Schweregradskala:  
  (97/100)

GC47. Richtig entfernen? (Anleitung für die Deinstallation)

von Gabriel E. Hall - - | Virustyp: Ransomware
12

Besteht ein Zusammenhang zwischen dem GC47-Erpressungsprogramm und dem Cerber-Virus?

Zwischen dem neulich entdeckten erpresserischen Virus GC47 und Cerber gibt es möglicherweise eine Verbindung. Der dateiverschlüsselnde Virus markiert die betroffenen Dateien entweder mit einem .cerber3 oder .Fuck_You. Aufgrund letzterem ist der Virus auch als .Fuck_You-Virus bekannt. Dem Anschein nach befindet sich der Virus noch in der Entwicklungsphase, aber wir können bereits erörtern, womit die Online-Community rechnen muss. Der GC47-Virus basiert auf das Open-Source-Projekt HiddenTear/EDA2. Nach der Infiltrierung fügt der Virus der Wahrscheinlichkeit nach Einträge in der Windows-Registry hinzu, damit er bei jedem Computerneustart automatisch ausgeführt wird. Anschließend fängt er an das System zu scannen und nach den anvisierten Dateitypen zu suchen. Die Schadsoftware macht die Daten dann mithilfe der AES-Verschlüsselung unzugänglich. Bedauerlicherweise ist das symmetrische Verschlüsselungsverfahren schwer zu knacken und auch die Entfernung vom GC47-Virus wird nicht helfen die Dateien wiederherzustellen. Betroffene brauchen den Entschlüsselungsschlüssel, um die wichtigen Dokumente, Bilder, Musik-/Videosammlung und Ähnliches wiederzubekommen. Eine Liste mit allen anvisierten Dateitypen finden Sie im Folgenden:

.txt, .doc, .docx, .xls, .xlsx, .pdf, .pps, .ppt, .pptx, .odt, .gif, .jpg, .png, .db, .csv, .sql, .mdb.sln.php, .asp, .aspx, .html, .xml, .psd, .frm, .myd, .myi, .dbf, .mp3, .mp4, .avi, .mov, .mpg, .rm, .wmv, .m4a, .mpa, .wav, .sav, .gam, .log, .ged, .msg, .myo, .tax, .ynab, .ifx, .ofx, .qfx, .qif, .qdf, .tax2013, .tax2014, .tax2015, .box, .ncf, .nsf, .ntf, .lwp.

Sobald die Datenverschlüsselung fertig ist, speichert GC47 seine Lösegeldforderung in der Datei namens READ_IT.txt. Der Erpresserbrief ist kurzgehalten und liefert kaum Informationen über das Geschehnis auf dem Computer und die Dateien. Die Autoren des Erpressungsprogramms sind nur an das für sie Relevante interessiert. Die Hacker fordern die Überweisung von 50 USD in Bitcoins an die angegebene Bitcoin-Adresse und eine E-Mail-Bestätigung. Auch wenn das Lösegeld nicht hoch ist, raten wir davon ab es zu bezahlen. Wenn Sie keine Back-ups von Ihren Dateien gemacht haben, haben Sie leider nur geringe Möglichkeiten sie zu entschlüsseln, denn wahrscheinlich löscht der GC47-Virus die Schattenkopien, die für die Datenwiederherstellung notwendig sind. Trotzdem ist in diesem Fall eine Bezahlung des Lösegelds nicht empfehlenswert, denn das Ganze verläuft nicht immer wie gewünscht. Man kann sich nie sicher sein, ob die Hacker wirklich die nötigen Tools für die Entschlüsselung aushändigen. Wir empfehlen daher das Geld nicht zu verschwenden und Hackern keine Motivation zu geben an lukrativere illegale Projekte zu arbeiten. Am besten entfernt man GC47 vom Computer und investiert die 50 USD in gute Back-up-Lösungen oder anständige Antivirenprogramme, die den Computer zukünftig vor solchen Cyberbedrohungen schützen. Für die Virenentfernung empfehlen wir Reimage zu installieren und damit das System zu scannen. Eine ausführliche Anleitung, wie man mit der Schadsoftware umgeht, finden Sie am Ende des Artikels.

