TurboMac. Richtig entfernen? (Anleitung für die Deinstallation)

von Alice Woods - - | Virustyp: Adware
12

Was muss man über den TurboMac-Virus wissen?

Die Entwickler von TurboMac behaupten, dass die Anwendung ein Muss für diejenigen ist, die gerne im Internet shoppen und Geld sparen möchten. Die offizielle Webseite des potenziell unerwünschten Programms verspricht, dass es das Surferlebnis verbessert, indem es Sonderangebote und Coupons für Extrarabatte einblendet. Für manche mag das auch ansprechend sein. Allerdings darf man die Versprechen nicht für bare Münze nehmen, denn TurboMac kann auch datenschutzrechtliche und anderweitige Probleme auf dem Computer verursachen. Die Anwendung ist als Adware und als potenziell unerwünschtes Programm (PUP) einzuordnen. Das Ziel der Adware sind Nutzer von Mac OS X, die von den Browsern Google Chrome, Mozilla Firefox oder Safari Gebrauch machen. Sobald die Adware installiert ist, modifiziert sie das System und generiert jede Menge an Pop-ups, Anzeigen mit Coupons und Bannern, die den Browser langsamer werden lassen. Des Weiteren können die Anzeigen auch noch nach zwielichtige Webseiten weiterleiten, die mit schädlichen Inhalten versehen sein können und versuchen das System mit Schadsoftware zu infizieren. Mit dem Anklicken der Anzeigen bringt man also den Computer in Gefahr. Aus Sicherheitsgründen sollte man die Anwendung also nicht herunterladen. Wenn es dafür bereits zu spät ist, sollten Sie TurboMac direkt entfernen. Wir empfehlen hierfür die Verwendung von Reimage.

Potenziell unerwünschte Programme werden normalerweise entwickelt, um mit gesponserter Werbung oder unerwünschten Weiterleitungen nach diversen Webseiten Umsatz zu erzielen. Die Entwickler von TurboMac haben dieselbe Absicht. Allerdings können sie nach der Installation des potenziell unerwünschten Programms auch die Surfaktivitäten der Nutzer überwachen und Informationen über den geografischen Standort des Computers, die IP-Adressen, besuchte Webseiten, aufgerufene Seiten usw. sammeln. Die Daten dienen gewöhnlich Marketingzwecken, aber trotzdem gibt es keine Garantie, dass sie nicht an Dritte weitergegeben werden, die illegale Absichten haben. Möchte man seine persönlichen Informationen schützen, bleibt einem nichts anders übrig als die Entfernung von TurboMac.

 The official site of TurboMac virus and its ads

Wie konnte TurboMac auf dem Computer landen?

Die Installation von TurboMac geschieht normalerweise nachdem man eine Software aus dem Internet heruntergeladen hat. Potenziell unerwünschte Programme werden mit anderer Software gebündelt, weil sich die Entwickler darüber im Klaren sind, dass Computernutzer häufig der Softwareinstallation nicht genügend Aufmerksamkeit schenken. Laut vielen Forschern wird statt der „benutzerdefinierten“ oder „erweiterten“ Installationsoption die „Standardinstallation“ gewählt. Anschließend wird nur noch schnell auf „Weiter“ geklickt, um die Installation so schnell wie möglich abzuschließen. Diese schlechte Angewohnheit kann dem Computer allerdings ernsthaft schaden und die Sicherheit aufs Spiel setzen!

Für die Sicherheit des Computers sollte man immer die „erweiterten“ oder die „benutzerdefinierten“ Installationseinstellungen wählen. Außerdem sollte man überprüfen, was für zusätzliche Programme im Softwarepaket enthalten sind. Wenn die Programme auf irgendeine Weise verdächtig erscheinen, sollten sie natürlich nicht installiert werden. Stattdessen bietet es sich an nach einer anderen Anwendung derselben Kategorie zu suchen. Darüber hinaus ist es ratsam die Datenschutzbedingungen und Nutzungsbedingungen zu lesen, um die Angaben auf ihre Zuverlässigkeit zu überprüfen. Wenn sie sich als fragwürdig erweisen, sollte die Installation abgebrochen werden.

