DirtyDecrypt. Richtig entfernen? (Anleitung für die Deinstallation)

von Linas Kiguolis - - | Virustyp: Diebstahl-Programme
12

Was ist DirtyDecrypt?

DirtyDecrypt (auch bekannt als Revoyem oder dirtydecrypt.exe) ist eine äußerst schädliche Computerinfizierung, welche in Daten- und Geldverlust enden kann. DirtyDecrypt gehört zu der Familie der Ransomware-Trojaner von Police, welche unter anderem auch bekannte Bedrohungen wie Coin Locker, CTB Locker, Cryptolocker und viele weitere beinhaltet. Ein Auftauchen der Bedrohung wurde Anfang 2013 aufgezeichnet. Allerdings infiziert sie immer noch Computer und entwendet von den Betroffenen Geld.

DirtyDecrypt wird gewöhnlich, wie andere Ransomware, mit Exploit-Kits, Spammails, Trojaner usw. verbreitet. Einmal installiert, schlägt es tief im System seine Wurzeln nieder und fängt an Weiterleitungen, die nach Webseiten voller Kinderpornografie führen, auszulösen. Sie wissen wahrscheinlich, dass das Besuchen solcher Seiten als schwerwiegender Gesetzesbruch angesehen wird und dies üblicherweise in hohe Strafen resultiert. Das ist allerdings noch nicht alles! Nachdem man nach mehreren illegalen pornografischen Webseiten weitergeleitet wurde, sperrt die Ransomware DirtyDecrypt den Computer und behauptet, dass ein Verbrechen begangen wurde und ein Bußgeld dafür fällig ist. Die Funktionen des infizierten Computers sind allerdings nicht wirklich gesperrt, sondern der Virus verschlüsselt lediglich Dateien mit den Endungen .XLS, .DOC, .PDF, .JPG, .PNG und möglicherweise weitere kürzlich erstellte oder modifizierte Dateien. Wenn man eine der manipulierten Dateien öffnet, wird folgende Mitteilung angezeigt:

File is encrypted
This file can be decrypted using the program DirtyDecrypt.exe
Press CTRL+ALT+D to run DirtyDecrypt.exe
If DirtyDecrypt.exe not opened сheck the paths:
C:\Program Files\Dirty\DirtyDecrypt.exe
C:\Documents and Settings\[USERNAME]\Local Settings\Application Data\Dirty\DirtyDecrypt.exe
C:\Program Files (x86)\Dirty\DirtyDecrypt.exe
C:\Users\[USERNAME]\AppData\Roaming\Dirty\DirtyDecrypt.exe
C:\Documents and Settings\[USERNAME]\Application Data\Dirty\DirtyDecrypt.exe

Der DirtyDecrypt-Virus kann natürlich sehr überzeugend wirken, da man mit echten Verbrechen beschuldigt wird. Man darf hier aber nicht vergessen, dass es sich lediglich um eine Masche von Gaunern handelt, welche unerfahrene und leichtgläubige Computernutzer um ihr Geld erleichtern möchten. Auch wenn man sich entschließt das Geld zu bezahlen, heißt dies nicht, dass die Daten auf dem Computer wieder entschlüsselt werden. Stattdessen läuft man durch das Preisgeben der Kreditkarteninformationen an Internetkriminelle der Gefahr entgegen, dass mehr Geld vom Bankkonto verschwindet. Entfernen Sie also so schnell wie möglich die Ransomware DirtyDecrypt mit Reimage vom System und machen Sie für die Dateiwiederherstellung von spezieller Software, wie R-studio und Photorec, Gebrauch.

DirtyDecrypt virus

Wie kann DirtyDecrypt mein Computer hijacken?

