Schweregradskala:  
  (10/100)

FileRepMetagen. Richtig entfernen? (Anleitung für die Deinstallation)

von Julie Splinters - - | Virustyp: Adware

FileRepMetagen – ein PUP, das von den Antivirenprogrammen Avast und AVG erkannt wird

FileRepMetagen

FileRepMetagen — ist ein potenziell unerwünschtes Programm, das das Zielgerät beeinträchtigt, um aufdringliche Werbung auf dem Bildschirm zu anzuzeigen. Der spezifische Name (FileRepMetagen[Adw]) wird von Avast Antivirus, Avast Internet Security, Avast Premier und AVG verwendet. Wenn Sie also eine andere Sicherheitssoftware verwenden, hat die Adware einen anderen Namen. Es besteht zwar die Möglichkeit, dass die Meldung ein falsch positiver Befund ist, aber sie kann auch mit dem Installationsprogramm für B1 Free Archiver oder Iobit Uninstaller Portable zusammenhängen. Es wird angenommen, dass der FileRepMetagen-Virus in Paketen mit anderer Software und insbesondere mit Rogueware – Spigot-Toolbar und YTD-Downloader – enthalten ist. 

Name FileRepMetagen
Typ Adware
Erkannt als
  • FileRepMetaGen IOBit..Download3.portapleapps.com;
  • Win32/Toolbar.Widgi potentially unwanted;
  • FileRepMetagen [Adw];
  • FileRepMetagen PUP
  • etc.
Symptome Aufdringliche kommerzielle Inhalte, Weiterleitungen nach dubiosen Seiten, Erfassung nicht-personenbezogener Daten
Verbreitung Softwarepakete, irreführende Werbung
Mögliche Gefahren Sammelt Informationen über den Nutzer, leitet nach schädlichen Seiten weiter
Entfernung Nutzen Sie Reimage für die Systemreinigung und Entfernung von FileRepMetagen

Potenziell unerwünschte Programme frustrieren Benutzer aufgrund bestimmter Änderungen, die nicht unbeachtet bleiben. In diesem Fall ändert der Virus die Webbrowser Internet Explorer, Mozilla Firefox oder Google Chrome, indem er ihre Lesezeichenliste, die URL neuer Tabs, die Standardsuchmaschine und die Startseite modifiziert.

Das größte Problem im Zusammenhang mit dem FileRepMetagen-Virus ist jedoch seine stille Infiltrierung mithilfe von Programmpaketen, sowie seine Fähigkeit zum Daten-Tracking. Das PUP kann zusammen mit zahlreichen Programmen, einschließlich legitimer und verdächtiger, auf dem System installiert werden. Gleichzeitig kann es Teil verschiedener Rogueware oder Anwendungen sein oder im selben Paket verbreitet werden. Schadsoftware-Analysten sagen, dass das Programm als Downloaderdatei dienen kann, die verschiedene Cyberbedrohungen und aufdringliche Programme verbreitet.

Laut VirusTotal wird das PUP auch unter folgenden Namen gemeldet:

  • Win32.Adware.YTDownloader.B;
  • PUP.Optional.Spigot;
  • Win32/Toolbar.Widgi potentially unwanted;
  • FileRepMetagen [Adw];
  • Win.Trojan.Agent-6327140-0.

Basierend auf typischen PUP-Merkmalen zeigt FileRepMetagen Anzeigen an, die verdächtige Tools bewerben, sowie Toolbars und andere unklare Anwendungen installieren. Außerdem leitet es, wie viele Adware-Produkte, den Traffic auf fragwürdige Webseiten um, die möglicherweise bösartige Inhalte enthalten.

Darüber hinaus sollten wir hinzufügen, dass diese Viren so eingestellt sein können, dass sie Daten über die IP-Adresse, den geographischen Standort, das Surfverhalten und den Internetverlauf sammeln. Die Adware greift auf diese Daten zu, um sie an Drittanbieter weiterzugeben, die versuchen den Traffic zu ihren Webseiten zu verbessern.  

Wie Sie vielleicht schon verstanden haben, ist das Entfernen von FileRepMetagen nicht so einfach, da es einige Programme gibt, die gleichzeitig installiert werden können. Überprüfen Sie das System mit Reimage oder einem ähnlichen Systemreparaturtool, um sicherzustellen, dass sich dort keine bösartigen Komponenten verstecken. Andernfalls können diese aufdringlichen Programme die Leistung des Geräts erheblich beeinträchtigen, da die Hintergrundprozesse die Computerressourcen missbrauchen.

