UltraCrypter. Richtig entfernen? (Anleitung für die Deinstallation)

von Ugnius Kiguolis - - | Virustyp: Diebstahl-Programme
12

Was muss man über den UltraCrypter-Virus wissen?

Cybersicherheitsexperten spekulieren darüber, ob der neu aufgetauchte UltraCrypter-Virus eine Variante des zurzeit wütenden CryptXXX-Virus ist. Die virtuelle Bedrohung kann so viel Schaden anrichten wie jeder andere Virus dieser Art. Er gehört in die Gruppe der Erpressungsprogramme und ist heutzutage leider eine der größten Sorgen von Internetnutzern. Die verheerenden Folgen des Virus sind, dass er mit einem raffinierten Verschlüsselungsalgorithmus wertvolle Benutzerdaten verschlüsselt. Für die Wiederherstellung der Dateien braucht man einen Entschlüsselungsschlüssel und dieser ist nicht kostenlos. Der spezielle Schlüssel kostet 1,2 BTC bzw. ungefähr 616 Euros! Wenn sich der verhängnisvolle Virus an Ihrem Gerät zu schaffen gemacht hat, sollten Sie alle Ihre Gedult aufbringen und mit der Entfernung von UltraCrypter beginnen. Wir empfehlen dafür die Installation von Reimage.

Den Beobachtungen zufolge scheinen die neueren Viren eher dazu zu tendieren, die Verschlüsselungsalgorithmen RSA-4096 und RSA-2048 zu nutzen. Für den Zugriff auf die Benutzerdaten sind also ein öffentlicher und ein privater Schlüssel notwendig, wobei der private Schlüssel vom Opfer erworben werden muss. Die Verschlüsselung der Daten erfolgt bei diesen Verfahren mit dem öffentlichen Schlüssel. Selbst wenn Sie das geforderte Geld übrighaben, sollten Sie nichts überstürzen. Wenn Sie sich für die Überweisung entscheiden, könnten Sie anschließend ohne Geld und ohne Daten dastehen.

Bezüglich der Besonderheiten der Schadsoftware UltraCrypter gibt sich schnell zu erkennen, dass sie von der Generation von Schadsoftware stammt, die vom Browser Tor Gebrauch machen. In einer Textdatei wird das Opfer ferner angewiesen die angegebenen Links anzuklicken und die Bezahlungsanweisungen zu befolgen. Die Bezahlung des Lösegelds soll angeblich Zugriff auf die Dateien ermöglichen, allerdings sollte man realistisch bleiben und sich auf die Entfernung von UltraCrypter konzentrieren. Zusätzlich kann man von Datenwiederherstellungsprogrammen wie R-Studio Gebrauch machen.

The image showing UltraCrypter virus
Der Virus setzt seinen Opfern ähnlich wie bei CryptXXX und anderen berüchtigten Viren (CryptoWall und TeslaCrypt) eine Frist für das Bezahlen des Lösegelds. Mit solch einem Druck auf den emotionalen Zustand der Opfer konnte der Virus sicherlich schon mehrere Tausend Euro verdienen.

Die Verbreitungsmethoden des Virus

Der Virus wird auf dieselbe Weise wie seine „Geschwister“ übertragen. Er kann die Computer via P2P-Netzwerken, E-Mail-Anhänge oder Trojaner infizieren. Cybersicherheitsspezialisten konnten zeigen, dass UltraCrypter vom Exploit-Kit Angler Gebrauch macht, welches ebenfalls von CryptXXX genutzt wird. Da sich das Exploit-Kit ebenfalls vor Antivirenprogrammen verstecken kann, ist es ein beliebtes Medium, um Ransomware zu verbreiten. Um solch eine Schadsoftware abwehren zu können, ist es daher wichtig eine Anti-Spyware zu installieren.

