Was sind cracks und wie entfernt man sie?

von Linas Kiguolis - - Aktualisiert | Virustyp: Cracks

Cracks sind illegale Programme mit denen man Einschränkungen von kostenpflichtigen Programmen aufhebt und sie kostenfrei zur Vollversion umwandelt. Abhängig von der Art generieren solche Programme Registrierungsschlüssel, ändern bestimmte Teile der Software (fügen Registry-Einträge, Dateien oder ähnliche Komponenten hinzu) oder nehmen Änderungen am Programmcode vor, womit sie die Einschränkungen des Programms beseitigen und dem Computernutzer dazu verhelfen die Gebühr für die lizenzierte Version zu umgehen. Eine Software, die mit Cracks freigeschaltet wurde, wird als „gecrackt“ bezeichnet. In vielen Ländern ist die Verwendung von gecrackter Software nicht erlaubt. Das Verwenden von Cracks ist illegal und wird als unmoralisch angesehen.

Sicherheitsexperten sehen bei gecrackter Software viele Probleme. Das größte hiervon ist, dass die Entwickler sie mit Viren und Schadsoftware versehen können. Auch der Diebstahl von sensiblen Informationen (Anmeldedaten, Passwörter usw.) kann durch die Installation einer Raubkopie zum Problem werden. Ganz abgesehen davon, dass man unfreiwillig sein Einverständnis für die Nutzung des Computers für illegale Aktivitäten, wie z.B. Bitcoin-Mining und DDoS-Angriffe, geben könnte.

Die verschiedenen Cracks für Software

Die beliebtesten Tools hierfür sind: KeygensPatches und Loader, welche folgende Aufgaben haben:

  • Ein Keygen (bzw. Key Generator oder Schlüsselgenerator) ist ein Computerprogramm, das Seriennummern und Registrierungsschlüssel für die entsprechende Software generiert. Es gibt sowohl lizenzierte und illegale Schlüsselgeneratoren. Die illegalen Generatoren erzeugen offensichtlich illegale Lizenzschlüssel und helfen Computernutzern die Bezahlung für die Software zu umgehen. Es gibt jedoch keine Garantie, dass der Schlüssel funktioniert. Die meisten solcher Tools sind außerdem mit schädlichen Komponenten versehen, die zu Problemen auf dem Computer führen.
  • Ein Patch ist ein Programm mit der Software aktualisiert und Neuerungen auf dem System heruntergeladen werden. Illegale Patches stammen von Drittentwicklern und aktualisieren das Programm kostenfrei. Sie können den Programmcode modifizieren, indem sie benötigte ausführbare Dateien oder andere Komponenten für reguläre Funktionen der Software hinzufügen. Illegale Updates können die Leistung beeinträchtigen, für Instabilitäten sorgen und ähnliche Probleme verursachen.
  • Ein Loader ist ein Programm, das die Startabfolge von Programmen modifizieren kann. Solche Tools werden häufig für Cheats in Spielen verwendet.

Die Risiken bei gecrackter Software

Es ist nicht überraschend, dass das Internet voller gecrackter Versionen von allerlei Software ist. Viele glauben, dass man sich auf diese Weise Geld und Mühe spart. Jedoch bringt die Verwendung von Raubkopien eine Menge von Risiken mit sich, die wir im Folgenden einmal aufführen möchten:

  • Verstoß gegen das Urheberrecht. In den meisten Ländern ist die Nutzung von Cracks und gecrackter Software illegal. Abhängig vom Standort des Computers sind als Strafe Bußgelder oder Gefängnisaufenthalte möglich. Nur in den seltensten Fällen ist es legal eine gecrackte Software zu verwenden.
  • Wichtiger Datenverlust. Die gecrackte Software kann auf jede Information auf der Festplatte zugreifen. Sie könnte Daten löschen oder sie ohne eine Zustimmung verschlüsseln. Anschließend hat man häufig keine Möglichkeit sie zurückzubekommen.
  • Infiltrierung von Schadsoftware. Die meisten gecrackten Programme sind mit Viren und Schadsoftware versehen. Es gibt eine Menge verschiedener Viren, die auf dem System installiert werden können. Während manche lediglich Werbung einblenden oder Spam verschicken, können andere versuchen Zugriff auf die Kreditkarten zu bekommen oder andere sensible Informationen stehlen.
  • Weiterleitungen nach unsichere Seiten. Cracks und Raubkopien werden häufig auf unsichere Webseiten beworben. Diese können mit kommerziellen Inhalten, aggressiven Werbeanzeigen und selbst schädlichen Links versehen sein, welche nach Schadsoftware verseuchten Seiten führen. 
  • Instabilitäten und leistungsbezogene Probleme. Viele Raubkopien können nicht ohne Leistungseinbußen verwendet werden. Abstürze, Verlangsamungen und Ähnliches sind gang und gäbe. Wenn eine gecrackte Software schlecht programmiert ist, kann man auch mit schlechter Systemleistung rechnen.
  • Keine automatischen Updates. Bei Raubkopien gibt es keine automatischen Updates. Man muss demzufolge die illegalen Webseiten mit den unlizenzierten Versionen besuchen, wenn die Programme veraltet sind, wodurch man dem Gerät weiterhin Gefahren aussetzt und eine Infizierung mit Schadsoftware riskiert.

