Schweregradskala:  
  (99/100)

Zeus-Panda-Virus. Richtig entfernen? (Anleitung für die Deinstallation)

von Linas Kiguolis - -   Panda Banker | Virustyp: Trojaner

Zeus Panda ist aktiv und greift weltweit Computernutzer an

Zeus Panda virus

Der Zeus-Panda-Virus (auch bekannt als Panda-Banker-Virus) ist ein neuer Banktrojaner und eine aktualisierte Version des berüchtigten Trojaners Zeus. Das schädliche Programm wird typischerweise mithilfe von schädlichen Spammails verbreitet und der Wahrscheinlichkeit nach auch mithilfe von Exploit-Kits.

Bevor Zeus Panda sich auf dem System installiert, prüft es die Systemsprache und bricht die Installation ab, falls es auf Russisch, Ukrainisch, Weißrussisch oder Kasachisch eingestellt ist. Danach überprüft der Trojaner, ob auf dem System Analyse-Tools ausgeführt werden.

Zeus Panda meldet jeden infizierten Host an einem Botnetz an und ordnet ihm eine ID zu. Des Weiteren erstellt er einen speziellen Registrierungsschlüssel, um sich zu den Startprogrammen hinzuzufügen, sodass er sich bei dem Systemstart aktivieren kann.

Die Hauptziele des Banktrojaners sind:

  • Anmeldedaten von Bankkonten, sozialen Medien und anderen verwendeten Online-Konten zu stehlen.
  • Betrügerische Geschäfte zu verrichten und Geld von Bankkonten zu stehlen.

Um diese Ziele zu erreichen, speist die Schadsoftware HTML-Code in den Netzverkehr vom Webbrowser ein. Der Virus visiert hierbei hauptsächlich die Prozesse von Firefox, Chrome, Internet Explorer, Microsoft Edge und Panda an.

Der Virus fängt dann den Traffic des Webbrowsers ab und modifiziert die Inhalte der angezeigten Webseite.

Experten sind sich einig, dass die Entfernung von Zeus Panda eine hochkomplizierte Aufgabe ist, da der Virus das Produkt eines sehr erfahrenen Schadsoftware-Entwicklers ist. Er nutzt ausgeklügelte Entstellungstechniken und versucht die Entfernung mit allen Mitteln zu verhindern. Zudem weilt die Schadsoftware auf dem kompromittierten Computer ohne ihre Existenz zu verraten, wodurch sie monate- oder jahrelang unbemerkt private Informationen stehlen kann.

Wenn Sie den Verdacht haben, dass das Gerät von der hier beschriebenen Variante des Zeus-Virus befallen wurde, empfehlen wir Zeus Panda dringendst so schnell wie möglich zu entfernen. Der Virus reißt ohne Zweifel die Anmeldedaten und anderen vertraulichen Informationen an sich und sendet sie direkt an die dahintersteckenden Cyberkriminellen. Hierdurch ist man Problemen wie einem Identitätsdiebstahl und finanziellen Verlusten ausgestellt.

Die Verbreitung des Panda-Trojaners

Forscher von Proofpoint legen nahe, dass der Trojaner über schädliche Spammails und mindestens drei Exploit-Kits verbreitet wird, darunter Angler EK, Nuclear EK, und Neutrino EK. Analytiker weisen darauf hin, dass die hinter dem Trojaner steckenden Kriminellen mithilfe von Filtern hauptsächlich australische und britische Banken angreifen.

Hinsichtlich der schädlichen Spamkampagnen sind zwei zu nennen. Bei der Ersten wird ein listiges Word-Dokument versendet, dass gert.exe von 78.128.92[.]31 herunterlädt. Die Spamkampagne hat hierbei Massenmedien und Hersteller als Ziel und macht sich die Sicherheitslücken CVE-2014-1761 und CVE-2012-0158 zunutze.

Bei der zweiten Kampagne werden ebenfalls kompromittierte Word-Dokumente versendet. Allerdings wurden hierbei eine geringe Zahl von Mitarbeitern von Finanzfirmen anvisiert. Der schädliche Anhang lädt den Godzilla-Loader herunter, welcher dann Panda Banker (panda.dat) herunterlädt.

