Schweregradskala:  
  (99/100)

GuardBTC@cock.li-Erpressersoftware. Richtig entfernen? (Anleitung für die Deinstallation)

von Julie Splinters - - | Virustyp: Ransomware

GuardBTC@cock.li – ein neuer Zugang der Dharma-/CrySiS-Schadsoftwarefamilie

Image of GuardBTC@cock.li ransomware

GuardBTC@cock.li ist ein bösartiger Kryptovirus, der zur Ransomware-Familie Dharma/CrySiS gehört. Die Schadsoftware fügt an jede einzelne verschlüsselte Datei die Dateierweiterung .[GuardBTC@cock.li].java an. Gelegentlich werden auch andere E-Mail-Adressen verwendet, wie z.B. filedecrypt@cock.li oder ähnlich. Zusätzlich hinterlässt die Schadsoftware eine Lösegeldforderung, in der eine bestimmte Menge an Bitcoins für die Datenwiederherstellung verlangt wird.

Die Erpressersoftware GuardBTC@cock.li nutzt den Verschlüsselungsalgorithmus AES und behält den Entschlüsselungsschlüssel auf einem entfernten Server. Während ursprüngliche Dharma/CrySiS-Viren ohne geheimen Schlüssel entschlüsselbar sind, ist die aktuelle Version, die auch als .java-Erpressersoftware bezeichnet wird, es nicht. Nach einem Angriff können die Dateien also nur mit Backups wiederhergestellt werden. Diese Tatsache sollte jedoch keinerlei Motivation sein, um das Lösegeld zu zahlen!

Nach der Datenverschlüsselung hinterlässt der Virus GuardBTC@cock.li eine Lösegeldforderung, die erklärt, was mit den Dateien passiert ist. Die Textdatei erklärt, dass alle Daten gesperrt und völlig unbrauchbar sind. Um Zugang zu den Daten zu erhalten, muss der Betroffene eine bestimmte Summe in der Kryptowährung Bitcoin bezahlen.

Wir raten jedoch davon ab mit den Cyberkriminellen Kontakt aufzunehmen. Solche Verbrecher sind dafür bekannt ihre Opfer völlig zu ignorieren, selbst nachdem die geforderte Lösegeldzahlung erfolgt ist. Zusätzlich würde man kriminelle Aktivitäten finanzieren, die den Tätern dabei helfen, mehr Geld von ahnungslosen Nutzern zu erpressen.

Wie Sie sehen können, können Geschäfte mit Kriminellen die Verluste lediglich erhöhen. Konzentrieren Sie sich stattdessen auf die Entfernung von GuardBTC@cock.li, die absolut notwendig ist, wenn Sie Ihren Computer wieder normal und sicher benutzen möchten. Die Schadsoftware kann in legitime Systemprozesse bösartigen Code eingespeist und andere schädliche Dateien auf dem Computer installiert haben. Das System wird durch die Infizierung folglich anfälliger und attraktiver für andere Cyberbedrohungen.

Wir empfehlen daher, GuardBTC@cock.li mit einem robusten Schadsoftware-Entferner wie Reimage vom Rechner zu entfernen. Beachten Sie, dass die manuelle Entfernung äußerst kompliziert ist und nur von IT-Fachleuten durchgeführt werden sollte. Wir raten somit dringend von der manuellen Entfernung ab.

Wenn Sie keine Sicherheitssoftware installieren oder ausführen können, lesen Sie die Anweisungen am Ende des Artikels und nutzen Sie entweder den abgesicherten Modus mit Netzwerktreibern oder die Systemwiederherstellung, um den Virus sicher zu beseitigen. Sie erfahren am Ende des Artikels außerdem über alternative Methoden, die dabei helfen können, wenigstens einige der Dateien wiederherzustellen.

