Schweregradskala:  
  (60/100)

Facebook-Freundschaftsanfragenvirus. Richtig entfernen? (Anleitung für die Deinstallation)

von Ugnius Kiguolis - - | Virustyp: Schadsoftware
12

Was ist der Facebook-Freundschaftsanfragenvirus?

Der Facebook-Freundschaftsanfragenvirus (Facebook Friend Request virus) steht häufig für zwei verschiedene Sachen. Einmal einen tatsächlichen Virus und einmal eine Methode, die von Betrügern genutzt wird, um ahnungslose Nutzer sozialer Medien zu täuschen. Letzteres ist eine sehr listige Masche, die darauf beruht Facebook-Konten von anderen Facebook-Nutzern zu kopieren und damit Unwesen zu treiben. Die Betrüger spüren Personen auf, die ihre Inhalte öffentlich posten und stehlen die Fotos.

Sie erstellen dann ein Konto, posten die Bilder und kopieren die Statusnachrichten des Opfers. Nachdem die Illusion des originalen Facebook-Kontos endlich steht, nutzen die Betrüger sie, um die Freunde des Opfers in die Irre zu führen und sich von ihnen Geld zu erschwindeln. In der Regel erstellen die Betrüger eine Software, um an alle Freunde des Opfers neue Freundschaftsanfragen zu schicken und später nach Geld zu fragen.

Es kommt außerdem des Öfteren vor, dass sie schädliche Links an die Freunde senden und mit etwas „Interessantem“ locken. Die Masche ist offensichtlich ziemlich wirksam, denn gewöhnlich vertraut man seinen Freunden und möchte sehen, was sie teilen. Das Anklicken der Links ist allerdings sehr gefährlich, da die Seiten voller schädlicher Inhalte sein können. Betrügerische Seiten versuchen sensible Daten zu entlocken oder schädliche Programme zu installieren.

Seien Sie also sehr vorsichtig! Wenn Sie jemals von einer Ihrer Freunde eine Nachricht mit einem suspekten Link erhalten, gehen Sie auf Nummer sicher und fragen Sie nach, ob die Webseite vertrauenswürdig ist. Betrüger antworten nämlich normalerweise nicht.

Für den seltenen Fall, dass sie doch antworten, sollten Sie einfach das Profil noch einmal unter die Lupe nehmen. Geben Sie den Namen Ihres Freundes in die Suche ein und kontrollieren Sie, ob er einmal oder zweimal vorhanden ist. Das offensichtlichste Zeichen für mögliche Betrüger ist, dass Sie eine neue Freundschaftsanfrage von einem Freund erhalten und er direkt Links für suspekten Webseiten schickt oder nach Geld fragt.

Allerdings kann der Computer auch mit einem Friend Request virus infiziert sein und dadurch schädliche Nachrichten versenden und irreführende Inhalte auf der Wand posten. Wenn ein Freund den Verdacht hat, dass Sie infiziert worden sind, sollten Sie sofort tätig werden.

Solche Viren können übrigens auch die Blockierung von blockierten Freunden aufheben und sie wieder als Freund hinzufügen. Um das Problem zu beheben, müssen Sie ihr System mit einer Anti-Malware wie bspw. Reimage scannen und den Facebook-Freundschaftsanfragenvirus entfernen. Für die Entfernung vom Facebook-Freundschaftsanfragenvirus können Sie natürlich auch eine andere Anti-Malware verwenden. Ein weiteres gutes Programm ist zum Beispiel Plumbytes Anti-MalwareWebroot SecureAnywhere AntiVirus. Die neu hinzugefügten unerwünschten Freunde müssen Sie anschließend manuell löschen.

Wie wird der Virus verbreitet?