Die Verbrecher hinter diesem Trojaner haben neulich angefangen Techniken des BlackHat SEO zu verwenden, um kompromittierte Webseiten in den Spitzenpositionen von Google-Suchergebnissen zu positionieren. Diejenigen, die Informationen über Banken oder Finanzthemen suchten, erhielten hierdurch Resultate mit schädlichen Webseiten an den obersten Stellen.

Nach dem Anklicken der Suchresultate wird das Opfer dann zu einer betrügerischen Webseite weitergeleitet, wo der Download eines kompromittierten Word-Dokuments angeboten wird, welches letztendlich Zeus Panda enthält.

Zeus Panda Banker entfernen

Es ist extrem schwierig Zeus Panda zu entfernen. Es ist daher dringendst davon abzuraten zu versuchen die Komponenten des Trojaners manuell zu beseitigen. Selbst aus der Sicht von erfahrenen Computertechnikern sind die Aktivitäten des Virus schwierig zu erkennen. Sie müssen daher den Computer mit einer Anti-Malware scannen, die den Virus lokalisiert und sicher entfernt.

Bitte machen Sie von den unten aufgeführten Anweisungen Gebrauch, um in den abgesicherten Modus zu starten und die Entfernung von Zeus Panda zu beginnen. Je schneller man den Virus entfernt, desto besser. Vergessen Sie außerdem nicht all Ihre Passwörter zu ändern und die Bank so schnell wie möglich über den Virus zu informieren, um finanzielle Verluste zu verhindern.

Wir können mit jedem Produkt, dass wir auf unserer Seite empfehlen, affiliiert sein. Weitere Auskunft in unsern Nutzungsbedingungen. Mit dem Herunterladen einer vorausgesetzten Anti-spyware Software, um Zeus-Panda-Virus zu entfernen, stimmen sie unserer Datenschutz und Nutzungsbedingungen.
Jetzt säubern!
Herunterladen
Entferner: Reimage garantierte
Zufriedenheit
Herunterladen
Entferner: Reimage garantierte
Zufriedenheit
mit Microsoft Windows kompatibel mit OS X kompatibel
Was ist zu tun, wenn das Programm nicht hilft?
Wenn Sie die Infizierung nicht mit Reimage beseitigen konnten, kontaktieren Sie unser Support-Team unter Frage stellen und geben Sie so viele Informationen wie möglich.
Für die Deinstallation von Zeus-Panda-Virus ist Reimage empfehlenswert. Der kostenlose Scanner lässt einen überprüfen, ob der Computer infiziert ist oder nicht. Falls Sie Schadsoftware entfernen müssen, müssen Sie die lizenzierte Version von Reimage erwerben.
Weitere Informationen über das Programm können Sie in der Beurteilung von Reimage finden.
Pressebeiträge auf Reimage

Anleitung für die manuelle Entfernung des Zeus Panda-Virus:

Entfernen Sie Zeus Panda mit Safe Mode with Networking

Starten Sie die Entfernung von Zeus Panda Banker, indem Sie den Computer in den abgesicherten Modus starten und führen Sie die folgenden Anweisungen aus. Sie müssen den Trojaner vollständig entfernen und sicherstellen, dass keine Komponenten übrigbleiben. Wenn die Methode nicht hilft die Schadsoftware zu beseitigen, ist eine Systemwiederherstellung ratsam.

  • Schritt 1: Starten Sie den Computer in den Modus Safe Mode with Networking

    Windows 7 / Vista / XP
    1. Klicken Sie auf Start Shutdown Restart OK.
    2. Sobald der Computer aktiv wird, sollten Sie anfangen mehrmals F8 zu drücken bis Sie das Fenster Advanced Boot Options sehen.
    3. Wählen Sie Safe Mode with Networking von der Liste Wählen Sie 'Safe Mode with Networking'

    Windows 10 / Windows 8
    1. Drücken Sie im Windows-Anmeldebildschirm auf den Button Power. Halten Sie nun auf Ihrer Tastatur Shift gedrückt und klicken Sie auf Restart..
    2. Wählen Sie nun Troubleshoot Advanced options Startup Settings und drücken Sie zuletzt auf Restart.
    3. Wählen Sie, sobald der Computer aktiv wird, im Fenster Startup Settings Enable Safe Mode with Networking. Wählen Sie 'Enable Safe Mode with Networking'
  • Schritt 2: Entferne Zeus Panda

