Was ist Chrome.exe? Sollte man es entfernen?

von Lucia Danes - -
Chrome.exe

Chrome.exe-Prozess kann legitim oder schädlich sein

Chrome.exe ist ein Computerprozess, der ursprünglich von Google Chrome stammt. Normalerweise nimmt er keine Unmengen an Systemressourcen in Anspruch. Allerdings könnte sich hier hinter auch eine Adware verbergen, die sich als einen zu Chrome identisch aussehenden Prozess tarnt. Diese Adware wird mit dem Poweliks-Virus in Verbindung gebracht. Sie soll zahlreiche aufdringliche Anzeigen einblenden und beansprucht hierfür viel CPU.

Mehrere Chrome.exe *32-Prozesse, die bis zu 100% der Computerleistung nutzen, können permanente Schäden zur Folge haben. Zu Anfang wird das System erheblich langsam sein und einfrieren. Mit der Zeit wird es unbenutzbar.

Des Weiteren kann die Adware störende Werbung generieren, die in Form von Bannern, Pop-ups und In-Text-Links auf häufig besuchten Webseiten auftaucht. Obwohl die Anzeigen echt aussehen, ist ihr einziger Zweck zum Anklicken zu überlisten und den Entwicklern zu höheren Einnahmen durch Klickvergütung zu verhelfen.

Zudem muss man beachten, dass solche Anzeigen oft nutzlose und teure Systemoptimierer, Software oder andere Produkte bewerben. Das Schlimmste ist aber, dass sie nach virenverseuchte Webseiten führen können und die Schwachstellen des Computers auf die Probe stellen. Ein falscher Chrome-Prozess im Task-Manager kann also eine Infizierung mit einer hochriskanten Bedrohung zur Folge haben.

Wie wir bereits erwähnt haben, gibt es zwei Versionen des Prozesses — der reguläre Chrome-Prozess und eine schädliche Version. Experten tendieren dazu die Adware als *32-Task-Manager-Virus zu bezeichnen, da er sich im Systemmonitor leicht erkennen lässt.

Wenn Sie immer noch Zweifel haben und die 32-bit exe im Task-Manager prüfen möchten, klicken Sie den Prozess an und öffnen Sie den Dateipfad. Der originale Chrome-Prozess befindet sich ausschließlich im Verzeichnis C:\Programme (x86)\Google\Chrome\Application. Wenn er sich in einem anderen Ordner befindet, ist der Computer möglicherweise mit dem Poweliks-Trojaner infiziert.

Wir empfehlen den Virus nicht selbst zu entfernen, da es kompliziert sein kann all seine Komponenten ausfindig zu machen und das System korrekt zu schützen. Führen Sie stattdessen mit einem Schadsoftware-Entferner einen Systemscan aus. Hiermit stellen Sie außerdem sicher, dass der Prozess wirklich schädlich ist.

Die schädliche Version von Chrome.exe *32 kann mit Reimage oder einer anderen robusten Sicherheitssoftware entfernt werden. Bedenken Sie, dass dies die sicherere Option ist, da das Antivirenprogramm auch weitere Adware-Komponenten beseitigt. Der Computer wird folglich von allen potenziell unerwünschten Programmen (PUPs), einschließlich Adware, befreit und zukünftig geschützt.

Die Gefahren bei Freeware: Sie können Adware mit sich bringen

Unzählige Computernutzer sind der Meinung, dass das potenziell unerwünschte Programm (PUP) aus der Ferne auf dem System installiert wurde. Dies ist jedoch weit entfernt von der Wahrheit — Sie gelangen zusammen mit kostenlosen Anwendungen, die der Nutzer im Internet herunterlädt, in den Computer. Diese Verbreitungsmethode heißt Bundling und ermöglicht den Entwicklern eine heimliche Installation ihrer PUPs als zusätzliche Komponenten.

Den Schadsoftware-Experten von LosVirus.es zufolge kann man Adware-Infizierungen wie folgt vermeiden:

  1. Wählen Sie bei der Installation von kostenloser Software ausschließlich die erweiterten/benutzerdefinierten Einstellungen.
  2. Überspringen Sie keine Schritte.
  3. Wenn Sie vorselektierte Optionen sehen, heben Sie sie auf.
  4. Nutzen Sie eine robuste Sicherheitssoftware und halten Sie sie aktuell.

Die Entfernung der schädlichen Chrome.exe erklärt

Wir möchten unsere Leser darauf hinweisen, dass die Entfernung des Chrome.exe *32-Virus nur für erfahrene Computernutzer ist. Wenn Sie nicht die nötigen IT-Fertigkeiten haben, machen Sie bitte von einem professionellen Antivirenprogramm Gebrauch und beseitigen Sie damit die Adware automatisch. Ein Antivirenprogramm ist die sicherste Option, um Schäden am System zu vermeiden.

Sie können den Chrome.exe-Virus mit Reimage, Malwarebytes Malwarebytes oder Plumbytes Anti-MalwareNorton Internet Security entfernen. Die Programme werden von unseren IT-Experten empfohlen, weil sie für normale Computernutzer besonders benutzerfreundlich sind. Sie können aber auch ein anderes Antivirenprogramm nutzen, wenn es von Experten geprüft wurde und robust genug ist.

urteil - status der Datei:
diagnose benötigt
Beratung: Wenn Ihr Computer träge erscheint oder Sie unerwünschte Anzeigen und Weiterleitungen zu unbekannten Webseiten zu sehen bekommen, dann empfehlen wir einen Systemscan mit reputabler Anti-Spyware-Software. Machen sie ein paar KOSTENLOSE Tests und überprüfen Sie ob sich unerwünschte Anwendungen auf dem System befinden, die für diese Probleme verantwortlich sein könnten.
Wir können mit jedem Produkt, dass wir auf unserer Seite empfehlen, affiliiert sein. Weitere Auskunft in unsern Nutzungsbedingungen. Mit dem Herunterladen einer vorausgesetzten Anti-spyware Software, stimmen sie unserer Datenschutz und Nutzungsbedingungen.
Jetzt säubern!
Herunterladen
Programm zur Problem-Diagnose garantierte
Zufriedenheit
Herunterladen
Programm zur Problem-Diagnose garantierte
Zufriedenheit
mit Microsoft Windows kompatibel mit OS X kompatibel
Was ist zu tun, wenn das Programm nicht hilft?
Wenn Sie die Infizierung nicht mit Reimage beseitigen konnten, kontaktieren Sie unser Support-Team unter Frage stellen und geben Sie so viele Informationen wie möglich.
Reimage ist ein empfehlenswertes Tool, das Ihr System nach potentiellen Bedrohungen und schädlicher Software durchsucht. Die Testversion dieses Produkts findet bedrohliche Anwendungen in Ihrem System.
Weitere Informationen über das Programm können Sie in der Beurteilung von Reimage finden.
Pressebeiträge auf Reimage
Alternative Software
Malwarebytes
Malwarebytes

Über den Autor

Lucia Danes
Lucia Danes - Virenexpertin

Wenn Ihnen die kostenlose Entfernungsanleitung geholfen hat und Sie mit unserem Service zufrieden sind, möchten wir Sie um eine Spende bitten, sodass wir unsere Hilfe weiter anbieten können. Jeder noch so kleine Betrag ist herzlich willkommen.

Lucia Danes kontaktieren
Über die Firma Esolutions

Quelle: https://www.2-spyware.com/file-chrome-exe.html

Entfernungsanleitungen in anderen Sprachen


Dateien
Software
Vergleichen Sie