Wie infiziert man sich mit datenverschlüsselnden Viren?

Die spezifischen Verbreitungsmethoden bei GC47 sind noch nicht bekannt. Die Nutzdaten des Virus können via E-Mail, gefälschten Softwareupdates, gefälschter Software, infizierten Links, Schadsoftware verseuchten Anzeigen, sozialen Medien und File-Sharing-Seiten verbreitet werden. Cyberkriminelle nutzen für einen erfolgreichen Angriff allerlei Methoden. Wenn Sie dem GC47-Erpressungsprogramm oder anderen datenverschlüsselnden Viren nicht zum Opfer fallen möchten, gilt Vorsicht beim Internetsurfen. Klicken Sie keine verdächtigen Links oder Anzeigen an, surfen Sie nicht auf unsichere Webseiten und nutzen Sie für Ihre Softwaredownloads und -installationen immer sichere Quellen. Vergessen Sie darüber hinaus nicht, dass eine Schadsoftware selbst im Posteingang als sicher und legitim aussehendes Dokument auftauchen kann. Also: Immer auf der Hut bleiben!

Wie geht man bei einer Infizierung mit dem GC47-Virus vor?

Nach einem Angriff muss man sich auf die Entfernung von GC47 konzentrieren. Wir empfehlen hierfür leistungsstarke und professionelle Schadsoftware-Entferner wie Reimage oder Malwarebytes Anti Malware zu verwenden. Die Programme können alle schädlichen Dateien und Programme auf dem Gerät ausfindig machen und beseitigen. Sie können aber natürlich auch ein Programm von einem anderen Sicherheitsanbieter verwenden. Vergewissern Sie sich einfach nur, dass das Programm zuverlässig ist. Wenn Sie den gewünschten Entferner nicht installieren oder keinen Systemscan starten können, müssen Sie den Computer in den abgesicherten Modus starten. Die unten aufgeführten Anweisungen illustrieren den Vorgang. Im abgesicherten Modus sollten Sie dann erneut versuchen das Sicherheitsprogramm zu installieren oder auszuführen und ihm schließlich die Entfernung von GC47 überlassen.

Wir können mit jedem Produkt, dass wir auf unserer Seite empfehlen, affiliiert sein. Weitere Auskunft in unsern Nutzungsbedingungen. Mit dem Herunterladen einer vorausgesetzten Anti-spyware Software, um GC47 zu entfernen, stimmen sie unserer Datenschutz und Nutzungsbedingungen.
Jetzt säubern!
Herunterladen
Entferner: Reimage garantierte
Zufriedenheit
Herunterladen
Entferner: Reimage garantierte
Zufriedenheit
mit Microsoft Windows kompatibel mit OS X kompatibel
Was ist zu tun, wenn das Programm nicht hilft?
Wenn Sie die Infizierung nicht mit Reimage beseitigen konnten, kontaktieren Sie unser Support-Team unter Frage stellen und geben Sie so viele Informationen wie möglich.
Für die Deinstallation von GC47 ist Reimage empfehlenswert. Der kostenlose Scanner lässt einen überprüfen, ob der Computer infiziert ist oder nicht. Falls Sie Schadsoftware entfernen müssen, müssen Sie die lizenzierte Version von Reimage erwerben.

Weitere Informationen über das Programm können Sie in der Beurteilung von Reimage finden.

Weitere Informationen über das Programm können Sie in der Beurteilung von Reimage finden.
Pressebeiträge auf Reimage
Pressebeiträge auf Reimage

Anleitung für die manuelle Entfernung des GC47-Virus:

Entfernen Sie GC47 mit Safe Mode with Networking

Reimage ist ein Programm zum Erkennen von Schadsoftware.
Für die Beseitigung von Infizierungen ist die Vollversion notwendig.
Weitere Informationen über Reimage.

