Hades Locker. Richtig entfernen? (Anleitung für die Deinstallation)

von Olivia Morelli - - | Virustyp: Ransomware
12

Hades Locker übertrifft WildFire und überrascht Schadsoftwareforscher

Mit der Veröffentlichung von Hades Locker zeigen die Autoren von WildFire, dass sie sich dazu entschieden haben keine Fehler zu machen und ein hartnäckiges Erpressungsprogramm entwickeln können. In der Vergangenheit konnten die Schadsoftwareforscher WildFire unter Kontrolle bringen, nachdem sie die C&C-Server heruntergeholt haben. Dem Anschein nach haben die Gauner nun mehr Mühe in ihre neue Software gesteckt, denn dieses Mal ist ein Entschlüsseln von Hades Locker wahrscheinlich nicht möglich. Sobald die schädliche Software installiert ist, lädt sie die Seite http://ip-api.com/xml, um Informationen wie den Ländercode, den Bezirk, die Stadt, die Postleitzahl, den Internetanbieter, die IP-Adresse und sogar Koordinaten für den Standort des Computers zu bestimmen. Anschließend sendet es die Informationen an seinen C&C-Server, welcher daraufhin einen einzigartigen Schlüssel für die AES-Verschlüsselung zurückgibt, womit die Dateien gesperrt werden. Während der Verschlüsselung hängt Hades Locker an die Dateien die Endung .~HL, sowie die ersten fünf Zeichen des Verschlüsselungspassworts an. Erwähnenswert ist außerdem, dass das Programm ein breites Spektrum an Dateitypen verschlüsseln kann. Manche Ordner bleiben aber dennoch von dem Virus verschont. Allerdings nur, weil der Computer noch weiterhin laufen soll. Nicht von der Verschlüsselung betroffene Ordner sind:

  • Papierkorb,
  • Windows,
  • Programme,
  • Programme (x86),
  • System Volume Information.

Image of Hade Locker ransomware

Der Virus hinterlegt außerdem überall da, wo er Dateien verschlüsselt hat, einen Erpresserbrief. Der Erpresserbrief wird gewöhnlich in drei verschiedenen Formaten gespeichert:

  • README_RECOVER_FILES_[ID des Opfers].html,
  • README_RECOVER_FILES_[ID des Opfers].png,
  • README_RECOVER_FILES_[ID des Opfers].txt.

Dementsprechend öffnet sich die Datei im Webbrowser, im Media-Viewer oder im Editor. Der Inhalt liefert die gleichen Informationen, wie bei anderen Erpressungsprogrammen: Anweisungen für die Entschlüsselung der Daten. Man wird aufgefordert den Tor-Browser herunterzuladen, auf eine bestimmte Seite zuzugreifen und das Lösegeld zu bezahlen. Hades Locker verlangt entweder 600 USD, 500 EUR oder 400 GBP. Der Betrag soll außerdem in Bitcoins (ungefähr 1 BTC) überwiesen werden. Darüber hinaus sind auf der Bezahlseite von Hades Locker mehrere zusätzliche Seiten zu finden: FAQ, Test decrypt, Decryption Tutorial und Helpdesk. Was wir über diese Seiten erfahren konnten, erläutern wir hier:

  • Die Seite Test Decrypt soll den Opfern die Möglichkeit geben eine Datei testweise zu entschlüsseln. Obwohl dies bei manchen Erpressungsprogrammen schon üblich ist, lässt sich hier allerdings keine Datei hochladen. Jetzt stellt sich dann natürlich die Frage, ob es wirklich ein Entschlüsselungsprogramm gibt.
  • Im Bereich Helpdesk kann man den Entwicklern des Erpressungsprogramms eine Nachricht hinterlassen.
  • Im Decryption Tutorial findet man eine kurze bebilderte Anleitung dafür, wie man die Dateien mit dem Hades Locker Decrypter entschlüsseln kann.
  • Die Seite FAQ listet Antworten zu beliebten Fragen von Opfern auf. Interessanterweise erklären sie dort, warum man sich auf die Verbrecher verlassen und das Lösegeld bezahlen sollte. Laut den Entwicklern würde niemand ein Lösegeld bezahlen, wenn kein funktionierendes Entschlüsselungsprogramm ausgehändigt wird. Schließlich würde es sich schnell herumsprechen, wenn es nicht funktionieren würde.

Wenn Ihre Dateien von Hades Locker verschlüsselt worden sind, nutzen Sie bitte Ihre Sicherheitskopien für die Wiederherstellung der Daten. Wir raten dringendst davon ab das Lösegeld zu bezahlen. Bevor Sie außerdem irgendwelche Maßnahmen für die Entschlüsselung der Daten in Angriff nehmen, müssen Sie Hades Locker mit Reimage, Plumbytes Anti-MalwareWebroot SecureAnywhere AntiVirus oder einer anderen starken Anti-Malware entfernen. Sie müssen die Entfernung von Hades Locker abschließen, bevor Sie Ihre Dateien entschlüsseln!