Die Entfernung von TurboMac

Im Folgenden können Sie eine ausführliche Anleitung für die Entfernung des potenziell unerwünschten Programms finden. Die Entfernung von TurboMac besteht aus zwei Teilen. Als Erstes müssen alle Dateien des Browser-Hijackers ausfindig gemacht und entfernt werden. Dazu gehören auch Browserhilfsobjekte, verwandte Dateien und Einträge in der Registrierungsdatenbank, die ein zukünftiges Wiederauftauchen von TurboMac auslösen können. Anschließend scannt man den Computer mit einer zuverlässigen Anti-Spyware, um sicherzustellen, dass alle unerwünschten Komponenten entfernt wurden oder setzt die Webbrowser zurück. Wenn man TurboMac manuell vom Computer entfernen möchte, muss man in den Browsereinstellungen im Abschnitt „Erweiterungen“ neulich installierte Add-ons ausfindig machen und suspekte deaktivieren. Eine Anleitung, die das alle Schritt für Schritt erklärt, befindet sich weiter unten.

Sie können TurboMac mithilfe folgender Programme automatisch entfernen: Reimage, Plumbytes Anti-MalwareWebroot SecureAnywhere AntiVirus, Malwarebytes Anti Malware. Wir empfehlen diese Anwendungen, da sie problemlos potenziell unerwünschte Programme und Viren mit all den dazugehörigen Registrierungseinträgen entfernen können.

Wir können mit jedem Produkt, dass wir auf unserer Seite empfehlen, affiliiert sein. Weitere Auskunft in unsern Nutzungsbedingungen. Mit dem Herunterladen einer vorausgesetzten Anti-spyware Software, um TurboMac zu entfernen, stimmen sie unserer Datenschutz und Nutzungsbedingungen.
Jetzt säubern!
Herunterladen
Entferner: Reimage garantierte
Zufriedenheit
Herunterladen
Entferner: Reimage garantierte
Zufriedenheit
mit Microsoft Windows kompatibel mit OS X kompatibel
Was ist zu tun, wenn das Programm nicht hilft?
Wenn Sie die Infizierung nicht mit Reimage beseitigen konnten, kontaktieren Sie unser Support-Team unter Frage stellen und geben Sie so viele Informationen wie möglich.
Für die Deinstallation von TurboMac ist Reimage empfehlenswert. Der kostenlose Scanner lässt einen überprüfen, ob der Computer infiziert ist oder nicht. Falls Sie Schadsoftware entfernen müssen, müssen Sie die lizenzierte Version von Reimage erwerben.

Weitere Informationen über das Programm können Sie in der Beurteilung von Reimage finden.

Weitere Informationen über das Programm können Sie in der Beurteilung von Reimage finden.
Pressebeiträge auf Reimage
Pressebeiträge auf Reimage

Anleitung für die manuelle Entfernung des TurboMac-Virus:

Mac OS XGoogle ChromeSafari

TurboMac vom Betriebssystem Mac OS X entfernen

Reimage ist ein Programm zum Erkennen von Schadsoftware.
Für die Beseitigung von Infizierungen ist die Vollversion notwendig.
Weitere Informationen über Reimage.

Bei der manuellen Entfernung von TurboMac müssen Sie auch MPlayerX, NicePlayer und andere verdächtige Einträge, die mit der Adware zusammenarbeiten könnten, deinstallieren. Die Dateien befinden sich möglicherweise im Ordner /Library/LaunchAgents.

[GI=mozilla-firefox]

  1. Wenn Sie OS X verwenden, klicken Sie oben links im Bildschirm auf den Button Go und wählen Sie Applications. Klicken Sie auf 'Go' und selektieren Sie 'Applications'
  2. Warten Sie bis Sie den Ordner Applications sehen und suchen Sie nach TurboMac oder andere suspekte Programme. Führen Sie nun einen Rechtsklick auf jeden dieser Einträge aus und wählen Sie Move to Trash. Klicken Sie auf jeden schädlichen Eintrag und selektieren Sie 'Move to Trash'
Mac OS XGoogle ChromeSafari

TurboMac von Google Chrome entfernen

Reimage ist ein Programm zum Erkennen von Schadsoftware.
Für die Beseitigung von Infizierungen ist die Vollversion notwendig.
Weitere Informationen über Reimage.