Laut aktuellsten Recherchen hat der DirtyDecrypt-Virus es hauptsächlich auf Computernutzer in den Vereinigten Staaten, in Kanada und Europa abgesehen. Sobald er ins Computersystem gelangt, verschlüsselt er wichtige Dateien und versucht einen dazu zu überlisten sein schwer verdientes Geld für das Wiedererlangen an Fotos und andere wichtige Dokumente auszugeben. Wenn Sie solch ein Szenario vermeiden möchten, sollten Sie immer eine bewährte Anti-Spyware auf dem Computer installiert haben und keine illegalen Webseiten besuchen, da der DirtyDecrypt-Virus häufig auf solchen durch JavaScript-Trojaner verbreitet wird. Nachdem der Trojaner installiert wird, installiert das Exploit-Kit Styx eine Ransomware und fängt alle weiteren, bereits im vorherigen Abschnitt genannten, Aktivitäten zu veranlassen. Ransomware-Infizierungen werden übrigens auch häufig durch Spammailanhänge verbreitet. Wenn Sie also eine E-Mail von einem unbekannten Absender erhalten, diese Grammatik- oder Tippfehler enthält, das allgemeine Design merkwürdig erscheint oder etwas anderes Ihre Zweifel anregt, sollten Sie sie nicht öffnen und sie als Spam melden. Falls der DirtyDecrypt-Virus bereits Ihre privaten Dateien auf dem Computer verschlüsselt hat, sollten Sie nicht länger warten und das Problem beheben.

Wie entferne ich den DirtyDecrypt-Virus?

Wenn Sie regelmäßig Back-ups von Ihren Dateien erstellen, ist ein Angriff von DirtyDecrypt oder einer anderen Ransomware kein Problem. Sie müssen dann einfach nur wieder Ihre Fotos, Dokumente, Musikdateien und anderen verschlüsselten Dateien mit Ihren Kopien von USB-Sticks, externen Festplatten, CDs, DVDs oder Cloud-Speichern wiederherstellen. Falls Sie sich noch nie über die Sicherheit Ihrer Daten Gedanken gemacht haben, können wir Ihnen nur die Verwendung von Datenwiederherstellungsprogrammen, wie beispielsweise R-studio und Photorec, empfehlen.

Um den DirtyDecrypt-Virus endgültig vom System zu entfernen, ist es empfehlenswert mit Reimage, Plumbytes Anti-MalwareWebroot SecureAnywhere AntiVirus, Malwarebytes Anti Malware oder einer anderen bewährten Anti-Spyware einen vollständigen Systemscan auszuführen.

Wir können mit jedem Produkt, dass wir auf unserer Seite empfehlen, affiliiert sein. Weitere Auskunft in unsern Nutzungsbedingungen. Mit dem Herunterladen einer vorausgesetzten Anti-spyware Software, um DirtyDecrypt zu entfernen, stimmen sie unserer Datenschutz und Nutzungsbedingungen.
Jetzt säubern!
Herunterladen
Entferner: Reimage garantierte
Zufriedenheit
Herunterladen
Entferner: Reimage garantierte
Zufriedenheit
mit Microsoft Windows kompatibel mit OS X kompatibel
Was ist zu tun, wenn das Programm nicht hilft?
Wenn Sie die Infizierung nicht mit Reimage beseitigen konnten, kontaktieren Sie unser Support-Team unter Frage stellen und geben Sie so viele Informationen wie möglich.
Für die Deinstallation von DirtyDecrypt ist Reimage empfehlenswert. Der kostenlose Scanner lässt einen überprüfen, ob der Computer infiziert ist oder nicht. Falls Sie Schadsoftware entfernen müssen, müssen Sie die lizenzierte Version von Reimage erwerben.

Weitere Informationen über das Programm können Sie in der Beurteilung von Reimage finden.

Weitere Informationen über das Programm können Sie in der Beurteilung von Reimage finden.
Pressebeiträge auf Reimage
Pressebeiträge auf Reimage
DirtyDecrypt-Screenshot
DirtyDecrypt-Screenshot

Anleitung für die manuelle Entfernung von DirtyDecrypt:

Entfernen Sie DirtyDecrypt mit Safe Mode with Networking

Reimage ist ein Programm zum Erkennen von Schadsoftware.
Für die Beseitigung von Infizierungen ist die Vollversion notwendig.
Weitere Informationen über Reimage.

  • Schritt 1: Starten Sie den Computer in den Modus Safe Mode with Networking

    Windows 7 / Vista / XP
    1. Klicken Sie auf Start Shutdown Restart OK.
    2. Sobald der Computer aktiv wird, sollten Sie anfangen mehrmals F8 zu drücken bis Sie das Fenster Advanced Boot Options sehen.
    3. Wählen Sie Safe Mode with Networking von der Liste Wählen Sie 'Safe Mode with Networking'

