CryptoMix. Richtig entfernen? (Anleitung für die Deinstallation)

von Jake Doevan - - | Virustyp: Diebstahl-Programme
12

Wie gefährlich ist die Ransomware CryptoMix?

Der CryptoMix-Virus, manchmal auch CryptMix, ist eine Erpressersoftware und kombiniert Eigenschaften von mehreren Viren derselben Kategorie, wie bspw. CryptoWall 3.0, CryptoWall 4.0 oder CryptXXX. CryptoMix infiltriert genau auf dieselbe heimliche Weise die Computer, findet Dateien bestimmter Dateitypen und verschlüsselt sie mit dem komplexen Verschlüsselungsalgorithmus RSA-2048. Da der Code für den regulären Nutzer nicht knackbar ist und dabei selbst Experten Probleme haben, ist der einzige Weg, um die verschlüsselten Dateien zu entsperren, der Erwerb des speziellen Entschlüsselungsschlüssels. Den Schlüssel haben die Ersteller der Ransomware natürlich irgendwo fern vom Nutzer gespeichert, sodass man eine beträchtliche Summe bezahlen muss, wenn man Zugriff auf diesen haben möchte. Oder einfach gesagt: Das Opfer muss im Gegenzug für die Dateien ein Lösegeld bezahlen. Ungleich der zuvor erwähnten Programme behauptet CryptoMix jedoch, dass es sein erpresstes Geld für gute Zwecke einsetzt. Ironischerweise stellen sie außerdem einen „kostenlosen Tech-Support“ zur Verfügung, wenn man sich für die Bezahlung entscheidet. Trotz all dieser merkwürdigen Versprechen darf man nicht vergessen, dass man es hier mit echten Kriminellen zu tun hat. Es gibt also keine Garantie, dass die Aussagen wahr sind. Selbst wenn man sich dafür entscheidet die Dateien freizukaufen, kann es passieren, dass man den Entschlüsselungsschlüssel nicht bekommt oder er korrupt ist. Bevor CryptoMix also noch mehr Schaden auf dem Computer anrichtet, sollte man den Virus besser entfernen. Die Entfernung sollte nur mit einem professionellen Antivirenprogramm, wie bspw. Reimage, in Angriff genommen werden.

An illustration of the CryptoMix ransomware virus

Es heißt, dass der Virus erstaunliche 862 Dateitypen verschlüsseln kann. Nach der Verschlüsselung sind die infizierten Dateien dann mit der Endung .code versehen. Außerdem speichert der Virus in allen Ordnern mit infizierten Dateien eine Mitteilung im Format .html und .txt. In der Mitteilung werden zwei E-Mail-Adressen, xoomx[@]dr.com und xoomx[@]usa.com zur Verfügung gestellt, damit man für die Datenwiederherstellung Kontakt aufnehmen kann. Sendet man den Hackern eine E-Mail, erhält man ein Link und ein Passwort für den Webdienst One Time Secret, wo man mit seinen Erpressern anonyme Nachrichten austauschen kann. Am Anfang könnten die Hacker noch versuchen wegen den guten Absichten von der Bezahlung zu überzeugen, aber wer will schon 5 Bitcoins (über 2000 Euro!) an irgendein suspektes Konto überweisen. Ein Zögern erwidern die Gauner mit Drohungen die Summe zu verdoppeln, wenn das Lösegeld nicht innerhalb von 24 Stunden eingeht. Wir empfehlen auf jeden Fall nicht so weit zu gehen. Sie sollten den CryptoMix am besten direkt entfernen, wenn Sie merken, dass Sie nicht mehr auf Ihre Dateien zugreifen können. Beachten Sie aber, dass die Entfernung des Virus nicht die Dateien zurückbringt. Die Daten sind leider nur sicher, wenn man vor einer Ransomware-Infizierung die nötigen Vorkehrungen getroffen hat.

Wie Ransomware den Computer infiltrieren kann

Es gibt keine bestimmte Methode, mit der CryptoMix in den Computer eindringen kann. Man kann sich mit dem Virus auf verschiedene Arten infizieren, sei es mit dem Anklicken von suspekten Mitteilungen, Download-Buttons oder via P2P-Netzwerken. In den meisten Fällen jedoch lädt man ihn ahnungslos als Anhang von einer E-Mail herunter. Es ist daher nicht nur wichtig eine leistungsstarke Antivirensoftware auf dem System zu haben und auf das Beste zu hoffen, sondern man muss auch selber vorsichtig sein und erhaltene E-Mails genauer betrachten, neu heruntergeladene Software extra scannen und die Zuverlässigkeit der Webseiten, die man besucht oder Software von herunterlädt, in Frage stellen. Sich bei der Installation neuer Software etwas mehr Zeit zu nehmen und alles genau zu überprüfen ist ebenfalls ein wichtiger Part, denn auch auf diese Weise kann man die Infiltrierung von Trojanern verhindern, die diesen Virus mit sich bringen können.