  1. Löschen Sie schädliche Plug-ins
    Öffnen Sie Google Chrome, klicken Sie auf das Icon für das Menü (oben rechts) und selektieren Sie Tools Extensions. Klicken Sie auf das Icon für das Menü. Selektieren Sie 'Tools' und 'Extensions'.
  2. Selektieren Sie hier TurboMac und weitere schädliche Plug-ins und klicken Sie auf den Abfalleimer, um diese Einträge zu löschen. Suchen Sie nach schädlichen Einträgen und löschen Sie diese, indem Sie auf den Abfalleimer klicken.
  3. Klicken Sie nun wieder auf das Menü-Icon und wählen Sie Settings Manage Search engines im Abschnitt Search. Selektieren Sie 'Manage search engines...' in 'Settings'.
  4. Entfernen Sie im Fenster Search Engines... schädliche Suchseiten. Sie sollten dort nur Google oder Ihre gewünschte Seite hinterlegt haben. Klicken Sie auf 'X', um die schädlichen URLs zu entfernen.
  5. Setzen Sie Google Chrome zurück.
    Klicken Sie oben rechts in Google Chrome auf das Icon für das Menü und selektieren Sie Settings.
  6. Scrollen Sie bis zum Ende der Seite herunter und klicken Sie auf Reset browser settings. Wenn Sie sich in 'Settings' befinden, scrollen Sie zum Button 'Reset browser settings' herunter und klicken Sie auf diesen.
  7. Klicken Sie auf Reset, um diese Aktion zu bestätigen und schließen Sie die Entfernung von TurboMac ab. Klicken Sie auf den Button 'Reset', um die Entfernung abzuschließen.
Mac OS XGoogle ChromeSafari

TurboMac von Safari entfernen

Reimage ist ein Programm zum Erkennen von Schadsoftware.
Für die Beseitigung von Infizierungen ist die Vollversion notwendig.
Weitere Informationen über Reimage.

  1. Entfernen Sie gefährliche Erweiterungen
    Öffnen Sie den Webbrowser Safari und klicken Sie oben links im Bildschirm im Menü auf Safari. Wählen Sie anschließend die Preferences. Klicken Sie auf 'Safari' und selektieren Sie die 'Preferences'
  2. Wählen Sie hier Extensions und suchen Sie nach TurboMac oder anderen suspekten Einträgen. Klicken Sie auf den Button Uninstall, um jeden dieser Einträge zu beseitigen. Gehen Sie zu den 'Extensions' und deinstallieren Sie die schädlichen Add-ons
  3. Setzen Sie Safari zurück.
    Öffnen Sie den Browser Safari und klicken Sie oben links im Bildschirm im Menü auf Safari. Wählen Sie hier Reset Safari.... Klicken Sie auf 'Safari' und selektieren Sie die 'Reset Safari...'
  4. Sie werden nun ein Fenster mit einer Liste an Optionen für das Zurücksetzen des Browsers sehen. All diese Optionen sind üblicherweise ausgewählt, aber Sie können trotzdem bestimmen, was alles zurückgesetzt werden soll. Klicken Sie auf den Button Reset, um die Entfernung von TurboMac abzuschließen. Wählen Sie alle Optionen aus und klicken Sie auf den Button 'Reset'
Nachdem Sie dieses potenziell unerwünschte Programm (PUP) entfernt und jeden Ihrer Webbrowser in Ordnung gebracht haben, ist es empfehlenswert das Computersystem mit einer bewährten Anti-Spyware zu scannen. Dies wird Ihnen dabei helfen die Einträge von TurboMac in der Registrierungsdatenbank zu beseitigen und auch verwandte Parasiten oder andere mögliche Infizierungen auf dem Computer zu erkennen. Sie können dafür unsere Spitzenreiter in der Sparte der Schadsoftwareentferner verwenden: Reimage, Plumbytes Anti-MalwareWebroot SecureAnywhere AntiVirus oder Malwarebytes Anti Malware.

Über den Autor

Alice Woods
Alice Woods

Wenn Ihnen die kostenlose Entfernungsanleitung geholfen hat und Sie mit unserem Service zufrieden sind, möchten wir Sie um eine Spende bitten, sodass wir unsere Hilfe weiter anbieten können. Jeder noch so kleine Betrag ist herzlich willkommen.

Mehr Informationen über den Autor

Quelle: http://www.2-spyware.com/remove-turbomac-virus.html

Entfernungsanleitungen in anderen Sprachen