Zusätzlich haben Cyberkriminelle an ihre Überzeugungsmethoden bei ihren falschen Warnungen und Rechnungen gearbeitet. Gutgläubige Computernutzer sehen oft nicht die Probleme, die auf sie zukommen, wenn sie eine E-Mail erhalten, wo Bezahlungsinformationen kontrolliert oder ein Formular ausgefüllt werden sollen. Möchte man also eine Infizierung mit dem UltraCrypter-Virus vermeiden, muss man wachsam sein und Sicherheitsprogramme täglich aktualisieren.

UltraCrypter schnell entfernen

Sofern Sie kein IT-Fachmann sind, ist die einzige und effektive Lösung für die Entfernung vom UltraCrypter-Virus die Verwendung einer Anti-Spyware. Vergessen Sie aber nicht, dass nur eine auf dem aktuellsten Stand gebrachte Anti-Spyware die vollständige Entfernung von UltraCrypter gewährleisten kann. Eine Anti-Spyware ist zusätzlich ein unersetzlicher Schutz für das Betriebssystem und kann vor Exploit-Kits wie Angler schützen. Wenn sich Ihre Sicherheitsprogramme nicht starten lassen, werfen Sie am besten einen Blick auf unsere Anleitung weiter unten. Wenn Sie den Virus endlich beseitigt haben, sollten Sie sich über Alternativen für die Datenspeicherung Gedanken machen. Eine Option wäre zum Beispiel die Daten auf mehreren portablen Geräten zu halten.

Wir können mit jedem Produkt, dass wir auf unserer Seite empfehlen, affiliiert sein. Weitere Auskunft in unsern Nutzungsbedingungen. Mit dem Herunterladen einer vorausgesetzten Anti-spyware Software, um UltraCrypter zu entfernen, stimmen sie unserer Datenschutz und Nutzungsbedingungen.
Jetzt säubern!
Herunterladen
Entferner: Reimage garantierte
Zufriedenheit
Herunterladen
Entferner: Reimage garantierte
Zufriedenheit
mit Microsoft Windows kompatibel mit OS X kompatibel
Was ist zu tun, wenn das Programm nicht hilft?
Wenn Sie die Infizierung nicht mit Reimage beseitigen konnten, kontaktieren Sie unser Support-Team unter Frage stellen und geben Sie so viele Informationen wie möglich.
Für die Deinstallation von UltraCrypter ist Reimage empfehlenswert. Der kostenlose Scanner lässt einen überprüfen, ob der Computer infiziert ist oder nicht. Falls Sie Schadsoftware entfernen müssen, müssen Sie die lizenzierte Version von Reimage erwerben.

Weitere Informationen über das Programm können Sie in der Beurteilung von Reimage finden.

Weitere Informationen über das Programm können Sie in der Beurteilung von Reimage finden.
Pressebeiträge auf Reimage
Pressebeiträge auf Reimage

Anleitung für die manuelle Entfernung des UltraCrypter-Virus:

Entfernen Sie UltraCrypter mit Safe Mode with Networking

Reimage ist ein Programm zum Erkennen von Schadsoftware.
Für die Beseitigung von Infizierungen ist die Vollversion notwendig.
Weitere Informationen über Reimage.

  • Schritt 1: Starten Sie den Computer in den Modus Safe Mode with Networking

    Windows 7 / Vista / XP
    1. Klicken Sie auf Start Shutdown Restart OK.
    2. Sobald der Computer aktiv wird, sollten Sie anfangen mehrmals F8 zu drücken bis Sie das Fenster Advanced Boot Options sehen.
    3. Wählen Sie Safe Mode with Networking von der Liste Wählen Sie 'Safe Mode with Networking'

    Windows 10 / Windows 8
    1. Drücken Sie im Windows-Anmeldebildschirm auf den Button Power. Halten Sie nun auf Ihrer Tastatur Shift gedrückt und klicken Sie auf Restart..
    2. Wählen Sie nun Troubleshoot Advanced options Startup Settings und drücken Sie zuletzt auf Restart.
    3. Wählen Sie, sobald der Computer aktiv wird, im Fenster Startup Settings Enable Safe Mode with Networking. Wählen Sie 'Enable Safe Mode with Networking'
  • Schritt 2: Entferne UltraCrypter

    Melden Sie sich am infizierten Computer an und starten Sie den Browser. Laden Sie Reimage oder eine andere legitime Anti-Spyware herunter. Aktualisieren Sie das Programm bevor Sie einen vollständigen Systemscan ausführen und entfernen Sie die schädliche Dateien, die zu der Ransomware gehören und stellen Sie die Entfernung von UltraCrypter fertig.

