Schweregradskala:  
  (84/100)

Oron@india.com. Richtig entfernen? (Anleitung für die Deinstallation)

von Lucia Danes - - | Virustyp: Ransomware
12

Was man wissen sollte, wenn die Dateien vom Oron@india.com-Erpressungsprogramm verschlüsselt worden sind:

Der Oron@india.com-Virus ist ein weiteres Erpressungsprogramm der Dharma-Entwickler. Wie alle anderen Dharma-Viren, wurde auch dieser Virus erstellt, um Computernutzer mit dem Verschlüsseln von Dateien zu erpressen und für den für die Datenwiederherstellung notwendigen Entschlüsselungsschlüssel ein Lösegeld zu verlangen. Die Virenfamilie Dharma ist Crysis sehr ähnlich, denn sie markiert die verschlüsselten Dateien auf dieselbe ungewöhnliche Weise. Der Oron@india.com-Virus im Besonderen versieht die betroffenen Dateien am Ende ihres Namens mit .[oron@india.com].dharma. Wir vermuten, dass die Autoren des Erpressungsprogramms auf die E-Mail-Adresse aufmerksam machen möchten und sicherstellen wollen, dass sie dem Opfer nicht entgeht. Dharma ist dafür bekannt ein wirksamer Virus zu sein. Bei den @india.com-Viren hingegen passieren jedoch merkwürdige Dinge. Jüngste Ereignisse erinnern uns an die von TeslaCrypt und Crysis, wo die geheimen Entschlüsselungsschlüssel veröffentlicht wurden (vermutlich von einem der Entwickler). Nun wurde nämlich auch der Entschlüsselungsschlüssel für Dharma herausgegeben. Das Entschlüsselungsprogramm von Kaspersky hat infolgedessen ein neues Update erhalten. Wir empfehlen daher die Oron@india.com-Schadsoftware dringendst mit einer Anti-Malware (Reimage und Malwarebytes Anti Malware funktionieren) zu entfernen und das Entschlüsselungs-Tool auszuprobieren. Aller Wahrscheinlichkeit nach können Sie Ihre Dateien vollständig und ohne Kosten wiederherstellen.

Die Entwickler vom Oron@india.com-Virus möchten natürlich, dass das Opfer das Lösegeld bezahlt und behaupten, dass sich die Daten nur damit wiederherstellen lassen. Allerdings hat auf 2-Spyware ein Besucher neulich kommentiert, dass er die verschlüsselten ZIP-Dateien trotz der .[oron@india.com].dharma-Endungen extrahieren konnte. Bevor Sie diese Art der Entschlüsselung ausprobieren, sollten Sie jedoch zuerst das bereits veröffentlichte Entschlüsselungs-Tool testen. Beginnen Sie die Entfernung vom Oron@india.com-Virus am besten sofort.

Wie ist die Infizierung mit dem Dharma-Erpressungsprogramm zustande gekommen?

Computernutzer installieren Schadsoftware häufig selbst, aber nicht wissentlich. Betrüger nutzen Social-Engineering-Techniken, um ahnungslose Opfer davon zu überzeugen schädliche E-Mail-Anhänge zu öffnen, unnötige Updates zu installieren oder andere Anweisungen ohne zu überlegen zu befolgen. In vielen Fällen nutzen Hacker jedoch ihre Programmierfertigkeiten, um Erpressungsprogramme mit Exploit-Kits, kompromittierten Werbenetzwerken und anderen Maßnahmen zu verbreiten. Schädliche E-Mails auf eigene Faust zu vermeiden ist möglich. Exploit-Kits sind allerdings eine andere Sache. Für einen ausreichenden Schutz des Computers ist daher die Verwendung einer Anti-Malware ratsam, sowie die Durchführung regelmäßiger Back-ups. Zudem ist es natürlich empfehlenswert von auffallenden Anzeigen und Links fernzubleiben.