Entfernen Sie FileRepMetagen mit Ihrer eigenen Anti-Malware oder verwenden Sie eines der von uns unten empfohlenen Programme. Eindringlinge wie diese können hartnäckiger sein, als Sie denken, daher wird ein gründlicher Systemscan dringend empfohlen, wenn Sie alle möglichen Gefahren beseitigen wollen.

Jeder Eindringling kann zur Installation zusätzlicher Schadsoftware veranlassen

Da Cyberkriminelle und Schadsoftware-Entwickler ihre Arbeit im Internet auf stille Weise verrichten, müssen auch ihre Produkte auf die gleiche Weise verbreitet werden – ohne die Zustimmung und die Erlaubnis des Computernutzers. Softwarepakete, irreführende Werbung und ähnliche Methoden werden häufig eingesetzt, um Cyberbedrohungen zu verbreiten. Wie bereits erwähnt, kann diese besondere Bedrohung mithilfe anderer Eindringlinge stillschweigend verteilt werden.

Gebündelte Software ist eine der häufigsten Vertriebsformen. Das Softwarepaket ist ein Produkt, das von PUP-Entwicklern und Freeware-Anbietern gebildet wird, wenn sie Anwendungen bündeln und über P2P-Netzwerke oder fragwürdige Anzeigen oder Webseiten verteilen. Forscher raten daher diese Dienste zu meiden und vernünftigere Downloadquellen auszuwählen.

Wählen Sie bei der Installation die erweiterten oder benutzerdefinierten Einstellungen und deaktivieren Sie unerwünschte zusätzliche Elemente aus der Liste, wenn Sie die Möglichkeit dazu erhalten. Dieser simple Schritt sollte bei jeder Installation oder Aktualisierung einer Software durchgeführt werden.

FileRepMetagen oder verwandte Programme mit seriösen Tools entfernen

Wie wir immer erwähnen, ist es entscheidend und vorteilhaft für das Gerät, Software aus seriösen Quellen zu beziehen. Dies gilt auch für die Entfernung von FileRepMetagen. Sie müssen eine seriöse Anti-Malware einsetzen, um sicherzustellen, dass alle dazugehörigen Eindringlinge entfernt werden. Wenn Sie über mögliche Schäden besorgt sind, dann verwenden Sie PC-Reparaturtools. Wir haben hierfür unten einige Vorschläge.

Wenn Sie FileRepMetagen entfernen, denken Sie auch daran, Ihren Browser auf die Standardeinstellungen zurückzusetzen, damit Sie alle Erweiterungen, Plug-ins und Toolbars entfernen. Scannen Sie danach das Gerät erneut oder verwenden Sie ein alternatives Tool, um zu überprüfen, dass es keine Möglichkeit zur Wiederholung der Infizierung gibt.

Sie können mit diesen Programmen den Virenschaden automatisch beheben: Reimage, Malwarebytes MalwarebytesCombo Cleaner, Plumbytes Anti-MalwareMalwarebytes Malwarebytes. Wir empfehlen diese Anwendungen, weil sie potenziell unerwünschte Programme und Viren mit all ihren dazugehörigen Dateien und Einträgen in der Windows-Registry erkennen können.

Angebot
Jetzt säubern!
Herunterladen
Entferner: Reimage garantierte
Zufriedenheit
Herunterladen
Entferner: Reimage garantierte
Zufriedenheit
mit Microsoft Windows kompatibel Supported versions mit OS X kompatibel Supported versions
Was ist zu tun, wenn das Programm nicht hilft?
Wenn Sie mit Reimage den Virenschaden nicht beheben konnten, kontaktieren Sie uns über Fragt uns und stellen Sie Ihre Frage. Geben Sie dabei alle Einzelheiten an.
Reimage wird empfohlen, um den Virenschaden zu beheben. Der kostenlose Scanner lässt einen überprüfen, ob der Computer infiziert ist oder nicht. Falls Sie Schadsoftware entfernen müssen, müssen Sie die lizenzierte Version von Reimage erwerben.

