Schweregradskala:  
  (99/100)

Razy 5.0. Richtig entfernen? (Anleitung für die Deinstallation)

von Jake Doevan - - | Virustyp: Ransomware
12

Razy 5.0, ein weiteres geldforderndes Erpressungsprogramm

Razy 5.0 wurde im Umlauf gebracht und diese Version des Razy-Virus scheint sich diesmal in der Form eines PDF-Dokuments zu verbreiten. Sobald das Opfer versucht die Datei zu öffnen, blendet Razy 5.0 ein Pop-up mit der Nachricht „Error on PDF file!“ ein und fängt an alle Dateien auf dem Computer zu verschlüsseln. Jede verschlüsselte Datei wird umbenannt und erhält die Endung .razy, wodurch sich der Virus wenigstens schnell identifizieren lässt. Unterdessen blendet der Virus ein Programmfenster mit dem Titel Razy ein, das folgende Mitteilung zur Schau stellt: 

Your computer files have been encrypted. Your photos, videos, documents, etc…
But, don’t worry! We have not deleted them, yet!
You have to pay 10€ PaySafeCard to get the decryption key.
Try anything funny and the computer has several safety measures to delete your files.
You have one chance to enter the PaySafeCard code! Be careful!

Überraschenderweise fällt das Lösegeld sehr gering aus, was den Virus allerdings nicht besser macht. Es ist ratsam Cyberkriminelle nicht in ihre Verbrechen zu unterstützen, selbst wenn sie nicht sehr geldgierig sind. So lange außerdem die Hoffnung besteht, dass Schadsoftwareforscher den Virus knacken und demzufolge ein kostenloses Entschlüsselungsprogramm entwickeln können, sollte das Bezahlen nicht in Betracht gezogen werden. Lassen Sie sich von den Drohungen, die Dateien zu löschen, nicht verunsichern und entfernen Sie das Erpressungsprogramm Razy 5.0 so schnell wie möglich vom System. Wir empfehlen dafür die Software Reimage oder Plumbytes Anti-MalwareWebroot SecureAnywhere AntiVirus zu verwenden. Von der manuellen Entfernung sollte abgesehen werden, weil man die falschen Dateien löschen könnte und damit das Computersystem beschädigen kann. Heutzutage kann man sich sehr gut auf automatische Entferner verlassen, da sie keine Fehler machen und den Virus komplett vom System beseitigen können.

Razy 5.0 virus in action

Wie infiziert Razy 5.0 den Computer?

Wie wir bereits erwähnt haben, infiziert der Virus den Computer, indem er sich als sicheraussehende PDF-Datei tarnt. Die PDF scheint mit irreführenden E-Mails verbreitet zu werden, wo behauptet wird, dass sich im Anhang ein wichtiges Dokument befindet, das sofort gelesen werden muss. Bitte seien Sie bei E-Mails immer sehr vorsichtig. Sie sind zurzeit die erfolgreichsten Mittel, um Erpressungsprogramme zu verbreiten. Viele Computernutzer fallen immer noch auf die Tricks herein und öffnen schädliche Links oder Anhänge und erlauben infolgedessen unwissentlich die Installation von Erpressungsprogrammen auf dem System. Sobald die Adobe PDF geöffnet wird, blendet der Virus wie gesagt eine Mitteilung mit „Error on PDF file!“ ein und verschlüsselt in der Zwischenzeit die Dateien. Eine anständige Anti-Malware kann dies übrigens verhindern. Wenn Sie Ihren Computer noch nicht mit solch einem Programm geschützt haben, sollten Sie das so schnell wie möglich angehen.

Wie entfernt man das Erpressungsprogramm und stellt die Dateien wieder her?

Wenn Sie Razy 5.0 zum Opfer gefallen sind, müssen Sie die Entscheidung treffen, ob Sie das Lösegeld bezahlen und damit Cyberkriminelle unterstützen möchten oder nicht. Wir empfehlen unseren Lesern immer das Lösegeld nicht zu bezahlen. In manchen Fällen kann das geringe Lösegeld im Vergleich zu den Wert der verschlüsselten Dateien aber nichtig erscheinen. Wenn Sie sich gegen das Lösegeld entscheiden, können Sie Ihre Dateien mit einem (hoffentlich früher angefertigten) Back-up wiederherstellen. Es ist jedoch wichtig, dass Sie den Virus zuerst entfernen. Starten Sie dafür den Computer in den abgesicherten Modus und befolgen Sie die unten aufgeführten Anweisungen.

