Schweregradskala:  
  (11/100)

Amazando.co. Richtig entfernen? (Anleitung für die Deinstallation)

von Olivia Morelli - - | Virustyp: Adware

Amazando iPhone-Betrug soll leichtgläubige PC-Nutzer dazu bringen persönliche Daten preiszugeben

Amazando.co website image

Amazando.co oder Amazando.net ist eine suspekte Domain, die unter anderem mit kostenlose iPhones lockt. Weiterleitungen zu dieser Seite können nach der Installation einer Freeware auftreten, die mit Adware gebündelt war. Chrome, aber auch andere beliebte Webbrowser können von der Adware betroffen sein.

Die Domain ist als Werbeplattform bekannt, weil sie kommerzielle Anzeigen, wie Preisvergleiche, kostenlose Coupons, Shopping-Angebote, Rabatte, beliebte Software und Ähnliches einblendet. Experten klassifizieren sie als Adware, weil sie via iphone7-uk.lp2.amazando.net und ähnliche Adressen Anzeigen einblendet und diese mit schädlichen Inhalten versehen sein können.

Im Besonderen geht es hier um die berüchtigten kostenlosen Handys. Sobald die potenziell unerwünschte Erweiterung im Browser installiert ist, zeigt sie auf häufig besuchten Webseiten allerlei Werbeanzeigen an, einschließlich Pop-ups, In-Text-Links, Hyperlinks und ganzseitige Anzeigen.

Basierend auf den Beurteilungen in diversen Tech-Foren zeigt sich, dass Amazando am meisten Giveaways bewirbt. Hierbei kann die Teilnahme an Umfragen angeboten werden, wo der volle Name, die E-Mail-Adresse, die Telefonnummer, die Heimadresse und ähnlichen personenbezogenen Daten angegeben werden sollen. Beachten Sie, dass iPhones, Fitbits und andere Preise ein integraler Teil der Phishing-Masche sind und Betrüger hiermit locken, um an persönliche Informationen zu gelangen.

Es werden jedoch keine Preise ausgehändigt. Mit dem Anmelden als Bieter gefährdet man einen Missbrauch seiner persönlichen Daten. Im schlimmsten Fall können die gesammelten Daten zum Anmelden an nutzlosen Dienstleistungen, Spammails oder ähnliche Phishing-Angriffe missbraucht werden.

Die Entwickler des Amazando.co-Virus profitieren von den Anzeigen in vielfältiger Weise. Sie generieren hiermit Klickvergütung, können gesammelte Daten auf dem Schwarzmarkt verkaufen, zur Anmeldung an diversen Abos überlisten und vieles mehr. Cybersicherheitsexperten raten PC-Nutzern daher dringendst den Amazando-Virus zu entfernen. Reimage ist ein perfektes Tool, um die Adware zügig zu beseitigen. Sie können aber natürlich auch gerne ein anderes Sicherheitstool verwenden.

Als wäre das noch nicht genug, besteht bei Amazando ein hohes Risiko auf Weiterleitungen nach gefährliche Seiten. Ungeschützte Systeme können die Infiltrierung von hochriskanten Bedrohungen nicht verhindern. Das Resultat ist, dass permanenter Schaden oder andere systembezogene Probleme auftreten können.

Beachten Sie, dass die Entfernung von Amazando.co die beste Option ist, um nicht nur sich selber, sondern auch den Computer zu schützen. Am Ende des Artikels haben wir eine Anleitung vorbereitet, die Schritt für Schritt erklärt wie man die Adware deinstalliert. 

Potenziell unerwünschtes Programm kann im Zusammenhang mit iPhone-Virus stehen

Experten von LesVirus.fr haben viele Klagen darüber erhalten, dass Nutzer ständig nach -iphone7-uk.lp2.amazando.net und fitbitionic.l.amazando.co weitergeleitet werden. IT-Analytiker haben herausgefunden, dass sobald sich die Amazando-Adware auf dem Computer befindet, sie das System mit Nachrichten über Preise wie iPhones, Fitbits oder Tickets im Wert von 500 Euro überhäufen kann.