Starten Sie den Computer in den abgesicherten Modus, um den Schadsoftware-Entferner zu installieren oder zu starten. Führen Sie anschließend mehrere Systemscans aus, um sicherzugehen, dass GC47 vollständig entfernt wird.

  • Schritt 1: Starten Sie den Computer in den Modus Safe Mode with Networking

    Windows 7 / Vista / XP
    1. Klicken Sie auf Start Shutdown Restart OK.
    2. Sobald der Computer aktiv wird, sollten Sie anfangen mehrmals F8 zu drücken bis Sie das Fenster Advanced Boot Options sehen.
    3. Wählen Sie Safe Mode with Networking von der Liste Wählen Sie 'Safe Mode with Networking'

    Windows 10 / Windows 8
    1. Drücken Sie im Windows-Anmeldebildschirm auf den Button Power. Halten Sie nun auf Ihrer Tastatur Shift gedrückt und klicken Sie auf Restart..
    2. Wählen Sie nun Troubleshoot Advanced options Startup Settings und drücken Sie zuletzt auf Restart.
    3. Wählen Sie, sobald der Computer aktiv wird, im Fenster Startup Settings Enable Safe Mode with Networking. Wählen Sie 'Enable Safe Mode with Networking'
  • Schritt 2: Entferne GC47

    Melden Sie sich am infizierten Computer an und starten Sie den Browser. Laden Sie Reimage oder eine andere legitime Anti-Spyware herunter. Aktualisieren Sie das Programm bevor Sie einen vollständigen Systemscan ausführen und entfernen Sie die schädliche Dateien, die zu der Ransomware gehören und stellen Sie die Entfernung von GC47 fertig.

Probieren Sie folgende Methode aus, falls die Ransomware Safe Mode with Networking blockiert.

Entfernen Sie GC47 mit System Restore

Reimage ist ein Programm zum Erkennen von Schadsoftware.
Für die Beseitigung von Infizierungen ist die Vollversion notwendig.
Weitere Informationen über Reimage.

Die Systemwiederherstellung kann ebenfalls dabei helfen den Virus zu deaktivieren und den Schadsoftware-Entferner zu installieren. Führen Sie die folgenden Schritte aus, installieren Sie das gewünschte Programm und scannen Sie das System mehrmals.

  • Schritt 1: Starten Sie den Computer in den Modus Safe Mode with Command Prompt

    Windows 7 / Vista / XP
    1. Klicken Sie auf Start Shutdown Restart OK.
    2. Sobald der Computer aktiv wird, sollten Sie anfangen mehrmals F8 zu drücken bis Sie das Fenster Advanced Boot Options sehen.
    3. Wählen Sie Command Prompt von der Liste Wählen Sie 'Safe Mode with Command Prompt'

    Windows 10 / Windows 8
    1. Drücken Sie im Windows-Anmeldebildschirm auf den Button Power. Halten Sie nun auf Ihrer Tastatur Shift gedrückt und klicken Sie auf Restart..
    2. Wählen Sie nun Troubleshoot Advanced options Startup Settings und drücken Sie zuletzt auf Restart.
    3. Wählen Sie, sobald der Computer aktiv wird, im Fenster Startup Settings Enable Safe Mode with Command Prompt. Wählen Sie 'Enable Safe Mode with Command Prompt'
  • Schritt 2: Stellen Sie Ihre Systemdateien und -einstellungen wieder her.
    1. Sobald das Fenster Command Prompt auftaucht, geben Sie cd restore ein und klicken Sie auf Enter. Geben Sie 'cd restore' ohne die Anführungszeichen ein und drücken Sie auf 'Enter'
    2. Geben Sie nun rstrui.exe ein und drücken Sie erneut auf Enter.. Geben Sie 'rstrui.exe' ohne die Anführungszeichen ein und drücken Sie auf 'Enter'
    3. Wenn ein neues Fenster auftaucht, klicken Sie auf Next und wählen Sie einen Wiederherstellungspunkt, der vor der Infiltrierung von GC47 liegt. Klicken Sie anschließend auf Next. Wenn das Fenster 'System Restore' auftaucht, wählen Sie 'Next' Wählen Sie den Wiederherstellungspunkt und klicken Sie auf 'Next'
    4. Klicken Sie nun auf Yes, um die Systemwiederherstellung zu starten. Klicken Sie auf 'Yes' und starten Sie die Systemwiederherstellung
    Nachdem Sie das System zu einem früheren Datum wiederhergestellt haben, vergewissern Sie sich, dass die Entfernung von GC47 erfolgreich war, indem Sie Reimage herunterladen und damit den Computer scannen.