Anleitung für die manuelle Entfernung von FileRepMetagen:

WindowsInternet ExplorerMicrosoft EdgeFirefoxGoogle ChromeSafari

FileRepMetagen von den Betriebssystemen Windows entfernen

Befolgen Sie diese Schritte, um FileRepMetagen von Windows zu entfernen:

  1. Klicken Sie auf Start Control Panel Programs and Features (falls Sie ein Benutzer von Windows XP sind, klicken Sie auf Add/Remove Programs). Klicken Sie auf 'Start -> Control Panel -> Programs and Features' (falls Sie ein Benutzer von 'Windows XP' sind, klicken Sie auf 'Add/Remove Programs').
  2. Falls Sie ein Benutzer von Windows 10 / Windows 8 sind, klicken Sie mit der rechten Maustaste in der unteren linken Ecke des Bildschirms. Sobald das Quick Access Menu auftaucht, selektieren Sie Control Panel und Uninstall a Program. Falls Sie ein Benutzer von 'Windows 10 / Windows 8' sind, klicken Sie mit der rechten Maustaste in der unteren linken Ecke des Bildschirms. Sobald das 'Quick Access Menu' auftaucht, selektieren Sie 'Control Panel' und 'Uninstall a Program'.
  3. Deinstallieren Sie FileRepMetagen und alle dazugehörigen Programme
    Suchen Sie hier nach FileRepMetagen oder anderen kürzlich installierten verdächtigen Programmen.
  4. Deinstallieren Sie diese und klicken Sie auf OK, um die Änderungen zu speichern. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf jeden der verdächtigen Einträge und selektieren Sie 'Uninstall'.
WindowsInternet ExplorerMicrosoft EdgeFirefoxGoogle ChromeSafari

FileRepMetagen von Internet Explorer (IE) entfernen

  1. Entfernen Sie gefährliche Add-ons
    Öffnen Sie Internet Explorer, klicken Sie oben rechts im Browser auf das Zahnrad-Icon (IE-Menü) und wählen Sie Manage Add-ons. Klicken Sie auf das Icon für das Menü und selektieren Sie 'Manage add-ons'.
  2. Sie sollten nun das Fenster Manage Add-ons sehen. Suchen Sie hier nach FileRepMetagen und anderen verdächtigen Plug-ins. Deaktivieren Sie diese Einträge, indem Sie auf Disable klicken. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf jeden der schädlichen Einträge und selektieren Sie 'Disable'.
  3. Ändern Sie die Startseite, falls diese von dem Virus verändert wurde.
    Klicken Sie oben rechts im Browser auf das Zahnrad-Icon (Menü) und selektieren Sie Internet Options. Bleiben Sie im Tab General.
  4. Löschen Sie hier die schädliche URL und geben Sie die gewünschte Seite ein. Klicken Sie auf Apply, um die Änderungen zu speichern. Löschen Sie die schädliche URL, geben Sie die gewünschte Seite ein und klicken Sie auf 'Apply', um die Änderungen zu speichern.
  5. Setzen Sie Internet Explorer zurück.
    Klicken Sie wieder auf das Zahnrad-Icon (Menü) und selektieren Sie Internet options. Gehen Sie zum Tab Advanced.
  6. Selektieren Sie hier Reset.
  7. Wählen Sie im neuen Fenster Delete personal settings aus und selektieren Sie Reset ein weiteres Mal, um die Entfernung von FileRepMetagen abzuschließen. Gehen Sie zum Tab 'Advanced' und klicken Sie auf den Button 'Reset'. Selektieren Sie nun 'Delete personal settings' und klicken Sie wieder auf den Button 'Reset'.
WindowsInternet ExplorerMicrosoft EdgeFirefoxGoogle ChromeSafari

FileRepMetagen von Microsoft Edge entfernen

Einstellungen von Microsoft Edge zurücksetzen (Methode 1):