Wie man das Oron@india.com-Erpressungsprogramm entfernt

Befolgen Sie die unten aufgeführte Anleitung, wenn die Dateien von oron@india.com verschlüsselt worden sind. Wir empfehlen nachdrücklich die Entfernung von oron@india.com einer Anti-Malware zu überlassen, denn die manuelle Entfernung solcher erpresserischen Viren kann gefährlich sein. Die Viren tendieren dazu ihre Dateien gut zu verbergen, Einträge in der Registrierungsdatenbank zu modifizieren und andere Änderungen am System vorzunehmen, welche schwierig manuell ausfindig zu machen sind, aber dennoch rückgängig gemacht werden müssen, wenn man den Virus vollständig entfernen möchte.

Wir können mit jedem Produkt, dass wir auf unserer Seite empfehlen, affiliiert sein. Weitere Auskunft in unsern Nutzungsbedingungen. Mit dem Herunterladen einer vorausgesetzten Anti-spyware Software, um oron@india.com zu entfernen, stimmen sie unserer Datenschutz und Nutzungsbedingungen.
Jetzt säubern!
Herunterladen
Entferner: Reimage garantierte
Zufriedenheit
Herunterladen
Entferner: Reimage garantierte
Zufriedenheit
mit Microsoft Windows kompatibel mit OS X kompatibel
Was ist zu tun, wenn das Programm nicht hilft?
Wenn Sie die Infizierung nicht mit Reimage beseitigen konnten, kontaktieren Sie unser Support-Team unter Frage stellen und geben Sie so viele Informationen wie möglich.
Für die Deinstallation von oron@india.com ist Reimage empfehlenswert. Der kostenlose Scanner lässt einen überprüfen, ob der Computer infiziert ist oder nicht. Falls Sie Schadsoftware entfernen müssen, müssen Sie die lizenzierte Version von Reimage erwerben.
Weitere Informationen über das Programm können Sie in der Beurteilung von Reimage finden.
Pressebeiträge auf Reimage

Anleitung für die manuelle Entfernung des oron@india.com-Virus:

Entfernen Sie oron@india.com mit Safe Mode with Networking

Entfernen Sie den Oron@india.com-Virus wie in der Anleitung angegeben:

  • Schritt 1: Starten Sie den Computer in den Modus Safe Mode with Networking

    Windows 7 / Vista / XP
    1. Klicken Sie auf Start Shutdown Restart OK.
    2. Sobald der Computer aktiv wird, sollten Sie anfangen mehrmals F8 zu drücken bis Sie das Fenster Advanced Boot Options sehen.
    3. Wählen Sie Safe Mode with Networking von der Liste Wählen Sie 'Safe Mode with Networking'

    Windows 10 / Windows 8
    1. Drücken Sie im Windows-Anmeldebildschirm auf den Button Power. Halten Sie nun auf Ihrer Tastatur Shift gedrückt und klicken Sie auf Restart..
    2. Wählen Sie nun Troubleshoot Advanced options Startup Settings und drücken Sie zuletzt auf Restart.
    3. Wählen Sie, sobald der Computer aktiv wird, im Fenster Startup Settings Enable Safe Mode with Networking. Wählen Sie 'Enable Safe Mode with Networking'
  • Schritt 2: Entferne oron@india.com

    Melden Sie sich am infizierten Computer an und starten Sie den Browser. Laden Sie Reimage oder eine andere legitime Anti-Spyware herunter. Aktualisieren Sie das Programm bevor Sie einen vollständigen Systemscan ausführen und entfernen Sie die schädliche Dateien, die zu der Ransomware gehören und stellen Sie die Entfernung von oron@india.com fertig.

Probieren Sie folgende Methode aus, falls die Ransomware Safe Mode with Networking blockiert.