Abschließende Überlegungen über Cracks

Bedauerlicherweise gibt es Millionen, die von Cracks und gecrackter Software Gebrauch machen. Fast jeder weiß, dass die Erstellung und die Verwendung illegal sind. Das größte Problem ist, dass die Benutzer verstehen, dass sie mit Hackern, die die illegalen Dateien erstellen und im Internet bewerben, zusammenarbeiten. Jedoch weiß nicht jeder, dass sie mit dem Herunterladen der schädlichen Dateien den Internetverbrechern die Möglichkeit geben eine Verbindung zum Computer aufzubauen oder Daten gespeichert oder gelöscht werden können. Solche Verbrecher können versuchen Schadsoftware auf dem Computer zu installieren oder vertrauliche Informationen stehlen.

Um alle möglichen Gefahren zu vermeiden, raten Sicherheitsexperten keine gecrackte Software zu verwenden. Wenn Sie bereits eine gecrackte Software auf dem Computer heruntergeladen haben, sollten Sie folgende Schritte durchführen:

  • Deinstallieren Sie die gecrackte Software vom Computer.
  • Scannen Sie den Computer mit einer zuverlässigen Anti-Spyware.

Mit der Deinstallation der Raubkopie kann man sich leider noch nicht sicher sein, dass der Computer wirklich wieder sicher ist. Es gibt viele suspekte Komponenten, die mit dem Crack installiert werden können und anschließend nicht entfernt werden. Zudem kann Schadsoftware und andere unerwünschte Software ohne Berechtigung installiert werden. Am einfachsten kann man sich eines sicheren Computers vergewissern, indem man einen vollständigen Systemscan mit einer zuverlässigen Anti-Spyware durchführt. Folgende Programmen können eine anständige Überprüfung sicherstellen: Reimage, Plumbytes Anti-MalwareWebroot SecureAnywhere AntiVirus.

Die neuesten Zugänge in der Virendatenbank

Datenbank von Cracks

Juni 20, 2018

Zippyshare-Virus

Zippyshare – eine File-Sharing-Seite, die einige Probleme verursachen kann. Mehr
Juni 19, 2018

Unanalytics.com

Unanalytics – eine bösartige Seite, die ihre Besucher auf potenziell gefährliche Webseiten umleitet. Mehr
Juni 18, 2018

Mac Ads Cleaner

Mac Ads Cleaner – ein gefälschter und nutzloser Systemoptimierer. Mehr
Juni 14, 2018

Advanced Mac Cleaner

Ist Advanced Mac Cleaner vertrauenswürdig? Advanced Mac Cleaner hat bereits in diversen Internetforen für Diskussionen gesorgt.Mehr
Juni 14, 2018

adf.ly

Finger weg von den Adf.ly-Anzeigen! Der Begriff Adf.ly-Viren beschreibt schädliche Programme, die mit dem URL-Verkürzungsdienstleister adf.ly beworben werden.Mehr
Juni 14, 2018

Spigot-Toolbar

Spigot ist eine seriöse Firma, die anderen Firmen anbietet, eigene Toolbars für sie zu entwickeln, um deren Kundentreue zu steigern.Mehr
Juni 13, 2018

FBI Green Dot Moneypak Virus

FBI Green Dot Moneypak Virus ist eine sehr schwerwiegende Cyber-Infektion, die nichts mit der staatlichen Organisation, welche FBI genannt wird, zu tun hat.Mehr
Juni 13, 2018

Petya

Die Entwickler von Petya schlagen erneut zu: Im Oktober 2017 ist die Erpressersoftware Bad Rabbit aufgetaucht. Mehr
Juni 13, 2018

Cerber-Virus

Erpressersoftware Cerber infiziert kontinuierlich mehr und mehr Computer und bringt tausende von Dollar für die Entwickler ein. Mehr
Juni 11, 2018

MyMacUpdater

MyMacUpdater – ein falscher Softwareupdater, der mit dem Shopperify-Virus zusammenhängt. Mehr
Juni 06, 2018

RSA-4096 Ransomware

RSA-4096-Ransomware: Die RSA-4096-Ransomware kann für Computernutzer, die keine Datensicherung haben und von ihren wichtigen Dateien nur eine Kopie auf dem Computer haben, zum schlimmsten Albtraum werden.Mehr
Juni 04, 2018

VC_RED

VC_RED ist Teil des Microsoft Visual C++ Redistributable-Pakets. Mehr

Informationen aktualisiert am: 2016-11-24

In anderen Sprachen

Dateien
Software
Vergleichen Sie
Werden Sie unser Fan auf Facebook