Schweregradskala:  
  (95/100)

Badfail@qq.com-Erpressersoftware. Richtig entfernen? (Anleitung für die Deinstallation)

von Lucia Danes - - | Virustyp: Ransomware

Krypto-Schadsoftware Badfail@qq.com ist mit Arrow-Ransomware eng verwandt

Badfail@qq.com ransomware renders personal files unreadable

Badfail@qq.com wird als Krypto-Erpressersoftware klassifiziert. Sie stammt von einer relativ alten und berüchtigten Familie von Erpressungsprogrammen, die unter dem Namen Dharma bekannt ist, ab. Sie hat dasselbe Verhalten und das gleiche Design wie Arrow. Sie wird deshalb als ein direkter Nachkomme von Arrow angesehen. Die Aktivitäten der Bedrohungen sind Ende März 2018 aufgefallen, als Opfer berichteten, dass ihre Dateien gesperrt worden sind und die Endung Badfail@qq.com haben.

Name Badfail@qq.com
Typ Erpressersoftware/Ransomware
Gefährlichkeitsgard Hoch. Sperrt Benutzerdateien und kann sie permanent beschädigen
Familie Dharma, Arrow
Dateiendung Badfail@qq.com, gelegentlich auch .arrow, Blammo@cock.li oder bitcoin888@cock.li
Symptome Die beliebtesten Dateiformate sind nicht zugänglich, Erpresserbrief auf dem Desktop, Antivirenprogramm blockiert, willkürliche Abstürze
Entschlüsselbar Noch nicht bestätigt
Entfernung Installieren Sie das Sicherheitstool Reimage und führen Sie einen gründlichen Systemscan aus. Eine manuelle Entfernung ist nicht möglich

Ransomware-Forscher geben an, dass der Badfail@qq.com-Virus das Verschlüsselungsverfahren AES-256 nutzt, um beliebte Dateiformate unzugänglich zu machen. Eine vom Badfail@qq.com-Virus verschlüsselte Datei sieht dann bspw. so aus: test1.Badfail@qq.com.

Bevor der erpresserische Virus jedoch eine Chance auf das Verschlüsseln der Daten hat, muss er erst in das System gelangen. Er ist sowohl mit 32-bit als auch mit 64-bit-Systemen kompatibel. Normalerweise findet er seinen Weg ins System via Malspam-Kampagnen, aber auch Drive-by-Downloads und Exploit-Kits können die Infiltrierung ermöglichen.

Einmal installiert, startet er die Eingabeaufforderung mit Administratorrechten. Der Computernutzer sollte hierdurch für kurze Zeit ein schwarzes Fenster auf dem Bildschirm sehen. Die Erpressersoftware führt dann mehrere Skripte aus, einer davon löscht die von Windows erstellten Schattenkopien. Zudem installiert sie mehrere Dateien in %APPDATA%, C:\Windows\System32, C:\Windows\System64 und C:\Windows\System Files.

Auf den nicht autorisierten Systemänderungen folgt die Datenverschlüsselung. Die Badfail@qq.com-Erpressersoftware nutzt hierfür ein komplexes AES-Verfahren, woraufhin folgende Dateitypen mit der Endung Badfail@qq.com versehen werden:

.gpx, .kml, .kmz, .asp, .aspx, .cer, .cfm, .csr, .css, .htm, .html, .js, .jsp, .php, .rss, .xhtml, .doc, .docx, .log, .msg, .odt, .pages, .rtf, .tex, .txt, .wpd, .wps, .csv, .dat, .ged, .key, .keychain, .pps, .ppt, .pptx, .ini, .prf, .hqx, .mim, .uue, .7z, .cbr, .deb, .gz, .pkg, .rar, .rpm, .sitx, .tar.gz, .zip, .zipx, .bin, .cue, .dmg, .iso, .mdf, .toast, .vcd, .sdf, .tar, .tax2014, .tax2015, .vcf, .xml, .aif, .iff, .m3u, .m4a, .mid, .mp3, .mpa, .wav, .wma, .3g2, .3gp (the list is not definite).

Der Badfail@qq.com-Virus kann allerdings auch andere Endungen nutzen und statt der erwähnten folgende anhängen:

.arrow
.id-{id}.[bitcoin888@cock.li].arrow
.id-{id}.[Blammo@cock.li].arrow
.id-{id}.[marat20@cock.li].arrow
.id-{id}.[vauvau@cock.li].arrow

Das Opfer wird vermutlich von Anfang an die gesperrten Dateien bemerken. Ein weiterer klarer Hinweis eines Angriffs ist außerdem der Erpresserbrief, welcher typischerweise in Form einer Textdatei auf dem Desktop oder in jedem Ordner mit verschlüsselten Dateien liegt. Im Erpresserbrief wird das Opfer dazu angehalten Bitcoins an das angegebene Bitcoin-Wallet und über den Browser Tor zu überweisen. Zuvor soll das Opfer jedoch die Entwickler via Blammo@cock.li oder Badfail@qq.com kontaktieren, um persönliche Anweisungen zu erhalten.