Das Pop-up sagt bspw., dass man selektiert wurde, um das iPhone 7 zu testen, ein Flugticket gewonnen hat oder glücklicher Gewinner eines Fitbit Ionic ist. Wir möchten an dieser Stelle direkt versichern, dass die Anzeigen ein Betrug und sie nicht vertrauenswürdig sind. Bei der iPhone-Betrugsmasche wird auf die Angabe folgender Informationen beharrt:

  1. Adresse,
  2. Telefonnummer,
  3. E-Mail,
  4. Vorname,
  5. Nachname.

Noch einmal: Machen Sie keine Angaben zu Ihrer Person. Die Daten können zum Phishing missbraucht werden. Beachten Sie außerdem, dass Amazando.co mit dem iPhone-Virus in Bezug stehen kann und nicht nur PC-Nutzer betrifft, sondern auch Smartphones.

Wenn der Browser ständig zu solchen betrügerischen Seiten weiterleitet, schließen Sie das Fenster/den Tab sofort und installieren Sie ein zuverlässiges Antivirenprogramm. Es wird die dubiose Anwendung beseitigen und zukünftig den Computer schützen.

Adware-Verbreitungsmethoden

Sie haben neulich eine Software auf dem PC installiert? Dann sollten Sie prüfen, ob sie nicht heimlich das potenziell unerwünschte Programm eingeschleust hat. Entwickler bündeln Adware nämlich mit Freeware, um zur unbewussten Installation zu überlisten.

Befolgen Sie diese Tipps, um PUPs zukünftig zu vermeiden:

  1. Wählen Sie während der Installation die benutzerdefinierten/erweiterten Einstellungen statt den empfohlenen.
  2. Verfolgen Sie die Installationsprozedur genau mit und lesen Sie sich die Nutzungsbedingungen und die Datenschutzbestimmungen durch.
  3. Heben Sie die vorselektierten Optionen auf, denn diese erlauben normalerweise die Installation von Adware.

Der schnellste Weg, um Amazando.co zu deinstallieren

Sie können den Amazando.co-Virus sowohl manuell als auch automatisch entfernen. Allerdings kann es schwierig sein alle Browsererweiterungen zu identifizieren, die mit der Adware zusammenarbeiten. Die automatische Entfernung ist daher die sicherste und zuverlässigste Option.

Wenn Sie nicht alle suspekten Einträge der Adware deinstallieren, wird sie weiterhin die betrügerischen und sonstigen irritierenden Nachrichten einblenden. Laden Sie daher eine Sicherheitssoftware herunter und überlassen Sie ihr die Entfernung von Amazando.co.

Obwohl die manuelle Entfernung eine Herausforderung ist, haben wir eine Anleitung hierfür vorbereitet, damit Sie sie im Falle der Fälle korrekt durchführen können. Sie sollten sie natürlich mit Sorgfalt befolgen, denn das Auslassen von Schritten kann das Scheitern der Entfernung zur Folge haben. Das Löschen von Systemdateien hingegen kann zu Schäden führen.

Sie können mit diesen Programmen den Virenschaden automatisch beheben: Reimage, Malwarebytes MalwarebytesCombo Cleaner, Plumbytes Anti-MalwareMalwarebytes Malwarebytes. Wir empfehlen diese Anwendungen, weil sie potenziell unerwünschte Programme und Viren mit all ihren dazugehörigen Dateien und Einträgen in der Windows-Registry erkennen können.

Angebot
Jetzt säubern!
Herunterladen
Entferner: Reimage garantierte
Zufriedenheit
Herunterladen
Entferner: Reimage garantierte
Zufriedenheit
mit Microsoft Windows kompatibel Supported versions mit OS X kompatibel Supported versions
Was ist zu tun, wenn das Programm nicht hilft?
Wenn Sie mit Reimage den Virenschaden nicht beheben konnten, kontaktieren Sie uns über Fragt uns und stellen Sie Ihre Frage. Geben Sie dabei alle Einzelheiten an.
Reimage wird empfohlen, um den Virenschaden zu beheben. Der kostenlose Scanner lässt einen überprüfen, ob der Computer infiziert ist oder nicht. Falls Sie Schadsoftware entfernen müssen, müssen Sie die lizenzierte Version von Reimage erwerben.

