Schweregradskala:  
  (39/100)

Virus “Error: 0x8007042C” entfernen (Microsoft-Support-Betrug) - Virenentfernungsanleitung

von Gabriel E. Hall - - | Virustyp: Schadsoftware

Scareware statt tatsächliche Warnung: Pop-ups mit “Error: 0x8007042C”

“Error: 0x8007042C”-Virus

Bei dem “Error: 0x8007042C”-Virus handelt es sich um eine Scheinwarnung, die von Supportbetrügern entworfen wurde. Die falsche Warnung kann von betrügerischen Webseiten ausgelöst werden, sowie von heruntergeladenen korrupten Programmen.

In der Regel beabsichtigt man mit solchen Warnungen für Verunsicherung zu sorgen, indem man darüber informiert, dass die Firewall durchbrochen wurde und ein Erpressungsprogramm versucht das System zu infizieren. Sieht man solch eine Warnung, sollte man die Ursache für den “Error: 0x8007042C” umgehend beseitigen.

Die Autoren von betrügerischen Projekten wie diesen versuchen Druck auszuüben und ihre Opfer dazu zu bringen Supportbetrüger anzurufen, die sich als Mitarbeiter von Microsoft ausgeben. Die Schadsoftware sorgt typischerweise für einen langsamen Computer und öffnet ständig irreführende Pop-ups, die über erfundene Schadsoftware auf dem System informieren und folgende Probleme verursachen:

  • Möglicher Datenverlust,
  • Identitätsdiebstahl,
  • Verlust von Passwörtern für E-Mail-Konten, sozialen Medien oder sonstige Kennwörter,
  • Verlust von auf dem Computer gespeicherten oder verwendeten Anmeldedaten.

Das “Error: 0x8007042C”-Pop-up suggeriert normalerweise die Telefonnummer +1-844-699-8351 zur Kontaktaufnahme. Es wird jedoch dringendst davon abgeraten Telefonnummern anzurufen, die von dubiosen Pop-ups oder Webseiten stammen und dazu drängen vermeintliche zertifizierte Microsoft-Techniker anzurufen. Die Gauner versuchen sonst mit ihren zahlreichen Tricks und Social-Engineering-Maschen sich unter falschen Vorwänden Geld zu erschwindeln. Sie geben hierfür allerlei Probleme und Fehler an, die auf eine gefährliche Infizierung auf dem Computer hinweisen sollen. In Wahrheit aber sind die Warnungen nicht mehr als ein Fake. Die Betrüger versuchen bei dem Telefongespräch zu folgenden zu drängen:

  • Fernzugriff auf den Computer zu erlauben (mit legitimen Anwendungen wie TeamViewer oder LogMeIn) oder
  • überteuerte Sicherheitssoftware zu kaufen oder
  • sensible Daten wie Name, E-Mail-Adresse und Kreditkarteninformationen herauszugeben.

“Error: 0x8007042C”-SupportbetrugDer “Error: 0x8007042C”-Virus ist ein irreführendes Programm, das seine Opfer verunsichern und dazu bringen möchte Supportbetrüger anzurufen.

Es wäre äußerst töricht die Forderungen von dubiosen Technikern zu akzeptieren, die vortäuschen den Computer über das Telefon oder über Fernsteuerungsprogramme zu reparieren. Während des Gesprächs wird man wahrscheinlich dazu angehalten bestimmte Systemordner zu öffnen und Befehle in die Befehlskonsole einzugeben. Wenn der Browser also plötzlich angefangen hat “Error: 0x8007042C”-Warnungen einzublenden, sollten Sie die Ursache hierfür umgehend ausmachen und beseitigen. Wir empfehlen hierfür mit einem Programm wie Reimage Reimage Cleaner Intego einen Systemscan durchzuführen und damit die Schadsoftware automatisch zu entfernen.

Die Verbreitung von Supportviren

Die Entwickler von Supportbetrugssoftware tendieren dazu die Computer mit List zu infizieren. Sie bringen die Computernutzer dazu ihre Schadsoftware unbemerkt zu installieren, indem sie sie mit beliebten kostenlosen Programmen bündeln. Die Viren können allerdings auch über Spam oder illegale Softwarepakete verbreitet werden. Seien Sie also vorsichtig und wählen Sie herunterzuladende Dateien mit Bedacht aus.

