Schweregradskala:  
  (10/100)

Lilplay. Richtig entfernen? (Anleitung für die Deinstallation)

von Linas Kiguolis - - | Virustyp: Adware

Lilplay.com-Virus – ein weiterer Kreditkartenbetrug, der sich als legitime Streaming-Seite ausgibt

Example of Lilplay scam

Lilplay wird als ein Dienst angeboten, der seinen Mitgliedern Zugriff auf Filme, Spiele, Musik, Bücher und andere Inhalte ermöglichen soll. Er wird jedoch als Betrug gemeldet und soll seinen Nutzern Dienste in Rechnung stellen, die sie gar nicht wollten. Laut Untersuchungen scheint Lilplay mit den gleichen Personen zusammenzuhängen oder von ihnen erstellt worden zu sein, die auch die Webseiten Geeker und Tzarmedia herausgebracht haben.

Lilplay.com von Eimhir Ltd. lockt mit dem Ausprobieren einer kostenlosen Mitgliedschaft. Um jedoch den Inhalt der Webseite erkunden zu können, werden die Benutzer gebeten, ein Konto zu erstellen und ihre Kreditkartendaten anzugeben. Trotz der versprochenen kostenlosen Testperiode, müssen Opfer wenig später feststellen, dass ihre Kreditkarte mit verschiedenen Abonnements und Mitgliedschaften belastet wurde.

Leider lesen Nutzer nur selten die Datenschutzrichtlinien, Nutzungsbedingungen und Bewertungen anderer Nutzer. Die Foren sind nämlich voll von Berichten von Betroffenen, die unter den Lilplay-Betrug gelitten haben. Die Betroffenen behaupten, dass ihnen Beträge zwischen $1 und $30 abgebucht worden sind, ohne darüber Bescheid zu wissen. Wenn Sie die Nutzungsbedingungen lesen, werden Sie jedoch schnell feststellen, dass ihr Inhalt zwielichtig und schwer zu folgen ist.

Den Eigentümern der Webseite ist es gelungen zahlreiche Gründe zu finden, wie man die Mitgliedschaft verkomplizieren kann und Dienste in Rechnung stellt, die nicht genutzt werden. Darüber hinaus berichten Betroffene, dass selbst die Kündigung der Mitgliedschaft ein paar Dollar kostet. Im Vergleich zu legitimen Streaming-Webseiten macht dieser Dienst einen sehr fragwürdigen und unfairen Eindruck.

Darüber hinaus berichteten Abonnenten, dass die Webseite lilplay.com nicht alle versprochenen Filme oder Bücher enthält. Möglicherweise sind die Inhalte der Seite sogar illegal. Die Entwickler verstoßen also möglicherweise gegen Gesetze und streamen Filme, ohne die Filmhersteller zu bezahlen.

Das Hauptproblem liegt darin, wenn man versucht seine Mitgliedschaft zu kündigen oder Geld für die Dienste zurückzubekommen, die man nicht genutzt hat. Obwohl über die Telefonnummern +44-203-300-0135 oder 1-302-722-4141 oder die E-Mail support@lilplay.com ein Support zur Verfügung steht, erhalten Betroffene kaum Hilfe.

Die Lilplay-Transaktionen können nur unterbunden werden, indem man sich an seine Bank wendet und sie darüber informiert, dass man Cyberkriminellen zum Opfer gefallen ist. Die Bank sollte dann die Geldüberweisungen an die dubiosen Webseitenbesitzer blockieren. Ein Zurückbuchen bereits abgebuchter Beträge wird leider nicht möglich sein.

Vorsicht bei Lilplay-Anzeigen

Sicherheitsexperten von NoVirus.uk berichten, dass verschiedene Adware-Programme die Webseite lilplay.com bewerben und davon überzeugen können, sie auszuprobieren. Die Anzeigen versprechen eine fünftägige kostenlose Testperiode, spezielle Mitgliedspreise und behaupten, die neuesten Filme, Bücher oder Software zu haben. Alle diese Tricks dienen jedoch lediglich dazu an die Kreditkarteninformationen zu gelangen.

Wenn Sie vermehrt Anzeigen über diesen Dienst sehen, sollten Sie den Computer mit einer Anti-Malware/Anti-Spyware überprüfen. Wir empfehlen für die Entfernung von Lilplay Reimage zu verwenden. Sobald Sie das Gerät gescannt haben, werden alle Anzeigen und Weiterleitungen zu dieser Webseite gestoppt.