    Melden Sie sich am infizierten Computer an und starten Sie den Browser. Laden Sie Reimage oder eine andere legitime Anti-Spyware herunter. Aktualisieren Sie das Programm bevor Sie einen vollständigen Systemscan ausführen und entfernen Sie die schädliche Dateien, die zu der Ransomware gehören und stellen Sie die Entfernung von Zeus Panda fertig.

Probieren Sie folgende Methode aus, falls die Ransomware Safe Mode with Networking blockiert.

Entfernen Sie Zeus Panda mit System Restore

  • Schritt 1: Starten Sie den Computer in den Modus Safe Mode with Command Prompt

    Windows 7 / Vista / XP
    1. Klicken Sie auf Start Shutdown Restart OK.
    2. Sobald der Computer aktiv wird, sollten Sie anfangen mehrmals F8 zu drücken bis Sie das Fenster Advanced Boot Options sehen.
    3. Wählen Sie Command Prompt von der Liste Wählen Sie 'Safe Mode with Command Prompt'

    Windows 10 / Windows 8
    1. Drücken Sie im Windows-Anmeldebildschirm auf den Button Power. Halten Sie nun auf Ihrer Tastatur Shift gedrückt und klicken Sie auf Restart..
    2. Wählen Sie nun Troubleshoot Advanced options Startup Settings und drücken Sie zuletzt auf Restart.
    3. Wählen Sie, sobald der Computer aktiv wird, im Fenster Startup Settings Enable Safe Mode with Command Prompt. Wählen Sie 'Enable Safe Mode with Command Prompt'
  • Schritt 2: Stellen Sie Ihre Systemdateien und -einstellungen wieder her.
    1. Sobald das Fenster Command Prompt auftaucht, geben Sie cd restore ein und klicken Sie auf Enter. Geben Sie 'cd restore' ohne die Anführungszeichen ein und drücken Sie auf 'Enter'
    2. Geben Sie nun rstrui.exe ein und drücken Sie erneut auf Enter.. Geben Sie 'rstrui.exe' ohne die Anführungszeichen ein und drücken Sie auf 'Enter'
    3. Wenn ein neues Fenster auftaucht, klicken Sie auf Next und wählen Sie einen Wiederherstellungspunkt, der vor der Infiltrierung von Zeus Panda liegt. Klicken Sie anschließend auf Next. Wenn das Fenster 'System Restore' auftaucht, wählen Sie 'Next' Wählen Sie den Wiederherstellungspunkt und klicken Sie auf 'Next'
    4. Klicken Sie nun auf Yes, um die Systemwiederherstellung zu starten. Klicken Sie auf 'Yes' und starten Sie die Systemwiederherstellung
    Nachdem Sie das System zu einem früheren Datum wiederhergestellt haben, vergewissern Sie sich, dass die Entfernung von Zeus Panda erfolgreich war, indem Sie Reimage herunterladen und damit den Computer scannen.

Als Letztes sollten Sie sich natürlich immer über den Schutz vor Crypto-Ransomware Gedanken machen. Um den Computer vor Zeus Panda und anderer Ransomware zu schützen, sollten Sie eine bewährte Anti-Spyware, wie beispielsweise Reimage, Plumbytes Anti-MalwareWebroot SecureAnywhere AntiVirus oder Malwarebytes Anti Malware, nutzen.

Über den Autor

Linas Kiguolis
Linas Kiguolis

Wenn Ihnen die kostenlose Entfernungsanleitung geholfen hat und Sie mit unserem Service zufrieden sind, möchten wir Sie um eine Spende bitten, sodass wir unsere Hilfe weiter anbieten können. Jeder noch so kleine Betrag ist herzlich willkommen.

Linas Kiguolis kontaktieren
Über die Firma Esolutions

Quelle: https://www.2-spyware.com/remove-zeus-panda-virus.html

Entfernungsanleitungen in anderen Sprachen