Wir können mit jedem Produkt, dass wir auf unserer Seite empfehlen, affiliiert sein. Weitere Auskunft in unsern Nutzungsbedingungen. Mit dem Herunterladen einer vorausgesetzten Anti-spyware Software, um Razy 5.0 zu entfernen, stimmen sie unserer Datenschutz und Nutzungsbedingungen.
Jetzt säubern!
Herunterladen
Entferner: Reimage garantierte
Zufriedenheit
Herunterladen
Entferner: Reimage garantierte
Zufriedenheit
mit Microsoft Windows kompatibel mit OS X kompatibel
Was ist zu tun, wenn das Programm nicht hilft?
Wenn Sie die Infizierung nicht mit Reimage beseitigen konnten, kontaktieren Sie unser Support-Team unter Frage stellen und geben Sie so viele Informationen wie möglich.
Für die Deinstallation von Razy 5.0 ist Reimage empfehlenswert. Der kostenlose Scanner lässt einen überprüfen, ob der Computer infiziert ist oder nicht. Falls Sie Schadsoftware entfernen müssen, müssen Sie die lizenzierte Version von Reimage erwerben.

Weitere Informationen über das Programm können Sie in der Beurteilung von Reimage finden.

Weitere Informationen über das Programm können Sie in der Beurteilung von Reimage finden.
Pressebeiträge auf Reimage
Pressebeiträge auf Reimage

Anleitung für die manuelle Entfernung des Razy 5.0-Virus:

Entfernen Sie Razy 5.0 mit Safe Mode with Networking

Reimage ist ein Programm zum Erkennen von Schadsoftware.
Für die Beseitigung von Infizierungen ist die Vollversion notwendig.
Weitere Informationen über Reimage.

  • Schritt 1: Starten Sie den Computer in den Modus Safe Mode with Networking

    Windows 7 / Vista / XP
    1. Klicken Sie auf Start Shutdown Restart OK.
    2. Sobald der Computer aktiv wird, sollten Sie anfangen mehrmals F8 zu drücken bis Sie das Fenster Advanced Boot Options sehen.
    3. Wählen Sie Safe Mode with Networking von der Liste Wählen Sie 'Safe Mode with Networking'

    Windows 10 / Windows 8
    1. Drücken Sie im Windows-Anmeldebildschirm auf den Button Power. Halten Sie nun auf Ihrer Tastatur Shift gedrückt und klicken Sie auf Restart..
    2. Wählen Sie nun Troubleshoot Advanced options Startup Settings und drücken Sie zuletzt auf Restart.
    3. Wählen Sie, sobald der Computer aktiv wird, im Fenster Startup Settings Enable Safe Mode with Networking. Wählen Sie 'Enable Safe Mode with Networking'
  • Schritt 2: Entferne Razy 5.0

    Melden Sie sich am infizierten Computer an und starten Sie den Browser. Laden Sie Reimage oder eine andere legitime Anti-Spyware herunter. Aktualisieren Sie das Programm bevor Sie einen vollständigen Systemscan ausführen und entfernen Sie die schädliche Dateien, die zu der Ransomware gehören und stellen Sie die Entfernung von Razy 5.0 fertig.

Probieren Sie folgende Methode aus, falls die Ransomware Safe Mode with Networking blockiert.

Entfernen Sie Razy 5.0 mit System Restore

Reimage ist ein Programm zum Erkennen von Schadsoftware.
Für die Beseitigung von Infizierungen ist die Vollversion notwendig.
Weitere Informationen über Reimage.

  • Schritt 1: Starten Sie den Computer in den Modus Safe Mode with Command Prompt

    Windows 7 / Vista / XP
    1. Klicken Sie auf Start Shutdown Restart OK.
    2. Sobald der Computer aktiv wird, sollten Sie anfangen mehrmals F8 zu drücken bis Sie das Fenster Advanced Boot Options sehen.
    3. Wählen Sie Command Prompt von der Liste Wählen Sie 'Safe Mode with Command Prompt'

