TeslaCrypt 3.0. Richtig entfernen? (Anleitung für die Deinstallation)

von Jake Doevan - - | Virustyp: Diebstahl-Programme
12

TeslaCrypt 3.0 ist die neueste Variante der TeslaCrypt-Ransomware. Der Virus funktioniert auf dieselbe Weise wie andere Ransomware – er verschlüsselt die Dateien des Betroffenen und verlangt im Gegenzug für den Entschlüsselungsschlüssel die Bezahlung des Lösegelds. In diesen Artikel möchten wir besprechen, wie der Virus TeslaCrypt 3.0 vorgeht, wie er in den Computer gelangt und wie man ihn entfernen kann.

Wie geht TeslaCrypt 3.0 vor?

Wenn der Virus TeslaCrypt 3.0 ins Computersystem eindringt, führt er unbemerkt einige Operationen durch, um das Ganze einzurichten und den Verschlüsselungsprozess vorzubereiten. Zunächst einmal speichert er eine .exe-Datei auf dem Computer und erstellt einen Autostarteintrag (Berichten zufolge namens merryHmas.inf), womit sichergestellt wird, dass der schädliche Prozess nach dem nächsten Computerneustart wieder ausgeführt wird. Zum Leiden des Betroffenen startet die Schadsoftware nach einem Systemneustart den katastrophalen Verschlüsselungsprozess, womit der Computer gescannt, persönliche Dateien erkannt und diese verschlüsselt werden, sodass man nicht auf mehr sie zugreifen kann. Berichten zufolge verändert der Virus die Namen der verschlüsselten Dateien, indem er folgende Endungen anhängt – .CCC, .VVV, .XXX, .TTT, .MP3 oder .MICRO.
Sobald die Ransomware mit der Verschlüsselung fertig ist, hinterlässt sie in jedem infizierten Ordner mit verschlüsselten Dateien eine Lösegeldforderung. In der Mitteilung wird angegeben, dass die persönlichen Dateien mit einem starken Verschlüsselungsschlüssel „beschützt“ worden sind und man entweder auf ein Wunder warten kann und das Lösegeld in der Zeit verdoppelt wird ODER sich für die einfache Weise der Datenwiederherstellung entscheiden kann. Die einfache Weise für den Zugriff auf die Dateien ist das Lösegeld in Bitcoins zu bezahlen. Man sollte allerdings nicht immer alles glauben, was Internetkriminelle sagen. Es ist nämlich sehr unwahrscheinlich, dass diese sich wirklich um das Wiederherstellen der Dateien bemühen.

TeslaCrypt 3.0 malware

Wie konnte TeslaCrypt 3.0 den Computer hijacken?

Im Folgenden eine Auflistung, die über die gängigen Infiltrierungsmethoden von TeslaCrypt 3.0 Aufschluss geben soll:

  1. Der Virus TeslaCrypt 3.0 wird hauptsächlich durch schädliche E-Mails verbreitet, weshalb man von E-Mails mit unbekannten Absendern fernbleiben sollte. Dies gilt besonders, wenn in einer E-Mail ein Anhang vorhanden ist. Schädliche Dateien tarnen sich häufig als legitime Dateien und können daher auf dem ersten Blick einen sicheren Eindruck machen.
  2. Wenn man sich mit Schadsoftware infiziert, muss man sicherstellen, dass man den Virus und alle seine Komponenten komplett entfernt. Andernfalls können Reste schädlicher Anwendungen, bspw. Trojaner, Informationen über den Computer sammeln und später Bedrohungen wie TeslaCrypt 3.0 herunterladen. Eins dieser Trojaner, die TeslaCrypt installieren können, heißt Miuref.B Trojan.
  3. Wenn Softwareupdates in Form von Pop-up-Anzeigen oder neuen Tabs auftauchen, ist Vorsicht geboten. Man muss hier nämlich berücksichtigen, dass es sich um bösartige Softwareupdates handeln kann, die mit Schadsoftware gebündelt worden sind. Aus diesem Grund ist es äußerst empfehlenswert Softwareupdates nur von zuverlässigen Quellen herunterzuladen, wie zum Beispiel die offizielle Webseite des Entwicklers/der Firma.

Um TeslaCrypt 3.0 endgültig zu entfernen, müssen Sie alle Dateien der Ransomware ausfindig machen und löschen. Wenn Sie dabei Hilfe brauchen, sollten Sie sich auf Seite 2 die Entfernungsanleitung für TeslaCrypt 3.0 durchlesen.