Vermeiden Sie gefährliche Ransomware-Angriffe, indem Sie in Ihrem E-Mail-Posteingang achtgeben

Cyberkriminelle verlassen sich auf unaufmerksame Benutzer, die jede auf sie gerichtete E-Mail oder jeden Link öffnen. Spammails sind die bekannteste Methode zur Verbreitung von Ransomware. Der E-Mail-Verfasser gibt typischerweise vor, eine wichtige Person einer bekannten Organisation, ein Regierungsmitarbeiter oder ein Bankvertreter zu sein und ermutigt die im Anhang befindliche Datei zu öffnen oder auf den angegebenen Link zu klicken.

Bitte seien Sie vorsichtig und prüfen Sie E-Mails von unbekannten Absendern sorgfältig. Es gibt immer alarmierende Hinweise, man muss nur lernen, sie zu erkennen. Darüber hinaus kennzeichnen E-Mail-Provider normalerweise verdächtige E-Mails, also ignorieren Sie diese Warnungen nicht.

Neben Spammails kann Ransomware auch auf andere Weise verbreitet werden:

  • Exploit-Kits,
  • P2P-Webseiten/-Clients;
  • betrügerische Software-Downloads,
  • gefälschte Updates/Anzeigen/Pop-ups.

Egal, wie viele Vorsichtsmaßnahmen man trifft, man ist nie zu 100% sicher vor einem Ransomware-Angriff. Stellen Sie daher sicher, dass Sie regelmäßig Backups machen und Sie sie auf einem externen Laufwerk aufbewahren.

Entfernungsanleitung für GuardBTC@cock.li

Wie bereits erwähnt, raten wir dringend von der manuellen Entfernung von GuardBTC@cock.li ab, da diese Prozedur, insbesondere für normale Computerbenutzer, sehr kompliziert ist. Das Risiko, Systemdateien und Einträge in der Registrierungsdatenbank zu beschädigen, ist außergewöhnlich hoch, weshalb wir die automatische Entfernung empfehlen.

Sicherheitsexperten von viruset.no weisen darauf hin, dass man eine geeignete Sicherheitssoftware herunterladen und man den GuardBTC@cock.li-Virus entfernen sollte, bevor man mit der Dateiwiederherstellung beginnt. Wir empfehlen die Verwendung eines leistungsfähigen Sicherheitstools wie Reimage, Malwarebytes Malwarebytes oder Plumbytes Anti-MalwareNorton Internet Security. Wenn der Virus nicht vorher entfernt wird, werden die wiederhergestellten Dateien sofort wieder verschlüsselt.

Wir können mit jedem Produkt, dass wir auf unserer Seite empfehlen, affiliiert sein. Weitere Auskunft in unsern Nutzungsbedingungen. Mit dem Herunterladen einer vorausgesetzten Anti-spyware Software, um GuardBTC@cock.li-Erpressersoftware zu entfernen, stimmen sie unserer Datenschutz und Nutzungsbedingungen.
Jetzt säubern!
Herunterladen
Entferner: Reimage garantierte
Zufriedenheit
Herunterladen
Entferner: Reimage garantierte
Zufriedenheit
mit Microsoft Windows kompatibel mit OS X kompatibel
Was ist zu tun, wenn das Programm nicht hilft?
Wenn Sie die Infizierung nicht mit Reimage beseitigen konnten, kontaktieren Sie unser Support-Team unter Frage stellen und geben Sie so viele Informationen wie möglich.
Für die Deinstallation von GuardBTC@cock.li-Erpressersoftware ist Reimage empfehlenswert. Der kostenlose Scanner lässt einen überprüfen, ob der Computer infiziert ist oder nicht. Falls Sie Schadsoftware entfernen müssen, müssen Sie die lizenzierte Version von Reimage erwerben.
Weitere Informationen über das Programm können Sie in der Beurteilung von Reimage finden.
Pressebeiträge auf Reimage
Alternative Software
Malwarebytes
Alternative Software
Malwarebytes

Anleitung für die manuelle Entfernung des GuardBTC@cock.li-Virus:

Entfernen Sie GuardBTC@cock.li mit Safe Mode with Networking

Starten Sie den Computer in den abgesicherten Modus mit Netzwerktreibern, bevor Sie die automatische Entfernung des Virus angehen.