Wenn Ihr PC von diesen Erpressern angegriffen worden ist, dann möchten wir unser Bedauern ausdrücken. Allerdings raten wir und unsere Partner von bedynet.ru trotzdem davon ab das Lösegeld zu bezahlen. Führen Sie stattdessen einen vollständigen Systemscan mit Reimage oder Malwarebytes MalwarebytesCombo Cleaner aus, um die Badfail@qq.com-Schadsoftware mitsamt allen dazugehörigen schädlichen Dateien zu entfernen.

Die Entfernung von Badfail@qq.com ist die einzige vernünftige Entscheidung, die man in dieser Situation treffen kann. Das Bezahlen des Lösegelds garantiert nicht, dass die Cyberkriminellen die Dateien entsperren werden. Die Verbrecher könnten sich nach dem Erhalt des Lösegelds entweder komplett aus dem Staub machen oder einen gefälschten Decrypter schicken, der keine einzige Datei entschlüsseln kann.

Um sich also vor einem Geldverlust zu schützen, sollten Sie Badfail@qq.com so schnell wie möglich entfernen und die Daten mit einer der am Ende aufgelisteten alternativen Wiederherstellungsmethoden retten.

ANMERKUNG: Probieren Sie den Dharma-Decryptor aus, nachdem Sie Badfail@qq.com entfernt haben, denn die Erpressersoftware ist ein Sprössling von Dharma. Es könnte also sein, dass das Dharma-Entschlüsselungsprogramm funktioniert. Beachten Sie aber auch, dass es über zehn verschiedene Versionen von der Erpressersoftware gibt, wovon einige entschlüsselt werden können und andere wiederum nicht.

Krypto-Schadsoftware verbreitet sich auf vielen trickreichen Wegen: Nehmen Sie sich vor einigen besonders in Acht!

Erpressungsprogramme sind Bedrohungen, die die meisten, wenn nicht sogar alle, Benutzerdateien auf dem anvisierten PC nutzlos machen können. Möglich ist dies mit einem komplexen Verschlüsselungsverfahren und mehreren Veränderungen am System.
Die komplexen Programme wären jedoch keine Bedrohung, wenn Cybersicherheitsexperten die Ausbreitung der Erpressersoftware verhindern können. Die Gauner schaffen es zurzeit mit folgenden Verbreitungsmedien für tausende von Infizierungen zu sorgen:

  • Schädliche E-Mail-Anhänge,
  • illegale Webseiten,
  • Fake-Updates,
  • infizierte Werbeplattformen,
  • Exploit-Kits.

Eine Vorsichtsmaßnahme zum Schutz vor Ransomware-Attacken ist die richtige Wahl einer Anti-Malware. Lesen Sie sich die Lizenzbedingungen durch und analysieren Sie, welche Features das Tool hat, um den besten Schutz zu garantieren. Ein Echtzeitschutz ist ein absolutes Muss.

Zudem ist es ratsam von nicht jugendfreien Inhalten, Glückspielen und anderen potenziell gefährlichen Seiten fernzubleiben. Sehen Sie außerdem davon ab auf Anzeigen und Links zu klicken, die von unvertrauten Webseiten stammen.

Lernen Sie, wie Sie den Badfail@qq.com-Virus beseitigen

Versuchen Sie Badfail@qq.com nicht selbst zu entfernen. Nicht, weil Sie die verschlüsselten Dateien für immer verlieren, sondern weil die Erpressersoftware sich nicht entfernen lassen wird. Egal, wie sehr Sie sich bemühen. Es ist nahezu unmöglich Badfail@qq.com zu entfernen, da es seine schädlichen Dateien auf dem ganzen System verteilt.

Nachdem Sie die Cyberbedrohung mit einer Anti-Malware entfernt haben, können Sie die Dateien mit alternativen Methoden entschlüsseln. Wie wir bereits erwähnt haben, ist Badfail@qq.com eine Version von Arrow und Dharma. Probieren Sie also zuerst den kostenlosen Dharma-Decrypter aus. Einen Downloadlink hierfür finden Sie am Ende des Artikels.