Lässt sich CryptoMix wieder entfernen?

Die Entfernung von CryptoMix ist nicht nur möglich, sondern ist auch ein absolutes Muss. Andernfalls sind zukünftige Dateien in Gefahr und können verschlüsselt werden. Wir möchten Sie an dieser Stelle aber direkt davor warnen, dass die Deinstallation von erpresserartigen Viren manchmal ziemlich problematisch sein kann. Die schädlichen Programme versuchen häufig Antivirenprogramme zu blockieren, sodass sie das System nicht scannen können. In solch einem Fall muss man den Virus selbst außer Stand setzen, damit das Antivirenprogramm gestartet werden kann. Eine von unseren Experten angefertigte Anleitung für die manuelle Entfernung von CryptoMix finden Sie am Ende des Artikels. Zögern Sie nicht mit uns Kontakt aufzunehmen, wenn Sie Probleme bei der Entfernung des Virus haben.

Jetzt säubern!
Herunterladen
Entferner: Reimage garantierte
Zufriedenheit
Herunterladen
Entferner: Reimage garantierte
Zufriedenheit
mit Microsoft Windows kompatibel mit OS X kompatibel
Was ist zu tun, wenn das Programm nicht hilft?
Wenn Sie die Infizierung nicht mit Reimage beseitigen konnten, kontaktieren Sie unser Support-Team unter Frage stellen und geben Sie so viele Informationen wie möglich.
Wir können mit jedem Produkt, dass wir auf unserer Seite empfehlen, affiliiert sein. Weitere Auskunft in unsern Nutzungsbedingungen. Mit dem Herunterladen einer vorausgesetzten Anti-spyware Software, um CryptoMix zu entfernen, stimmen sie unserer Datenschutz und Nutzungsbedingungen.
Für die Deinstallation von CryptoMix ist Reimage empfehlenswert. Der kostenlose Scanner lässt einen überprüfen, ob der Computer infiziert ist oder nicht. Falls Sie Schadsoftware entfernen müssen, müssen Sie die lizenzierte Version von Reimage erwerben.

Weitere Informationen über das Programm können Sie in der Beurteilung von Reimage finden.

Weitere Informationen über das Programm können Sie in der Beurteilung von Reimage finden.
Pressebeiträge auf Reimage
Pressebeiträge auf Reimage
Alternative Software
Plumbytes Anti-Malware
Wir haben die Effizienz von Plumbytes Anti-Malware bei der Entfernung von CryptoMix getestet (2016-05-26)
Malwarebytes Anti Malware
Wir haben die Effizienz von Malwarebytes Anti Malware bei der Entfernung von CryptoMix getestet (2016-05-26)
Hitman Pro
Wir haben die Effizienz von Hitman Pro bei der Entfernung von CryptoMix getestet (2016-05-26)
Webroot SecureAnywhere AntiVirus
Wir haben die Effizienz von Webroot SecureAnywhere AntiVirus bei der Entfernung von CryptoMix getestet (2016-05-26)

Anleitung für die manuelle Entfernung des CryptoMix-Virus:

Entfernen Sie CryptoMix mit Safe Mode with Networking

Reimage ist ein Programm zum Erkennen von Schadsoftware.
Für die Beseitigung von Infizierungen ist die Vollversion notwendig.
Weitere Informationen über Reimage.