Wir empfehlen nachdrücklich die Beurteilungen anderer Benutzer zu lesen und die Zuverlässigkeit der Webseite zu überprüfen, die die gewünschte Software bereitstellt. Des Weiteren ist es wichtig, dass man die heruntergeladene Software mit den richtigen Einstellungen installiert. Wählen Sie auf keinen Fall die Standardinstallation oder die empfohlene Installation. Sie müssen sich für die benutzerdefinierten/erweiterten Optionen entscheiden, damit Sie das Softwarepaket auseinandernehmen und die unerwünschten Zusätze abwählen können.

Beachten Sie, dass solche gefälschten Warnmeldungen mit einer bestimmten Webseite zusammenhängen könnten. Meistens handelt es sich hierbei um Spiele- oder Filmeseiten. Um solche Begegnungen zukünftig zu vermeiden, sollten Sie sicherstellen, dass die Sicherheitssoftware auf dem Computer stets aktuell ist.

Die “Error: 0x8007042C”-Pop-ups beseitigen

Wenn die hier beschriebene Fehlermeldung tagtäglich auftaucht und der Computer langsamer denn je ist, sollten Sie den hierfür verantwortlichen Virus direkt entfernen. Es kann schwierig sein das Programm zu identifizieren, das diese Warnungen auslöst. In manchen Fällen hinterlässt der Virus kein Einzelprogramm, sondern modifiziert einfach nur die Einträge in der Registrierungsdatenbank. Für eine erfolgreiche Entfernung der Fehlermeldung empfehlen wir daher von einer Anti-Spyware Gebrauch zu machen.

 

Angebot
Jetzt säubern!
Herunterladen
Reimage garantierte
Zufriedenheit
Herunterladen
Intego garantierte
Zufriedenheit
mit Microsoft Windows kompatibel Supported versions mit OS X kompatibel Supported versions
Was ist zu tun, wenn das Programm nicht hilft?
Wenn Sie mit Reimage Intego den Virenschaden nicht beheben konnten, kontaktieren Sie uns über Fragt uns und stellen Sie Ihre Frage. Geben Sie dabei alle Einzelheiten an.
Reimage Intego besitzt einen begrenzten kostenlosen Scanner. Reimage Intego bietet eine gründlichere Überprüfung an, wenn Sie die Vollversion erwerben. Wenn die kostenlose Überprüfung Probleme findet, können Sie sie mit der kostenlosen manuellen Reparatur beheben oder die Vollversion kaufen.
Alternative Software
Unterschiedliche Software hat einen unterschiedlichen Zweck. Wenn das Reparieren von korrupten Dateien mit Reimage nicht erfolgreich war, können Sie SpyHunter 5 ausprobieren.
Alternative Software
Unterschiedliche Software hat einen unterschiedlichen Zweck. Wenn das Reparieren von korrupten Dateien mit Intego nicht erfolgreich war, können Sie Combo Cleaner ausprobieren.

Anleitung für die manuelle Entfernung des “Error: 0x8007042C”-Virus:

Entfernen Sie “Error: 0x8007042C” mit Safe Mode with Networking

Bevor Sie die Anti-Spyware oder Anti-Malware starten, ist es ratsam den Computer wie folgt neuzustarten.

  • Schritt 1: Starten Sie den Computer in den Modus Safe Mode with Networking

    Windows 7 / Vista / XP
    1. Klicken Sie auf Start Shutdown Restart OK.
    2. Sobald der Computer aktiv wird, sollten Sie anfangen mehrmals F8 zu drücken bis Sie das Fenster Advanced Boot Options sehen.
    3. Wählen Sie Safe Mode with Networking von der Liste Wählen Sie 'Safe Mode with Networking'

    Windows 10 / Windows 8
    1. Drücken Sie im Windows-Anmeldebildschirm auf den Button Power. Halten Sie nun auf Ihrer Tastatur Shift gedrückt und klicken Sie auf Restart..
    2. Wählen Sie nun Troubleshoot Advanced options Startup Settings und drücken Sie zuletzt auf Restart.
    3. Wählen Sie, sobald der Computer aktiv wird, im Fenster Startup Settings Enable Safe Mode with Networking. Wählen Sie 'Enable Safe Mode with Networking'
  • Schritt 2: “Error: 0x8007042C” entfernen

    Melden Sie sich am infizierten Computer an und starten Sie den Browser. Laden Sie Reimage Reimage Cleaner Intego oder eine andere legitime Anti-Spyware herunter. Aktualisieren Sie das Programm bevor Sie einen vollständigen Systemscan ausführen und entfernen Sie die schädliche Dateien, die zu der Ransomware gehören und stellen Sie die Entfernung von “Error: 0x8007042C” fertig.

