Vorsicht: Schwindler drohen Facebook-Seite auf unveröffentlicht zu setzen!

von Olivia Morelli - -

Facebook-Nutzer müssen sich derzeit vor Betrüger in Acht nehmen, die mit listigen Tricks versuchen die Konten zu hacken. Unser Team hat neulich die Betrugsmasche „Your page will be unpublished“ auf Facebook entdeckt, wo Betrüger ihre Opfer davon überzeugen ihre Anmeldedaten preiszugeben. Die Betrüger erstellen gefälschte Seiten im Facebook-Stil. Sie versehen sie mit professionell aussehenden Beschreibungen, nutzen das Facebook-Logo als Profilbild und nutzen die Seiten dann, um die Posts von Seiten legitimer Unternehmen und ahnungslosen Nutzern zu teilen. Seiten wie Team Advert, Ads-Info., Ads Department Social und weitere teilen diese Posts mit der Nachricht, dass die Seite aufgrund von falschen Namen, Betrugsfälle, Nutzung Bilder anderer Leute, anrüchiger Bilder oder vulgären Inhalten auf unveröffentlicht gesetzt wird. In dieser falschen und betrügerischen Mitteilung wird weiter darauf hingewiesen, dass die Facebook-Seite permanent deaktiviert wird, wenn sich der Besitzer nicht innerhalb der Frist meldet oder wenn „Facebook“ verdächtige Aktivitäten auf dem Konto bemerkt.

Your page will be unpublished scam
“Your page will be unpublished”, “Your page will soon disabled” und ähnliche listige Mitteilungen verweisen auf „Bestätigungsseiten“, welche in Wahrheit Phishing-Seiten sind. Die Seiten sind identisch mit der Anmeldeseite von Facebook und fordern, dass sich das Opfer mit der E-Mail-Adresse/Telefonnummer und mit dem Passwort anmeldet. In solch einem Fall wäre es ratsam die URL zuerst zu überprüfen. Unseren Recherchen zufolge nutzen die Betrüger diese Seiten, um die Facebook-Anmeldedaten zu stehlen: page-support-uk.clan.su/security-confirm.html, support-recoverpage-info.esy.es/reconfirm.htm, wk-setting-page.hol.es und andere. Wenn man seine Daten in den Feldern der gefälschten Seite eingibt, gehen sie direkt an Betrüger, welche das Konto umgehend in Gewahr nehmen, wodurch sie volle Kontrolle über das Profil, private Informationen, Nachrichten, Bilder und alles anderem Veröffentlichten bekommen. Des Weiteren können die Hacker Nachrichten im Namen des Facebook-Nutzers versenden und sich auf diese Weise Geld von Freunden erschwindeln. Wir müssen darauf hinweisen, dass die Betrüger Facebook-Seiten hacken, sie umbenennen und im großen Ausmaß täuschende Nachrichten versenden können.

Wenn Sie auf solch eine Betrugsmasche gestoßen sind oder Sie ihr bereits zum Opfer gefallen sind, sollten Sie Facebook so schnell wie möglich über die Phishing-Seite in Kenntnis setzen. Wenn Ihr Konto gehackt wurde, können Sie auf diese Seite das kompromittierte Konto melden. Mit über 1,79 Milliarden monatlich aktiven Nutzern ist die Plattform für soziale Medien ein großes Ziel für Cyberkriminelle, die auf Suche nach leichte Beute sind. Mehr über Facebook-Viren erfahren Sie in diesem Artikel.

Olivia Morelli
Olivia Morelli

Schadsoftwareanalystin... Mehr

Quelle: http://www.2-spyware.com/beware-of-impostors-who-threaten-to-unpublish-your-facebook-page

In anderen Sprachen


Dateien
Software
Vergleichen Sie
Werden Sie unser Fan auf Facebook