Wie man Phishing-Seiten identifiziert

Wie bereits erwähnt, kann lilplay.com mithilfe von potenziell unerwünschten Programmen (PUP) beworben werden, die zahlreiche Anzeigen auf den betroffenen Computern verursachen.

Diese Cyberbedrohungen verbreiten sich in einem Paket mit Freeware und können unbewusst in das System gelangen, wenn man neue Software mit dem empfohlenen/schnellen Einstellungen installiert, wo nicht offen über Software von Drittanbietern informiert wird. Man muss daher zu jeder Zeit die erweiterten/benutzerdefinierten Einstellungen wählen.

Eine Infizierung mit dem Lilplay-Virus durch eine versehentliche Installation ist jedoch nur eine Seite des Problems. Die betrügerische Webseite sieht legitim aus und hebt ihre Glaubwürdigkeit und ihre besten Funktionen besonders hervor. Wenn man also keine Informationen darüber online prüft, schöpft man wahrscheinlich keinen Verdacht. Aus diesem Grund ist es ein absolutes Muss Informationen über Entwickler, Benutzerbewertungen und Nutzungsbedingungen zu prüfen, bevor man irgendwo seine persönlichen Daten eingibt.

Eines der deutlichsten Zeichen, dass man auf einer Phishing-Seite gelandet ist, ist die Aufforderung zur Eingabe von Kreditkartendaten, obwohl man sich für eine kostenlose Mitgliedschaft anmeldet. Beliebte Seiten wie Netflix bitten zwar ebenfalls darum, dasselbe zu tun, aber man darf nun mal nicht vergessen, dass es viele Betrüger gibt, die es auf die Kreditkartendaten abgesehen haben. Man muss heutzutage leider sicherstellen, dass man sich für einen legalen Dienst anmeldet.

Lilplay.com-Adware beseitigen

Wenn Sie tonnenweise Pop-ups erhalten, die diesen Dienst bewerben, sollten Sie die Entfernung der Lilplay-Adware angehen. Sie können dies entweder manuell tun, indem Sie der Anleitung unten folgen, oder Sie können das Gerät mit einer Anti-Malware scannen.

Wenn Sie sich jedoch für die Mitgliedschaft angemeldet haben und Ihre Kreditkarte bereits mehrere Male belastet wurde, müssen Sie sich sofort mit Ihrer Bank in Verbindung setzen. Denken Sie daran, dass der Support von Lilplay Ihnen nicht helfen wird. Diese Leute werden alles tun, um Ihnen mehr in Rechnung zu stellen. Es sei denn, Sie sind sich der Rechtssprache inne und überzeugen sie davon, das Geld zurück zu buchen. Leider kommt das jedoch selten vor.

Um das Lilplay-Abonnement zu stoppen, müssen Sie also Ihre Bank um Hilfe bitten. Ihre Bank wird hoffentlich die Transaktionen blockieren und erklären, wie Sie Ihre Kreditkarte in Zukunft schützen können.

Sie können mit diesen Programmen den Virenschaden automatisch beheben: Reimage, Malwarebytes MalwarebytesCombo Cleaner, Plumbytes Anti-MalwareMalwarebytes Malwarebytes. Wir empfehlen diese Anwendungen, weil sie potenziell unerwünschte Programme und Viren mit all ihren dazugehörigen Dateien und Einträgen in der Windows-Registry erkennen können.

Angebot
Jetzt säubern!
Herunterladen
Entferner: Reimage garantierte
Zufriedenheit
Herunterladen
Entferner: Reimage garantierte
Zufriedenheit
mit Microsoft Windows kompatibel Supported versions mit OS X kompatibel Supported versions
Was ist zu tun, wenn das Programm nicht hilft?
Wenn Sie mit Reimage den Virenschaden nicht beheben konnten, kontaktieren Sie uns über Fragt uns und stellen Sie Ihre Frage. Geben Sie dabei alle Einzelheiten an.
Reimage wird empfohlen, um den Virenschaden zu beheben. Der kostenlose Scanner lässt einen überprüfen, ob der Computer infiziert ist oder nicht. Falls Sie Schadsoftware entfernen müssen, müssen Sie die lizenzierte Version von Reimage erwerben.

