Schweregradskala:  
  (88/100)

WeChat-Virus. Richtig entfernen? (Anleitung für die Deinstallation)

von Ugnius Kiguolis - - | Virustyp: Schadsoftware
12

Cyberkriminelle greifen WeChat-Nutzer an, um Geld und wertvolle persönliche Informationen zu stehlen

WeChat virus

WeChat-Virus ist ein allgemeiner Begriff für verschiedene Schadsoftwarevarianten, die sich auf die Instant-Messaging-Software WeChat beziehen. Verbrecher versuchen häufig über diverse Instant-Messaging-Apps schädliche Links an potenzielle Opfer zu senden und sie zum Besuch von kompromittierten oder Phishing-Seiten zu überlisten, um sich Geld oder persönliche Daten zu erschwindeln.

WeChat von Tencent, Ltd. ist einer der beliebtesten Instant-Messaging-Apps, hat mehr als 889 Millionen monatlich aktive Nutzer (basierend auf Berichten von ChinaChannel) und dominiert vorwiegend in China. WeChat ist zudem unter dem Namen Weixin bekannt und wurde erstmals 2011 veröffentlicht.

Viren und Betrugsmaschen, die über diese Kommunikationsplattform verbreitet werden, sind nicht dem offiziellen Entwickler zuzuschreiben. WeChat/Weixin ist genau wie Facebook, WhatsApp, ViberGmail und eBay lediglich ein beliebtes Kommunikationsmittel, das von Betrügern für die Suche nach potenziellen Opfern genutzt wird, um deren Konten zu hacken oder sie dazu zu bringen gefährliche Viren zu installieren.

Wir möchten an dieser Stelle direkt einen spezifischen „Virus“ hervorheben. Tencent veröffentlichte im Januar 2016 eine Webseite namens „The Story of Me and WeChat“, worauf Nutzer eine Übersicht über ihre App-Aktivitäten, einige Statistiken und ähnliche Informationen einsehen konnten.

Kurze Zeit später gab es jedoch das Gerücht, dass die Webseite gefährlich ist und Geld vom Alipay-Konto verschwindet, wenn man sie besucht. Tencent hat allerdings bestätigt, dass die Mitteilungen falsch sind und die Webseite absolut sicher ist.

Die App wurde außerdem bei einem großen Angriff gegen den App Store im September 2015 kompromittiert. Die Angreifer erstellten eine gefälschte Kopie von Xcode, das Entwicklerprogramm für iOS-Apps. Die Fälschung wurde mit dem Namen XcodeGhost getauft und ermöglichte Angreifern mit den erstellten Apps private Informationen über die Opfer zu stehlen und sie an die Server der Verbrecher zu senden. Eine der betroffenen Apps war WeChat. Tencent gab an, dass es sich hierbei nur um die Version 6.2.5 handelte.

Apple hat Fälschungen im App Store entfernt und sichergestellt, dass die Entwickler die richtige Version von Xcode nutzen.

Tipps für ein sicheres Konto:

  • Akzeptieren Sie keine Freundschaftsanfragen von Fremden, um die App ohne Sorgen nutzen zu können und Betrüger fernzuhalten.
  • Verbinden Sie Ihr Konto mit Ihrer E-Mail-Adresse oder Ihrem Handy, damit Sie das Konto wiederherstellen können, falls das Handy verloren geht oder es gestohlen wird.
  • Verifizieren Sie bei Geldanfragen über die App mit einem Anruf, ob die Nachricht wirklich vom Absender stammt.
  • Geben Sie über soziale Nachrichtenplattformen niemals persönliche Informationen preis, besonders nicht an Fremde.
  • Geben Sie Ihr WeChat-Passwort bzw. Passwörter im Allgemeinen nicht weiter.
  • Klicken Sie auf keine Links von Fremden, selbst wenn enorme Rabatte für beliebte Webshops, Werbegeschenke, Coupons oder andere kostenlose Dienstleistungen versprochen werden. Sie können hiermit auf eine schädliche oder betrügerische Webseite gelockt werden. Wenn Sie WeChat fürs Web nutzen, können Sie den Computer sogar mit Erpressersoftware oder Trojaner infizieren!

