Wie entferne ich Keylogger

von Olivia Morelli - - Aktualisiert | Virustyp: Keyloggers

Ein Keylogger (dt. Tastenlogger oder Tasten-Protokollierer) ist eine Software, die Tastenanschläge auf einer Tastatur überwacht und aufzeichnet und diese Informationen in einer Datei oder auf einem Remote-Server speichert. Die Programme können Informationen auf Computern, Laptops, Smartphones und anderen mobilen Geräten sammeln. Normalerweise werden sie als Spyware angesehen und zum Stehlen von Passwörtern, Logins, Kreditkartendaten und ähnlichen Informationen verwendet.

Keylogger können sowohl legal als auch illegal sein. Legale Protokollierer werden am Arbeitsplatz eingesetzt oder zum Erforschen des Verhaltens auf Computern oder Gadgets. Allerdings nutzen auch Cyberkriminelle solche „Spionageprogramme“, um persönliche Informationen zu stehlen. Zudem können auch legale Programme ohne Wissen und Zustimmung eingesetzt werden. Die legalen Tools sind daher nicht weniger gefährliche Bedrohungen als bestimmte Schädlinge.

Wenn Sie den Verdacht haben, dass Ihre Tastatureingaben aufgezeichnet und für illegale Zwecke verwendet werden, sollten Sie nicht zögern und das System schnellstens mit einer seriösen Anti-Malware überprüfen. Ein professionelles und aktuelles Tool sollte einen Keylogger sofort erkennen und entfernen können. Anschließend ist das Ändern aller Passwörter und die vorübergehende Überwachung der Banktransaktionen ein absolutes Muss.

Keyloggers explained

Der Unterschied zwischen Hardware- und Software-Keyloggern

Es gibt zwei Arten von Keyloggern, die auf dem Markt erhältlich sind:

  • Hardware
  • Software

Hardware-Keylogger sind kleine physische Geräte, die zwischen den Stecker der Tastatur und den Tastaturport des Computers gesteckt werden. Ein Hardware-Keylogger zeichnet alle Tastenanschläge auf und speichert sie in seinem eigenen Speicher. Solch ein Gerät ist nicht auf eine bestimmte Software oder einen Treiber angewiesen. Deshalb kann es in verschiedenen Umgebungen arbeiten. Hardware-Keylogger machen jedoch keine Screenshots und können bei einer gründlichen Computerinspektion leicht gefunden werden. Software-Keylogger werden in schädliche und legitime Anwendungen unterteilt.

Bösartige Keylogger sind Viren und Trojanern sehr ähnlich. Sie werden von Hackern verwendet, um in die Privatsphäre der Benutzer einzugreifen. Legitime Keylogger, auch bekannt als Computerüberwachungstools, sind kommerzielle Produkte, die sich vor allem an Eltern, Arbeitgeber und Lehrer richten. Sie ermöglichen es, die Tätigkeiten von Kindern und Mitarbeitern zu überwachen. 

Illegale und bösartige Nutzung von Keyloggern

Praktisch alle Keylogger zielen darauf ab in die Privatsphäre der Benutzer einzugreifen. Sie können ihre Opfer über Monate und sogar Jahre hinweg ausspionieren, bis sie letztendlich bemerkt werden. In all dieser Zeit kann ein Keylogger allerlei Informationen über den Benutzer herausfinden. Durch Keylogger erhalten Angreifer unbezahlbare Informationen, einschließlich Passwörter, Anmeldenamen, Kreditkartennummern, Bankkontodaten, Kontakte, Interessen, Gewohnheiten im Internet und vieles mehr. Die Informationen können unter anderem dazu verwendet werden, Dokumente und Geld zu stehlen.