Entfernen Sie oron@india.com mit System Restore

  • Schritt 1: Starten Sie den Computer in den Modus Safe Mode with Command Prompt

    Windows 7 / Vista / XP
    1. Klicken Sie auf Start Shutdown Restart OK.
    2. Sobald der Computer aktiv wird, sollten Sie anfangen mehrmals F8 zu drücken bis Sie das Fenster Advanced Boot Options sehen.
    3. Wählen Sie Command Prompt von der Liste Wählen Sie 'Safe Mode with Command Prompt'

    Windows 10 / Windows 8
    1. Drücken Sie im Windows-Anmeldebildschirm auf den Button Power. Halten Sie nun auf Ihrer Tastatur Shift gedrückt und klicken Sie auf Restart..
    2. Wählen Sie nun Troubleshoot Advanced options Startup Settings und drücken Sie zuletzt auf Restart.
    3. Wählen Sie, sobald der Computer aktiv wird, im Fenster Startup Settings Enable Safe Mode with Command Prompt. Wählen Sie 'Enable Safe Mode with Command Prompt'
  • Schritt 2: Stellen Sie Ihre Systemdateien und -einstellungen wieder her.
    1. Sobald das Fenster Command Prompt auftaucht, geben Sie cd restore ein und klicken Sie auf Enter. Geben Sie 'cd restore' ohne die Anführungszeichen ein und drücken Sie auf 'Enter'
    2. Geben Sie nun rstrui.exe ein und drücken Sie erneut auf Enter.. Geben Sie 'rstrui.exe' ohne die Anführungszeichen ein und drücken Sie auf 'Enter'
    3. Wenn ein neues Fenster auftaucht, klicken Sie auf Next und wählen Sie einen Wiederherstellungspunkt, der vor der Infiltrierung von oron@india.com liegt. Klicken Sie anschließend auf Next. Wenn das Fenster 'System Restore' auftaucht, wählen Sie 'Next' Wählen Sie den Wiederherstellungspunkt und klicken Sie auf 'Next'
    4. Klicken Sie nun auf Yes, um die Systemwiederherstellung zu starten. Klicken Sie auf 'Yes' und starten Sie die Systemwiederherstellung
    Nachdem Sie das System zu einem früheren Datum wiederhergestellt haben, vergewissern Sie sich, dass die Entfernung von oron@india.com erfolgreich war, indem Sie Reimage herunterladen und damit den Computer scannen.

Bonus: Wiederherstellung der Daten

Die oben aufgeführte Anleitung soll dabei helfen oron@india.com vom Computer zu entfernen. Für die Wiederherstellung der verschlüsselten Dateien empfehlen wir eine ausführliche Anleitung von den Sicherheitsexperten von dieviren.de zu nutzen.

Sie haben für die Datenwiederherstellung mehrere Möglichkeiten:

1. Bezahlen Sie das immense Lösegeld (NICHT ZU EMPFEHLEN!).

2. Nutzen Sie das bereits veröffentlichte Entschlüsselungs-Tool (ein Erfolg ist nicht garantiert, aber dennoch einen Versuch wert).

3. Stellen Sie die Daten mit einem Back-up wieder her.

4. Probieren Sie alternative Datenwiederherstellungsmethoden.

Wenn Ihre Dateien von oron@india.com verschlüsselt worden sind, haben Sie für die Wiederherstellung mehrere Möglichkeiten:

Dateien mit dem Rakhni-Decodierer wiederherstellen

Nachdem ein Teil der Dharma-Entschlüsselungsschlüssel im Umlauf geraten war, hat Kaspersky sein Rakhni-Entschlüsselungsprogramm aktualisiert. Sie können den Decodierer hier herunterladen.

Als Letztes sollten Sie sich natürlich immer über den Schutz vor Crypto-Ransomware Gedanken machen. Um den Computer vor oron@india.com und anderer Ransomware zu schützen, sollten Sie eine bewährte Anti-Spyware, wie beispielsweise Reimage, Plumbytes Anti-MalwareWebroot SecureAnywhere AntiVirus oder Malwarebytes Anti Malware, nutzen.

Über den Autor

Lucia Danes
Lucia Danes - Virenexpertin

Wenn Ihnen die kostenlose Entfernungsanleitung geholfen hat und Sie mit unserem Service zufrieden sind, möchten wir Sie um eine Spende bitten, sodass wir unsere Hilfe weiter anbieten können. Jeder noch so kleine Betrag ist herzlich willkommen.

Quelle: https://www.2-spyware.com/remove-oronindia-com-ransomware-virus.html

Entfernungsanleitungen in anderen Sprachen