Die Verbreitung von WeChat-Viren

Die Anwendung WeChat gibt es für Windows-Computer, Macs, iPhones und Android-Geräte. Wir empfehlen die Software nur vom offiziellen Entwickler herunterzuladen. Vertrauen Sie keine anderen Anbieter und laden Sie niemals Software von fremden Seiten herunter, da sie mit zusätzlicher Software gebündelt sein können und zu deren Installation zwingen.

Allerdings schützt selbst eine legitime Anwendung nicht vor Betrügern, die mit überzeugenden Nachrichten versuchen ihre anvisierten Opfer auszutricksen. Wenn Sie unsere Tipps jedoch befolgen, sollten Sie keine Probleme haben. Nutzen Sie sichere Passwörter, geben Sie sie nicht weiter, fügen Sie keine Fremden zu Ihrer Kontaktliste hinzu und öffnen Sie keine verdächtigen URLs.

WeChat-Viren entfernen

Wenn Sie den Verdacht haben, dass Ihr Computer oder Ihr mobiles Gerät infiziert ist, müssen Sie die WeChat-Schadsoftware umgehend beseitigen. Wir empfehlen hierfür von einer Anti-Sypware oder Anti-Malware wie Reimage Gebrauch zu machen. Wenn Sie einen Mac nutzen, ist die Software Malwarebytes Anti Malware empfehlenswert.

Die unten aufgeführte Anleitung ist für Windows-Nutzer gedacht, die sich während der Nutzung der Webversion von WeChat mit Schadsoftware infiziert haben. Für Android-Geräte empfehlen wir diese Entfernungsanleitung für Android-Viren.

Wir können mit jedem Produkt, dass wir auf unserer Seite empfehlen, affiliiert sein. Weitere Auskunft in unsern Nutzungsbedingungen. Mit dem Herunterladen einer vorausgesetzten Anti-spyware Software, um WeChat-Virus zu entfernen, stimmen sie unserer Datenschutz und Nutzungsbedingungen.
Jetzt säubern!
Herunterladen
Entferner: Reimage garantierte
Zufriedenheit
Herunterladen
Entferner: Reimage garantierte
Zufriedenheit
mit Microsoft Windows kompatibel mit OS X kompatibel
Was ist zu tun, wenn das Programm nicht hilft?
Wenn Sie die Infizierung nicht mit Reimage beseitigen konnten, kontaktieren Sie unser Support-Team unter Frage stellen und geben Sie so viele Informationen wie möglich.
Für die Deinstallation von WeChat-Virus ist Reimage empfehlenswert. Der kostenlose Scanner lässt einen überprüfen, ob der Computer infiziert ist oder nicht. Falls Sie Schadsoftware entfernen müssen, müssen Sie die lizenzierte Version von Reimage erwerben.

Weitere Informationen über das Programm können Sie in der Beurteilung von Reimage finden.

Weitere Informationen über das Programm können Sie in der Beurteilung von Reimage finden.
Pressebeiträge auf Reimage
Pressebeiträge auf Reimage

Anleitung für die manuelle Entfernung des WeChat-Virus:

Entfernen Sie WeChat mit Safe Mode with Networking

Reimage ist ein Programm zum Erkennen von Schadsoftware.
Für die Beseitigung von Infizierungen ist die Vollversion notwendig.
Weitere Informationen über Reimage.

Suchen Sie sich einen vertrauenswürdigen Schadsoftware-Entferner aus, um den WeChat/Weixin-Virus zu beseitigen. Entfernen Sie die Bedrohung, nachdem Sie das System in den abgesicherten Modus mit Netzwerktreibern gestartet haben.

  • Schritt 1: Starten Sie den Computer in den Modus Safe Mode with Networking

    Windows 7 / Vista / XP
    1. Klicken Sie auf Start Shutdown Restart OK.
    2. Sobald der Computer aktiv wird, sollten Sie anfangen mehrmals F8 zu drücken bis Sie das Fenster Advanced Boot Options sehen.
    3. Wählen Sie Safe Mode with Networking von der Liste Wählen Sie 'Safe Mode with Networking'