Anleitung für die manuelle Entfernung von Lilplay:

WindowsMac OS XInternet ExplorerMicrosoft EdgeFirefoxGoogle ChromeSafari

Lilplay von den Betriebssystemen Windows entfernen

Wenn Sie von Lilplay-Weiterleitungen oder -Pop-ups geplagt werden, befolgen Sie diese Schritte, um die Adware aus Windows zu entfernen:

  1. Klicken Sie auf Start Control Panel Programs and Features (falls Sie ein Benutzer von Windows XP sind, klicken Sie auf Add/Remove Programs). Klicken Sie auf 'Start -> Control Panel -> Programs and Features' (falls Sie ein Benutzer von 'Windows XP' sind, klicken Sie auf 'Add/Remove Programs').
  2. Falls Sie ein Benutzer von Windows 10 / Windows 8 sind, klicken Sie mit der rechten Maustaste in der unteren linken Ecke des Bildschirms. Sobald das Quick Access Menu auftaucht, selektieren Sie Control Panel und Uninstall a Program. Falls Sie ein Benutzer von 'Windows 10 / Windows 8' sind, klicken Sie mit der rechten Maustaste in der unteren linken Ecke des Bildschirms. Sobald das 'Quick Access Menu' auftaucht, selektieren Sie 'Control Panel' und 'Uninstall a Program'.
  3. Deinstallieren Sie Lilplay und alle dazugehörigen Programme
    Suchen Sie hier nach Lilplay oder anderen kürzlich installierten verdächtigen Programmen.
  4. Deinstallieren Sie diese und klicken Sie auf OK, um die Änderungen zu speichern. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf jeden der verdächtigen Einträge und selektieren Sie 'Uninstall'.
WindowsMac OS XInternet ExplorerMicrosoft EdgeFirefoxGoogle ChromeSafari

Lilplay vom Betriebssystem Mac OS X entfernen

  1. Wenn Sie OS X verwenden, klicken Sie oben links im Bildschirm auf den Button Go und wählen Sie Applications. Klicken Sie auf 'Go' und selektieren Sie 'Applications'
  2. Warten Sie bis Sie den Ordner Applications sehen und suchen Sie nach Lilplay oder andere suspekte Programme. Führen Sie nun einen Rechtsklick auf jeden dieser Einträge aus und wählen Sie Move to Trash. Klicken Sie auf jeden schädlichen Eintrag und selektieren Sie 'Move to Trash'
WindowsMac OS XInternet ExplorerMicrosoft EdgeFirefoxGoogle ChromeSafari

Lilplay von Internet Explorer (IE) entfernen

Befolgen Sie diese Schritte, um den Internet Explorer nach der Infizierung mit dem Lilplay-Hijacker wiederherzustellen:

  1. Entfernen Sie gefährliche Add-ons
    Öffnen Sie Internet Explorer, klicken Sie oben rechts im Browser auf das Zahnrad-Icon (IE-Menü) und wählen Sie Manage Add-ons. Klicken Sie auf das Icon für das Menü und selektieren Sie 'Manage add-ons'.
  2. Sie sollten nun das Fenster Manage Add-ons sehen. Suchen Sie hier nach Lilplay und anderen verdächtigen Plug-ins. Deaktivieren Sie diese Einträge, indem Sie auf Disable klicken. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf jeden der schädlichen Einträge und selektieren Sie 'Disable'.
  3. Ändern Sie die Startseite, falls diese von dem Virus verändert wurde.
    Klicken Sie oben rechts im Browser auf das Zahnrad-Icon (Menü) und selektieren Sie Internet Options. Bleiben Sie im Tab General.
  4. Löschen Sie hier die schädliche URL und geben Sie die gewünschte Seite ein. Klicken Sie auf Apply, um die Änderungen zu speichern. Löschen Sie die schädliche URL, geben Sie die gewünschte Seite ein und klicken Sie auf 'Apply', um die Änderungen zu speichern.
  5. Setzen Sie Internet Explorer zurück.
    Klicken Sie wieder auf das Zahnrad-Icon (Menü) und selektieren Sie Internet options. Gehen Sie zum Tab Advanced.
  6. Selektieren Sie hier Reset.
  7. Wählen Sie im neuen Fenster Delete personal settings aus und selektieren Sie Reset ein weiteres Mal, um die Entfernung von Lilplay abzuschließen. Gehen Sie zum Tab 'Advanced' und klicken Sie auf den Button 'Reset'. Selektieren Sie nun 'Delete personal settings' und klicken Sie wieder auf den Button 'Reset'.
WindowsMac OS XInternet ExplorerMicrosoft EdgeFirefoxGoogle ChromeSafari

Lilplay von Microsoft Edge entfernen

Einstellungen von Microsoft Edge zurücksetzen (Methode 1):