Anleitung für die manuelle Entfernung von Amazando.co:

WindowsMac OS XInternet ExplorerMicrosoft EdgeFirefoxGoogle ChromeSafari

Amazando.co von den Betriebssystemen Windows entfernen

In der folgenden Anleitung erfahren Sie, wie Sie die Amazando-Anzeigen von Windows entfernen.

  1. Klicken Sie auf Start Control Panel Programs and Features (falls Sie ein Benutzer von Windows XP sind, klicken Sie auf Add/Remove Programs).Klicken Sie auf 'Start -> Control Panel -> Programs and Features' (falls Sie ein Benutzer von 'Windows XP' sind, klicken Sie auf 'Add/Remove Programs').
  2. Falls Sie ein Benutzer von Windows 10 / Windows 8 sind, klicken Sie mit der rechten Maustaste in der unteren linken Ecke des Bildschirms. Sobald das Quick Access Menu auftaucht, selektieren Sie Control Panel und Uninstall a Program. Falls Sie ein Benutzer von 'Windows 10 / Windows 8' sind, klicken Sie mit der rechten Maustaste in der unteren linken Ecke des Bildschirms. Sobald das 'Quick Access Menu' auftaucht, selektieren Sie 'Control Panel' und 'Uninstall a Program'.
  3. Deinstallieren Sie Amazando.co und alle dazugehörigen Programme
    Suchen Sie hier nach Amazando.co oder anderen kürzlich installierten verdächtigen Programmen.
  4. Deinstallieren Sie diese und klicken Sie auf OK, um die Änderungen zu speichern. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf jeden der verdächtigen Einträge und selektieren Sie 'Uninstall'.
  5. Löschen Sie Amazando.co von den Windows-Verknüpfungen
    Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Verknüpfung von Mozilla Firefox und selektieren Sie Properties. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Icon für den Browser und selektieren Sie 'Properties'.
  6. Gehen Sie zum Tab Shortcut und sehen Sie sich das Feld Target an. Löschen Sie die zum Virus gehörende schädliche URL. Wählen Sie den Tab 'Shortcut' und löschen Sie 'http://isearch.babylon.com...' oder andere verdächtige URLs.

Wiederholen Sie die oben aufgeführten Schritte mit allen Browserverknüpfungen, einschließlich Internet Explorer und Google Chrome.

WindowsMac OS XInternet ExplorerMicrosoft EdgeFirefoxGoogle ChromeSafari

Amazando.co vom Betriebssystem Mac OS X entfernen

Bereinigen Sie Mac OS wie folgt von der Adware:

  1. Wenn Sie OS X verwenden, klicken Sie oben links im Bildschirm auf den Button Go und wählen Sie Applications. Klicken Sie auf 'Go' und selektieren Sie 'Applications'
  2. Warten Sie bis Sie den Ordner Applications sehen und suchen Sie nach Amazando.co oder andere suspekte Programme. Führen Sie nun einen Rechtsklick auf jeden dieser Einträge aus und wählen Sie Move to Trash. Klicken Sie auf jeden schädlichen Eintrag und selektieren Sie 'Move to Trash'
WindowsMac OS XInternet ExplorerMicrosoft EdgeFirefoxGoogle ChromeSafari