    Windows 10 / Windows 8
    1. Drücken Sie im Windows-Anmeldebildschirm auf den Button Power. Halten Sie nun auf Ihrer Tastatur Shift gedrückt und klicken Sie auf Restart..
    2. Wählen Sie nun Troubleshoot Advanced options Startup Settings und drücken Sie zuletzt auf Restart.
    3. Wählen Sie, sobald der Computer aktiv wird, im Fenster Startup Settings Enable Safe Mode with Networking. Wählen Sie 'Enable Safe Mode with Networking'
  • Schritt 2: Entferne WeChat

    Melden Sie sich am infizierten Computer an und starten Sie den Browser. Laden Sie Reimage oder eine andere legitime Anti-Spyware herunter. Aktualisieren Sie das Programm bevor Sie einen vollständigen Systemscan ausführen und entfernen Sie die schädliche Dateien, die zu der Ransomware gehören und stellen Sie die Entfernung von WeChat fertig.

Probieren Sie folgende Methode aus, falls die Ransomware Safe Mode with Networking blockiert.

Entfernen Sie WeChat mit System Restore

Reimage ist ein Programm zum Erkennen von Schadsoftware.
Für die Beseitigung von Infizierungen ist die Vollversion notwendig.
Weitere Informationen über Reimage.

  • Schritt 1: Starten Sie den Computer in den Modus Safe Mode with Command Prompt

    Windows 7 / Vista / XP
    1. Klicken Sie auf Start Shutdown Restart OK.
    2. Sobald der Computer aktiv wird, sollten Sie anfangen mehrmals F8 zu drücken bis Sie das Fenster Advanced Boot Options sehen.
    3. Wählen Sie Command Prompt von der Liste Wählen Sie 'Safe Mode with Command Prompt'

    Windows 10 / Windows 8
    1. Drücken Sie im Windows-Anmeldebildschirm auf den Button Power. Halten Sie nun auf Ihrer Tastatur Shift gedrückt und klicken Sie auf Restart..
    2. Wählen Sie nun Troubleshoot Advanced options Startup Settings und drücken Sie zuletzt auf Restart.
    3. Wählen Sie, sobald der Computer aktiv wird, im Fenster Startup Settings Enable Safe Mode with Command Prompt. Wählen Sie 'Enable Safe Mode with Command Prompt'
  • Schritt 2: Stellen Sie Ihre Systemdateien und -einstellungen wieder her.
    1. Sobald das Fenster Command Prompt auftaucht, geben Sie cd restore ein und klicken Sie auf Enter. Geben Sie 'cd restore' ohne die Anführungszeichen ein und drücken Sie auf 'Enter'
    2. Geben Sie nun rstrui.exe ein und drücken Sie erneut auf Enter.. Geben Sie 'rstrui.exe' ohne die Anführungszeichen ein und drücken Sie auf 'Enter'
    3. Wenn ein neues Fenster auftaucht, klicken Sie auf Next und wählen Sie einen Wiederherstellungspunkt, der vor der Infiltrierung von WeChat liegt. Klicken Sie anschließend auf Next. Wenn das Fenster 'System Restore' auftaucht, wählen Sie 'Next' Wählen Sie den Wiederherstellungspunkt und klicken Sie auf 'Next'
    4. Klicken Sie nun auf Yes, um die Systemwiederherstellung zu starten. Klicken Sie auf 'Yes' und starten Sie die Systemwiederherstellung
    Nachdem Sie das System zu einem früheren Datum wiederhergestellt haben, vergewissern Sie sich, dass die Entfernung von WeChat erfolgreich war, indem Sie Reimage herunterladen und damit den Computer scannen.

Als Letztes sollten Sie sich natürlich immer über den Schutz vor Crypto-Ransomware Gedanken machen. Um den Computer vor WeChat und anderer Ransomware zu schützen, sollten Sie eine bewährte Anti-Spyware, wie beispielsweise Reimage, Plumbytes Anti-MalwareWebroot SecureAnywhere AntiVirus oder Malwarebytes Anti Malware, nutzen.

Über den Autor

Ugnius Kiguolis
Ugnius Kiguolis

Wenn Ihnen die kostenlose Entfernungsanleitung geholfen hat und Sie mit unserem Service zufrieden sind, möchten wir Sie um eine Spende bitten, sodass wir unsere Hilfe weiter anbieten können. Jeder noch so kleine Betrag ist herzlich willkommen.

Quelle: https://www.2-spyware.com/remove-wechat-virus.html

Entfernungsanleitungen in anderen Sprachen