  1. Starten Sie Microsoft Edge und klicken Sie auf More (oben rechts die drei Punkte).
  2. Klicken Sie für weitere Optionen auf Settings.
  3. Sobald das Fenster für Settings auftaucht, klicken Sie im Abschnitt Clear browsing data auf den Button Choose what to clear. Gehen Sie zu den Einstellungen und klicken Sie auf 'Choose what to clear'
  4. Wählen Sie hier alles aus, was Sie löschen möchten und bestätigen Sie es mit einem Klick auf Clear. Klicken Sie auf 'Clear'
  5. Führen Sie nun einen Rechtsklick auf den Start-Button (das Windows-Logo) aus. Wählen Sie hier den Task Manager. Öffnen Sie das Startmenü und selektieren Sie den 'Task Manager'
  6. Suchen Sie im Reiter Processes nach Microsoft Edge.
  7. Führen Sie darauf einen Rechtsklick aus und wählen Sie Go to details. Wenn Sie Go to details nicht sehen, klicken Sie auf More details und wiederholen Sie die vorherigen Schritte. Führen Sie einen Rechtsklick auf 'Microsoft Edge' aus und selektieren Sie 'Go to details' Klicken Sie auf  wenn Ihnen 'Go to details' nicht angezeigt wird
  8. Suchen Sie im Reiter Details jeden Eintrag mit Microsoft Edge. Führen Sie auf jeden Eintrag einen Rechtsklick aus und wählen Sie End Task, um die Tasks zu beenden. Suchen Sie Einträge mit Microsoft Edge und selektieren Sie 'End Task'

Microsoft Edge zurücksetzen (Methode 2):

Wenn Methode 1 nicht funktioniert hat, müssen Sie Edge mit einer fortschrittlicheren Methode zurücksetzen.

  1. Achtung: Bevor Sie diese Anweisungen befolgen müssen Sie Ihre Daten sichern.
  2. Finden Sie auf dem Computer folgenden Ordner: C:\Users\%username%\AppData\Local\Packages\Microsoft.MicrosoftEdge_8wekyb3d8bbwe.
  3. Selektieren Sie jeden darin gespeicherten Eintrag und führen Sie auf der Auswahl einen Rechtsklick aus. Wählen Sie dann Delete. Navigieren Sie zum Ordner von Microsoft Edge, führen Sie auf jeden darin enthaltenen Eintrag einen Rechtsklick aus und klicken Sie dann auf 'Delete'
  4. Klicken Sie auf den Start-Button (das Windows-Logo) und geben Sie window power ein.
  5. Führen Sie einen Rechtsklick auf die Windows PowerShell aus und klicken Sie auf Run as administrator. Suchen Sie die Windows PowerShell, führen Sie einen Rechtsklick darauf aus und selektieren Sie 'Run as administrator'
  6. Als Administrator: Fügen Sie im Fenster von der Windows PowerShell nach PS C:\WINDOWS\system32> folgende Befehlszeile ein und bestätigen danach mit der Eingabetaste:
    Get-AppXPackage -AllUsers -Name Microsoft.MicrosoftEdge | Foreach {Add-AppxPackage -DisableDevelopmentMode -Register $($_.InstallLocation)\AppXManifest.xml -Verbose}
    Kopieren Sie die benötigte Befehlszeile, fügen Sie sie ein und bestätigen Sie mit 'Enter'

Nachdem Sie diese Schritte durchgeführt haben, sollte Lilplay von Microsoft Edge entfernt worden sein.

WindowsMac OS XInternet ExplorerMicrosoft EdgeFirefoxGoogle ChromeSafari

Lilplay von Mozilla Firefox (FF) entfernen

Deinstallieren Sie alle fragwürdigen Add-ons, die für das Einblenden von Lilplay.com-Anzeigen verantwortlich sein könnten.

  1. Entfernen Sie gefährliche Erweiterungen
    Öffnen Sie Mozilla Firefox, klicken Sie auf das Icon für das Menü (oben rechts) und selektieren Sie Add-ons Extensions. Klicken Sie auf das Icon für das Menü und selektieren Sie 'Add-ons'.
  2. Selektieren Sie hier Lilplay und weitere bedenkliche Plug-ins. Klicken Sie auf Remove, um diese Einträge zu löschen. Selektieren Sie 'Extensions' und suchen Sie nach schädlichen Einträgen. Klicken Sie auf 'Remove', um jeden dieser Einträge zu löschen.
  3. Setzen Sie Mozilla Firefox zurück.
    Klicken Sie oben links auf das Firefox-Menü und klicken Sie auf das Fragezeichen. Wählen Sie hier Troubleshooting Information. Klicken Sie auf das Icon für das Menü und danach auf '?'. Selektieren Sie 'Troubleshooting Information'.
  4. Sie können nun die Nachricht Reset Firefox to its default state mit dem Button Reset Firefox sehen. Klicken Sie mehrmals auf den Button und schließen Sie die Entfernung von Lilplay ab. Klicken Sie einige Male auf den Button 'Reset Firefox'.
WindowsMac OS XInternet ExplorerMicrosoft EdgeFirefoxGoogle ChromeSafari