    Windows 10 / Windows 8
    1. Drücken Sie im Windows-Anmeldebildschirm auf den Button Power. Halten Sie nun auf Ihrer Tastatur Shift gedrückt und klicken Sie auf Restart..
    2. Wählen Sie nun Troubleshoot Advanced options Startup Settings und drücken Sie zuletzt auf Restart.
    3. Wählen Sie, sobald der Computer aktiv wird, im Fenster Startup Settings Enable Safe Mode with Networking. Wählen Sie 'Enable Safe Mode with Networking'
  • Schritt 2: Entferne DirtyDecrypt

    Melden Sie sich am infizierten Computer an und starten Sie den Browser. Laden Sie Reimage oder eine andere legitime Anti-Spyware herunter. Aktualisieren Sie das Programm bevor Sie einen vollständigen Systemscan ausführen und entfernen Sie die schädliche Dateien, die zu der Ransomware gehören und stellen Sie die Entfernung von DirtyDecrypt fertig.

Probieren Sie folgende Methode aus, falls die Ransomware Safe Mode with Networking blockiert.

Entfernen Sie DirtyDecrypt mit System Restore

Reimage ist ein Programm zum Erkennen von Schadsoftware.
Für die Beseitigung von Infizierungen ist die Vollversion notwendig.
Weitere Informationen über Reimage.

  • Schritt 1: Starten Sie den Computer in den Modus Safe Mode with Command Prompt

    Windows 7 / Vista / XP
    1. Klicken Sie auf Start Shutdown Restart OK.
    2. Sobald der Computer aktiv wird, sollten Sie anfangen mehrmals F8 zu drücken bis Sie das Fenster Advanced Boot Options sehen.
    3. Wählen Sie Command Prompt von der Liste Wählen Sie 'Safe Mode with Command Prompt'

    Windows 10 / Windows 8
    1. Drücken Sie im Windows-Anmeldebildschirm auf den Button Power. Halten Sie nun auf Ihrer Tastatur Shift gedrückt und klicken Sie auf Restart..
    2. Wählen Sie nun Troubleshoot Advanced options Startup Settings und drücken Sie zuletzt auf Restart.
    3. Wählen Sie, sobald der Computer aktiv wird, im Fenster Startup Settings Enable Safe Mode with Command Prompt. Wählen Sie 'Enable Safe Mode with Command Prompt'
  • Schritt 2: Stellen Sie Ihre Systemdateien und -einstellungen wieder her.
    1. Sobald das Fenster Command Prompt auftaucht, geben Sie cd restore ein und klicken Sie auf Enter. Geben Sie 'cd restore' ohne die Anführungszeichen ein und drücken Sie auf 'Enter'
    2. Geben Sie nun rstrui.exe ein und drücken Sie erneut auf Enter.. Geben Sie 'rstrui.exe' ohne die Anführungszeichen ein und drücken Sie auf 'Enter'
    3. Wenn ein neues Fenster auftaucht, klicken Sie auf Next und wählen Sie einen Wiederherstellungspunkt, der vor der Infiltrierung von DirtyDecrypt liegt. Klicken Sie anschließend auf Next. Wenn das Fenster 'System Restore' auftaucht, wählen Sie 'Next' Wählen Sie den Wiederherstellungspunkt und klicken Sie auf 'Next'
    4. Klicken Sie nun auf Yes, um die Systemwiederherstellung zu starten. Klicken Sie auf 'Yes' und starten Sie die Systemwiederherstellung
    Nachdem Sie das System zu einem früheren Datum wiederhergestellt haben, vergewissern Sie sich, dass die Entfernung von DirtyDecrypt erfolgreich war, indem Sie Reimage herunterladen und damit den Computer scannen.

Als Letztes sollten Sie sich natürlich immer über den Schutz vor Crypto-Ransomware Gedanken machen. Um den Computer vor DirtyDecrypt und anderer Ransomware zu schützen, sollten Sie eine bewährte Anti-Spyware, wie beispielsweise Reimage, Plumbytes Anti-MalwareWebroot SecureAnywhere AntiVirus oder Malwarebytes Anti Malware, nutzen.

Über den Autor

Linas Kiguolis
Linas Kiguolis

Wenn Ihnen die kostenlose Entfernungsanleitung geholfen hat und Sie mit unserem Service zufrieden sind, möchten wir Sie um eine Spende bitten, sodass wir unsere Hilfe weiter anbieten können. Jeder noch so kleine Betrag ist herzlich willkommen.

Mehr Informationen über den Autor

Quelle: http://www.2-spyware.com/remove-dirtydecrypt.html

Entfernungsanleitungen in anderen Sprachen