Wie verbreitet sich der Virus?

Der Virus ist noch sehr neu und die Methoden für die Verbreitung sind leider noch nicht bekannt. Wir empfehlen Computernutzern daher folgende Sicherheitsmaßnahmen zu ergreifen:

Öffnen Sie keine suspekten E-Mails von unbekannten Absendern. Erpressungsprogramme verbreiten sich nämlich hauptsächlich via Spammails. Die infizierten E-Mails sind mit Anhängen oder Links versehen, die nach dem Öffnen das Erpressungsprogramm auf dem System laden.
Klicken Sie keine suspekten Anzeigen an, die beim Internetsurfen auf aggressive Weise auftauchen. Wir empfehlen nachdrücklich Anzeigen, die von Glücksspielseiten, Gaming-Seiten oder nicht jugendfreie Seiten stammen, nicht anzuklicken.
Willigen Sie niemals dazu ein, Programme oder Updates von Seiten zu installieren, die absolut nichts mit dem Entwickler der Software zu tun haben. Solche Scheindownloads sind normalerweise mit schädlichen Programmdateien versehen.
Installieren Sie eine Anti-Malware, die vor riskante Webseiten schützt und schädliche Downloads blockiert.

Wie entfernt man Hades Locker?

Erpresserische Viren wie Hades Locker neigen dazu sehr hartnäckig zu sein. Sie stellen natürlich keine Deinstallationsoption bereit, wodurch die Entfernung dementsprechend länger dauert. Mit einer aktuellen Anti-Malware lässt sich Hades Locker und alle dazugehörigen Dateien recht schnell beseitigen. Wenn Sie eine Anti-Malware aus dem Internet herunterladen oder sie verwenden möchten, müssen Sie den Computer in den abgesicherten Modus mit Netzwerktreibern starten. Eine Anleitung dafür im Folgenden:

Wir können mit jedem Produkt, dass wir auf unserer Seite empfehlen, affiliiert sein. Weitere Auskunft in unsern Nutzungsbedingungen. Mit dem Herunterladen einer vorausgesetzten Anti-spyware Software, um Hades Locker zu entfernen, stimmen sie unserer Datenschutz und Nutzungsbedingungen.
Jetzt säubern!
Herunterladen
Entferner: Reimage garantierte
Zufriedenheit
Herunterladen
Entferner: Reimage garantierte
Zufriedenheit
mit Microsoft Windows kompatibel mit OS X kompatibel
Was ist zu tun, wenn das Programm nicht hilft?
Wenn Sie die Infizierung nicht mit Reimage beseitigen konnten, kontaktieren Sie unser Support-Team unter Frage stellen und geben Sie so viele Informationen wie möglich.
Für die Deinstallation von Hades Locker ist Reimage empfehlenswert. Der kostenlose Scanner lässt einen überprüfen, ob der Computer infiziert ist oder nicht. Falls Sie Schadsoftware entfernen müssen, müssen Sie die lizenzierte Version von Reimage erwerben.

Weitere Informationen über das Programm können Sie in der Beurteilung von Reimage finden.

Weitere Informationen über das Programm können Sie in der Beurteilung von Reimage finden.
Pressebeiträge auf Reimage
Pressebeiträge auf Reimage

Anleitung für die manuelle Entfernung des Hades Locker-Virus:

Entfernen Sie Hades Locker mit Safe Mode with Networking

Reimage ist ein Programm zum Erkennen von Schadsoftware.
Für die Beseitigung von Infizierungen ist die Vollversion notwendig.
Weitere Informationen über Reimage.

  • Schritt 1: Starten Sie den Computer in den Modus Safe Mode with Networking

    Windows 7 / Vista / XP
    1. Klicken Sie auf Start Shutdown Restart OK.
    2. Sobald der Computer aktiv wird, sollten Sie anfangen mehrmals F8 zu drücken bis Sie das Fenster Advanced Boot Options sehen.
    3. Wählen Sie Safe Mode with Networking von der Liste Wählen Sie 'Safe Mode with Networking'

    Windows 10 / Windows 8
    1. Drücken Sie im Windows-Anmeldebildschirm auf den Button Power. Halten Sie nun auf Ihrer Tastatur Shift gedrückt und klicken Sie auf Restart..
    2. Wählen Sie nun Troubleshoot Advanced options Startup Settings und drücken Sie zuletzt auf Restart.
    3. Wählen Sie, sobald der Computer aktiv wird, im Fenster Startup Settings Enable Safe Mode with Networking. Wählen Sie 'Enable Safe Mode with Networking'
  • Schritt 2: Entferne Hades Locker

    Melden Sie sich am infizierten Computer an und starten Sie den Browser. Laden Sie Reimage oder eine andere legitime Anti-Spyware herunter. Aktualisieren Sie das Programm bevor Sie einen vollständigen Systemscan ausführen und entfernen Sie die schädliche Dateien, die zu der Ransomware gehören und stellen Sie die Entfernung von Hades Locker fertig.