Amazando.co von Internet Explorer (IE) entfernen

  1. Entfernen Sie gefährliche Add-ons
    Öffnen Sie Internet Explorer, klicken Sie oben rechts im Browser auf das Zahnrad-Icon (IE-Menü) und wählen Sie Manage Add-ons. Klicken Sie auf das Icon für das Menü und selektieren Sie 'Manage add-ons'.
  2. Sie sollten nun das Fenster Manage Add-ons sehen. Suchen Sie hier nach Amazando.co und anderen verdächtigen Plug-ins. Deaktivieren Sie diese Einträge, indem Sie auf Disable klicken. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf jeden der schädlichen Einträge und selektieren Sie 'Disable'.
  3. Ändern Sie die Startseite, falls diese von dem Virus verändert wurde.
    Klicken Sie oben rechts im Browser auf das Zahnrad-Icon (Menü) und selektieren Sie Internet Options. Bleiben Sie im Tab General.
  4. Löschen Sie hier die schädliche URL und geben Sie die gewünschte Seite ein. Klicken Sie auf Apply, um die Änderungen zu speichern. Löschen Sie die schädliche URL, geben Sie die gewünschte Seite ein und klicken Sie auf 'Apply', um die Änderungen zu speichern.
  5. Setzen Sie Internet Explorer zurück.
    Klicken Sie wieder auf das Zahnrad-Icon (Menü) und selektieren Sie Internet options. Gehen Sie zum Tab Advanced.
  6. Selektieren Sie hier Reset.
  7. Wählen Sie im neuen Fenster Delete personal settings aus und selektieren Sie Reset ein weiteres Mal, um die Entfernung von Amazando.co abzuschließen. Gehen Sie zum Tab 'Advanced' und klicken Sie auf den Button 'Reset'. Selektieren Sie nun 'Delete personal settings' und klicken Sie wieder auf den Button 'Reset'.
WindowsMac OS XInternet ExplorerMicrosoft EdgeFirefoxGoogle ChromeSafari

Amazando.co von Microsoft Edge entfernen

Einstellungen von Microsoft Edge zurücksetzen (Methode 1):

  1. Starten Sie Microsoft Edge und klicken Sie auf More (oben rechts die drei Punkte).
  2. Klicken Sie für weitere Optionen auf Settings.
  3. Sobald das Fenster für Settings auftaucht, klicken Sie im Abschnitt Clear browsing data auf den Button Choose what to clear. Gehen Sie zu den Einstellungen und klicken Sie auf 'Choose what to clear'
  4. Wählen Sie hier alles aus, was Sie löschen möchten und bestätigen Sie es mit einem Klick auf Clear. Klicken Sie auf 'Clear'
  5. Führen Sie nun einen Rechtsklick auf den Start-Button (das Windows-Logo) aus. Wählen Sie hier den Task Manager. Öffnen Sie das Startmenü und selektieren Sie den 'Task Manager'
  6. Suchen Sie im Reiter Processes nach Microsoft Edge.
  7. Führen Sie darauf einen Rechtsklick aus und wählen Sie Go to details. Wenn Sie Go to details nicht sehen, klicken Sie auf More details und wiederholen Sie die vorherigen Schritte. Führen Sie einen Rechtsklick auf 'Microsoft Edge' aus und selektieren Sie 'Go to details' Klicken Sie auf  wenn Ihnen 'Go to details' nicht angezeigt wird
  8. Suchen Sie im Reiter Details jeden Eintrag mit Microsoft Edge. Führen Sie auf jeden Eintrag einen Rechtsklick aus und wählen Sie End Task, um die Tasks zu beenden. Suchen Sie Einträge mit Microsoft Edge und selektieren Sie 'End Task'

Microsoft Edge zurücksetzen (Methode 2):

Wenn Methode 1 nicht funktioniert hat, müssen Sie Edge mit einer fortschrittlicheren Methode zurücksetzen.

  1. Achtung: Bevor Sie diese Anweisungen befolgen müssen Sie Ihre Daten sichern.
  2. Finden Sie auf dem Computer folgenden Ordner: C:\Users\%username%\AppData\Local\Packages\Microsoft.MicrosoftEdge_8wekyb3d8bbwe.
  3. Selektieren Sie jeden darin gespeicherten Eintrag und führen Sie auf der Auswahl einen Rechtsklick aus. Wählen Sie dann Delete. Navigieren Sie zum Ordner von Microsoft Edge, führen Sie auf jeden darin enthaltenen Eintrag einen Rechtsklick aus und klicken Sie dann auf 'Delete'
  4. Klicken Sie auf den Start-Button (das Windows-Logo) und geben Sie window power ein.
  5. Führen Sie einen Rechtsklick auf die Windows PowerShell aus und klicken Sie auf Run as administrator. Suchen Sie die Windows PowerShell, führen Sie einen Rechtsklick darauf aus und selektieren Sie 'Run as administrator'
  6. Als Administrator: Fügen Sie im Fenster von der Windows PowerShell nach PS C:\WINDOWS\system32> folgende Befehlszeile ein und bestätigen danach mit der Eingabetaste:
    Get-AppXPackage -AllUsers -Name Microsoft.MicrosoftEdge | Foreach {Add-AppxPackage -DisableDevelopmentMode -Register $($_.InstallLocation)\AppXManifest.xml -Verbose}
    Kopieren Sie die benötigte Befehlszeile, fügen Sie sie ein und bestätigen Sie mit 'Enter'