Die Merkmale von Keyloggern

  • Protokollieren der Tastenanschläge auf der Tastatur.
  • Erstellen von Screenshots in festgelegten Zeitintervallen.
  • Mitverfolgen von Aktivitäten durch Aufzeichnung von Fenstertiteln, Namen der gestarteten Anwendungen und anderen spezifischen Informationen.
  • Überwachung der Online-Aktivitäten durch Aufzeichnung der besuchten Webseiten, eingegebenen Suchbegriffen und ähnlichen Daten.
  • Aufzeichnung von Logins, Details zu verschiedenen Konten, Kreditkartennummern und Passwörtern.
  • Erfassen von Chat-Unterhaltungen in Instant Messengern.
  • Anfertigen von nicht autorisierten Kopien von ein- und ausgehenden E-Mail-Nachrichten.
  • Speichern der gesammelten Informationen in einer Datei auf der Festplatte und anschließendes unbemerktes Senden dieser Datei an eine gewünschte E-Mail-Adresse.
  • Erschweren der Erkennung und Entfernung.

Keylogger können nicht mit normalen Computerviren verglichen werden. Sie verbreiten sich nicht selbst und müssen in den meisten Fällen wie jede andere Software installiert werden. Es wurde jedoch festgestellt, dass die neuesten Exemplare von Ransomware auch über Keylogger-Funktionen verfügen. Leider ist dies ein Indiz dafür, dass auch im Jahr 2019 Viren noch raffinierter werden.

Methoden zur Verbreitung und Installation von Keyloggern

Wie Sie bereits wissen, gibt es legale und illegale Keylogger. Bei beiden Varianten werden die Keylogger in der Regel ohne das Wissen des Gerätenutzers installiert, jedoch mit unterschiedlichen Methoden.

  • Ein legaler Keylogger kann manuell auf dem System durch den Entwickler, den Systemadministrator oder einen anderen Benutzer installiert werden, der die nötigen Rechte für diese Tätigkeit hat. Ein Hacker kann in das System einbrechen und seinen Keylogger einrichten. In beiden Fällen wird eine Bedrohung der Privatsphäre auf dem System ohne das Wissen und die Zustimmung des Benutzers installiert.

  • Bösartige Keylogger können mithilfe anderer Schädlinge, wie Viren, Trojaner, Backdoors oder anderer Malware, installiert werden. Sie gelangen ohne das Wissen des Benutzers in das System und können alle kompromittierten Computer betreffen. Solche Keylogger haben keine Deinstallationsfunktion und können nur von ihren Erstellern bzw. den Angreifern gesteuert werden.

In den meisten Fällen befallen Keylogger Computer mit dem Betriebssystem Microsoft Windows. Allerdings werden Viren ständig aktualisiert, so gibt es keine Garantie, dass sie nicht auch andere beliebte Plattformen befallen.

Die gefährlichsten Exemplare an Keyloggern

Es gibt viele verschiedene Anwendungen, die die Tastenanschläge protokollieren, sowohl kommerzielle als auch schädliche. Die folgenden Exemplare illustrieren das typische Verhalten von Keyloggern.

All In One Keylogger

AllInOne keylogger

All In One Keylogger ist ein bösartiges Programm, das es auf PC-Benutzer und deren persönliche Daten abgesehen hat. Typischerweise versuchen die Angreifer so viele Informationen wie möglich zu stehlen. Der KeyLogger AllInOne wurde entwickelt, um die Tastatureingaben des Benutzers aufzuzeichnen, Screenshots zu erstellen und andere Aktivitäten durchzuführen. Die Bedrohung ist auf dem Computer kaum zu bemerken, da sie sich tief im System versteckt. 

Ardamax Keylogger

Ardamax keylogger

Ardamax Keylogger ist ein legitimes Programm, das für den professionellen Einsatz entwickelt wurde. Cyberkriminelle haben es jedoch geschafft Programmversion 4.6 zu kompromittieren und das Tool für bösartige Zwecke zu nutzen. Sobald Benutzer das Programm von der offiziellen Webseite heruntergeladen hatten, sammelte das Programm Tastatureingaben, Audioaufzeichnungen und visuelle Aufzeichnungen und sendete sie an die Remote-Server der Kriminellen.