Angebot
Jetzt säubern!
Herunterladen
Entferner: Reimage garantierte
Zufriedenheit
Herunterladen
Entferner: Reimage garantierte
Zufriedenheit
mit Microsoft Windows kompatibel Supported versions mit OS X kompatibel Supported versions
Was ist zu tun, wenn das Programm nicht hilft?
Wenn Sie mit Reimage den Virenschaden nicht beheben konnten, kontaktieren Sie uns über Fragt uns und stellen Sie Ihre Frage. Geben Sie dabei alle Einzelheiten an.
Reimage wird empfohlen, um den Virenschaden zu beheben. Der kostenlose Scanner lässt einen überprüfen, ob der Computer infiziert ist oder nicht. Falls Sie Schadsoftware entfernen müssen, müssen Sie die lizenzierte Version von Reimage erwerben.

Anleitung für die manuelle Entfernung des Badfail@qq.com-Virus:

Entfernen Sie Badfail@qq.com mit Safe Mode with Networking

Erpresserische Viren sind oft so programmiert, dass sie Antivirenprogramme blockieren. Um diesen Schutzmechanismus zu umgehen, muss man das System im abgesicherten Modus mit Netzwerktreibern starten:

  • Schritt 1: Starten Sie den Computer in den Modus Safe Mode with Networking

    Windows 7 / Vista / XP
    1. Klicken Sie auf Start Shutdown Restart OK.
    2. Sobald der Computer aktiv wird, sollten Sie anfangen mehrmals F8 zu drücken bis Sie das Fenster Advanced Boot Options sehen.
    3. Wählen Sie Safe Mode with Networking von der Liste Wählen Sie 'Safe Mode with Networking'

    Windows 10 / Windows 8
    1. Drücken Sie im Windows-Anmeldebildschirm auf den Button Power. Halten Sie nun auf Ihrer Tastatur Shift gedrückt und klicken Sie auf Restart..
    2. Wählen Sie nun Troubleshoot Advanced options Startup Settings und drücken Sie zuletzt auf Restart.
    3. Wählen Sie, sobald der Computer aktiv wird, im Fenster Startup Settings Enable Safe Mode with Networking. Wählen Sie 'Enable Safe Mode with Networking'
  • Schritt 2: Entferne Badfail@qq.com

    Melden Sie sich am infizierten Computer an und starten Sie den Browser. Laden Sie Reimage oder eine andere legitime Anti-Spyware herunter. Aktualisieren Sie das Programm bevor Sie einen vollständigen Systemscan ausführen und entfernen Sie die schädliche Dateien, die zu der Ransomware gehören und stellen Sie die Entfernung von Badfail@qq.com fertig.

Probieren Sie folgende Methode aus, falls die Ransomware Safe Mode with Networking blockiert.

Entfernen Sie Badfail@qq.com mit System Restore

Wenn die erste Methode nicht funktioniert hat und Sie immer noch keine Sicherheitsanwendung starten können, probieren Sie diese Schritte:

  • Schritt 1: Starten Sie den Computer in den Modus Safe Mode with Command Prompt

    Windows 7 / Vista / XP
    1. Klicken Sie auf Start Shutdown Restart OK.
    2. Sobald der Computer aktiv wird, sollten Sie anfangen mehrmals F8 zu drücken bis Sie das Fenster Advanced Boot Options sehen.
    3. Wählen Sie Command Prompt von der Liste Wählen Sie 'Safe Mode with Command Prompt'

    Windows 10 / Windows 8
    1. Drücken Sie im Windows-Anmeldebildschirm auf den Button Power. Halten Sie nun auf Ihrer Tastatur Shift gedrückt und klicken Sie auf Restart..
    2. Wählen Sie nun Troubleshoot Advanced options Startup Settings und drücken Sie zuletzt auf Restart.
    3. Wählen Sie, sobald der Computer aktiv wird, im Fenster Startup Settings Enable Safe Mode with Command Prompt. Wählen Sie 'Enable Safe Mode with Command Prompt'
  • Schritt 2: Stellen Sie Ihre Systemdateien und -einstellungen wieder her.
    1. Sobald das Fenster Command Prompt auftaucht, geben Sie cd restore ein und klicken Sie auf Enter. Geben Sie 'cd restore' ohne die Anführungszeichen ein und drücken Sie auf 'Enter'
    2. Geben Sie nun rstrui.exe ein und drücken Sie erneut auf Enter.. Geben Sie 'rstrui.exe' ohne die Anführungszeichen ein und drücken Sie auf 'Enter'
    3. Wenn ein neues Fenster auftaucht, klicken Sie auf Next und wählen Sie einen Wiederherstellungspunkt, der vor der Infiltrierung von Badfail@qq.com liegt. Klicken Sie anschließend auf Next. Wenn das Fenster 'System Restore' auftaucht, wählen Sie 'Next' Wählen Sie den Wiederherstellungspunkt und klicken Sie auf 'Next'
    4. Klicken Sie nun auf Yes, um die Systemwiederherstellung zu starten. Klicken Sie auf 'Yes' und starten Sie die Systemwiederherstellung
    Nachdem Sie das System zu einem früheren Datum wiederhergestellt haben, vergewissern Sie sich, dass die Entfernung von Badfail@qq.com erfolgreich war, indem Sie Reimage herunterladen und damit den Computer scannen.