  • Schritt 1: Starten Sie den Computer in den Modus Safe Mode with Networking

    Windows 7 / Vista / XP
    1. Klicken Sie auf Start Shutdown Restart OK.
    2. Sobald der Computer aktiv wird, sollten Sie anfangen mehrmals F8 zu drücken bis Sie das Fenster Advanced Boot Options sehen.
    3. Wählen Sie Safe Mode with Networking von der Liste Wählen Sie 'Safe Mode with Networking'

    Windows 10 / Windows 8
    1. Drücken Sie im Windows-Anmeldebildschirm auf den Button Power. Halten Sie nun auf Ihrer Tastatur Shift gedrückt und klicken Sie auf Restart..
    2. Wählen Sie nun Troubleshoot Advanced options Startup Settings und drücken Sie zuletzt auf Restart.
    3. Wählen Sie, sobald der Computer aktiv wird, im Fenster Startup Settings Enable Safe Mode with Networking. Wählen Sie 'Enable Safe Mode with Networking'
  • Schritt 2: Entferne GuardBTC@cock.li

    Melden Sie sich am infizierten Computer an und starten Sie den Browser. Laden Sie Reimage oder eine andere legitime Anti-Spyware herunter. Aktualisieren Sie das Programm bevor Sie einen vollständigen Systemscan ausführen und entfernen Sie die schädliche Dateien, die zu der Ransomware gehören und stellen Sie die Entfernung von GuardBTC@cock.li fertig.

Probieren Sie folgende Methode aus, falls die Ransomware Safe Mode with Networking blockiert.

Entfernen Sie GuardBTC@cock.li mit System Restore

Die Systemwiederherstellung kann ebenfalls verwendet werden, um den Virus zu deaktivieren und die automatische Entfernung durchzuführen:

  • Schritt 1: Starten Sie den Computer in den Modus Safe Mode with Command Prompt

    Windows 7 / Vista / XP
    1. Klicken Sie auf Start Shutdown Restart OK.
    2. Sobald der Computer aktiv wird, sollten Sie anfangen mehrmals F8 zu drücken bis Sie das Fenster Advanced Boot Options sehen.
    3. Wählen Sie Command Prompt von der Liste Wählen Sie 'Safe Mode with Command Prompt'

    Windows 10 / Windows 8
    1. Drücken Sie im Windows-Anmeldebildschirm auf den Button Power. Halten Sie nun auf Ihrer Tastatur Shift gedrückt und klicken Sie auf Restart..
    2. Wählen Sie nun Troubleshoot Advanced options Startup Settings und drücken Sie zuletzt auf Restart.
    3. Wählen Sie, sobald der Computer aktiv wird, im Fenster Startup Settings Enable Safe Mode with Command Prompt. Wählen Sie 'Enable Safe Mode with Command Prompt'
  • Schritt 2: Stellen Sie Ihre Systemdateien und -einstellungen wieder her.
    1. Sobald das Fenster Command Prompt auftaucht, geben Sie cd restore ein und klicken Sie auf Enter. Geben Sie 'cd restore' ohne die Anführungszeichen ein und drücken Sie auf 'Enter'
    2. Geben Sie nun rstrui.exe ein und drücken Sie erneut auf Enter.. Geben Sie 'rstrui.exe' ohne die Anführungszeichen ein und drücken Sie auf 'Enter'
    3. Wenn ein neues Fenster auftaucht, klicken Sie auf Next und wählen Sie einen Wiederherstellungspunkt, der vor der Infiltrierung von GuardBTC@cock.li liegt. Klicken Sie anschließend auf Next. Wenn das Fenster 'System Restore' auftaucht, wählen Sie 'Next' Wählen Sie den Wiederherstellungspunkt und klicken Sie auf 'Next'
    4. Klicken Sie nun auf Yes, um die Systemwiederherstellung zu starten. Klicken Sie auf 'Yes' und starten Sie die Systemwiederherstellung
    Nachdem Sie das System zu einem früheren Datum wiederhergestellt haben, vergewissern Sie sich, dass die Entfernung von GuardBTC@cock.li erfolgreich war, indem Sie Reimage herunterladen und damit den Computer scannen.