Lilplay von Google Chrome entfernen

Beseitigen Sie verdächtige Add-ons in Chrome und setzen Sie den Browser zurück, um unerwünschte Werbung zu stoppen.

  1. Löschen Sie schädliche Plug-ins
    Öffnen Sie Google Chrome, klicken Sie auf das Icon für das Menü (oben rechts) und selektieren Sie Tools Extensions. Klicken Sie auf das Icon für das Menü. Selektieren Sie 'Tools' und 'Extensions'.
  2. Selektieren Sie hier Lilplay und weitere schädliche Plug-ins und klicken Sie auf den Abfalleimer, um diese Einträge zu löschen. Suchen Sie nach schädlichen Einträgen und löschen Sie diese, indem Sie auf den Abfalleimer klicken.
  3. Klicken Sie nun wieder auf das Menü-Icon und wählen Sie Settings Manage Search engines im Abschnitt Search. Selektieren Sie 'Manage search engines...' in 'Settings'.
  4. Entfernen Sie im Fenster Search Engines... schädliche Suchseiten. Sie sollten dort nur Google oder Ihre gewünschte Seite hinterlegt haben. Klicken Sie auf 'X', um die schädlichen URLs zu entfernen.
  5. Setzen Sie Google Chrome zurück.
    Klicken Sie oben rechts in Google Chrome auf das Icon für das Menü und selektieren Sie Settings.
  6. Scrollen Sie bis zum Ende der Seite herunter und klicken Sie auf Reset browser settings. Wenn Sie sich in 'Settings' befinden, scrollen Sie zum Button 'Reset browser settings' herunter und klicken Sie auf diesen.
  7. Klicken Sie auf Reset, um diese Aktion zu bestätigen und schließen Sie die Entfernung von Lilplay ab. Klicken Sie auf den Button 'Reset', um die Entfernung abzuschließen.
WindowsMac OS XInternet ExplorerMicrosoft EdgeFirefoxGoogle ChromeSafari

Lilplay von Safari entfernen

  1. Entfernen Sie gefährliche Erweiterungen
    Öffnen Sie den Webbrowser Safari und klicken Sie oben links im Bildschirm im Menü auf Safari. Wählen Sie anschließend die Preferences. Klicken Sie auf 'Safari' und selektieren Sie die 'Preferences'
  2. Wählen Sie hier Extensions und suchen Sie nach Lilplay oder anderen suspekten Einträgen. Klicken Sie auf den Button Uninstall, um jeden dieser Einträge zu beseitigen. Gehen Sie zu den 'Extensions' und deinstallieren Sie die schädlichen Add-ons
  3. Setzen Sie Safari zurück.
    Öffnen Sie den Browser Safari und klicken Sie oben links im Bildschirm im Menü auf Safari. Wählen Sie hier Reset Safari.... Klicken Sie auf 'Safari' und selektieren Sie die 'Reset Safari...'
  4. Sie werden nun ein Fenster mit einer Liste an Optionen für das Zurücksetzen des Browsers sehen. All diese Optionen sind üblicherweise ausgewählt, aber Sie können trotzdem bestimmen, was alles zurückgesetzt werden soll. Klicken Sie auf den Button Reset, um die Entfernung von Lilplay abzuschließen. Wählen Sie alle Optionen aus und klicken Sie auf den Button 'Reset'

Über den Autor

Linas Kiguolis
Linas Kiguolis

Wenn Ihnen die kostenlose Entfernungsanleitung geholfen hat und Sie mit unserem Service zufrieden sind, möchten wir Sie um eine Spende bitten, sodass wir unsere Hilfe weiter anbieten können. Jeder noch so kleine Betrag ist herzlich willkommen.

Linas Kiguolis kontaktieren
Über die Firma Esolutions

Quelle: https://www.2-spyware.com/remove-lilplay.html

Entfernungsanleitungen in anderen Sprachen