    Windows 10 / Windows 8
    1. Drücken Sie im Windows-Anmeldebildschirm auf den Button Power. Halten Sie nun auf Ihrer Tastatur Shift gedrückt und klicken Sie auf Restart..
    2. Wählen Sie nun Troubleshoot Advanced options Startup Settings und drücken Sie zuletzt auf Restart.
    3. Wählen Sie, sobald der Computer aktiv wird, im Fenster Startup Settings Enable Safe Mode with Command Prompt. Wählen Sie 'Enable Safe Mode with Command Prompt'
  • Schritt 2: Stellen Sie Ihre Systemdateien und -einstellungen wieder her.
    1. Sobald das Fenster Command Prompt auftaucht, geben Sie cd restore ein und klicken Sie auf Enter. Geben Sie 'cd restore' ohne die Anführungszeichen ein und drücken Sie auf 'Enter'
    2. Geben Sie nun rstrui.exe ein und drücken Sie erneut auf Enter.. Geben Sie 'rstrui.exe' ohne die Anführungszeichen ein und drücken Sie auf 'Enter'
    3. Wenn ein neues Fenster auftaucht, klicken Sie auf Next und wählen Sie einen Wiederherstellungspunkt, der vor der Infiltrierung von Razy 5.0 liegt. Klicken Sie anschließend auf Next. Wenn das Fenster 'System Restore' auftaucht, wählen Sie 'Next' Wählen Sie den Wiederherstellungspunkt und klicken Sie auf 'Next'
    4. Klicken Sie nun auf Yes, um die Systemwiederherstellung zu starten. Klicken Sie auf 'Yes' und starten Sie die Systemwiederherstellung
    Nachdem Sie das System zu einem früheren Datum wiederhergestellt haben, vergewissern Sie sich, dass die Entfernung von Razy 5.0 erfolgreich war, indem Sie Reimage herunterladen und damit den Computer scannen.

Bonus: Wiederherstellung der Daten

Die oben aufgeführte Anleitung soll dabei helfen Razy 5.0 vom Computer zu entfernen. Für die Wiederherstellung der verschlüsselten Dateien empfehlen wir eine ausführliche Anleitung von den Sicherheitsexperten von dieviren.de zu nutzen.

Wenn Ihre Dateien von Razy 5.0 verschlüsselt worden sind, haben Sie für die Wiederherstellung mehrere Möglichkeiten:

Die Vorgängerfunktion von Windows

Wenn Sie die Systemwiederherstellung auf dem Computer aktiviert haben, können Sie einzelne Dateien einfach auf folgende Weise wiederherstellen:

  • Suchen Sie nach einer verschlüsselten Datei, die Sie wiederherstellen möchten und führen Sie einen Rechtsklick darauf aus;
  • Selektieren Sie “Properties” und gehen Sie zum Reiter “Previous versions”;
  • Kontrollieren Sie hier unter “Folder versions” alle verfügbaren Kopien. Wählen Sie die Version aus, die Sie wiederherstellen möchten und klicken Sie auf “Restore”.

ShadowExplorer

Wenn der Virus die Schattenkopien nicht löscht, stehen die Chancen für eine Wiederherstellung der Dateien gut. Die verschlüsselten Daten können Sie dann wie folgt retten:

  • Laden Sie Shadow Explorer (http://shadowexplorer.com/) herunter;
  • Folgen Sie den Anweisungen des Einrichtungsassistenten von Shadow Explorer und installieren Sie die Anwendung auf dem Computer;
  • Starten Sie das Programm und wählen Sie mithilfe des Auswahlmenüs oben links in der Ecke ihre Festplatte mit den verschlüsselten Daten aus. Kontrollieren Sie die vorhandenen Ordner;
  • Führen Sie auf den wiederherzustellenden Ordner einen Rechtsklick aus und wählen Sie “Export”. Sie können ebenfalls auswählen, wo der Ordner wiederhergestellt werden soll.

Als Letztes sollten Sie sich natürlich immer über den Schutz vor Crypto-Ransomware Gedanken machen. Um den Computer vor Razy 5.0 und anderer Ransomware zu schützen, sollten Sie eine bewährte Anti-Spyware, wie beispielsweise Reimage, Plumbytes Anti-MalwareWebroot SecureAnywhere AntiVirus oder Malwarebytes Anti Malware, nutzen.

Über den Autor

Jake Doevan - Das Leben ist zu kurz, um die Zeit mit Viren zu verschwenden.

Wenn Ihnen die kostenlose Entfernungsanleitung geholfen hat und Sie mit unserem Service zufrieden sind, möchten wir Sie um eine Spende bitten, sodass wir unsere Hilfe weiter anbieten können. Jeder noch so kleine Betrag ist herzlich willkommen.

Quelle: https://www.2-spyware.com/remove-razy-5-0-ransomware-virus.html

Entfernungsanleitungen in anderen Sprachen