Mode with Networking'
  • Schritt 2: Entferne Central Security Treatment Organization

    Melden Sie sich am infizierten Computer an und starten Sie den Browser. Laden Sie Reimage oder eine andere legitime Anti-Spyware herunter. Aktualisieren Sie das Programm bevor Sie einen vollständigen Systemscan ausführen und entfernen Sie die schädliche Dateien, die zu der Ransomware gehören und stellen Sie die Entfernung von Central Security Treatment Organization fertig.

Probieren Sie folgende Methode aus, falls die Ransomware Safe Mode with Networking blockiert.

Reimage ist ein Programm zum Erkennen von Schadsoftware. Für die Beseitigung von Infizierungen ist die Vollversion notwendig. Weitere Informationen über Reimage.

Entfernen Sie Central Security Treatment Organization mit System Restore

  • Schritt 1: Starten Sie den Computer in den Modus Safe Mode with Command Prompt

    Windows 7 / Vista / XP
    1. Klicken Sie auf Start Shutdown Restart OK.
    2. Sobald der Computer aktiv wird, sollten Sie anfangen mehrmals F8 zu drücken bis Sie das Fenster Advanced Boot Options sehen.
    3. Wählen Sie Command Prompt von der Liste Wählen Sie 'Safe Mode with Command Prompt'

    Windows 10 / Windows 8
    1. Drücken Sie im Windows-Anmeldebildschirm auf den Button Power. Halten Sie nun auf Ihrer Tastatur Shift gedrückt und klicken Sie auf Restart..
    2. Wählen Sie nun Troubleshoot Advanced options Startup Settings und drücken Sie zuletzt auf Restart.
    3. Wählen Sie, sobald der Computer aktiv wird, im Fenster Startup Settings Enable Safe Mode with Command Prompt. Wählen Sie 'Enable Safe Mode with Command Prompt'
  • Schritt 2: Stellen Sie Ihre Systemdateien und -einstellungen wieder her.
    1. Sobald das Fenster Command Prompt auftaucht, geben Sie cd restore ein und klicken Sie auf Enter. Geben Sie 'cd restore' ohne die Anführungszeichen ein und drücken Sie auf 'Enter'
    2. Geben Sie nun rstrui.exe ein und drücken Sie erneut auf Enter.. Geben Sie 'rstrui.exe' ohne die Anführungszeichen ein und drücken Sie auf 'Enter'
    3. Wenn ein neues Fenster auftaucht, klicken Sie auf Next und wählen Sie einen Wiederherstellungspunkt, der vor der Infiltrierung von Central Security Treatment Organization liegt. Klicken Sie anschließend auf Next. Wenn das Fenster 'System Restore' auftaucht, wählen Sie 'Next' Wählen Sie den Wiederherstellungspunkt und klicken Sie auf 'Next'
    4. Klicken Sie nun auf Yes, um die Systemwiederherstellung zu starten. Klicken Sie auf 'Yes' und starten Sie die Systemwiederherstellung
    Nachdem Sie das System zu einem früheren Datum wiederhergestellt haben, vergewissern Sie sich, dass die Entfernung von Central Security Treatment Organization erfolgreich war, indem Sie Reimage herunterladen und damit den Computer scannen.
Reimage ist ein Programm zum Erkennen von Schadsoftware. Für die Beseitigung von Infizierungen ist die Vollversion notwendig. Weitere Informationen über Reimage.

Bonus: Wiederherstellung der Daten

Die oben aufgeführte Anleitung soll dabei helfen Central Security Treatment Organization vom Computer zu entfernen. Für die Wiederherstellung der verschlüsselten Dateien empfehlen wir eine ausführliche Anleitung von den Sicherheitsexperten von dieviren.de zu nutzen.

Wenn Ihre Dateien von Central Security Treatment Organization verschlüsselt worden sind, haben Sie für die Wiederherstellung mehrere Möglichkeiten:

Installation von Data Recovery Pro

Sie können mit Data Recovery Pro versuchen die Dateien zu entschlüsseln. Das Programm kann in manchen Fällen dabei helfen die .cry-Dateien zu retten. Eine Anleitung dafür im Folgenden:

  • Laden Sie Data Recovery Pro (https://dieviren.de/download/data-recovery-pro-setup.exe) herunter;
  • Führen Sie die Schritte der Data Recovery aus und installieren Sie das Programm auf dem Computer;
  • Starten Sie es und scannen Sie den Computer nach Dateien, die von Central Security Treatment Organization verschlüsselt worden sind;
  • Stellen Sie sie wieder her.

Methode: Windows Vorgängerversion

Mit der Vorgängerversion von Windows können Sie versuchen einzelne Dateien wiederherzustellen. Bitte beachten Sie, dass diese Methode nur funktioniert, wenn Sie schon vor der Infizierung die Systemwiederherstellung aktiviert hatten.

  • Suchen Sie nach einer verschlüsselten Datei, die Sie wiederherstellen möchten und führen Sie einen Rechtsklick darauf aus;
  • Selektieren Sie “Properties” und gehen Sie zum Reiter “Previous versions”;
  • Kontrollieren Sie hier unter “Folder versions” alle verfügbaren Kopien. Wählen Sie die Version aus, die Sie wiederherstellen möchten und klicken Sie auf “Restore”.

Als Letztes sollten Sie sich natürlich immer über den Schutz vor Crypto-Ransomware Gedanken machen. Um den Computer vor Central Security Treatment Organization und anderer Ransomware zu schützen, sollten Sie eine bewährte Anti-Spyware, wie beispielsweise Reimage, Plumbytes Anti-MalwareWebroot SecureAnywhere AntiVirus oder Malwarebytes Anti Malware, nutzen.

Olivia Morelli
Olivia Morelli - Schadsoftwareanalystin

Wenn Ihnen die kostenlose Entfernungsanleitung geholfen hat und Sie mit unserem Service zufrieden sind, möchten wir Sie um eine Spende bitten, sodass wir unsere Hilfe weiter anbieten können. Jeder noch so kleine Betrag ist herzlich willkommen.

Entfernungsanleitungen in anderen Sprachen