Schweregradskala:  
  (99/100)

TeslaCrypt 4.0. Richtig entfernen? (Anleitung für die Deinstallation)

Linas Kiguolis - - | Virustyp: Diebstahl-Programme
12

Neue Fakten über den Virus TeslaCrypt 4.0

Neulich haben Cyber-Kriminelle eine neue Version von TeslaCrypt herausgebracht. Neben den Versionen TeslaCrypt 2.0 und TeslaCrypt 3.0 gibt es jetzt auch noch den Nachfolger TeslaCrypt 4.0. Wie viele andere Bedrohung dieser Art, verschlüsselt die Ransomware vertrauliche Informationen und hinterlässt eine Mitteilung, wo im Gegenzug für die verschlüsselten Daten die Bezahlung eines Lösegelds gefordert wird. Die Schadsoftware kommt Berichten zufolge mit auf den neuesten Stand gebrachten Funktionen und Korrekturen. Wir wollen Sie natürlich auf dem Laufenden halten und Ihnen Möglichkeiten aufzeigen, die Sie nach einer Infizierung mit dieser Bedrohung haben. Ferner können Sie hier herausfinden, wie Sie TeslaCrypt 4.0 vom Computer entfernen können und die Dateien zurückbekommen. Einer der effektivsten Wege, die Bedrohung zu beseitigen, ist mit Reimage einen vollständigen Systemscan durchzuführen.

Welche Neuerungen gibt es bei TeslaCrypt 4.0?

TeslaCrypt 4.0 ist eine neuere Version von TeslaCrypt, ein Programm, das bereits seit mehr als einem Jahr im Umlauf ist. TeslaCrypt 4.0 wurde allerdings erst vor einigen Wochen herausgebracht und somit sind noch nicht viele Informationen über den Virus bekannt. Die Ersteller haben dem Anschein nach aber den Virus noch gefährlicher gemacht, indem sie (vermutlich) einen Bug von älteren Versionen behoben haben. TeslaCrypt 4.0 fügt nicht länger eine Erweiterung an den verschlüsselten Dateien an. Es lässt sich dadurch nicht mehr erkennen, dass die Dateien gesperrt sind. Frühere Versionen des Virus haben es zudem auf Dateien abgesehen, die größer als 4GB sind. Mit der neuen Version kann der Virus Dateien jeder Größe verschlüsseln. Sobald der Verschlüsselungsprozess abgeschlossen ist, werden folgende Dateien auf dem System gespeichert:

%UserProfile%\Desktop\RECOVER[5_Zeichen].html
%UserProfile%\Desktop\RECOVER[5_Zeichen].png
%UserProfile%\Desktop\RECOVER[5_Zeichen].txt
%UserProfile%\Documents\[beliebig].exe
%UserProfile%\Documents\recover_file.txt

Die neuste Version von TeslaCrypt scheint außerdem einen anderen Verschlüsselungsalgorithmus zu nutzen – RSA 4096, im Vergleich zum häufig verwendeten RSA 2048. Wenn der Virus Ihre Dateien auf dem Computer befallen hat und Sie auf der Suche nach einer Entschlüsselungssoftware sind, können Sie Datenwiederherstellungsprogramme Photorec und R-studio ausprobieren. Bedauerlicherweise gibt es noch keine für TeslaCrypt spezifische Entschlüsselungssoftware.

The note revealing TeslaCrypt 4.0

Wie infiziert man sich?

Auch wenn die Ransomware neue Funktionen mit sich bringt, ist die Verbreitungsmethode dieselbe. Man kann sich durch Spammails mit schädlichen Anhängen mit TeslaCrypt 4.0 infizieren. Sobald man den Anhang von solch einer E-Mail öffnet, fängt der Virus an die Dateien zu verschlüsseln. Für die Verschlüsselung der Daten wird ein Schlüsselpaar generiert, bestehend aus einem privaten und einem öffentlichen Schlüssel. Mit dem öffentlichen Schlüssel kann jedermann Dateien verschlüsseln, für das Entschlüsseln jedoch ist der private Schlüssel notwendig. Der private Schlüssel ist dem Betroffenen natürlich nicht zugänglich und soll für eine beträchtliche Summe erworben werden.

