Schweregradskala:  
  (99/100)

TeslaCrypt 2.0. Richtig entfernen? (Anleitung für die Deinstallation)

Olivia Morelli - -
12

Was ist Ransomware?

Ransomware sind schädliche Viren, die üblicherweise durch infizierte E-Mail-Anhänge in den Computer eindringen. Wenn der Benutzer solch einen infizierten Anhang öffnet, wird ein Virus auf dem Computer ausgeführt, welcher persönliche Dateien, einschließlich Audio-, Video-, Bild- und Textdateien, angreift. Viren der Kategorie Ransomware verschlüsseln diese Dateien und fordern anschließend für das Wiederherstellen der Dateien ein Lösegeld. Bedauerlicherweise ist das Bezahlen des Lösegelds keine Garantie dafür, dass man seine Dateien zurückbekommt.

TeslaCrypt bringt eine weitere Version heraus

TeslaCrypt, ein schädlicher Computervirus, der zu der furchtbaren Kategorie der Ransomware gehört, hat eine weitere Version des Virus herausgebraucht – TeslaCrypt 2.0 (Informationen über den Vorgänger können Sie hier finden: TeslaCrypt-Virus). Die neue Version unterscheidet sich vom Vorgänger in dem, dass er die Endungen der verschlüsselten Daten zu .VVV umändert. Sobald die Dateien verschlüsselt worden sind, hinterlegt TeslaCrypt außerdem eine .html-Datei, welche Anweisungen enthält, wie man wieder an die verlorenen Dateien gelangen kann. Der darin enthaltene Text ist eine Kopie vom CryptoWall-Virus. Gewöhnlich wird darin aufgefordert ein Lösegeld in Höhe von 500 USD in Bitcoins zu bezahlen.

TeslaCrypt 2.0 virus

TeslaCrypt 2.0 verschlüsselt die Dateien anhand des Algorithmus AES-256-CBC. Des Weiteren nutzt der Virus den ECDH-Algorithmus, um für jeden infizierten Computer einen anderen geheimen Schlüssel zu generieren. Laut den Sicherheitsprodukteanbietern ist es bedauerlicherweise sehr schwierig bzw. fast unmöglich ohne das Bezahlen des Lösegelds an die verschlüsselten Dateien zu gelangen. Die Bezahlung des Lösegelds ist jedoch keine Garantie, dass man die Dateien zurückbekommt. Denn man kann solchen Internetkriminellen natürlich nicht vertrauen. Falls Sie Warnungen von TeslaCrypt 2.0 sehen und nicht mehr Ihre Dateien öffnen können, sollten Sie die Schadsoftware umgehend entfernen, um ein weiteres Verschlüsseln von Dateien zu verhindern. Sie können dies mit einer Anti-Malware wie Reimage bewerkstelligen.

Wie konnte TeslaCrypt 2.0 den Computer infizieren?

Ransomeware-Viren sind meistens dafür bekannt als Trojaner in schädlichen E-Mails verbreitet zu werden. Die neue Version von TeslaCrypt visiert zudem Computerspieler an und ist demzufolge mit diversen Computerspielen gebündelt. Solch ein schädlicher Virus kann dauerhaft Dateien zerstören, weshalb man sich vor dem Programm äußerst wahrnehmen sollte. Wir möchten Ihnen daher einige nützliche Tipps geben, wie Sie eine Infizierung mit TeslaCrypt 2.0 vermeiden können:

  • Surfen Sie nicht auf suspekte Webseiten. Solche Webseiten sind normalerweise voller störender Werbung und diversen Pop-ups.
  • Laden Sie bedenkliche Software nicht von fragwürdigen Quellen herunter. Die Wahrscheinlichkeit ist nämlich sehr hoch, dass solche Downloads schädliche oder infizierte Programme oder sogar Viren innehaben.
  • Öffnen Sie keine E-Mails und keine Anhänge von unbekannten Absendern, denn die Anhänge könnten Schadsoftware beinhalten.
  • Installieren Sie Software immer mit größter Vorsicht auf dem Computer. Passen Sie bei jedem Installationsschritt auf, lesen Sie sich die Nutzungsbedingungen und die Datenschutzbestimmungen durch und entscheiden Sie sich für die sicheren Installationsoptionen. Sichere Installationsoptionen sind benutzerdefinierte und erweiterte Installationen. Bei diesen Optionen werden nämlich alle Angebote für die Installation zusätzlicher Programme aufgelistet. Falls Sie also eine Liste voller Angebote für unvertraute Programme sehen, heben Sie deren Markierungen auf.