Probieren Sie folgende Methode aus, falls die Ransomware Safe Mode with Networking blockiert.

Entfernen Sie UltraCrypter mit System Restore

Reimage ist ein Programm zum Erkennen von Schadsoftware.
Für die Beseitigung von Infizierungen ist die Vollversion notwendig.
Weitere Informationen über Reimage.

  • Schritt 1: Starten Sie den Computer in den Modus Safe Mode with Command Prompt

    Windows 7 / Vista / XP
    1. Klicken Sie auf Start Shutdown Restart OK.
    2. Sobald der Computer aktiv wird, sollten Sie anfangen mehrmals F8 zu drücken bis Sie das Fenster Advanced Boot Options sehen.
    3. Wählen Sie Command Prompt von der Liste Wählen Sie 'Safe Mode with Command Prompt'

    Windows 10 / Windows 8
    1. Drücken Sie im Windows-Anmeldebildschirm auf den Button Power. Halten Sie nun auf Ihrer Tastatur Shift gedrückt und klicken Sie auf Restart..
    2. Wählen Sie nun Troubleshoot Advanced options Startup Settings und drücken Sie zuletzt auf Restart.
    3. Wählen Sie, sobald der Computer aktiv wird, im Fenster Startup Settings Enable Safe Mode with Command Prompt. Wählen Sie 'Enable Safe Mode with Command Prompt'
  • Schritt 2: Stellen Sie Ihre Systemdateien und -einstellungen wieder her.
    1. Sobald das Fenster Command Prompt auftaucht, geben Sie cd restore ein und klicken Sie auf Enter. Geben Sie 'cd restore' ohne die Anführungszeichen ein und drücken Sie auf 'Enter'
    2. Geben Sie nun rstrui.exe ein und drücken Sie erneut auf Enter.. Geben Sie 'rstrui.exe' ohne die Anführungszeichen ein und drücken Sie auf 'Enter'
    3. Wenn ein neues Fenster auftaucht, klicken Sie auf Next und wählen Sie einen Wiederherstellungspunkt, der vor der Infiltrierung von UltraCrypter liegt. Klicken Sie anschließend auf Next. Wenn das Fenster 'System Restore' auftaucht, wählen Sie 'Next' Wählen Sie den Wiederherstellungspunkt und klicken Sie auf 'Next'
    4. Klicken Sie nun auf Yes, um die Systemwiederherstellung zu starten. Klicken Sie auf 'Yes' und starten Sie die Systemwiederherstellung
    Nachdem Sie das System zu einem früheren Datum wiederhergestellt haben, vergewissern Sie sich, dass die Entfernung von UltraCrypter erfolgreich war, indem Sie Reimage herunterladen und damit den Computer scannen.

Als Letztes sollten Sie sich natürlich immer über den Schutz vor Crypto-Ransomware Gedanken machen. Um den Computer vor UltraCrypter und anderer Ransomware zu schützen, sollten Sie eine bewährte Anti-Spyware, wie beispielsweise Reimage, Plumbytes Anti-MalwareWebroot SecureAnywhere AntiVirus oder Malwarebytes Anti Malware, nutzen.

Über den Autor

Ugnius Kiguolis
Ugnius Kiguolis

Wenn Ihnen die kostenlose Entfernungsanleitung geholfen hat und Sie mit unserem Service zufrieden sind, möchten wir Sie um eine Spende bitten, sodass wir unsere Hilfe weiter anbieten können. Jeder noch so kleine Betrag ist herzlich willkommen.

Mehr Informationen über den Autor

Quelle: http://www.2-spyware.com/remove-ultracrypter-ransomware-virus.html

Entfernungsanleitungen in anderen Sprachen