Diablo6-Erpressersoftware. Richtig entfernen? (Anleitung für die Deinstallation)

von Gabriel E. Hall - - | Virustyp: Ransomware
12

Diablo6, das neue Locky

Diablo6 ransomware virus

Der Diablo6-Virus ist die aktuellste Version der Erpressersoftware Locky. Die Schadsoftware verschlüsselt die Daten auf dem Computer mit einer Kombination aus RSA-2048 und AES-128 und markiert jede Datei mit .diablo6. Sobald die Dateien verschlüsselt worden sind, sind sie für Anwendungen nicht mehr lesbar und somit nicht mehr zugänglich. Zum Abschluss erstellt der Virus einen Erpresserbrief namens diablo6.htm und ersetzt den Bildschirmhintergrund durch das Bild diablo6.bmp. Die schädliche Kryptoschadsoftware hat nichts mit dem Spiel Diablo zu tun.

Das schädliche Programm erreicht die Computer in der Form einer ZIP-Datei, die über E-Mail-Anhänge heruntergeladen wird und einen VBS-Downloader enthält. Der Downloader verbindet sich mit einer seiner schädlichen Domains und lädt die Erpressersoftware herunter und startet sie anschließend.

Während der Verschlüsselung benennt der neue Locky-Virus jede Datei um, indem er den originalen Dateinamen durch eine Zeichenkette ersetzt. Die neuen Dateinamen werden nach folgenden Schema erstellt: [Ersten 8 Zeichen der Opfer-ID]-[folgende 4 Zeichen der Opfer-ID]-[nächten 4 Zeichen der Opfer-ID]-[4 beliebige Zeichen]-[12 beliebige Zeichen].diablo6.

Ist der Virus mit der Datenverschlüsselung fertig, öffnet er im Browser einen Erpresserbrief. Der Erpresserbrief beginnt mit einer unmissverständlichen Erklärung, was auf dem Computer passiert ist:

!!! IMPORTANT INFORMATION !!!!
All of your files are encrypted with RSA-2048 and AES-128 ciphers.

In der Nachricht werden Opfer dazu gedrängt den Browser Tor zu installieren, sodass sie die angegebene .onion-Webseite besuchen können, um auf die Seite für den Locky Decryptor zuzugreifen. Das Entschlüsselungsprogramm für Diablo kostet 0,5 Bitcoins, was zurzeit ungefähr 2040 Euro entspricht.

Zu diesem Zeitpunkt ist es immer noch nicht möglich Dateien zu entschlüsseln, die von diesem gefährlichen Virus verschlüsselt worden sind. Hinsichtlich der Raffinesse ist Diablo6 Cerber sehr ähnlich. Trotzdem bedeutet das nicht, dass man das Lösegeld bezahlen sollte. Schließlich garantiert auch ein Bezahlen des Lösegelds nicht die Wiederherstellung der Daten. Die Wahrscheinlichkeit auf Betrug ist hoch. Zudem motiviert man Cyberkriminelle auf diese Weise mehr Schadsoftware zu erstellen.

Wenn die persönlichen Dateien von der neuesten Locky-Variante betroffen sind, entfernen Sie sie mit Reimage oder Malwarebytes Anti Malware. Für eine erfolgreiche Entfernung muss der Computer im abgesicherten Modus mit Netzwerktreibern gestartet werden.

Nach der Entfernung von Diablo können Sie die beschädigten Dateien mit Ihren Back-ups wiederherstellen. Wenn Sie keine Back-ups haben, ist eine vollständige Datenwiederherstellung leider nicht möglich. Vielleicht haben Sie doch noch intakte Kopien auf USB-Sticks, CDs, im E-Mail-Fach o.Ä. Kopieren Sie sie aber nur auf dem Computer, nachdem Sie den Virus entfernt haben. Alternative Datenwiederherstellungsmethoden finden Sie am Ende des Artikels.

Aktuelle Locky-Variante wird über massive Spammailkampagnen verbreitet

Die neue Locky-Variante Diablo wird über schädliche Spammails im Umlauf gebracht, die Betreffzeilen wie E [Datum] (beliebige Ziffern).docx aufweisen. Die mit Schadsoftware infizierten E-Mails sind mit einem Anhang versehen, der den Namen E [Datum] (beliebige Ziffern).zip trägt. Der Nachrichteninhalt ist ohne jede Erklärung und enthält lediglich drei Wörter:


Files attached. Thanks

In der ZIP-Datei ist ein VBS-Skript enthalten, das von einer kompromittierten Domain die Schadsoftware herunterlädt. Im Skript sind mehrere Domains festgelegt, um den Download trotz Domain-Ausfälle durchführen zu können. Die Erpressersoftware wird im Ordner %TEMP% heruntergeladen und umgehend ausgeführt.