Probieren Sie folgende Methode aus, falls die Ransomware Safe Mode with Networking blockiert.

Als Letztes sollten Sie sich natürlich immer über den Schutz vor Crypto-Ransomware Gedanken machen. Um den Computer vor “Error: 0x8007042C” und anderer Ransomware zu schützen, sollten Sie eine bewährte Anti-Spyware, wie beispielsweise Reimage Reimage Cleaner Intego, SpyHunter 5Combo Cleaner oder Malwarebytes, nutzen.

Privatsphäre leicht gemacht

Anonymität im Internet ist heutzutage ein wichtiges Thema. Ob man sich nun vor personalisierter Werbung schützen möchte, vor Datenansammlungen im Allgemeinen oder den dubiosen Praktiken einiger Firmen oder Staaten. Unnötiges Tracking und Spionage lässt sich nur verhindern, wenn man völlig anonym im Internet unterwegs ist.

Möglich gemacht wird dies durch VPN-Dienste. Wenn Sie online gehen, wählen Sie einfach den gewünschten Ort aus und Sie können auf das gewünschte Material ohne lokale Beschränkungen zugreifen. Mit Private Internet Access surfen Sie im Internet ohne der Gefahr entgegen zu laufen, gehackt zu werden.

Sie erlangen volle Kontrolle über Informationen, die unerwünschte Parteien abrufen können und können online surfen, ohne ausspioniert zu werden. Auch wenn Sie nicht in illegale Aktivitäten verwickelt sind oder Ihren Diensten und Plattformen Vertrauen schenken, ist Vorsicht immer besser als Nachricht, weshalb wir zu der Nutzung eines VPN-Dienstes raten.

Sichern Sie Ihre Dateien für den Fall eines Malware-Angriffs

Cyberinfektionen, aber auch eigene Fehler können zu verschiedenen Verlusten führen. Softwareprobleme aufgrund Malware oder direkter Datenverlust dank Verschlüsselung können zu Geräteproblemen oder zu dauerhaften Schäden führen. Wenn man allerdings aktuelle Backups besitzt, kann man sich nach solch einem Vorfall leicht retten und zurück an die Arbeit gehen.

Es ist daher wichtig, nach Änderungen am Gerät auch die Backups zu aktualisieren, sodass man zu dem Punkt zurückkehren kann, an dem man zuvor gearbeitet hat, bevor eine Malware etwas verändert hat oder sonstige Probleme mit dem Gerät auftraten und Daten- oder Leistungsverluste verursachten. Verlassen Sie sich daher auf Sicherheitskopien und machen Sie die Backups zu Ihrer täglichen oder wöchentlichen Gewohnheit.

Wenn Sie von jedem wichtigen Dokument oder Projekt die vorherige Version besitzen, können Sie Frustration und Pannen vermeiden. Besonders nützlich sind sie, wenn Malware wie aus dem Nichts auftaucht. Verwenden Sie Data Recovery Pro für die Systemwiederherstellung.

Über den Autor
Gabriel E. Hall
Gabriel E. Hall - Leidenschaftliche Internetforscherin

Wenn Ihnen die kostenlose Entfernungsanleitung geholfen hat und Sie mit unserem Service zufrieden sind, möchten wir Sie um eine Spende bitten, sodass wir unsere Hilfe weiter anbieten können. Jeder noch so kleine Betrag ist herzlich willkommen.

Gabriel E. Hall kontaktieren
Über die Firma Esolutions

Quelle: https://www.2-spyware.com/remove-error-0x8007042c-virus.html
Entfernungsanleitungen in anderen Sprachen

Eure Meinung über “Error: 0x8007042C” virus