Bonus: Wiederherstellung der Daten

Die oben aufgeführte Anleitung soll dabei helfen GC47 vom Computer zu entfernen. Für die Wiederherstellung der verschlüsselten Dateien empfehlen wir eine ausführliche Anleitung von den Sicherheitsexperten von dieviren.de zu nutzen.

Wenn Ihre Dateien von GC47 verschlüsselt worden sind, haben Sie für die Wiederherstellung mehrere Möglichkeiten:

Mit Data Recovery Pro Dateien retten, die vom GC47-Virus verschlüsselt worden sind

Wenn Sie keine Back-ups gemacht haben, ist Data Recovery Pro möglicherweise Ihre einzige Chance auf eine Datenwiederherstellung. Das Tool wurde erstellt, um korrupte, gelöschte und verschlüsselte Dateien wiederherzustellen. Allerdings können wir nicht versichern, dass alle Dateien gerettet werden. Schließlich ist Data Recovery Pro kein spezielles Entschlüsselungsprogramm für den GC47-Virus.

  • Laden Sie Data Recovery Pro (https://dieviren.de/download/data-recovery-pro-setup.exe) herunter;
  • Führen Sie die Schritte der Data Recovery aus und installieren Sie das Programm auf dem Computer;
  • Starten Sie es und scannen Sie den Computer nach Dateien, die von GC47 verschlüsselt worden sind;
  • Stellen Sie sie wieder her.

Mit der Vorgängerfunktion von Windows die verschlüsselten Dateien wiederherstellen

Wenn Sie die Systemwiederherstellung vor dem Angriff aktiviert haben, können Sie mit den folgenden Schritten die Dateien einzeln wiederherstellen. Bei dieser Methode greifen Sie auf die früher gespeicherten Versionen der verschlüsselten Dateien zu.

  • Suchen Sie nach einer verschlüsselten Datei, die Sie wiederherstellen möchten und führen Sie einen Rechtsklick darauf aus;
  • Selektieren Sie “Properties” und gehen Sie zum Reiter “Previous versions”;
  • Kontrollieren Sie hier unter “Folder versions” alle verfügbaren Kopien. Wählen Sie die Version aus, die Sie wiederherstellen möchten und klicken Sie auf “Restore”.

GC47-Decodierer

Bedauerlicherweise gibt es noch keine offizielle Entschlüsselungssoftware für den GC47-Virus.

Als Letztes sollten Sie sich natürlich immer über den Schutz vor Crypto-Ransomware Gedanken machen. Um den Computer vor GC47 und anderer Ransomware zu schützen, sollten Sie eine bewährte Anti-Spyware, wie beispielsweise Reimage, Plumbytes Anti-MalwareWebroot SecureAnywhere AntiVirus oder Malwarebytes Anti Malware, nutzen.

Über den Autor

Gabriel E. Hall
Gabriel E. Hall

Wenn Ihnen die kostenlose Entfernungsanleitung geholfen hat und Sie mit unserem Service zufrieden sind, möchten wir Sie um eine Spende bitten, sodass wir unsere Hilfe weiter anbieten können. Jeder noch so kleine Betrag ist herzlich willkommen.

Quelle: https://www.2-spyware.com/remove-gc47-ransomware-virus.html

Entfernungsanleitungen in anderen Sprachen