Was ist Problem.437332391.js? Sollte man es entfernen?

von Gabriel E. Hall - -

Wissenswertes über die Datei Problem.437332391.js

Die Datei Problem.437332391.js gehört zu einer Gruppe von JavaScript-Dateien, mit denen auf verschiedene Webseiten clientseitige (also nicht serverseitige) Anweisungen ausgeführt werden. Webentwickler nutzen JavaScript für eine Reihe von Aufgaben, einschließlich das Ändern eines anders formatierten Datums, das Öffnen von neuen Browserfenstern beim Anklicken von Links, das Verändern von Bildern oder Texten beim Bewegen des Mauszeigers über diese und viele weitere Funktionen. Da der Anwendungsbereich von JavaScript groß ist, ist es nicht ungewöhnlich, dass der Code von Erstellern von potenziell unerwünschten Programmen, Viren und Würmern missbraucht wird.

Insbesondere die Datei Problem.437332391.js wird mit einer der aggressivsten und weitverbreitetsten Viren in Verbindung gebracht, dem Locky-Virus. JavaScript ist jedoch eine relativ neue Herangehensweise, um den Virus zu verbreiten. Zu Anfang wurde der Locky-Virus nämlich als Word-Dokument verbreitet, worin sich angeblich eine Rechnung befinden soll. Das Word-Dokument enthält jedoch Makroskripte, die decodiert werden, wenn Makros in Word angeschaltet sind, womit der Virus aktiviert wird.

Der Übergang zum JavaScript-Downloader ist von Seiten der Locky-Schöpfer eher eine vorhersehbare Entscheidung. Diese Dateitypen sind nämlich viel kleiner und sind leichter zu verschleiern, wodurch Antivirenprogramme Probleme haben sie zu erkennen. Es ist daher möglich, dass sich Locky durch den Wechsel noch schneller ausbreitet. Die .js-Datei befindet sich genau wie die Word-Datei in Spammails und wird ausgeführt, sobald der Computernutzer die enthaltene ZIP-Datei entpackt. Anschließend wird das System gescannt, um die Herkunft zu bestimmen. Falls das Betriebssystem in Russisch sein sollte, deinstalliert sich der Virus wieder. Andernfalls beginnt er mit dem Verschlüsselungsprozess der Dateien. Falls Sie bei irgendeiner E-Mail von einem suspekten Absender die Datei Problem.437332391.js im Anhang sehen, sollten Sie die ZIP-Datei auf keinen Fall entpacken, da Sie ansonsten das Skript aktivieren und den schädlichen Locky-Virus auf dem Computer herunterladen. Sie sollten die Datei Problem.437332391.js am besten schnell vom System entfernen, bevor es zu spät ist. Falls Sie die Datei bereits geöffnet haben und Ihre Dokumente nun verschlüsselt sind, müssen Sie eine schwerwiegendere Aufgabe bewältigen – Die Entfernung vom Locky-Virus. Für das beste Resultat empfehlen wir eine bewährte Anti-Spyware wie Reimage zu verwenden.

Wie schützt man den Computer vor solchen Dateien?

Eine Infizierung mit solch einem schädlichen Programm lässt sich am besten vermeiden, indem man schon vorher Vorkehrungen trifft. Da Sie ja bereits mit der Datei Problem.437332391.js und ihrer Verbreitungsart vertraut sind, können Sie sich wahrscheinlich vorstellen welche Schritte für den Schutz notwendig sind. Eine wesentliche Maßnahme ist beim Öffnen von neuen E-Mails und insbesondere deren Anhängen sehr vorsichtig zu sein. Dies gilt natürlich erst recht, wenn der Absender verdächtig erscheint. Des Weiteren ist es empfehlenswert sich ein vertrauenswürdiges Antivirenprogramm zuzulegen und für den optimalen Schutz es regelmäßig zu aktualisieren.

Wie entfernt man die Datei Problem.437332391.js vom Computer?

So lange die Datei Problem.437332391.js noch nicht geöffnet wurde und der Virus nicht aktiv ist, kann man sie ganz normal löschen. Falls der Virus jedoch bereits aktiv ist, muss man sich um die Entfernung von Locky kümmern. Selbst wenn man sich für die automatische Entfernung entscheidet, ist dies keine leichte Aufgabe. Denn der Locky-Virus ist extrem aggressiv und kann die Ausführung von Antivirenprogrammen verhindern. Das Trennen der Internetverbindung könnte das Problem beheben. Falls Sie auf weitere Schwierigkeiten treffen, sollten Sie sich unseren Artikel über den Locky-Virus durchlesen, wo Sie auch eine Anleitung für seine Entfernung finden können.

urteil - status der Datei:
gefährliche datei
Beratung: Wenn Ihr Computer träge erscheint oder Sie unerwünschte Anzeigen und Weiterleitungen zu unbekannten Webseiten zu sehen bekommen, dann empfehlen wir einen Systemscan mit reputabler Anti-Spyware-Software. Machen sie ein paar KOSTENLOSE Tests und überprüfen Sie ob sich unerwünschte Anwendungen auf dem System befinden, die für diese Probleme verantwortlich sein könnten.
Jetzt säubern!
Herunterladen
Programm zur Problem-Diagnose garantierte
Zufriedenheit
Herunterladen
Programm zur Problem-Diagnose garantierte
Zufriedenheit
mit Microsoft Windows kompatibel mit OS X kompatibel
Was ist zu tun, wenn das Programm nicht hilft?
Wenn Sie die Infizierung nicht mit Reimage beseitigen konnten, kontaktieren Sie unser Support-Team unter Frage stellen und geben Sie so viele Informationen wie möglich.
Wir können mit jedem Produkt, dass wir auf unserer Seite empfehlen, affiliiert sein. Weitere Auskunft in unsern Nutzungsbedingungen. Mit dem Herunterladen einer vorausgesetzten Anti-spyware Software, stimmen sie unserer Datenschutz und Nutzungsbedingungen.
Reimage ist ein empfehlenswertes Tool, das Ihr System nach potentiellen Bedrohungen und schädlicher Software durchsucht. Die Testversion dieses Produkts findet bedrohliche Anwendungen in Ihrem System.

Weitere Informationen über das Programm können Sie in der Beurteilung von Reimage finden.

Weitere Informationen über das Programm können Sie in der Beurteilung von Reimage finden.
Pressebeiträge auf Reimage
Pressebeiträge auf Reimage
Alternative Software
Plumbytes Anti-Malware
Malwarebytes Anti Malware
Hitman Pro
Webroot SecureAnywhere AntiVirus
Gabriel E. Hall
Gabriel E. Hall

Wenn Ihnen die kostenlose Entfernungsanleitung geholfen hat und Sie mit unserem Service zufrieden sind, möchten wir Sie um eine Spende bitten, sodass wir unsere Hilfe weiter anbieten können. Jeder noch so kleine Betrag ist herzlich willkommen.

Quelle: http://www.2-spyware.com/file-problem-437332391-js.html

Entfernungsanleitungen in anderen Sprachen


Dateien
Software
Vergleichen Sie