  • Schritt 1: Starten Sie den Computer in den Modus Safe Mode with Networking

    Windows 7 / Vista / XP
    1. Klicken Sie auf Start Shutdown Restart OK.
    2. Sobald der Computer aktiv wird, sollten Sie anfangen mehrmals F8 zu drücken bis Sie das Fenster Advanced Boot Options sehen.
    3. Wählen Sie Safe Mode with Networking von der Liste Wählen Sie 'Safe Mode with Networking'

    Windows 10 / Windows 8
    1. Drücken Sie im Windows-Anmeldebildschirm auf den Button Power. Halten Sie nun auf Ihrer Tastatur Shift gedrückt und klicken Sie auf Restart..
    2. Wählen Sie nun Troubleshoot Advanced options Startup Settings und drücken Sie zuletzt auf Restart.
    3. Wählen Sie, sobald der Computer aktiv wird, im Fenster Startup Settings Enable Safe Mode with Networking. Wählen Sie 'Enable Safe Mode with Networking'
  • Schritt 2: Entferne CryptoMix

    Melden Sie sich am infizierten Computer an und starten Sie den Browser. Laden Sie Reimage oder eine andere legitime Anti-Spyware herunter. Aktualisieren Sie das Programm bevor Sie einen vollständigen Systemscan ausführen und entfernen Sie die schädliche Dateien, die zu der Ransomware gehören und stellen Sie die Entfernung von CryptoMix fertig.

Probieren Sie folgende Methode aus, falls die Ransomware Safe Mode with Networking blockiert.

Entfernen Sie CryptoMix mit System Restore

Reimage ist ein Programm zum Erkennen von Schadsoftware.
Für die Beseitigung von Infizierungen ist die Vollversion notwendig.
Weitere Informationen über Reimage.

  • Schritt 1: Starten Sie den Computer in den Modus Safe Mode with Command Prompt

    Windows 7 / Vista / XP
    1. Klicken Sie auf Start Shutdown Restart OK.
    2. Sobald der Computer aktiv wird, sollten Sie anfangen mehrmals F8 zu drücken bis Sie das Fenster Advanced Boot Options sehen.
    3. Wählen Sie Command Prompt von der Liste Wählen Sie 'Safe Mode with Command Prompt'

    Windows 10 / Windows 8
    1. Drücken Sie im Windows-Anmeldebildschirm auf den Button Power. Halten Sie nun auf Ihrer Tastatur Shift gedrückt und klicken Sie auf Restart..
    2. Wählen Sie nun Troubleshoot Advanced options Startup Settings und drücken Sie zuletzt auf Restart.
    3. Wählen Sie, sobald der Computer aktiv wird, im Fenster Startup Settings Enable Safe Mode with Command Prompt. Wählen Sie 'Enable Safe Mode with Command Prompt'
  • Schritt 2: Stellen Sie Ihre Systemdateien und -einstellungen wieder her.
    1. Sobald das Fenster Command Prompt auftaucht, geben Sie cd restore ein und klicken Sie auf Enter. Geben Sie 'cd restore' ohne die Anführungszeichen ein und drücken Sie auf 'Enter'
    2. Geben Sie nun rstrui.exe ein und drücken Sie erneut auf Enter.. Geben Sie 'rstrui.exe' ohne die Anführungszeichen ein und drücken Sie auf 'Enter'
    3. Wenn ein neues Fenster auftaucht, klicken Sie auf Next und wählen Sie einen Wiederherstellungspunkt, der vor der Infiltrierung von CryptoMix liegt. Klicken Sie anschließend auf Next. Wenn das Fenster 'System Restore' auftaucht, wählen Sie 'Next' Wählen Sie den Wiederherstellungspunkt und klicken Sie auf 'Next'
    4. Klicken Sie nun auf Yes, um die Systemwiederherstellung zu starten. Klicken Sie auf 'Yes' und starten Sie die Systemwiederherstellung
    Nachdem Sie das System zu einem früheren Datum wiederhergestellt haben, vergewissern Sie sich, dass die Entfernung von CryptoMix erfolgreich war, indem Sie Reimage herunterladen und damit den Computer scannen.

Als Letztes sollten Sie sich natürlich immer über den Schutz vor Crypto-Ransomware Gedanken machen. Um den Computer vor CryptoMix und anderer Ransomware zu schützen, sollten Sie eine bewährte Anti-Spyware, wie beispielsweise Reimage, Plumbytes Anti-MalwareWebroot SecureAnywhere AntiVirus oder Malwarebytes Anti Malware, nutzen.

Jake Doevan - Das Leben ist zu kurz, um die Zeit mit Viren zu verschwenden.

Wenn Ihnen die kostenlose Entfernungsanleitung geholfen hat und Sie mit unserem Service zufrieden sind, möchten wir Sie um eine Spende bitten, sodass wir unsere Hilfe weiter anbieten können. Jeder noch so kleine Betrag ist herzlich willkommen.

Quelle: http://www.2-spyware.com/remove-cryptomix-ransomware-virus.html

Entfernungsanleitungen in anderen Sprachen