Falls Sie den Verdacht haben, dass die Schadsoftware TeslaCrypt 2.0 bereits Ihren Computer infiziert hat und sie gerade Ihre Dateien verschlüsselt, sollten Sie sich die nächste Seite durchlesen, wo Sie die Entfernungsanleitung für TeslaCrypt 2.0 und einige Vorschläge für die Entschlüsselung der Dateien finden können.

Wie entfernt man die Ransomware?

Sie können zwar versuchen diesen schädlichen Virus selbstständig zu löschen, aber wir raten davon ab und empfehlen die automatische Entfernung. TeslaCrypt 2.0 ist ein sehr gefährlicher Virus und wurde professionell programmiert, sodass die Entfernung nicht so leicht fällt wie bei einer Spyware. Wir empfehlen daher von SpyHunter Gebrauch zu machen, um den Virus automatisch zu entfernen. Für die Entschlüsselung der Dateien können Sie folgende Programme ausprobieren: Photorec, R-Studio oder Kaspersky Antiviren-Tools. Wenn Sie sich dennoch an die manuelle Entfernung versuchen möchten, können Sie folgende Anweisungen zur Hilfe nehmen:

Wir können mit jedem Produkt, dass wir auf unserer Seite empfehlen, affiliiert sein. Weitere Auskunft in unsern Nutzungsbedingungen. Mit dem Herunterladen einer vorausgesetzten Anti-spyware Software, um TeslaCrypt 2.0 zu entfernen, stimmen sie unserer Datenschutz und Nutzungsbedingungen.
Für die Deinstallation von TeslaCrypt 2.0 ist Reimage empfehlenswert. Der kostenlose Scanner lässt einen überprüfen, ob der Computer infiziert ist oder nicht. Falls Sie Schadsoftware entfernen müssen, müssen Sie die lizenzierte Version von Reimage erwerben.

Weitere Informationen über das Programm können Sie in der Beurteilung von Reimage finden.
Für die Deinstallation von TeslaCrypt 2.0 ist Reimage empfehlenswert. Der kostenlose Scanner lässt einen überprüfen, ob der Computer infiziert ist oder nicht. Falls Sie Schadsoftware entfernen müssen, müssen Sie die lizenzierte Version von Reimage erwerben.

Weitere Informationen über das Programm können Sie in der Beurteilung von Reimage finden.
Pressebeiträge auf Reimage
Pressebeiträge auf Reimage
Alternative Software
Plumbytes Anti-Malware
Wir haben die Effizienz von Plumbytes Anti-Malware bei der Entfernung von TeslaCrypt 2.0 getestet (2015-12-04)
Malwarebytes Anti Malware
Wir haben die Effizienz von Malwarebytes Anti Malware bei der Entfernung von TeslaCrypt 2.0 getestet (2015-12-04)
Webroot SecureAnywhere AntiVirus
Wir haben die Effizienz von Webroot SecureAnywhere AntiVirus bei der Entfernung von TeslaCrypt 2.0 getestet (2015-12-04)
TeslaCrypt 2.0-Screenshot
TeslaCrypt 2.0-ScreenshotTeslaCrypt 2.0-Screenshot
Anleitung für die manuelle Entfernung von TeslaCrypt 2.0

