Schweregradskala:  
  (77/100)

Virus Facebook “hahaha” entfernen

| Virustyp: Schädliche Software

Der Facebook-Virus „hahaha“ ist eine schädliche Software, die mit privaten Nachrichten in Facebook verbreitet wird. Ähnlich anderer Versionen vom Facebook-Virus, verbreitet er sich indem Betroffene dazu verleitet werden einen schädlichen Link anzuklicken und Pictr_357.Zip, Copy_0027.Zip, Image0905.Zip und andere schädlichen Dateien auf dem Computer herunterzuladen. Mithilfe der trügerischen Nachricht „hahaha“ animiert er die Betroffenen zum Herunterladen dieser Dateien. Sobald eine der zuvor erwähnten .zip-Dateien heruntergeladen wird und die .jar-Datei ausgeführt wird, startet die Schadsoftware ihre Aktivitäten. Es wird angenommen, dass der Facebook-Virus „hahaha“ hauptsächlich für Bitcoin-Mining verwendet wird. Es kann aber auch in andere gefährliche Aktivitäten involviert sein. Wenn Sie bemerkt haben, dass Ihr Computer langsamer wird und Ihr Benutzerkonto von Facebook begonnen hat „hahaha“ oder ähnliche Nachrichten zu Ihren Freunden zu schicken, ist der Computer mit ernstzunehmender Schadsoftware infiziert.

Wie kann der Facebook-Virus „hahaha“ meinen Computer infizieren?

Wie wir bereits erwähnt haben, wird der Facebook-Virus „hahaha“ mit der Nachricht „hahaha“ über private Nachrichten von Facebook verbreitet. In den meisten Fällen sieht es aus als würde es von einem Freund kommen und daher ist es auch keine Überraschung, warum sich diese Schadsoftware erfolgreich verbreitet hat. Wenn Sie auf diese gefälschte Nachricht klicken, werden Sie automatisch in der Verbreitung des Facebook-Virus „hahaha“ involviert und gefährden auch Ihre Freunde, egal welche Betriebssysteme, Windows oder Mac, sie verwenden. Zudem wird der Computer für Bitcoin-Mining missbraucht und für andere gefährliche Aktivitäten verwendet. Bitte meiden Sie solche gefälschten Nachrichten, egal wie vertrauenswürdig oder verlockend sie aussehen. Wenn Sie bereits auf den Anhang geklickt haben, sollten Sie den Computer auf das Vorhandensein des Facebook-Virus „hahaha“ überprüfen. Weitere Informationen dazu können im folgenden Abschnitt gefunden werden:

Wie entferne ich den Facebook-Virus „hahaha“?

Wenn Sie den Verdacht haben, dass Ihr Computer mit dem Facebook-Virus „hahaha“ infiziert wurde, sollten Sie ihn mit Reimage Reimage Cleaner Intego oder SpyHunter 5Combo Cleaner scannen. Andernfalls könnten Ihnen ernste Schwierigkeiten begegnen, wie extreme Verlangsamungen und die Infiltrierung von weiterer Schadsoftware. Sie sollten ebenfalls Ihre Facebook-Freunde kontaktieren und sie über die gefälschten Nachrichten aufklären, die von Ihrem Konto versendet werden.

Angebot
Jetzt säubern!
Herunterladen
Reimage garantierte
Zufriedenheit
Herunterladen
Intego garantierte
Zufriedenheit
mit Microsoft Windows kompatibel Supported versions mit OS X kompatibel Supported versions
Was ist zu tun, wenn das Programm nicht hilft?
Wenn Sie mit Reimage Intego den Virenschaden nicht beheben konnten, kontaktieren Sie uns über Fragt uns und stellen Sie Ihre Frage. Geben Sie dabei alle Einzelheiten an.
Reimage Intego besitzt einen begrenzten kostenlosen Scanner. Reimage Intego bietet eine gründlichere Überprüfung an, wenn Sie die Vollversion erwerben. Wenn die kostenlose Überprüfung Probleme findet, können Sie sie mit der kostenlosen manuellen Reparatur beheben oder die Vollversion kaufen.
Alternative Software
Unterschiedliche Software hat einen unterschiedlichen Zweck. Wenn das Reparieren von korrupten Dateien mit Reimage nicht erfolgreich war, können Sie SpyHunter 5 ausprobieren.
Alternative Software
Unterschiedliche Software hat einen unterschiedlichen Zweck. Wenn das Reparieren von korrupten Dateien mit Intego nicht erfolgreich war, können Sie Combo Cleaner ausprobieren.

Privatsphäre leicht gemacht

Anonymität im Internet ist heutzutage ein wichtiges Thema. Ob man sich nun vor personalisierter Werbung schützen möchte, vor Datenansammlungen im Allgemeinen oder den dubiosen Praktiken einiger Firmen oder Staaten. Unnötiges Tracking und Spionage lässt sich nur verhindern, wenn man völlig anonym im Internet unterwegs ist.

Möglich gemacht wird dies durch VPN-Dienste. Wenn Sie online gehen, wählen Sie einfach den gewünschten Ort aus und Sie können auf das gewünschte Material ohne lokale Beschränkungen zugreifen. Mit Private Internet Access surfen Sie im Internet ohne der Gefahr entgegen zu laufen, gehackt zu werden.

Sie erlangen volle Kontrolle über Informationen, die unerwünschte Parteien abrufen können und können online surfen, ohne ausspioniert zu werden. Auch wenn Sie nicht in illegale Aktivitäten verwickelt sind oder Ihren Diensten und Plattformen Vertrauen schenken, ist Vorsicht immer besser als Nachricht, weshalb wir zu der Nutzung eines VPN-Dienstes raten.

Sichern Sie Ihre Dateien für den Fall eines Malware-Angriffs

Cyberinfektionen, aber auch eigene Fehler können zu verschiedenen Verlusten führen. Softwareprobleme aufgrund Malware oder direkter Datenverlust dank Verschlüsselung können zu Geräteproblemen oder zu dauerhaften Schäden führen. Wenn man allerdings aktuelle Backups besitzt, kann man sich nach solch einem Vorfall leicht retten und zurück an die Arbeit gehen.

Es ist daher wichtig, nach Änderungen am Gerät auch die Backups zu aktualisieren, sodass man zu dem Punkt zurückkehren kann, an dem man zuvor gearbeitet hat, bevor eine Malware etwas verändert hat oder sonstige Probleme mit dem Gerät auftraten und Daten- oder Leistungsverluste verursachten. Verlassen Sie sich daher auf Sicherheitskopien und machen Sie die Backups zu Ihrer täglichen oder wöchentlichen Gewohnheit.

Wenn Sie von jedem wichtigen Dokument oder Projekt die vorherige Version besitzen, können Sie Frustration und Pannen vermeiden. Besonders nützlich sind sie, wenn Malware wie aus dem Nichts auftaucht. Verwenden Sie Data Recovery Pro für die Systemwiederherstellung.

Quelle: https://www.2-spyware.com/remove-facebook-hahaha-virus.html
Entfernungsanleitungen in anderen Sprachen

Eure Meinung über Facebook “hahaha” virus