Tipps zum Schutz vor der neuen Locky-Variante Diablo6:

  • Öffnen Sie keine E-Mail-Anhänge, die von unbekannten Absendern stammen. Wenn der Nachrichteninhalt unklar ist oder dubios klingt, klicken Sie nicht auf die enthaltenen Links oder angehangenen Dateien.
  • Sichern Sie das Computersystem mit einer Anti-Malware und haben Sie sie immer angeschaltet.
  • Nehmen Sie sich die Zeit, um Back-ups zu erstellen. Nur mit Back-ups bleibt man nach einem Erpressungsprogrammangriff unversehrt.
  • Schalten Sie automatische Softwareupdates an, um immer die aktuellsten und sichersten Softwareversionen auf dem Computer installiert zu haben.

Experten zufolge traf die erste Diablo6-Welle Deutschland und die Vereinigten Staaten. Auf DieViren.de finden Sie Hilfe im Falle einer Infizierung und Vorbeugungstipps.

Diablo6-Virus entfernen und korrupte Daten entschlüsseln

Der Computer wird nur wieder sicher sein, wenn man den Diablo6-Virus fachlich entfernt. Sie haben es hier mit einer der gefährlichsten erpresserischen Programme zu tun, das lediglich an zweiter Stelle nach der berüchtigten Cerber-Erpressersoftware steht.

Diablo6 ändert stetig seine Angriffsmethoden und Struktur, weshalb die Entfernung einer professionellen Anti-Malware überlassen werden sollte. Vergessen Sie nicht, dass Sie das Sicherheitsprogramm zuerst aktualisieren müssen, damit es alle Informationen über die Erpressersoftware hat und sie vollständig beseitigen kann. Nachdem der Virus beseitigt worden ist, können Sie den verfügbaren Datenwiederherstellungsmethoden einen Versuch geben.

Wir können mit jedem Produkt, dass wir auf unserer Seite empfehlen, affiliiert sein. Weitere Auskunft in unsern Nutzungsbedingungen. Mit dem Herunterladen einer vorausgesetzten Anti-spyware Software, um Diablo6-Erpressersoftware zu entfernen, stimmen sie unserer Datenschutz und Nutzungsbedingungen.
Jetzt säubern!
Herunterladen
Entferner: Reimage garantierte
Zufriedenheit
Herunterladen
Entferner: Reimage garantierte
Zufriedenheit
mit Microsoft Windows kompatibel mit OS X kompatibel
Was ist zu tun, wenn das Programm nicht hilft?
Wenn Sie die Infizierung nicht mit Reimage beseitigen konnten, kontaktieren Sie unser Support-Team unter Frage stellen und geben Sie so viele Informationen wie möglich.
Für die Deinstallation von Diablo6-Erpressersoftware ist Reimage empfehlenswert. Der kostenlose Scanner lässt einen überprüfen, ob der Computer infiziert ist oder nicht. Falls Sie Schadsoftware entfernen müssen, müssen Sie die lizenzierte Version von Reimage erwerben.

Weitere Informationen über das Programm können Sie in der Beurteilung von Reimage finden.

Weitere Informationen über das Programm können Sie in der Beurteilung von Reimage finden.
Pressebeiträge auf Reimage
Pressebeiträge auf Reimage

Anleitung für die manuelle Entfernung des Diablo6-Virus:

Entfernen Sie Diablo6 mit Safe Mode with Networking

Reimage ist ein Programm zum Erkennen von Schadsoftware.
Für die Beseitigung von Infizierungen ist die Vollversion notwendig.
Weitere Informationen über Reimage.

Schritte für die Entfernung von Diablo6:

  • Starten Sie den Computer in den abgesicherten Modus mit Netzwerktreibern.
  • Laden Sie eine Anti-Malware herunter oder aktualisieren Sie die vorhandene Sicherheitsanwendung.
  • Starten Sie einen vollständigen Systemscan, um die schädlichen Dateien zu lokalisieren und zu beseitigen.