Nachdem Sie diese Schritte durchgeführt haben, sollte Amazando.co von Microsoft Edge entfernt worden sein.

WindowsMac OS XInternet ExplorerMicrosoft EdgeFirefoxGoogle ChromeSafari

Amazando.co von Mozilla Firefox (FF) entfernen

  1. Entfernen Sie gefährliche Erweiterungen
    Öffnen Sie Mozilla Firefox, klicken Sie auf das Icon für das Menü (oben rechts) und selektieren Sie Add-ons Extensions. Klicken Sie auf das Icon für das Menü und selektieren Sie 'Add-ons'.
  2. Selektieren Sie hier Amazando.co und weitere bedenkliche Plug-ins. Klicken Sie auf Remove, um diese Einträge zu löschen. Selektieren Sie 'Extensions' und suchen Sie nach schädlichen Einträgen. Klicken Sie auf 'Remove', um jeden dieser Einträge zu löschen.
  3. Ändern Sie die Startseite, falls diese von dem Virus verändert wurde.
    Klicken Sie auf das Menü (oben rechts), wählen Sie Options General.
  4. Löschen Sie hier die schädliche URL und geben Sie die gewünschte Webseite ein oder klicken Sie auf Restore to default.
  5. Klicken Sie auf OK, um diese Änderungen zu speichern. Löschen Sie die schädliche URL im Tab 'General' im Abschnitt 'Home Page' oder klicken Sie auf den Button 'Restore to Default'. Klicken Sie auf 'OK', um die Änderungen zu speichern.
  6. Setzen Sie Mozilla Firefox zurück.
    Klicken Sie oben links auf das Firefox-Menü und klicken Sie auf das Fragezeichen. Wählen Sie hier Troubleshooting Information. Klicken Sie auf das Icon für das Menü und danach auf '?'. Selektieren Sie 'Troubleshooting Information'.
  7. Sie können nun die Nachricht Reset Firefox to its default state mit dem Button Reset Firefox sehen. Klicken Sie mehrmals auf den Button und schließen Sie die Entfernung von Amazando.co ab. Klicken Sie einige Male auf den Button 'Reset Firefox'.
WindowsMac OS XInternet ExplorerMicrosoft EdgeFirefoxGoogle ChromeSafari

Amazando.co von Google Chrome entfernen

Um die Amazando.co-Anzeigen erfolgreich zu beseitigen, müssen alle verdächtigen Einträge gelöscht werden, die mit dem potenziell unerwünschten Programm zu tun haben könnten. Die Anleitung unten wird sie hierbei begleiten:

  1. Löschen Sie schädliche Plug-ins
    Öffnen Sie Google Chrome, klicken Sie auf das Icon für das Menü (oben rechts) und selektieren Sie Tools Extensions. Klicken Sie auf das Icon für das Menü. Selektieren Sie 'Tools' und 'Extensions'.
  2. Selektieren Sie hier Amazando.co und weitere schädliche Plug-ins und klicken Sie auf den Abfalleimer, um diese Einträge zu löschen. Suchen Sie nach schädlichen Einträgen und löschen Sie diese, indem Sie auf den Abfalleimer klicken.
  3. Ändern Sie die Startseite und Standardsuchmaschine, falls diese von dem Virus geändert wurden.
    Klicken Sie auf das Icon für das Menü und wählen Sie Settings.
  4. Suchen Sie hier nach Open a specific page or set of pages unter On startup und klicken Sie auf Set pages. Nachdem Sie auf das Menü und 'Settings' geklickt haben, selektieren Sie 'Set pages'.
  5. Sie sollten nun ein weiteres Fenster sehen. Löschen Sie hier schädliche Suchseiten und geben Sie die Seite an, die Sie als Startseite verwenden möchten. Klicken Sie auf 'X', um die schädlichen URLs zu entfernen.
  6. Klicken Sie nun wieder auf das Menü-Icon und wählen Sie Settings Manage Search engines im Abschnitt Search. Selektieren Sie 'Manage search engines...' in 'Settings'.
  7. Entfernen Sie im Fenster Search Engines... schädliche Suchseiten. Sie sollten dort nur Google oder Ihre gewünschte Seite hinterlegt haben. Klicken Sie auf 'X', um die schädlichen URLs zu entfernen.
  8. Setzen Sie Google Chrome zurück.
    Klicken Sie oben rechts in Google Chrome auf das Icon für das Menü und selektieren Sie Settings.
  9. Scrollen Sie bis zum Ende der Seite herunter und klicken Sie auf Reset browser settings. Wenn Sie sich in 'Settings' befinden, scrollen Sie zum Button 'Reset browser settings' herunter und klicken Sie auf diesen.
  10. Klicken Sie auf Reset, um diese Aktion zu bestätigen und schließen Sie die Entfernung von Amazando.co ab. Klicken Sie auf den Button 'Reset', um die Entfernung abzuschließen.
WindowsMac OS XInternet ExplorerMicrosoft EdgeFirefoxGoogle ChromeSafari

Amazando.co von Safari entfernen

  1. Entfernen Sie gefährliche Erweiterungen
    Öffnen Sie den Webbrowser Safari und klicken Sie oben links im Bildschirm im Menü auf Safari. Wählen Sie anschließend die Preferences. Klicken Sie auf 'Safari' und selektieren Sie die 'Preferences'
  2. Wählen Sie hier Extensions und suchen Sie nach Amazando.co oder anderen suspekten Einträgen. Klicken Sie auf den Button Uninstall, um jeden dieser Einträge zu beseitigen. Gehen Sie zu den 'Extensions' und deinstallieren Sie die schädlichen Add-ons
  3. Ändern Sie die Startseite, falls diese von dem Virus verändert wurde.
    Öffnen Sie Ihren Webbrowser Safari und klicken Sie im Menü auf Safari. Wählen Sie hier die Preferences (wie bereits gezeigt) und selektieren Sie General.
  4. Schauen Sie sich hier das Feld Homepage an. Wenn es von Amazando.co geändert wurde, löschen Sie den unerwünschten Link und geben Sie den Link ein, den Sie für Ihre Suchen verwenden möchten. Vergessen Sie nicht "http://" vor der Adresse der Seite einzugeben. Löschen Sie im Reiter 'General' die schädliche URL und geben Sie die gewünschte Domain ein
  5. Setzen Sie Safari zurück.
    Öffnen Sie den Browser Safari und klicken Sie oben links im Bildschirm im Menü auf Safari. Wählen Sie hier Reset Safari.... Klicken Sie auf 'Safari' und selektieren Sie die 'Reset Safari...'
  6. Sie werden nun ein Fenster mit einer Liste an Optionen für das Zurücksetzen des Browsers sehen. All diese Optionen sind üblicherweise ausgewählt, aber Sie können trotzdem bestimmen, was alles zurückgesetzt werden soll. Klicken Sie auf den Button Reset, um die Entfernung von Amazando.co abzuschließen. Wählen Sie alle Optionen aus und klicken Sie auf den Button 'Reset'

Über den Autor

Olivia Morelli
Olivia Morelli - Schadsoftwareanalystin

Wenn Ihnen die kostenlose Entfernungsanleitung geholfen hat und Sie mit unserem Service zufrieden sind, möchten wir Sie um eine Spende bitten, sodass wir unsere Hilfe weiter anbieten können. Jeder noch so kleine Betrag ist herzlich willkommen.

Olivia Morelli kontaktieren
Über die Firma Esolutions

Quelle: https://www.2-spyware.com/remove-amazando-co.html

Entfernungsanleitungen in anderen Sprachen