  1. Starten Sie Microsoft Edge und klicken Sie auf More (oben rechts die drei Punkte).
  2. Klicken Sie für weitere Optionen auf Settings.
  3. Sobald das Fenster für Settings auftaucht, klicken Sie im Abschnitt Clear browsing data auf den Button Choose what to clear. Gehen Sie zu den Einstellungen und klicken Sie auf 'Choose what to clear'
  4. Wählen Sie hier alles aus, was Sie löschen möchten und bestätigen Sie es mit einem Klick auf Clear. Klicken Sie auf 'Clear'
  5. Führen Sie nun einen Rechtsklick auf den Start-Button (das Windows-Logo) aus. Wählen Sie hier den Task Manager. Öffnen Sie das Startmenü und selektieren Sie den 'Task Manager'
  6. Suchen Sie im Reiter Processes nach Microsoft Edge.
  7. Führen Sie darauf einen Rechtsklick aus und wählen Sie Go to details. Wenn Sie Go to details nicht sehen, klicken Sie auf More details und wiederholen Sie die vorherigen Schritte. Führen Sie einen Rechtsklick auf 'Microsoft Edge' aus und selektieren Sie 'Go to details' Klicken Sie auf  wenn Ihnen 'Go to details' nicht angezeigt wird
  8. Suchen Sie im Reiter Details jeden Eintrag mit Microsoft Edge. Führen Sie auf jeden Eintrag einen Rechtsklick aus und wählen Sie End Task, um die Tasks zu beenden. Suchen Sie Einträge mit Microsoft Edge und selektieren Sie 'End Task'

Microsoft Edge zurücksetzen (Methode 2):

Wenn Methode 1 nicht funktioniert hat, müssen Sie Edge mit einer fortschrittlicheren Methode zurücksetzen.

  1. Achtung: Bevor Sie diese Anweisungen befolgen müssen Sie Ihre Daten sichern.
  2. Finden Sie auf dem Computer folgenden Ordner: C:\Users\%username%\AppData\Local\Packages\Microsoft.MicrosoftEdge_8wekyb3d8bbwe.
  3. Selektieren Sie jeden darin gespeicherten Eintrag und führen Sie auf der Auswahl einen Rechtsklick aus. Wählen Sie dann Delete. Navigieren Sie zum Ordner von Microsoft Edge, führen Sie auf jeden darin enthaltenen Eintrag einen Rechtsklick aus und klicken Sie dann auf 'Delete'
  4. Klicken Sie auf den Start-Button (das Windows-Logo) und geben Sie window power ein.
  5. Führen Sie einen Rechtsklick auf die Windows PowerShell aus und klicken Sie auf Run as administrator. Suchen Sie die Windows PowerShell, führen Sie einen Rechtsklick darauf aus und selektieren Sie 'Run as administrator'
  6. Als Administrator: Fügen Sie im Fenster von der Windows PowerShell nach PS C:\WINDOWS\system32> folgende Befehlszeile ein und bestätigen danach mit der Eingabetaste:
    Get-AppXPackage -AllUsers -Name Microsoft.MicrosoftEdge | Foreach {Add-AppxPackage -DisableDevelopmentMode -Register $($_.InstallLocation)\AppXManifest.xml -Verbose}
    Kopieren Sie die benötigte Befehlszeile, fügen Sie sie ein und bestätigen Sie mit 'Enter'

Nachdem Sie diese Schritte durchgeführt haben, sollte FileRepMetagen von Microsoft Edge entfernt worden sein.

WindowsInternet ExplorerMicrosoft EdgeFirefoxGoogle ChromeSafari

FileRepMetagen von Mozilla Firefox (FF) entfernen

Da FileRepMetagen eine stille Bedrohung ist und unerwünschte Funktionen hinzufügt, führen Sie diese Schritte aus und setzen Sie Firefox zurück:

  1. Entfernen Sie gefährliche Erweiterungen
    Öffnen Sie Mozilla Firefox, klicken Sie auf das Icon für das Menü (oben rechts) und selektieren Sie Add-ons Extensions. Klicken Sie auf das Icon für das Menü und selektieren Sie 'Add-ons'.
  2. Selektieren Sie hier FileRepMetagen und weitere bedenkliche Plug-ins. Klicken Sie auf Remove, um diese Einträge zu löschen. Selektieren Sie 'Extensions' und suchen Sie nach schädlichen Einträgen. Klicken Sie auf 'Remove', um jeden dieser Einträge zu löschen.
  3. Setzen Sie Mozilla Firefox zurück.
    Klicken Sie oben links auf das Firefox-Menü und klicken Sie auf das Fragezeichen. Wählen Sie hier Troubleshooting Information. Klicken Sie auf das Icon für das Menü und danach auf '?'. Selektieren Sie 'Troubleshooting Information'.
  4. Sie können nun die Nachricht Reset Firefox to its default state mit dem Button Reset Firefox sehen. Klicken Sie mehrmals auf den Button und schließen Sie die Entfernung von FileRepMetagen ab. Klicken Sie einige Male auf den Button 'Reset Firefox'.
WindowsInternet ExplorerMicrosoft EdgeFirefoxGoogle ChromeSafari

