Das Nachschlagewerk für Systemdateien

von Lucia Danes - - Aktualisiert | Virustyp: Alle

Eine Datei ist normalerweise eine mit Daten, Informationen, Einstellungen oder Befehlen gefüllte Speichereinheit. Das Computersystem besteht aus diversen Dateien, die unterschiedlich viel Ressourcen verbrauchen. Jedes Computersystem besteht aus tausenden von Dateien, die unterschiedlich benannt und an verschiedenen Orten gespeichert sind. Die beliebtesten Dateitypen sind Systemdateien, Programmdateien, Datendateien, ausführbare Dateien, Textdateien und Verzeichnisse. Man kann sie anhand der Endung an ihren Dateinamen erkennen. Unabhängig davon, welches Betriebssystem installiert ist, werden Dateien mithilfe von Ordnern organisiert und auf Festplatten und anderen Speichergeräten hinterlegt. Die meisten Dateien können ausgetauscht oder umbenannt werden.

Es gibt zwei Gruppen von Dateien: Harmlose und bösartige Dateien. Harmlose Dateien sind zuverlässige Systemkomponenten, die für ein anständiges Funktionieren des Computers notwendig sind. Sie gehören zu legitimen Anwendungen und sollten daher nicht entfernt werden. Die wichtigsten Dateien sind Systemdateien. Sie sind entscheidend für die Funktionstüchtigkeit des Computers. Mit dem Löschen oder Modifizieren von Systemdateien kann man das System gravierend beschädigen.

Bösartige Dateien können dem Computer ernsthaft schaden. Sie können die Systemgeschwindigkeit, Stabilität und Funktionalität in großem Maße beeinträchtigen, da sie häufig viel Zwischenspeicher und Festplattenspeicher für sich einnehmen. Eine bösartige Datei ohne die Hilfe einer Sicherheitssoftware zu erkennen, ist sehr schwierig, da Schadsoftware-Entwickler sie mit diversen Tricks auf dem System verbergen. Gängige Praktiken hierfür sind die Verwendung von Dateinamen, die fast identisch zu denen von legitimen Anwendungen sind oder das Speichern an verschiedenen Orten. Auf dem ersten Blick kann der Name einer bösartigen Datei aussehen wie der von einer legitimen Datei. Nimmt man sie jedoch genauer unter die Lupe, machen sich häufig kleine Rechtschreibfehler bemerkbar. Am einfachsten lässt sich erkennen, ob das System voller schädlicher Dateien ist oder nicht, indem man es mit einer zuverlässigen Anti-Spyware scannt.

Um beim Unterscheiden zwischen schädlichen und legitimen Dateien zu helfen, haben wir einen Bereich namens Dateien erstellt. Sie können hier hunderte unterschiedlicher Dateien finden, die entweder zu legitimen Anwendungen gehören oder Computerviren. Sie können alle anhand ihrer Endung ausgemacht werden. Die beliebtesten hiervon sind .exe, .dll, .db und .lnk. In unserem Dateien-Bereich sind natürlich mehr schädliche Dateien zu finden als legitime Dateien, da es unser Ziel ist bei der Identifizierung von infizierten Computersystemen behilflich zu sein.

Jeder Eintrag in unserer Dateien-Rubrik besteht aus einer Dateibeschreibung und einer Bewertung (oder einem Status). Die Bewertung ist der wichtigste Teil, wenn Sie nicht genug Zeit haben die Beschreibung zu lesen. Zudem listen wir eine Reihe von Tools auf, die für die Computerdiagnose empfehlenswert sind. Wenn Sie feststellen, dass Sie es mit einer bösartigen Datei zu tun haben, sollten Sie von einem unserer empfohlenen Programme Gebrauch machen und sie vom Computer entfernen.

Aktuelle Artikel

Informationen aktualisiert am: 2017-12-11

Quelle: https://www.2-spyware.com/files.php

In anderen Sprachen

Dateien
Software
Vergleichen Sie
Werden Sie unser Fan auf Facebook