Entfernungsanleitung für TeslaCrypt 3.0

Bei Ransomware empfehlen wir dringendst die automatische Entfernung zu wählen, da man es mit einem sehr listigen und schwerwiegenden Virus zu tun hat, der einen großen Schaden auf dem Computer anrichten kann. Wir empfehlen Reimage oder Webroot SecureAnywhere AntiVirus zu installieren und damit den Computer auf schädliche Dateien zu scannen. Diese Schadsoftwareentferner können alle schädlichen Dateien von TeslaCrypt 3.0 erkennen und permanent löschen. Wenn Sie trotzdem die manuelle Entfernung bevorzugen, scrollen Sie einfach weiter herunter bis Sie die Anleitung für die manuelle Entfernung sehen.

Wie entschlüsselt man die Dateien?

Bedauerlicherweise wurde der Virus TeslaCrypt 3.0 aktualisiert, wodurch die Entschlüsselung der gesperrten Dateien Berichten zufolge nahezu unmöglich geworden ist. Die Dateien lassen sich aber ohne Probleme wiederherstellen, wenn man ein Back-up auf einer externen Festplatte gemacht hat. In diesem Fall muss man einfach nur die Ransomware entfernen, bevor man die Festplatte mit dem Computer verbindet und anschließend die Dateien importieren. Ist keine Datensicherung vorhanden, ist die Datenwiederherstellung wahrscheinlich unmöglich. Wir empfehlen aber dennoch eins der folgenden Entschlüsselungstools auszuprobieren: Photorec, Kaspersky Antiviren-Tools oder R-Studio.

Wir können mit jedem Produkt, dass wir auf unserer Seite empfehlen, affiliiert sein. Weitere Auskunft in unsern Nutzungsbedingungen. Mit dem Herunterladen einer vorausgesetzten Anti-spyware Software, um TeslaCrypt 3.0 zu entfernen, stimmen sie unserer Datenschutz und Nutzungsbedingungen.
Jetzt säubern!
Herunterladen
Entferner: Reimage garantierte
Zufriedenheit
Herunterladen
Entferner: Reimage garantierte
Zufriedenheit
mit Microsoft Windows kompatibel mit OS X kompatibel
Was ist zu tun, wenn das Programm nicht hilft?
Wenn Sie die Infizierung nicht mit Reimage beseitigen konnten, kontaktieren Sie unser Support-Team unter Frage stellen und geben Sie so viele Informationen wie möglich.
Für die Deinstallation von TeslaCrypt 3.0 ist Reimage empfehlenswert. Der kostenlose Scanner lässt einen überprüfen, ob der Computer infiziert ist oder nicht. Falls Sie Schadsoftware entfernen müssen, müssen Sie die lizenzierte Version von Reimage erwerben.

Weitere Informationen über das Programm können Sie in der Beurteilung von Reimage finden.

Weitere Informationen über das Programm können Sie in der Beurteilung von Reimage finden.
Pressebeiträge auf Reimage
Pressebeiträge auf Reimage

Anleitung für die manuelle Entfernung von TeslaCrypt 3.0:

Entfernen Sie TeslaCrypt 3.0 mit Safe Mode with Networking

Reimage ist ein Programm zum Erkennen von Schadsoftware.
Für die Beseitigung von Infizierungen ist die Vollversion notwendig.
Weitere Informationen über Reimage.

  • Schritt 1: Starten Sie den Computer in den Modus Safe Mode with Networking

    Windows 7 / Vista / XP
    1. Klicken Sie auf Start Shutdown Restart OK.
    2. Sobald der Computer aktiv wird, sollten Sie anfangen mehrmals F8 zu drücken bis Sie das Fenster Advanced Boot Options sehen.
    3. Wählen Sie Safe Mode with Networking von der Liste Wählen Sie 'Safe Mode with Networking'

    Windows 10 / Windows 8
    1. Drücken Sie im Windows-Anmeldebildschirm auf den Button Power. Halten Sie nun auf Ihrer Tastatur Shift gedrückt und klicken Sie auf Restart..
    2. Wählen Sie nun Troubleshoot Advanced options Startup Settings und drücken Sie zuletzt auf Restart.
    3. Wählen Sie, sobald der Computer aktiv wird, im Fenster Startup Settings Enable Safe Mode with Networking. Wählen Sie 'Enable Safe Mode with Networking'
  • Schritt 2: Entferne TeslaCrypt 3.0

    Melden Sie sich am infizierten Computer an und starten Sie den Browser. Laden Sie Reimage oder eine andere legitime Anti-Spyware herunter. Aktualisieren Sie das Programm bevor Sie einen vollständigen Systemscan ausführen und entfernen Sie die schädliche Dateien, die zu der Ransomware gehören und stellen Sie die Entfernung von TeslaCrypt 3.0 fertig.