Probieren Sie folgende Methode aus, falls die Ransomware Safe Mode with Networking blockiert.

Entfernen Sie Hades Locker mit System Restore

Reimage ist ein Programm zum Erkennen von Schadsoftware.
Für die Beseitigung von Infizierungen ist die Vollversion notwendig.
Weitere Informationen über Reimage.

  • Schritt 1: Starten Sie den Computer in den Modus Safe Mode with Command Prompt

    Windows 7 / Vista / XP
    1. Klicken Sie auf Start Shutdown Restart OK.
    2. Sobald der Computer aktiv wird, sollten Sie anfangen mehrmals F8 zu drücken bis Sie das Fenster Advanced Boot Options sehen.
    3. Wählen Sie Command Prompt von der Liste Wählen Sie 'Safe Mode with Command Prompt'

    Windows 10 / Windows 8
    1. Drücken Sie im Windows-Anmeldebildschirm auf den Button Power. Halten Sie nun auf Ihrer Tastatur Shift gedrückt und klicken Sie auf Restart..
    2. Wählen Sie nun Troubleshoot Advanced options Startup Settings und drücken Sie zuletzt auf Restart.
    3. Wählen Sie, sobald der Computer aktiv wird, im Fenster Startup Settings Enable Safe Mode with Command Prompt. Wählen Sie 'Enable Safe Mode with Command Prompt'
  • Schritt 2: Stellen Sie Ihre Systemdateien und -einstellungen wieder her.
    1. Sobald das Fenster Command Prompt auftaucht, geben Sie cd restore ein und klicken Sie auf Enter. Geben Sie 'cd restore' ohne die Anführungszeichen ein und drücken Sie auf 'Enter'
    2. Geben Sie nun rstrui.exe ein und drücken Sie erneut auf Enter.. Geben Sie 'rstrui.exe' ohne die Anführungszeichen ein und drücken Sie auf 'Enter'
    3. Wenn ein neues Fenster auftaucht, klicken Sie auf Next und wählen Sie einen Wiederherstellungspunkt, der vor der Infiltrierung von Hades Locker liegt. Klicken Sie anschließend auf Next. Wenn das Fenster 'System Restore' auftaucht, wählen Sie 'Next' Wählen Sie den Wiederherstellungspunkt und klicken Sie auf 'Next'
    4. Klicken Sie nun auf Yes, um die Systemwiederherstellung zu starten. Klicken Sie auf 'Yes' und starten Sie die Systemwiederherstellung
    Nachdem Sie das System zu einem früheren Datum wiederhergestellt haben, vergewissern Sie sich, dass die Entfernung von Hades Locker erfolgreich war, indem Sie Reimage herunterladen und damit den Computer scannen.

Bonus: Wiederherstellung der Daten

Die oben aufgeführte Anleitung soll dabei helfen Hades Locker vom Computer zu entfernen. Für die Wiederherstellung der verschlüsselten Dateien empfehlen wir eine ausführliche Anleitung von den Sicherheitsexperten von dieviren.de zu nutzen.

Wenn Ihre Dateien von Hades Locker verschlüsselt worden sind, haben Sie für die Wiederherstellung mehrere Möglichkeiten:

Mit Data Recovery Pro die Dateien retten

Data Recovery Pro kann korrupte Dateien wiederherstellen. Das Tool ist außerdem einfach zu verwenden. Eine Anleitung stellen wir hierfür auch bereit:

  • Laden Sie Data Recovery Pro (https://dieviren.de/download/data-recovery-pro-setup.exe) herunter;
  • Führen Sie die Schritte der Data Recovery aus und installieren Sie das Programm auf dem Computer;
  • Starten Sie es und scannen Sie den Computer nach Dateien, die von Hades Locker verschlüsselt worden sind;
  • Stellen Sie sie wieder her.

Als Letztes sollten Sie sich natürlich immer über den Schutz vor Crypto-Ransomware Gedanken machen. Um den Computer vor Hades Locker und anderer Ransomware zu schützen, sollten Sie eine bewährte Anti-Spyware, wie beispielsweise Reimage, Plumbytes Anti-MalwareWebroot SecureAnywhere AntiVirus oder Malwarebytes Anti Malware, nutzen.

Über den Autor

Olivia Morelli
Olivia Morelli - Schadsoftwareanalystin

Wenn Ihnen die kostenlose Entfernungsanleitung geholfen hat und Sie mit unserem Service zufrieden sind, möchten wir Sie um eine Spende bitten, sodass wir unsere Hilfe weiter anbieten können. Jeder noch so kleine Betrag ist herzlich willkommen.

Mehr Informationen über den Autor

Quelle: http://www.2-spyware.com/remove-hades-locker-ransomware-virus.html

Entfernungsanleitungen in anderen Sprachen