FileRepMetagen von Google Chrome entfernen

Reinigen Sie Chrome von zusätzlichen Programmen und Eindringlingen, indem Sie diese Anleitung befolgen:

  1. Löschen Sie schädliche Plug-ins
    Öffnen Sie Google Chrome, klicken Sie auf das Icon für das Menü (oben rechts) und selektieren Sie Tools Extensions. Klicken Sie auf das Icon für das Menü. Selektieren Sie 'Tools' und 'Extensions'.
  2. Selektieren Sie hier FileRepMetagen und weitere schädliche Plug-ins und klicken Sie auf den Abfalleimer, um diese Einträge zu löschen. Suchen Sie nach schädlichen Einträgen und löschen Sie diese, indem Sie auf den Abfalleimer klicken.
  3. Klicken Sie nun wieder auf das Menü-Icon und wählen Sie Settings Manage Search engines im Abschnitt Search. Selektieren Sie 'Manage search engines...' in 'Settings'.
  4. Entfernen Sie im Fenster Search Engines... schädliche Suchseiten. Sie sollten dort nur Google oder Ihre gewünschte Seite hinterlegt haben. Klicken Sie auf 'X', um die schädlichen URLs zu entfernen.
  5. Setzen Sie Google Chrome zurück.
    Klicken Sie oben rechts in Google Chrome auf das Icon für das Menü und selektieren Sie Settings.
  6. Scrollen Sie bis zum Ende der Seite herunter und klicken Sie auf Reset browser settings. Wenn Sie sich in 'Settings' befinden, scrollen Sie zum Button 'Reset browser settings' herunter und klicken Sie auf diesen.
  7. Klicken Sie auf Reset, um diese Aktion zu bestätigen und schließen Sie die Entfernung von FileRepMetagen ab. Klicken Sie auf den Button 'Reset', um die Entfernung abzuschließen.
WindowsInternet ExplorerMicrosoft EdgeFirefoxGoogle ChromeSafari

FileRepMetagen von Safari entfernen

  1. Entfernen Sie gefährliche Erweiterungen
    Öffnen Sie den Webbrowser Safari und klicken Sie oben links im Bildschirm im Menü auf Safari. Wählen Sie anschließend die Preferences. Klicken Sie auf 'Safari' und selektieren Sie die 'Preferences'
  2. Wählen Sie hier Extensions und suchen Sie nach FileRepMetagen oder anderen suspekten Einträgen. Klicken Sie auf den Button Uninstall, um jeden dieser Einträge zu beseitigen. Gehen Sie zu den 'Extensions' und deinstallieren Sie die schädlichen Add-ons
  3. Setzen Sie Safari zurück.
    Öffnen Sie den Browser Safari und klicken Sie oben links im Bildschirm im Menü auf Safari. Wählen Sie hier Reset Safari.... Klicken Sie auf 'Safari' und selektieren Sie die 'Reset Safari...'
  4. Sie werden nun ein Fenster mit einer Liste an Optionen für das Zurücksetzen des Browsers sehen. All diese Optionen sind üblicherweise ausgewählt, aber Sie können trotzdem bestimmen, was alles zurückgesetzt werden soll. Klicken Sie auf den Button Reset, um die Entfernung von FileRepMetagen abzuschließen. Wählen Sie alle Optionen aus und klicken Sie auf den Button 'Reset'

Über den Autor

Julie Splinters
Julie Splinters - Expertin im Bereich Schadsoftwareentfernung

Wenn Ihnen die kostenlose Entfernungsanleitung geholfen hat und Sie mit unserem Service zufrieden sind, möchten wir Sie um eine Spende bitten, sodass wir unsere Hilfe weiter anbieten können. Jeder noch so kleine Betrag ist herzlich willkommen.

Julie Splinters kontaktieren
Über die Firma Esolutions

Quelle: https://www.2-spyware.com/remove-filerepmetagen.html

Entfernungsanleitungen in anderen Sprachen