Probieren Sie folgende Methode aus, falls die Ransomware Safe Mode with Networking blockiert.

Entfernen Sie TeslaCrypt 3.0 mit System Restore

Reimage ist ein Programm zum Erkennen von Schadsoftware.
Für die Beseitigung von Infizierungen ist die Vollversion notwendig.
Weitere Informationen über Reimage.

  • Schritt 1: Starten Sie den Computer in den Modus Safe Mode with Command Prompt

    Windows 7 / Vista / XP
    1. Klicken Sie auf Start Shutdown Restart OK.
    2. Sobald der Computer aktiv wird, sollten Sie anfangen mehrmals F8 zu drücken bis Sie das Fenster Advanced Boot Options sehen.
    3. Wählen Sie Command Prompt von der Liste Wählen Sie 'Safe Mode with Command Prompt'

    Windows 10 / Windows 8
    1. Drücken Sie im Windows-Anmeldebildschirm auf den Button Power. Halten Sie nun auf Ihrer Tastatur Shift gedrückt und klicken Sie auf Restart..
    2. Wählen Sie nun Troubleshoot Advanced options Startup Settings und drücken Sie zuletzt auf Restart.
    3. Wählen Sie, sobald der Computer aktiv wird, im Fenster Startup Settings Enable Safe Mode with Command Prompt. Wählen Sie 'Enable Safe Mode with Command Prompt'
  • Schritt 2: Stellen Sie Ihre Systemdateien und -einstellungen wieder her.
    1. Sobald das Fenster Command Prompt auftaucht, geben Sie cd restore ein und klicken Sie auf Enter. Geben Sie 'cd restore' ohne die Anführungszeichen ein und drücken Sie auf 'Enter'
    2. Geben Sie nun rstrui.exe ein und drücken Sie erneut auf Enter.. Geben Sie 'rstrui.exe' ohne die Anführungszeichen ein und drücken Sie auf 'Enter'
    3. Wenn ein neues Fenster auftaucht, klicken Sie auf Next und wählen Sie einen Wiederherstellungspunkt, der vor der Infiltrierung von TeslaCrypt 3.0 liegt. Klicken Sie anschließend auf Next. Wenn das Fenster 'System Restore' auftaucht, wählen Sie 'Next' Wählen Sie den Wiederherstellungspunkt und klicken Sie auf 'Next'
    4. Klicken Sie nun auf Yes, um die Systemwiederherstellung zu starten. Klicken Sie auf 'Yes' und starten Sie die Systemwiederherstellung
    Nachdem Sie das System zu einem früheren Datum wiederhergestellt haben, vergewissern Sie sich, dass die Entfernung von TeslaCrypt 3.0 erfolgreich war, indem Sie Reimage herunterladen und damit den Computer scannen.

Als Letztes sollten Sie sich natürlich immer über den Schutz vor Crypto-Ransomware Gedanken machen. Um den Computer vor TeslaCrypt 3.0 und anderer Ransomware zu schützen, sollten Sie eine bewährte Anti-Spyware, wie beispielsweise Reimage, Plumbytes Anti-MalwareWebroot SecureAnywhere AntiVirus oder Malwarebytes Anti Malware, nutzen.

Über den Autor

Jake Doevan - Das Leben ist zu kurz, um die Zeit mit Viren zu verschwenden.

Wenn Ihnen die kostenlose Entfernungsanleitung geholfen hat und Sie mit unserem Service zufrieden sind, möchten wir Sie um eine Spende bitten, sodass wir unsere Hilfe weiter anbieten können. Jeder noch so kleine Betrag ist herzlich willkommen.

Mehr Informationen über den Autor

Quelle: http://www.2-spyware.com/remove-teslacrypt-3-0.html

Entfernungsanleitungen in anderen Sprachen