Methode 1. Entfernen Sie TeslaCrypt 2.0 mit Safe Mode with Networking

Schritt 1: Starten Sie den Computer in den Modus Safe Mode with Networking
Windows 7 / Vista / XP
  • Klicken Sie auf Start Shutdown Restart OK.
  • Sobald der Computer aktiv wird, sollten Sie anfangen mehrmals F8 zu drücken bis Sie das Fenster Advanced Boot Options sehen.
  • Wählen Sie Safe Mode with Networking von der Liste
Wählen Sie 'Safe Mode with Networking'
Windows 10 / Windows 8
  • Drücken Sie im Windows-Anmeldebildschirm auf den Button Power. Halten Sie nun auf Ihrer Tastatur Shift gedrückt und klicken Sie auf Restart..
  • Wählen Sie nun Troubleshoot Advanced options Startup Settings und drücken Sie zuletzt auf Restart.
  • Wählen Sie, sobald der Computer aktiv wird, im Fenster Startup Settings Enable Safe Mode with Networking.
Wählen Sie 'Enable Safe Mode with Networking'
Schritt 2: Entferne TeslaCrypt 2.0

Melden Sie sich am infizierten Computer an und starten Sie den Browser. Laden Sie Reimage oder eine andere legitime Anti-Spyware herunter. Aktualisieren Sie das Programm bevor Sie einen vollständigen Systemscan ausführen und entfernen Sie die schädliche Dateien, die zu der Ransomware gehören und stellen Sie die Entfernung von TeslaCrypt 2.0 fertig.

Probieren Sie folgende Methode aus, falls die Ransomware Safe Mode with Networking blockiert.


Methode 2. Entfernen Sie TeslaCrypt 2.0 mit System Restore

Schritt 1: Starten Sie den Computer in den Modus Safe Mode with Command Prompt
Windows 7 / Vista / XP
  • Klicken Sie auf Start Shutdown Restart OK.
  • Sobald der Computer aktiv wird, sollten Sie anfangen mehrmals F8 zu drücken bis Sie das Fenster Advanced Boot Options sehen.
  • Wählen Sie Command Prompt von der Liste
Wählen Sie 'Safe Mode with Command Prompt'
Windows 10 / Windows 8
  • Drücken Sie im Windows-Anmeldebildschirm auf den Button Power. Halten Sie nun auf Ihrer Tastatur Shift gedrückt und klicken Sie auf Restart..
  • Wählen Sie nun Troubleshoot Advanced options Startup Settings und drücken Sie zuletzt auf Restart.
  • Wählen Sie, sobald der Computer aktiv wird, im Fenster Startup Settings Enable Safe Mode with Command Prompt.
Wählen Sie 'Enable Safe Mode with Command Prompt'
Schritt 2: Stellen Sie Ihre Systemdateien und -einstellungen wieder her.
  • Sobald das Fenster Command Prompt auftaucht, geben Sie cd restore ein und klicken Sie auf Enter. Geben Sie 'cd restore' ohne die Anführungszeichen ein und drücken Sie auf 'Enter'
  • Geben Sie nun rstrui.exe ein und drücken Sie erneut auf Enter.. Geben Sie 'rstrui.exe' ohne die Anführungszeichen ein und drücken Sie auf 'Enter'
  • Wenn ein neues Fenster auftaucht, klicken Sie auf Next und wählen Sie einen Wiederherstellungspunkt, der vor der Infiltrierung von TeslaCrypt 2.0 liegt. Klicken Sie anschließend auf Next. Wenn das Fenster 'System Restore' auftaucht, wählen Sie 'Next' Wählen Sie den Wiederherstellungspunkt und klicken Sie auf 'Next'
  • Klicken Sie nun auf Yes, um die Systemwiederherstellung zu starten. Klicken Sie auf 'Yes' und starten Sie die Systemwiederherstellung
Nachdem Sie das System zu einem früheren Datum wiederhergestellt haben, vergewissern Sie sich, dass die Entfernung von TeslaCrypt 2.0 erfolgreich war, indem Sie Reimage herunterladen und damit den Computer scannen.

Wenn Ihnen die kostenlose Entfernungsanleitung geholfen hat und Sie mit unserem Service zufrieden sind, möchten wir Sie um eine Spende bitten, sodass wir unsere Hilfe weiter anbieten können. Jeder noch so kleine Betrag ist herzlich willkommen.

Quelle: http://www.2-spyware.com/remove-teslacrypt-2-0.html

Entfernungsanleitungen in anderen Sprachen