Bonus: Wiederherstellung der Daten

Die oben aufgeführte Anleitung soll dabei helfen Badfail@qq.com vom Computer zu entfernen. Für die Wiederherstellung der verschlüsselten Dateien empfehlen wir eine ausführliche Anleitung von den Sicherheitsexperten von dieviren.de zu nutzen.

Keine der folgenden Methoden gibt eine hundertprozentige Garantie, dass die Dateien vollständig entsperrt werden. Trotzdem haben sie es geschafft Millionen Einträge wiederherzustellen, die von diversen Erpressungsprogrammen verschlüsselt worden sind.

Wenn Ihre Dateien von Badfail@qq.com verschlüsselt worden sind, haben Sie für die Wiederherstellung mehrere Möglichkeiten:

Data Recovery Pro

Sobald Sie den Badfail@qq.com-Virus beseitigt haben, können Sie es ausprobieren Ihre Dateien wiederherzustellen. Eine Lösung wäre Data Recovery Pro zu installieren. Data Recovery Pro ist ein professionelles Datenwiederherstellungsprogramm zum Retten von Dateien nach einem versehentlichen Löschen oder Systemabstürzen.

  • Data Recovery Pro herunterladen;
  • Führen Sie die Schritte der Data Recovery aus und installieren Sie das Programm auf dem Computer;
  • Starten Sie es und scannen Sie den Computer nach Dateien, die von Badfail@qq.com verschlüsselt worden sind;
  • Stellen Sie sie wieder her.

Prüfen Sie die Vorgängerversionen

Diejenigen, die regelmäßig einen Systemwiederherstellungspunkt festlegen, können sich die Vorgängerversion zunutze machen. Die Dateien lassen sich dann wie folgt einzeln wiederherstellen:

  • Suchen Sie nach einer verschlüsselten Datei, die Sie wiederherstellen möchten und führen Sie einen Rechtsklick darauf aus;
  • Selektieren Sie “Properties” und gehen Sie zum Reiter “Previous versions”;
  • Kontrollieren Sie hier unter “Folder versions” alle verfügbaren Kopien. Wählen Sie die Version aus, die Sie wiederherstellen möchten und klicken Sie auf “Restore”.

Kontrollieren Sie, ob Schattenkopien vorhanden sind

Es gibt nur einen Weg, wie man prüfen kann, ob die Erpressersoftware die Schattenkopien gelöscht hat. Installieren Sie ShadowExplorer und starten Sie einen Scan:

  • Laden Sie Shadow Explorer (http://shadowexplorer.com/) herunter;
  • Folgen Sie den Anweisungen des Einrichtungsassistenten von Shadow Explorer und installieren Sie die Anwendung auf dem Computer;
  • Starten Sie das Programm und wählen Sie mithilfe des Auswahlmenüs oben links in der Ecke ihre Festplatte mit den verschlüsselten Daten aus. Kontrollieren Sie die vorhandenen Ordner;
  • Führen Sie auf den wiederherzustellenden Ordner einen Rechtsklick aus und wählen Sie “Export”. Sie können ebenfalls auswählen, wo der Ordner wiederhergestellt werden soll.

Probieren Sie den kostenlosen Dharma-Decryptor aus:

Laden Sie den kostenlosen Dharma-Decryptor hier herunter und starten Sie das Tool, um herauszufinden, ob es den Code der Erpressersoftwarevariante Badfail@qq.com knacken kann. 

Als Letztes sollten Sie sich natürlich immer über den Schutz vor Crypto-Ransomware Gedanken machen. Um den Computer vor Badfail@qq.com und anderer Ransomware zu schützen, sollten Sie eine bewährte Anti-Spyware, wie beispielsweise Reimage, Malwarebytes MalwarebytesCombo Cleaner oder Plumbytes Anti-MalwareMalwarebytes Malwarebytes, nutzen.

Über den Autor

Lucia Danes
Lucia Danes - Virenexpertin

Wenn Ihnen die kostenlose Entfernungsanleitung geholfen hat und Sie mit unserem Service zufrieden sind, möchten wir Sie um eine Spende bitten, sodass wir unsere Hilfe weiter anbieten können. Jeder noch so kleine Betrag ist herzlich willkommen.

Lucia Danes kontaktieren
Über die Firma Esolutions

Quelle: https://www.2-spyware.com/remove-badfailqq-com-ransomware.html

Entfernungsanleitungen in anderen Sprachen