Invisible Stealth Keylogger

Invisible Stealth Keylogger

Invisible Stealth Keylogger ist ein schädlicher Trojaner mit Funktionen zur Aufzeichnung von Tastenanschlägen. Dieser Schädling zeichnet nicht nur jeden Tastenanschlag auf, sondern gibt dem Angreifer auch die Möglichkeit, unbefugten Zugriff auf den kompromittierten Computer zu erhalten. Er kann auf einfache Weise beliebigen Code herunterladen und ausführen, sowie wichtige Informationen (Passwörter, E-Mails und Bankkontodaten) stehlen. Sobald der Trojaner die benötigten Daten erfasst hat, sendet er sie im Hintergrund über die Internetverbindung an den Angreifer. Darüber hinaus kann die Bedrohung Systeminstabilitäten verursachen und sogar Dateien und installierte Anwendungen beschädigen.

Perfect Keylogger

Perfect keylogger

Perfect Keylogger ist ein komplexes Überwachungstool mit umfangreichen Funktionen. Es zeichnet alle Tastatureingaben und Passwörter auf, macht Screenshots, verfolgt die Benutzeraktivitäten im Internet, zeichnet Chat-Gespräche und E-Mails auf. Perfect Keylogger kann zudem aus der Ferne gesteuert werden. Es kann die gesammelten Daten an eine konfigurierbare E-Mail-Adresse senden oder sie auf einen vordefinierten FTP-Server hochladen. Obwohl es ein kommerzielles Produkt ist, ist es noch gefährlicher als die meisten schädlichen Keylogger.

Keylogger mit seriöser Sicherheitssoftware entfernen

Es besteht kein Zweifel daran, dass Keylogger eine ernsthafte Gefahr für die eigene Sicherheit sind. Die Entfernung von Keyloggern muss somit so schnell wie möglich durchgeführt werden. Wie Sie nun wissen, können die Programme persönliche Informationen stehlen und sie für weitere Verbrechen verwenden. Keylogger können sich im System verstecken und im Task-Manager unsichtbar sein. Aus diesem Grund ist zur Erkennung und Entfernung dieser Cyberbedrohungen eine seriöse Antivirensoftware/Anti-Malware besonders wichtig.

Beheben Sie außerdem eventuelle Virenschäden, indem Sie einen vollständigen Systemscan mit ReimageIntego durchführen. Dadurch wird Ihr System in den vorherigen Zustand zurückversetzt, indem die von der Malware veranlassten Änderungen beseitigt werden. Wenn Sie Schwierigkeiten haben und den Keylogger nicht vom Gerät entfernen oder die von ihm verursachten Fehler beheben können, kontaktieren Sie uns über Fragt uns. Wir stehen gerne mit Rat zur Lösung Ihres Problems bei.

Wichtiges nach der Entfernung eines Keyloggers

Sobald Sie den Keylogger beseitigt haben, müssen Sie sich um Ihre persönlichen Informationen kümmern:

  • Ändern Sie alle Ihre Passwörter (E-Mail, soziale Medien, Bank, etc.).
  • Legen Sie starke und einzigartige Passwörter für alle Ihrer Konten fest.
  • Aktivieren Sie die Zwei-Faktor-Authentifizierung, um den Schutz der Konten zu stärken.
  • Überwachen Sie Ihre Banktransaktionen und informieren Sie Ihre Bank, wenn Sie verdächtige Transaktionen bemerken.
  • Installieren Sie einen AntiVirus und aktualisieren Sie diesen regelmäßig, damit Sie Keyloggern keine Chance mehr geben.

Die neuesten Keylogger in der Datenbank

Informationen aktualisiert am: 2021-01-14

Quelle: https://www.2-spyware.com/keyloggers-removal

In anderen Sprachen

Eure Meinung über Keyloggers

Dateien
Entfernungssoftware für Keylogger
Vergleichen Sie
Werden Sie unser Fan auf Facebook