  • Schritt 1: Starten Sie den Computer in den Modus Safe Mode with Networking

    Windows 7 / Vista / XP
    1. Klicken Sie auf Start Shutdown Restart OK.
    2. Sobald der Computer aktiv wird, sollten Sie anfangen mehrmals F8 zu drücken bis Sie das Fenster Advanced Boot Options sehen.
    3. Wählen Sie Safe Mode with Networking von der Liste Wählen Sie 'Safe Mode with Networking'

    Windows 10 / Windows 8
    1. Drücken Sie im Windows-Anmeldebildschirm auf den Button Power. Halten Sie nun auf Ihrer Tastatur Shift gedrückt und klicken Sie auf Restart..
    2. Wählen Sie nun Troubleshoot Advanced options Startup Settings und drücken Sie zuletzt auf Restart.
    3. Wählen Sie, sobald der Computer aktiv wird, im Fenster Startup Settings Enable Safe Mode with Networking. Wählen Sie 'Enable Safe Mode with Networking'
  • Schritt 2: Entferne Diablo6

    Melden Sie sich am infizierten Computer an und starten Sie den Browser. Laden Sie Reimage oder eine andere legitime Anti-Spyware herunter. Aktualisieren Sie das Programm bevor Sie einen vollständigen Systemscan ausführen und entfernen Sie die schädliche Dateien, die zu der Ransomware gehören und stellen Sie die Entfernung von Diablo6 fertig.

Probieren Sie folgende Methode aus, falls die Ransomware Safe Mode with Networking blockiert.

Entfernen Sie Diablo6 mit System Restore

Reimage ist ein Programm zum Erkennen von Schadsoftware.
Für die Beseitigung von Infizierungen ist die Vollversion notwendig.
Weitere Informationen über Reimage.

Wenn Methode 1 nicht hilft die Erpressersoftware zu entfernen, probieren Sie diese Option aus:

  • Schritt 1: Starten Sie den Computer in den Modus Safe Mode with Command Prompt

    Windows 7 / Vista / XP
    1. Klicken Sie auf Start Shutdown Restart OK.
    2. Sobald der Computer aktiv wird, sollten Sie anfangen mehrmals F8 zu drücken bis Sie das Fenster Advanced Boot Options sehen.
    3. Wählen Sie Command Prompt von der Liste Wählen Sie 'Safe Mode with Command Prompt'

    Windows 10 / Windows 8
    1. Drücken Sie im Windows-Anmeldebildschirm auf den Button Power. Halten Sie nun auf Ihrer Tastatur Shift gedrückt und klicken Sie auf Restart..
    2. Wählen Sie nun Troubleshoot Advanced options Startup Settings und drücken Sie zuletzt auf Restart.
    3. Wählen Sie, sobald der Computer aktiv wird, im Fenster Startup Settings Enable Safe Mode with Command Prompt. Wählen Sie 'Enable Safe Mode with Command Prompt'
  • Schritt 2: Stellen Sie Ihre Systemdateien und -einstellungen wieder her.
    1. Sobald das Fenster Command Prompt auftaucht, geben Sie cd restore ein und klicken Sie auf Enter. Geben Sie 'cd restore' ohne die Anführungszeichen ein und drücken Sie auf 'Enter'
    2. Geben Sie nun rstrui.exe ein und drücken Sie erneut auf Enter.. Geben Sie 'rstrui.exe' ohne die Anführungszeichen ein und drücken Sie auf 'Enter'
    3. Wenn ein neues Fenster auftaucht, klicken Sie auf Next und wählen Sie einen Wiederherstellungspunkt, der vor der Infiltrierung von Diablo6 liegt. Klicken Sie anschließend auf Next. Wenn das Fenster 'System Restore' auftaucht, wählen Sie 'Next' Wählen Sie den Wiederherstellungspunkt und klicken Sie auf 'Next'
    4. Klicken Sie nun auf Yes, um die Systemwiederherstellung zu starten. Klicken Sie auf 'Yes' und starten Sie die Systemwiederherstellung
    Nachdem Sie das System zu einem früheren Datum wiederhergestellt haben, vergewissern Sie sich, dass die Entfernung von Diablo6 erfolgreich war, indem Sie Reimage herunterladen und damit den Computer scannen.

Bonus: Wiederherstellung der Daten

Die oben aufgeführte Anleitung soll dabei helfen Diablo6 vom Computer zu entfernen. Für die Wiederherstellung der verschlüsselten Dateien empfehlen wir eine ausführliche Anleitung von den Sicherheitsexperten von dieviren.de zu nutzen.