Viren dieser Art greifen Facebook-Nutzer gewöhnlich über die Nachrichtenfunktion von Facebook an. Sie könnten zum Beispiel eine irreführende Mitteilung erhalten, die so aussieht als würde sie von Ihrem Freund stammen. In der Nachricht wird dann gewöhnlich auf einen Link hingewiesen, wo Sie sich ein Bild oder ein Video anschauen können, sich dahinter aber ein Virus verbirgt.

Des Weiteren kann man sich infizieren, wenn man gerne auf jede beliebige App in Facebook klickt. Denn selbst die Anwendungen können die Ziele von Hacker sein. Ist der Virus einmal im Computer, fängt er an Anfragen an diverse Leute zu senden und kann darüber hinaus auch Anfragen anderer Leute akzeptieren.

Wir möchten außerdem davor warnen, dass Facebook nicht absolut sicher ist. Es gibt aber einige wenige Maßnahmen, die man ergreifen kann, um sich und seine Freunde zu schützen. Als Erstes ist es äußerst empfehlenswert die Freundesliste als privat einzustellen. Wenn sie öffentlich ist, können Betrüger problemlos auf sie zugreifen und in Ihrem Namen täuschende Nachrichten senden. Es ist außerdem ratsam sensible Informationen privat zu halten. Wenn möglich, stellen Sie die Sichtbarkeit der Fotos so ein, dass nur Freunde sie sehen.

Wie entfernt man den Facebook-Freundschaftsanfragenvirus vom Computer?

Wenn Sie bemerken, dass urplötzlich fremde Leute in Ihrer Freundesliste auftauchen oder Verdächtiges auf Ihrer Wand gepostet wird, könnte dies ein Zeichen für eine Infizierung mit dem Facebook-Freundschaftsanfragenvirus sein. Bitte ändern Sie Ihr Passwort so schnell wie möglich und führen Sie mit einer aktuellen Anti-Spyware einen vollständigen Systemscan aus. Sie können hierfür gerne die Programme Reimage oder Plumbytes Anti-MalwareWebroot SecureAnywhere AntiVirus ausprobieren.

Wir können mit jedem Produkt, dass wir auf unserer Seite empfehlen, affiliiert sein. Weitere Auskunft in unsern Nutzungsbedingungen. Mit dem Herunterladen einer vorausgesetzten Anti-spyware Software, um Facebook-Freundschaftsanfragenvirus zu entfernen, stimmen sie unserer Datenschutz und Nutzungsbedingungen.
Jetzt säubern!
Herunterladen
Entferner: Reimage garantierte
Zufriedenheit
Herunterladen
Entferner: Reimage garantierte
Zufriedenheit
mit Microsoft Windows kompatibel mit OS X kompatibel
Was ist zu tun, wenn das Programm nicht hilft?
Wenn Sie die Infizierung nicht mit Reimage beseitigen konnten, kontaktieren Sie unser Support-Team unter Frage stellen und geben Sie so viele Informationen wie möglich.
Für die Deinstallation von Facebook-Freundschaftsanfragenvirus ist Reimage empfehlenswert. Der kostenlose Scanner lässt einen überprüfen, ob der Computer infiziert ist oder nicht. Falls Sie Schadsoftware entfernen müssen, müssen Sie die lizenzierte Version von Reimage erwerben.

Weitere Informationen über das Programm können Sie in der Beurteilung von Reimage finden.

Weitere Informationen über das Programm können Sie in der Beurteilung von Reimage finden.
Pressebeiträge auf Reimage
Pressebeiträge auf Reimage

Über den Autor

Ugnius Kiguolis
Ugnius Kiguolis

Wenn Ihnen die kostenlose Entfernungsanleitung geholfen hat und Sie mit unserem Service zufrieden sind, möchten wir Sie um eine Spende bitten, sodass wir unsere Hilfe weiter anbieten können. Jeder noch so kleine Betrag ist herzlich willkommen.

Quelle: https://www.2-spyware.com/remove-facebook-friend-request-virus.html

Entfernungsanleitungen in anderen Sprachen