Engima Software klagt BleepingComputer wegen falscher Aussagen an

von Jake Doevan - -

Wir leben in einer modernen Zeit und es ist nicht gerade überraschend, dass viele Leute über Spyware Bescheid wissen. Häufig ist auch bekannt, was für Software nötig ist, um Programme dieser Kategorie zu vermeiden. Eine zuverlässige Anti-Spyware zu finden ist allerdings keine leichte Aufgabe, da im Internet heutzutage zig unterschiedliche Programme angeboten werden. Aggressive Geschäftspraktiken machen hier besonders die Aufgabe schwerer eine geeignete Anti-Spyware zu finden. Wenn Sie auf der Suche nach einer Anti-Spyware waren und sich für Malwarebytes entschieden haben, könnte es sogar sein, dass Sie der Webseite von BleepingComputer und deren irreführenden Informationen zum Opfer gefallen sind. Lesen Sie weiter, wenn Sie erfahren möchten, wie weit Partner von Malwarebytes für mehr Provision gehen.

BleepingComputer (oder BC) startete im Jahre 2004 als technische Support-Seite. Seit dem bietet sie mehrere Anti-Spyware, darunter auch Malwarebytes, Emsisoft, SuperAntiSpyware und Hitman Pro, an. Obwohl die meisten Besucher annehmen, dass die Seite von Freiwilligen, die für BleepingComputer ohne Bezahlung arbeiten, betrieben wird, sieht die Wahrheit gänzlich anders aus. Mit jedem Download auf der Seite verdienen die Besitzer Provisionen.

Als Enigma Software SpyHunter vorstellte, war dies wohl für BC ein Grund zur Sorge. Das Programm war von derselben Kategorie wie die Anti-Malware von Malwarebytes, weshalb sie nachdem SpyHunter beliebter geworden ist angefangen haben allerlei Methoden zu nutzen, um Benutzer davon zu überzeugen, dass es ein „bösartiges“ Programm ist. Um die Provisionen auf dem gleichen Stand zu halten, hat BC:

  • Benutzer gesperrt, die auf BleepingComputer positive Beurteilungen über SpyHunter geschrieben haben;
  • zum ‘Vergleich’ von SpyHunter, Malwarebytes und Iobit gedrängt, ohne überhaupt die Software ausgetestet zu haben und dabei SpyHunter als „bösartiges“ Programm betitelt;
  • irreführende Kommentare über die Gefahren von SpyHunter in Sicherheitsforen gepostet. Solche Kommentare lassen sich überall finden, einschließlich auf Yahoo Answers, Quora, Reddit, Facebook und anderen Seiten.

Das Fass wurde dann schließlich zum Überlauf gebracht als Engima Software sich dazu entschieden hat BleepingComputer für illegale Aktivitäten zu verklagen. Denn die Mitglieder von BC wurden danach darüber informiert, dass BleepingComputer seine „Meinungsfreiheit“ hier versucht zu verteidigen. Das Lustige daran ist allerdings, dass sie ihre Nutzer darum bitten bei der Finanzierung ihrer Verteidigung zu helfen. Bevor Sie aber Geld überweisen, sollten Sie zumindest warten bis das Gericht offenlegt wieviel Grinler und die anderen Mitglieder der Seite verdienen. Vielleicht wird diese Gerichtsverhandlung auch etwas mehr Licht in die Beziehung zwischen Marcin Kleczynski (Malwarebytes) und BC geben und ob er darüber Bescheid weiß, was BleepingComputer über SpyHunter behauptet.

Über den Autor

Jake Doevan - Das Leben ist zu kurz, um die Zeit mit Viren zu verschwenden.

Mehr Informationen über den Autor

Quelle: http://www.2-spyware.com/6642

In anderen Sprachen


Dateien
Software
Vergleichen Sie
Werden Sie unser Fan auf Facebook