Achtung!!! Ransomware-Bedrohungen haben mit der zweiten Runde begonnen!

von Jake Doevan - -

Sie haben wahrscheinlich schon von einer sehr gefährlichen Ransomware gehört. Dem FBI-Virus. Diese Bedrohung macht sich als offizielle Mitteilung von diversen staatlichen Behörden bekannt, wie beispielsweise dem FBI, der Police Central e-crime Unit usw. Nachdem das komplette Computersystem blockiert wurde, behauptet diese falsche Warnmeldung, dass der Betroffene für das Verwenden von urheberrechtlich geschützten Inhalten, der Verbreitung von Schadsoftware und ähnlichen illegalen Aktivitäten ein Bußgeld bezahlen muss. Glücklicherweise konnten Computerexperten bereits nach wenigen Wochen eine Lösung für die Blockierung des Computers finden, sodass man das Bußgeld nicht bezahlen muss. Das hat jedoch eindeutig Hacker dazu angeregt sich über neue Viren Gedanken zu machen. So sind dann Cryptowall, Cryptolocker, CBT Locker und Critroni aufgetaucht.

Cryptowall, Cryptolocker und andere Ransomware blockieren nicht das ganze Computersystem. Diese Viren verschlüsseln bestimmte Dateien des Betroffenen, sobald sie das System infiltrieren und verlangen dann für die Entschlüsselung dieser ein Lösegeld. In den meisten Fällen werden 1 oder 2 Bitcoins (oder 250 – 500 USD) für das Wiederherstellen der wichtigen Dateien verlangt. Wichtig dabei ist jedoch, dass man nicht wirklich wissen kann, ob nach der Bezahlung die Dateien freigegeben werden. Man sollte sich daher eher über Vorkehrungen Gedanken machen, sodass man sich nicht mit der Entfernung befassen muss.

Wie kann man also eine Infizierung mit Cryptolocker verhindern? Es ist dafür wichtig, dass man suspekte E-Mails ignoriert. Folgende Anhänge wurden bereits gemeldet, dass sie die Ransomware verbreiten können: malformed.zip; plenitude.zip; inquires.zip; simoniac.zip; faltboat.zip; incurably.zip; payloads.zip; dessiatine.zip. Man sollte außerdem einen großen Bogen um Pop-up-Anzeigen machen, die das Aktualisieren von Programmen wie Java oder Flash Player anbieten. In den meisten Fällen stecken dahinter suspekte Programme, darunter auch diese Bedrohung. Wenn Sie der Meinung sind, dass Ihre Programme veraltet sind, sollten Sie die offiziellen Webseiten der Programme besuchen und dort das Empfohlene herunterladen.

Wenn Sie gerade herausgefunden haben, dass Ihr Computer bereits von Cryptowall, Cryptolocker, Critroni oder CTB Locker befallen wurde, sollten Ihnen folgende Anleitungen behilflich sein:

Über den Autor

Jake Doevan - Das Leben ist zu kurz, um die Zeit mit Viren zu verschwenden.

Mehr Informationen über den Autor

Quelle: http://www.2-spyware.com/5023

In anderen Sprachen


Dateien
Software
Vergleichen Sie
Werden Sie unser Fan auf Facebook