Bonus: Wiederherstellung der Daten

Die oben aufgeführte Anleitung soll dabei helfen GuardBTC@cock.li vom Computer zu entfernen. Für die Wiederherstellung der verschlüsselten Dateien empfehlen wir eine ausführliche Anleitung von den Sicherheitsexperten von dieviren.de zu nutzen.

Leider gibt es noch kein Entschlüsselungsprogramm für GuardBTC@cock.li. Sie können jedoch die folgenden alternativen Methoden ausprobieren, um hoffentlich einige der Dateien wiederherzustellen.

Wenn Ihre Dateien von GuardBTC@cock.li verschlüsselt worden sind, haben Sie für die Wiederherstellung mehrere Möglichkeiten:

Data Recovery Pro ausprobieren

Data Recovery Pro wurde entwickelt, um beschädigte und korrupte Dateien wiederherzustellen. In einigen Fällen ist das Tool jedoch auch bei der Wiederherstellung von Dateien nützlich, die von einer Erpressersoftware beeinträchtigt wurden.

  • Laden Sie Data Recovery Pro (https://dieviren.de/download/data-recovery-pro-setup.exe) herunter;
  • Führen Sie die Schritte der Data Recovery aus und installieren Sie das Programm auf dem Computer;
  • Starten Sie es und scannen Sie den Computer nach Dateien, die von GuardBTC@cock.li verschlüsselt worden sind;
  • Stellen Sie sie wieder her.

Die Vorgängerfunktion von Windows ausnutzen

Diese Methode funktioniert nur, wenn Sie die Systemwiederherstellung aktiviert hatten, bevor GuardBTC@cock.li alle Ihre Dateien gesperrt hat.

  • Suchen Sie nach einer verschlüsselten Datei, die Sie wiederherstellen möchten und führen Sie einen Rechtsklick darauf aus;
  • Selektieren Sie “Properties” und gehen Sie zum Reiter “Previous versions”;
  • Kontrollieren Sie hier unter “Folder versions” alle verfügbaren Kopien. Wählen Sie die Version aus, die Sie wiederherstellen möchten und klicken Sie auf “Restore”.

ShadowExplorer könnte ebenfalls nach einem GuardBTC@cock.li-Angriff hilfreich sein

ShadowExplorer kann unter der Bedingung, dass die Ransomware die Schattenkopien intakt gelassen hat, die Dateien wiederherstellen.

  • Laden Sie Shadow Explorer (http://shadowexplorer.com/) herunter;
  • Folgen Sie den Anweisungen des Einrichtungsassistenten von Shadow Explorer und installieren Sie die Anwendung auf dem Computer;
  • Starten Sie das Programm und wählen Sie mithilfe des Auswahlmenüs oben links in der Ecke ihre Festplatte mit den verschlüsselten Daten aus. Kontrollieren Sie die vorhandenen Ordner;
  • Führen Sie auf den wiederherzustellenden Ordner einen Rechtsklick aus und wählen Sie “Export”. Sie können ebenfalls auswählen, wo der Ordner wiederhergestellt werden soll.

Es ist noch kein Decryptor verfügbar.

Über den Autor

Julie Splinters
Julie Splinters - Expertin im Bereich Schadsoftwareentfernung

Wenn Ihnen die kostenlose Entfernungsanleitung geholfen hat und Sie mit unserem Service zufrieden sind, möchten wir Sie um eine Spende bitten, sodass wir unsere Hilfe weiter anbieten können. Jeder noch so kleine Betrag ist herzlich willkommen.

Julie Splinters kontaktieren
Über die Firma Esolutions

Quelle: https://www.2-spyware.com/remove-guardbtccock-li-ransomware.html

Entfernungsanleitungen in anderen Sprachen