Cyber-Kriminelle versuchen ihre Opfer außerdem mit scheinbar einfachen Lösungen aus der Fassung zu bringen. Jede Lösung hat aber das gleiche Ziel: Davon zu überzeugen, dass die Bezahlung des Lösegelds die einzige Möglichkeit ist, um die Daten wiederherzustellen. Trotzdem sollte man nicht nach deren Erwartungen handeln und stattdessen die Entfernung von TeslaCrypt 4.0 in Angriff nehmen. Wenn Sie Geld übrighaben, ziehen Sie wahrscheinlich die Überweisung in Betracht und hoffen, dass die Cyber-Kriminellen Gnade haben, was allerdings ziemlich unwahrscheinlich ist. Beachten Sie außerdem, dass der Virus den Computer via Exploit-Kits oder Trojaner angreift. Solche Dateien können sich als gewöhnliche Systemdateien tarnen und wenn Sie das System infiltrieren, lassen sie der verhängnisvollen Ransomware freien Lauf. Die Konsequenzen sind schwerwiegend. Wenn Sie zu den unglücklichen Computernutzern gehören, die sich mit der Ransomware TeslaCrypt 4.0 infiziert haben, lesen Sie auf der nächsten Seite weiter, um mehr über die Entfernung zu erfahren.

Wie kann man TeslaCrypt 4.0 entfernen?

Wir möchten Ihnen im Falle einer Infizierung die möglichen Entfernungsoptionen vorstellen. Zunächst einmal möchten wir direkt darauf hinweisen, dass Sie sich die manuelle Entfernung aus dem Kopf schlagen sollten. Es sei denn, Sie sind im IT-Feld spezialisiert. Wir raten dringendst von der manuellen Entfernung ab, weil sie zu zusätzlichen Problemen führen kann. In solch einer Situation ist laut Sicherheitsexperten nur die automatische Entfernung die richtige Wahl. Installieren Sie also ein Antivirenprogramm wie Reimage oder Malwarebytes Anti Malware. Wenn man es mit der neuen Version von TeslaCrypt zu tun hat, wird man feststellen, dass die Antivirenprogramme vom Virus geblockt werden. Folgen Sie in diesem Fall der unten aufgeführten Anleitung und setzen Sie die Ransomware außer Stand.

Anleitung für die manuelle Entfernung von TeslaCrypt 4.0:

Wir können mit jedem Produkt, dass wir auf unserer Seite empfehlen, affiliiert sein. Weitere Auskunft in unsern Nutzungsbedingungen. Mit dem Herunterladen einer vorausgesetzten Anti-spyware Software, um TeslaCrypt 4.0 zu entfernen, stimmen sie unserer Datenschutz und Nutzungsbedingungen.
Jetzt säubern!
Herunterladen
Entferner: Reimage garantierte
Zufriedenheit
Herunterladen
Entferner: Reimage garantierte
Zufriedenheit
mit Microsoft Windows kompatibel mit OS X kompatibel
Was ist zu tun, wenn das Programm nicht hilft?
Wenn Sie die Infizierung nicht mit Reimage beseitigen konnten, kontaktieren Sie unser Support-Team unter Frage stellen und geben Sie so viele Informationen wie möglich.
Für die Deinstallation von TeslaCrypt 4.0 ist Reimage empfehlenswert. Der kostenlose Scanner lässt einen überprüfen, ob der Computer infiziert ist oder nicht. Falls Sie Schadsoftware entfernen müssen, müssen Sie die lizenzierte Version von Reimage erwerben.

Weitere Informationen über das Programm können Sie in der Beurteilung von Reimage finden.

Weitere Informationen über das Programm können Sie in der Beurteilung von Reimage finden.
Pressebeiträge auf Reimage
Pressebeiträge auf Reimage
Alternative Software
Plumbytes Anti-Malware
Wir haben die Effizienz von Plumbytes Anti-Malware bei der Entfernung von TeslaCrypt 4.0 getestet (2016-04-18)
Malwarebytes Anti Malware
Wir haben die Effizienz von Malwarebytes Anti Malware bei der Entfernung von TeslaCrypt 4.0 getestet (2016-04-18)
Hitman Pro
Wir haben die Effizienz von Hitman Pro bei der Entfernung von TeslaCrypt 4.0 getestet (2016-04-18)
Webroot SecureAnywhere AntiVirus
Wir haben die Effizienz von Webroot SecureAnywhere AntiVirus bei der Entfernung von TeslaCrypt 4.0 getestet (2016-04-18)

Entfernen Sie TeslaCrypt 4.0 mit Safe Mode with Networking

  • Schritt 1: Starten Sie den Computer in den Modus Safe Mode with Networking

    Windows 7 / Vista / XP
    1. Klicken Sie auf Start Shutdown Restart OK.
    2. Sobald der Computer aktiv wird, sollten Sie anfangen mehrmals F8 zu drücken bis Sie das Fenster Advanced Boot Options sehen.
    3. Wählen Sie Safe Mode with Networking von der Liste Wählen Sie 'Safe Mode with Networking'