Es ist zurzeit immer noch nicht möglich mit Tools von Dritten Dateien zu entschlüsseln, die von Locky verschlüsselt worden sind. Die einzige Lösung ist von früher angefertigten Back-ups Gebrauch zu machen. Sie können dennoch versuchen einzelne Dateien mit folgenden Datenwiederherstellungsmethoden wiederherzustellen.

Wenn Ihre Dateien von Diablo6 verschlüsselt worden sind, haben Sie für die Wiederherstellung mehrere Möglichkeiten:

Erste Methode: Data Recovery Pro

Probieren Sie Data Recovery Pro für die Wiederherstellung aus. Das Tool wird sicherlich nicht alle Dateien retten, seien Sie also gut darauf vorbereitet.

  • Laden Sie Data Recovery Pro (https://dieviren.de/download/data-recovery-pro-setup.exe) herunter;
  • Führen Sie die Schritte der Data Recovery aus und installieren Sie das Programm auf dem Computer;
  • Starten Sie es und scannen Sie den Computer nach Dateien, die von Diablo6 verschlüsselt worden sind;
  • Stellen Sie sie wieder her.

Zweite Methode: Dateien mit Vorgängerversionen retten

Die Methode funktioniert nur, wenn man vor der Infizierung einen Systemwiederherstellungspunkt eingerichtet hat. Einzelne Dateien lassen sich dann wie folgt wiederherstellen.

  • Suchen Sie nach einer verschlüsselten Datei, die Sie wiederherstellen möchten und führen Sie einen Rechtsklick darauf aus;
  • Selektieren Sie “Properties” und gehen Sie zum Reiter “Previous versions”;
  • Kontrollieren Sie hier unter “Folder versions” alle verfügbaren Kopien. Wählen Sie die Version aus, die Sie wiederherstellen möchten und klicken Sie auf “Restore”.

Dritte Methode: ShadowExplorer

ShadowExplorer sucht Schattenkopien (VSS-Dateien) auf dem Computer und nutzt diese für die Datenwiederherstellung. Wenn dem Virus beim Löschen der Schattenkopien ein Fehler unterlaufen ist, kann man mit diesem Tool die Daten neuerstellen.

  • Laden Sie Shadow Explorer (http://shadowexplorer.com/) herunter;
  • Folgen Sie den Anweisungen des Einrichtungsassistenten von Shadow Explorer und installieren Sie die Anwendung auf dem Computer;
  • Starten Sie das Programm und wählen Sie mithilfe des Auswahlmenüs oben links in der Ecke ihre Festplatte mit den verschlüsselten Daten aus. Kontrollieren Sie die vorhandenen Ordner;
  • Führen Sie auf den wiederherzustellenden Ordner einen Rechtsklick aus und wählen Sie “Export”. Sie können ebenfalls auswählen, wo der Ordner wiederhergestellt werden soll.

Locky Decryptor

Wir raten davon ab den Locky Decryptor zu erwerben, weil es schlichtweg ein Tool von Cyberkriminelle ist. Es könnte dem Ausspionieren dienen, Banktrojaner oder auch andere Arten von Schadsoftware enthalten. Zudem ist nicht gesagt, dass das Tool wirklich die Dateien wiederherstellt. Es gibt zwar immer noch kein offizielles Entschlüsselungsprogramm von Schadsoftwareanalytikern, aber dennoch raten wir davon ab das Lösegeld zu bezahlen.

Als Letztes sollten Sie sich natürlich immer über den Schutz vor Crypto-Ransomware Gedanken machen. Um den Computer vor Diablo6 und anderer Ransomware zu schützen, sollten Sie eine bewährte Anti-Spyware, wie beispielsweise Reimage, Plumbytes Anti-MalwareWebroot SecureAnywhere AntiVirus oder Malwarebytes Anti Malware, nutzen.

Über den Autor

Gabriel E. Hall
Gabriel E. Hall

Wenn Ihnen die kostenlose Entfernungsanleitung geholfen hat und Sie mit unserem Service zufrieden sind, möchten wir Sie um eine Spende bitten, sodass wir unsere Hilfe weiter anbieten können. Jeder noch so kleine Betrag ist herzlich willkommen.

Mehr Informationen über den Autor

Quelle: http://www.2-spyware.com/remove-diablo6-ransomware-virus.html

Entfernungsanleitungen in anderen Sprachen