    Windows 10 / Windows 8
    1. Drücken Sie im Windows-Anmeldebildschirm auf den Button Power. Halten Sie nun auf Ihrer Tastatur Shift gedrückt und klicken Sie auf Restart..
    2. Wählen Sie nun Troubleshoot Advanced options Startup Settings und drücken Sie zuletzt auf Restart.
    3. Wählen Sie, sobald der Computer aktiv wird, im Fenster Startup Settings Enable Safe Mode with Networking. Wählen Sie 'Enable Safe Mode with Networking'
  • Schritt 2: Entferne TeslaCrypt 4.0

    Melden Sie sich am infizierten Computer an und starten Sie den Browser. Laden Sie Reimage oder eine andere legitime Anti-Spyware herunter. Aktualisieren Sie das Programm bevor Sie einen vollständigen Systemscan ausführen und entfernen Sie die schädliche Dateien, die zu der Ransomware gehören und stellen Sie die Entfernung von TeslaCrypt 4.0 fertig.

Probieren Sie folgende Methode aus, falls die Ransomware Safe Mode with Networking blockiert.

Reimage ist ein Programm zum Erkennen von Schadsoftware.
Für die Beseitigung von Infizierungen ist die Vollversion notwendig.
Weitere Informationen über Reimage.

Entfernen Sie TeslaCrypt 4.0 mit System Restore

  • Schritt 1: Starten Sie den Computer in den Modus Safe Mode with Command Prompt

    Windows 7 / Vista / XP
    1. Klicken Sie auf Start Shutdown Restart OK.
    2. Sobald der Computer aktiv wird, sollten Sie anfangen mehrmals F8 zu drücken bis Sie das Fenster Advanced Boot Options sehen.
    3. Wählen Sie Command Prompt von der Liste Wählen Sie 'Safe Mode with Command Prompt'

    Windows 10 / Windows 8
    1. Drücken Sie im Windows-Anmeldebildschirm auf den Button Power. Halten Sie nun auf Ihrer Tastatur Shift gedrückt und klicken Sie auf Restart..
    2. Wählen Sie nun Troubleshoot Advanced options Startup Settings und drücken Sie zuletzt auf Restart.
    3. Wählen Sie, sobald der Computer aktiv wird, im Fenster Startup Settings Enable Safe Mode with Command Prompt. Wählen Sie 'Enable Safe Mode with Command Prompt'
  • Schritt 2: Stellen Sie Ihre Systemdateien und -einstellungen wieder her.
    1. Sobald das Fenster Command Prompt auftaucht, geben Sie cd restore ein und klicken Sie auf Enter. Geben Sie 'cd restore' ohne die Anführungszeichen ein und drücken Sie auf 'Enter'
    2. Geben Sie nun rstrui.exe ein und drücken Sie erneut auf Enter.. Geben Sie 'rstrui.exe' ohne die Anführungszeichen ein und drücken Sie auf 'Enter'
    3. Wenn ein neues Fenster auftaucht, klicken Sie auf Next und wählen Sie einen Wiederherstellungspunkt, der vor der Infiltrierung von TeslaCrypt 4.0 liegt. Klicken Sie anschließend auf Next. Wenn das Fenster 'System Restore' auftaucht, wählen Sie 'Next' Wählen Sie den Wiederherstellungspunkt und klicken Sie auf 'Next'
    4. Klicken Sie nun auf Yes, um die Systemwiederherstellung zu starten. Klicken Sie auf 'Yes' und starten Sie die Systemwiederherstellung
    Nachdem Sie das System zu einem früheren Datum wiederhergestellt haben, vergewissern Sie sich, dass die Entfernung von TeslaCrypt 4.0 erfolgreich war, indem Sie Reimage herunterladen und damit den Computer scannen.
Reimage ist ein Programm zum Erkennen von Schadsoftware.
Für die Beseitigung von Infizierungen ist die Vollversion notwendig.
Weitere Informationen über Reimage.

Als Letztes sollten Sie sich natürlich immer über den Schutz vor Crypto-Ransomware Gedanken machen. Um den Computer vor TeslaCrypt 4.0 und anderer Ransomware zu schützen, sollten Sie eine bewährte Anti-Spyware, wie beispielsweise Reimage, Plumbytes Anti-MalwareWebroot SecureAnywhere AntiVirus oder Malwarebytes Anti Malware, nutzen.

Linas Kiguolis
Linas Kiguolis - Experte im Kampf gegen Schadsoftware, Viren und Spyware

Wenn Ihnen die kostenlose Entfernungsanleitung geholfen hat und Sie mit unserem Service zufrieden sind, möchten wir Sie um eine Spende bitten, sodass wir unsere Hilfe weiter anbieten können. Jeder noch so kleine Betrag ist herzlich willkommen.

Entfernungsanleitungen in anderen Sprachen